Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen)

LeakMunde
  • Beiträge: 410
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 130 Mal
read
knutik hat geschrieben: Der Solarertrag eines auf höchste Effizienz getrimmten Solar- Rennautos kann doch nicht als Referenz verwendet werden für den fiktiven Solarertrag eines billig Fahrzeugs, der nicht als Solarrenner konzipiert ist sondern als sogenanntes Familienauto?
Doch, denn es geht hier um die technische Machbarkeit. Bei den Rennfahrzeugen geht es auch nicht um 30km am Tag. Damit könnte man keinen Blumentopf gewinnen. Stattdessen geht's da um mehrere Hundert Kilometer täglich.
Mit den entsprechenden Abschlägen in der Effizienz sind die Angaben für den Sion also technisch plausibel. Die Kostenrechnung ist ein ganz anderes Thema. Die dürfte auch ganz ohne Solarzellen nicht aufgehen.
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)
Anzeige

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen)

knutik
read
Thema Ertragsberechnung: naja, wenn man als Auto Autohersteller die Daten der Mitbewerber verwenden muß? Irgendwas müssten sie doch irgendwann selber machen können? Irgendwas müssen die doch endlich mal gebacken kriegen, wenigstens eine Ertragsmessung und nicht nur eine Ertragsberechnung/Vermutung? Das kann doch nicht so unfasslich schwer sein, oder ist das doch Raketentechnologie? Immerhin geht es um die Quintessenz der ganzen Idee....

Thema Kalkulation abenteuerlich bis utopisch: ja unbedingt, das Auto müsste auch ohne Solarzellen das Doppelte kosten wenn nicht noch mehr, um kostendeckend produziert werden zu können. Wird aber sowieso nie passieren, deswegen ist der Preis ohne jede Bedeutung.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen)

General_Ioniq
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Di 5. Feb 2019, 21:35
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
@LeakMunde

Klar kann man sagen, ok, ich baue mir ein Setting wo ich alles, was ich nur theoretisch annehmen kann, weil ich keine praktische Versuche mache (bzw. nicht veröffentliche), auf die optimalen Einstellungen setze.

Ich sage nur, dass ich mit meiner 6,3kWp Anlage über 13h an einem durchgehend sonnigen Apriltag, ohne Wolken, ohne Verschattung, in flacher Ost/West Aufständerung, in Aachen, ca 30kWh produzieren konnte. Mit einer 1,2kWp Anlage mit den gleichen Bedingungen hätte ich ja nur 7,56 kWh produziert. Also bei einem Verbrauch von 15kWh/100 km wären das ja ca 50km.

Im Moment gibt Sono Motors auf Ihrer Homepage ca 15km am Tag im Jahresschnitt an. Wenn man jetzt sagt, dass es 12h im Jahr gemittelt hell ist (sollte so sein), hat man also 365*12h Tageshelle 4380h. Mit dem heruntergerechneten Ertrag meiner PV-Anlage wären das ca 2547 kWh im Jahr. Also 6,9kWh am Tag.

Heißt für uns in Aachen also im Optimum 45km sein. -> mit den Bedingungen die ich oben beschrieben habe.

Schauen wir uns nun mal den Jahresertrag meiner PV-Anlage im Jahr 2019 an. Und da wird es interessant: Ich hatte einen Ertrag von 5658kWh. Mit einer 1,2 kWp Anlage wären das 1077kWh gewesen. Also pro Tag im Mittel nur 2,95kWh. Das heißt also, dass der Sion im optimalen Fall (Aufständerung wie bei mir, keine Verschattung durch Objekte, alle PV-Module immer Sonne, wenn auch nicht immer im optimalen Winkel) ca 17km produziert hat.
Aber es kommt ja etwas Natürliches noch dazu: Der Sonnenlauf. Und so müssen über den Tag immer ein Teil der Module im Schatten liegen. Und lass es nur 20% der Module sein. Dann hat man 12km produziert. Ohne jetzt künstlichen Schatten zu betrachten, der ja noch oben drauf kommt. (Tiefgarage, unter Bäumen, neben hohen Autos, in der Stadt am Straßenrand in einer Häuserschlucht, etc.) Ich habe mal in einer Straße gewohnt, die mit ca. 5 geschössigen Gebäuden beiderseits bebaut war und ziemlich genau nach Süden führte. Die Autos am Straßenrand hatten im Winter max. ne Stunde oder 2 am Tag Sonne. Auch im Sommer habe ich mich darüber gefreut, dass, wenn ich mal erst mittags los musste, das Auto noch nicht von der Sonne so heiß war, weil es eben noch nicht beschienen wurde.
An anderen Orten auf der Welt wird die Rechnung anders aussehen. - Sicher.

Und bitte versteht mich nicht falsch. Ich bin kein Hater. Ich möchte nur Sachen verstehen. Wenn hier Fehler in meinen Rechnungen sind, dann korrigiert mich bitte.

Aber es wird doch sehr deutlich, dass der Beitrag für die Befüllung des Akkus eher dann doch marginal ist. Im optimalen Fall bekomme ich 2,95kWh. Also, wenn der Strom teuer ist, 1€ am Tag gespart.

Sicher, meine Anlage ist auch nicht optimal ausgerichtet. Aber wo kann der Sion besser sein?

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen)

LeakMunde
  • Beiträge: 410
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 130 Mal
read
Da passen deine Zahlen doch sogar auch ganz gut auf die Angaben vom Sion.
Das eine Solaranlage im Schatten kaum Strom produziert sollte nun nichts neues sein :D
Im Vergleich zu anderen Solaranlagen hätte der Sion hoffentlich eine bessere Verschaltung, damit er mit Teilverschattungen besser klar kommt.
Dass sich die PV auf dem Auto finanziell rechnen soll, habe ich von Sono noch nicht gelesen.
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen)

USER_AVATAR
read
General_Ioniq hat geschrieben: Also, wenn der Strom teuer ist, 1€ am Tag gespart.
Gegen eine gesparte Summe von 356 Euro /Jahr hätte ich nun erstmal nichts einzuwenden.

Berechnet mal bitte die Summen für Gegenden in Spanien oder Südfrankreich, wie schaut es theoretisch da beim Sion aus?

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen)

knutik
read
Ja,@KleinerEisbaer , die fiktiven Erträge in den südlichen Ländern sind durchaus interessant. Mich wundert ja sowieso, dass in Süddeutschland derartig viele Solar Anlagen aufgebaut sind und in Südfrankreich im Verhältnis dazu fast gar keine. Auch in Katalonien habe ich noch überhaupt nichts gesehen an PV.

In diesen Ländern wäre es umso sinnvoller, ein Solarcarport aufzustellen und das Auto im Schatten abzustellen . Man bekommt in Spanien gebrauchte Leafs für um die 5000 €, aber die haben allesamt völlig kaputte Akkus, also vielleicht noch 50% Gesundheit. Die Hitze ist Gift für die Akkus. Das spricht also dagegen, in den südlichen Ländern ein E-Auto in der Sonne abzustellen, und alles spricht dafür es unterm Solar Carport zu platzieren.
Nichtsdestotrotz bin auch ich gespannt, ob jemand ausrechnen kann welcher fiktive Ertrag in diesen sonnigen Ländern vorstellbar ist ?

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen)

General_Ioniq
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Di 5. Feb 2019, 21:35
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
@LeakMunde
Es wird aber nicht so sein. Das ist ja mein Kritikpunkt. Die ca 3kWh wird es nicht annährend geben wegen der küntlichen Verschattung. Lass es mal 1kWh sein, wenn überhaupt. Wenn man mal 2 Stunden im Schatten geparkt hat, müssen die nächsten 2 Stunden den doppelten Ertrag liefern um überhaupt an die fiktiven 3kWh im Schnitt zu kommen. Das wird so nicht klappen können. Das ist an der Realität vorbei.

Für mich als Käufer macht es schon Sinn zu wissen, ob sich eine teure Solaranlage auf dem Auto rechnet.

Naja, vielleicht gibt es das Auto ja irgendwann mal zu kaufen. Dann sieht man es ja. Aber daran glaube ich nicht mehr.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen)

ArmesSchwein
read
Also seit Wochen / Monaten benutzen wir noch selten das Auto und es scheint die Sonne wie blöd - das hätte vermutlich ausgereicht, den Sion immer nur per Solar aufladen zu lassen. Hoffentlich kommt das Auto auch wirklich nächstes Jahr.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen)

USER_AVATAR
read
knutik hat geschrieben: Ja,@KleinerEisbaer , die fiktiven Erträge in den südlichen Ländern sind durchaus interessant. Mich wundert ja sowieso, dass in Süddeutschland derartig viele Solar Anlagen aufgebaut sind und in Südfrankreich im Verhältnis dazu fast gar keine. Auch in Katalonien habe ich noch überhaupt nichts gesehen an PV.

In diesen Ländern wäre es umso sinnvoller, ein Solarcarport aufzustellen und das Auto im Schatten abzustellen . Man bekommt in Spanien gebrauchte Leafs für um die 5000 €, aber die haben allesamt völlig kaputte Akkus, also vielleicht noch 50% Gesundheit. Die Hitze ist Gift für die Akkus. Das spricht also dagegen, in den südlichen Ländern ein E-Auto in der Sonne abzustellen, und alles spricht dafür es unterm Solar Carport zu platzieren.
Nichtsdestotrotz bin auch ich gespannt, ob jemand ausrechnen kann welcher fiktive Ertrag in diesen sonnigen Ländern vorstellbar ist ?
Na, hier sind vielleicht noch Informationsdefizite vorhanden. :shock:
In Großteilen von Spanien jedenfalls wurden private PV-Anlagen für lange Zeit eher bestraft als zumindest geduldet bis die EU da doch endlich einige Mindestanforderungen dazu an ihre Mitgliedsstaaten veröffentlichte und die Franzosen haben schon sehr lange ein Problem damit weg von ihrer Pro-AKW-Politik zu kommen. Die stellt da leider immer noch den Kern ihrer Energiewirtschaft dar. In beiden Fällen zogen und ziehen dort die großen Energieversorger die Fäden in der Politik noch mehr als hier in D. . Und nicht zuletzt, das habe ich hier schon öfter geschrieben , was spricht gegen PV-Zellen auf einem Auto und auf dem Dach / dem Carport zuhause ? Bei den Kosten dafür momentan doch rein garnichts, Manche leisten sich auch ein Schiebedach oder schöne Alufelgen..., die tragen allerdings recht wenig zur CO2-Emissions-Einsparung bei. Man kann im Sinne einer guten Energiewende nicht genug von PV-Zellen überall haben, auch wenn einmal Teile davon gerade nicht produktiv sind oder sogar abgeregelt werden müssen. Wenn man sein Auto gerne zuhause in den Schatten abstellt dann gerne unter den Solarcarport, der produziert ja dann, aber es fehlt immer noch der Zugewinn während man damit unterwegs ist.Übrigens, sogar unter Beschattung, also unter diffusem Licht, gehts noch weiter mit der Solarstromproduktion. Schau dir mal dazu ein paar PV-Anlagen an Regentagen an.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen)

USER_AVATAR
read
ArmesSchwein hat geschrieben: Also seit Wochen / Monaten benutzen wir noch selten das Auto und es scheint die Sonne wie blöd - das hätte vermutlich ausgereicht, den Sion immer nur per Solar aufladen zu lassen. Hoffentlich kommt das Auto auch wirklich nächstes Jahr.
Das kannst du einfacher und billiger mit einer PV am Dach, und das mit jedem eAuto :thumb: :D
Und das Auto steht derweil gemütlich im Schatten und heizt nicht auf...
Peugeot Ion Active seit 2016
Opel corsa-e edition seit 9/2020
Aufgeladen wird an PV 9,86 kwp
Microlino reserviert seit 4/2016
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag