Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Geht das nur mir so? Was erlauben Strunz? Egal welche Farbe der Mod wählt, er solle mal Seine Erfahrung nicht auf dem Podest "Weisheit mit Löffeln gefressen" darstellen. Kenne genug Module, die nie Ihre Verluste der Herstellung eingespielt haben. Selten, aber nicht abwegig.

Wieviel Nutzer den Wagen optimal der Sonne ausetzen können oder wollen wird sich zeigen. Häuserschluchten...Tiefgarage...Bäume. Gleiches gilt ja auch bei Plugins. Faulheit führt zu schlechten Werten.

Hat Sono mal eine Bilanz pro / gegen Pv veröffentlicht? Ich kenne nur die 30 km Theorie.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: ...Kenne genug Module, die nie Ihre Verluste der Herstellung eingespielt haben. Selten, aber nicht abwegig.
....
Dieser Thread ist zwar verdammt lang, aber lies am besten nochmal so um die Seiten 53,54 nach, da wurde hier wohl letztmals versucht zu behaupten dass sich PV-Module energetisch nicht armortisieren würden.
Du formulierst es aber schon gut mit "Selten aber nicht abwegig". :)
Ähm, woher kennst du denn diese Module und ihre Erträge ?

Jaja, das Ganze geht halt schon sehr lange hier und so ziemlich immer im Kreis, auch dank der Geschwindigkeit bei Sonomotors.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Ion-Fahrer seit 2016 hat geschrieben: PV auf dem Hausdach und normales eAuto sind ökonomisch und ökologisch sinnvoller als das was Sono plant.... ;)
Super Idee, dann muss ich Hauseigentümergemeinschaft nur noch überreden mir die Genehmigung für die Solarzellen und ein 3. UG mit Tiefgaragenstellplatz zu geben!

Kannst Du mir auch einen Tipp geben, wer mir das zu einem ökonomischen Preis umsetzen kann? Danke!
Brammo Empulse seit 2014.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

knutik
read
bm3 hat geschrieben:
Blue shadow hat geschrieben: ...Kenne genug Module, die nie Ihre Verluste der Herstellung eingespielt haben. Selten, aber nicht abwegig.
....
Dieser Thread ist zwar verdammt lang, aber lies am besten nochmal so um die Seiten 53,54 nach, da wurde hier wohl letztmals versucht zu behaupten dass sich PV-Module energetisch nicht armortisieren würden.
Du formulierst es aber schon gut mit "Selten aber nicht abwegig". :)
Ähm, woher kennst du denn diese Module und ihre Erträge ?

Jaja, das Ganze geht halt schon sehr lange hier und so ziemlich immer im Kreis, auch dank der Geschwindigkeit bei Sonomotors.
Wenn man mal ein bisschen drüber nachdenkt, merkt man dass das verkehrte Welt ist: Sono Motors stellt irgendeine Fantasie Behauptung auf, beispielsweise "die PV-Anlage bringt bis zu 30 km mehr am Tag". Diese Aussage wurde in den vergangenen knapp fünf Jahren überhaupt nicht irgendwie unter Beweis gestellt, es ist weiterhin nichts anderes als eine Spekulation.

Die Kritiker sollen aber ihre Kritik und ihre Bedenken minitiös begründen, z.b. jetzt die Frage von bm3 , woher blue shadow Module mit schlechter Effizienz überhaupt kennen könnte ?

Sorry, das ist ja alles verkehrte Welt. Aus meiner Sicht stellt Sono Motors vollkommen irrealistische, also nicht utopische sondern unrealistische Prognosen auf über die Leistung der Module, über den Verkaufspreis des Autos, über die Integration eines 11kW (14 kva!) Sinuswandlers und so weiter und so weiter. Wer sich mit der Materie etwas befasst, weiß dass das alles zu diesem Preis vollkommen ausgeschlossen ist, und/oder technisch nicht umsetzbar ist, sondern bestenfalls naiv fantasiert ist.

Wie wäre es also mal zur Abwechslung, wenn Sono Motors anfangen würde seine blumigen Versprechungen anzufangen unter Beweis zu stellen? Das Problem ist nämlich nicht, dass Sono Motors etwas langsam wäre beim Entwickeln des Sion, sondern das Problem ist dass überhaupt gar keine Entwicklung erkennbar ist.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
as0770 hat geschrieben:
Ion-Fahrer seit 2016 hat geschrieben: PV auf dem Hausdach und normales eAuto sind ökonomisch und ökologisch sinnvoller als das was Sono plant.... ;)
Super Idee, dann muss ich Hauseigentümergemeinschaft nur noch überreden mir die Genehmigung für die Solarzellen und ein 3. UG mit Tiefgaragenstellplatz zu geben!

Kannst Du mir auch einen Tipp geben, wer mir das zu einem ökonomischen Preis umsetzen kann? Danke!
Ich schätze mal die Genehmigung von der Hauseigentümergemeinschaft und eine Lösung für eine Lademöglichkeit wirst du deutlich schneller bekommen als einen Sion :D
(Tipp: übrigens auch mit Sion wirst du eine Lademöglichkeit brauchen und wenn du die hast dann ist Grünstrom und normales eAuto die bessere Alternative :thumb: ).

Es geht hier allgemein um die Frage wie sinnvoll ist PV am Auto.
Und da gibt es eben erhebliche Nachteile, z.B.
- nicht optimale Ausrichtung
- Verschattung
- deutlich geringere Lebensdauer
- höhere Kosten
Alles zusammen genommen, erreicht eine solche PV am Auto geschätzt ca. 20% des Ertrags einer Hausdach-PV.
Und das bei höherem Ressourcen- und Finanzbedarf einer Auto-PV.
Peugeot Ion Active seit 2016
Opel corsa-e edition seit 9/2020
Aufgeladen wird an PV 9,86 kwp
Microlino reserviert seit 4/2016

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
OK, dann sage ich es deutlicher damit Du es verstehst: Es gibt keine Lösung für einen privaten Ladeplatz im Mehrfamilienhaus ohne Tiefgarage und ohne Stellplatz...

Wir sprechen gerade über deine Behauptung, der Sion wäre unökonomisch. Für mich und viele andere Städter wäre er unglaublich ökonomisch. Du solltest das zur Kenntnis nehmen und nicht wieder vom Thema ablenken. Nein, ich bräuchte keinen Ladeplatz für den Sion, die Solarzellen reichen dicke für meinen Alltagsgebrauch. Laden müsste ich nur auf langen strecken. Und wenn ich doch mal zu Hause laden müsste gäbe es öffentliche Ladesäulen.

Ja, die Solarzellen im Sion sind Ressourcen die andere Autos nicht benötigen. Dafür ist eben der Akku kleiner und es fehlt die Wärmepumpe was andere wiederum für unverzichtbar halten. So hat eben jeder andere Prioritäten, was mich aber nicht dazu veranlasst in anderen Foren gebetsmühlenartig zu sagen, dass ein Auto ohne Solarzellen oder mit riesigem Akku Schwachsinnn ist. Es gibt einen Markt für den Sion, ich würde mir keinen Verbrenner mehr kaufen, und auch kein Auto, das ich nur an öffentlichen Ladesäulen laden könnte.

Bei Solaranlagen geht man im Jahresmittel von 70% Wirkungsgrad aus. Deine Punkte sind, bis auf die Verschattung, sicher in den Berechnungen von Sono integriert. Sono spricht von "bis zu 30Km" Reichweite, im Jahresmittel 15Km. Man geht also schon von einem Faktor von 50% aus. Wenn am Ende durch Verschattung in Häuserschluchten 10Km übrig bleiben reicht das für viele, die nicht mit dem Auto pendeln immer noch für die meiste Zeit im Jahr aus, wenn die 5Km am Tag fehlen muss man halt alle 40 Tage einmal extra laden.

Zur Solar-Reichweite hat Sono detaillierte Angaben gemacht: https://sonomotors.com/de/technology/

Klar kann man immer sagen das wären nur unbewiesene Behauptungen. Ist ja heutzutage in Mode gekommen alles was einem nicht in den Kram passt als Lüge oder Verschwörung zu bezeichnen.
Brammo Empulse seit 2014.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Noch ein kleiner Nachtrag: Zufällig habe ich in diesem Jahr beruflich eine kleine Solaranlage geplant. Die läuft bisher unterbrechungsfrei mit 30% der Nennleistung obwohl sie im Schatten eines Baumes steht. Übrigens auch mit Kunststoffaussenhaut

Bild
Brammo Empulse seit 2014.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

knutik
read
Nein, das hat mit Verschwörungstheorien absolut nichts zu tun. Das hat etwas mit Physik zu tun . Der Ertrag der (bislang fiktiven) Solaranlage hätte sich in den letzten knapp fünf Jahren schon längst von sono Motors real ermitteln lassen können. Das wurde aber nicht gemacht, man hat sich, soweit erkennbar, aufs Marketing und auf das Entwickeln von Apps konzentriert.

Und genauso wenig hat Sono Motors jemals ermittelt, welchen CO2 Rucksack die PV Anlage in ihrer Gesamtheit, also vom Anfang der Entwicklung bis zum Ende der Lebenserwartung, also inklusive allfälliger Reparaturen während der Nutzungsdauer, erzeugen würde.

Es hilft auch wirklich nichts, kritische Forumsteilnehmer zum Nachdenken aufzufordern, solange nicht Sono Motors Butter bei die Fische tut und diskutierbare, real ermittelte Berechnungen vorlegt. Es ist sehr betrüblich, dass bm3 mit dieser "Mal-Nachdenken" Aufforderung angefangen hat, das ist ein unschöner, unsympathischer neuer Stil. Jetzt kommt auch noch dazu, dass man als Kritiker mit Verschwörungstheoretikern in einen Topf geworfen wird. Etwas mehr Logik und Sachlichkeit fände ich angemessen, es geht immerhin um viele Millionen die kleine Leute in gutem Glauben überwiesen haben. Diese unsachliche, agressive Emotionalisierung, die von bm3 initiiert wurde finde ich sehr bedauerlich.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

TorstenW
  • Beiträge: 2340
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 657 Mal
read
Moin,
as0770 hat geschrieben:Zur Solar-Reichweite hat Sono detaillierte Angaben gemacht: https://sonomotors.com/de/technology/

Najaaaaa, diese "detaillierten Angaben" beruhen lediglich auf einem "intelligenten Prognosemodell" (das sicher auch von Sono erfunden wurde).
as0770 hat geschrieben:Klar kann man immer sagen das wären nur unbewiesene Behauptungen.
Stimmt, kann man. In diesem Fall ist es sogar so. ;)
Oder gibt es aktuell auch nur einen klitzekleinen Beweis für die doch äußerst optimistischen "Prognosen" von Sono?
Zumal laut dem schicken Diagramm die Solarzellen von Sono (angeblich) bis 40% effizienter sind als alles, was es bisher gibt. Und das behaupten sie, obwohl es das Polymer, das die Zellen abdeckt/einbettet, noch nicht mal gibt.....
as0770 hat geschrieben: Ist ja heutzutage in Mode gekommen alles was einem nicht in den Kram passt als Lüge oder Verschwörung zu bezeichnen.
Es ist heutzutage genauso in Mode gekommen, jegliches kritische Hinterfragen als Verschwörung und sogar "Hass" zu bezeichnen.

Grüße
Torsten


Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

knutik
read
Screenshot_20200830-114430.png
Das Prognosemodell von Sono Motors ist eben eine Prognose. Allerdings vermischt mit faktischen Behauptungen, und das finde ich sehr unseriös. Woher weiß Sono Motors, dass das Polymer nicht splittert, wenn es doch noch gar nicht vorhanden ist? Wie können sie das Gewicht des Polymers kennen, ohne das Polymer selber zu kennen ?

Und ausgehend von Vermutungen, die aber als Fakten dargestellt werden, berechnet sich der ganze Rest? Und deswegen erübrigt sich auch ein realer Nachweis mit realen Tests und Experimenten? Aus welchem Grund hat man es bis jetzt noch nicht im realen Experiment nachgewiesen? War keine Zeit da, haben fünf Jahre nicht gereicht? War kein Geld da, haben geschätzt 40 Millionen Euro seit 2016 nicht gereicht ? Waren keine Fachleute da, die sowas könnten, ist unter den 100 Angestellten nicht eine einzige MitarbeiterIn der/die sowas hinbekommen könnte?

Und vor allem: welcher Großinvestor glaubt denn an Vermutungen und ("exakten") Berechnungen, die aber auf Vermutungen basieren? Wenn man einen Großinvestor tatsächlich sucht, muss man ihm doch Fakten anbieten und nicht Fantasy Berechnungen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag