Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
as0770 hat geschrieben:
joggah hat geschrieben: Ich war auch anwesend, hatte aber das Gefühl, dass der Großteil der "Gäste" Mitarbeiter und Angehörige waren. Bei 300 Mitarbeitern kommt halt auch einiges zusammen.
Wie war dein Eindruck von dem Fahrzeug? Ist die Oberfläche so wellig, wie es im Video teilweise aussieht?
Ab 2:14:10 bis 2:17:00 kommt die Oberfläche als Thema
https://www.cleanelectric.de/aral-pulse/
Anzeige

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Duke711 hat geschrieben: Den Wirkungsgrad der Zelle würde ich eher bei 170 W / m² sehen, denn auch bei Sion sind Monocrystalline verbaut und selbst das Modul des Ioniq 5 erreicht ebenfalls nur 169 W / m². Bleibt fraglich ob die Anhabe von Sonomotors mit 200 W / m² für Monocrystalline überhaupt so stimmt, ich bezweifel das. Vielleicht baue ich in der Excel noch die Kurve des DC DC Step Up Converter, sowie den Tagesverlauf als Parameter der Parkzeit ein.
Der Wirkungsgrad wird nicht in W / m² angegeben.

Der Wirkungsgrad bedeutet in diesem Fall, dass 16,9% der Sonnenenergie in elektrische Energie umgewandelt wird. Bei 1000 W / m² Sonneneinstrahlung ergibt das 169 W / m², bei einer Sonneneinstrahlung von 1200 W / m² für München ergibt das eine PV-Leistung von 202 W / m². Die Zahlen würden also zusammenpassen.

Step-Up-Konverter mit bis zu 95% Wirkungsgrad: https://highvoltageshop.com/epages/b730 ... TEPUP_600W

Und das Ding lässt sich sicherlich noch optimieren...
2014-2021 Brammo Empulse, seit 2021 Brammo Empulse R

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
  • trilobyte
  • Beiträge: 546
  • Registriert: Mo 2. Mai 2016, 17:51
  • Wohnort: CH-Lenggenwil
  • Hat sich bedankt: 67 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
der wirkungsgrad von einem boost converter wird schlechter je grösser das übersetzungsverhältniss ist. das lässt sich zu einem gewissen grad mit materialeinsatz kompensieren. also grössere drosseln und halbleitern mit weniger verlusten. sono hat da ja schon länger eine eigene elektronik entwickelt. das ist sicher kein hexenwerk aber sowas gibt es als produkt noch nicht auf dem markt.jenseits von 90% sollten sicher machbar sein für die hochsetuzung auf 400V DC.
ev wäre das ganze was für einen neuen kleinen geschäftszweig. z.b bei elektrischen wohnmobilen wird das hochinteressant. bis jetzt ist es schwierig ein hochvoltakku mit solarmodulen nachzuladen. da muss man teilweise über einen akku gehen und dann wieder einen wechselrichter betrieben der dann das ladegerät...
wenn man langsam genug unterwegs ist kann ein solar betriebenes wohnmobil spannend werden. weil wenn die spritkosten wegfallen wird das langzeitreisen deutlich günstiger.
I3 Fluid Black 94Ah 20" + Sion Reserviert + E-Golf300 als Überbrückung zum Sion

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
  • fiedje
  • Beiträge: 585
  • Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
  • Wohnort: Bergisches Land
  • Hat sich bedankt: 763 Mal
  • Danke erhalten: 153 Mal
read
as0770 hat geschrieben: Der Wirkungsgrad wird nicht in W / m² angegeben.

Der Wirkungsgrad bedeutet in diesem Fall, dass 16,9% der Sonnenenergie in elektrische Energie umgewandelt wird. Bei 1000 W / m² Sonneneinstrahlung ergibt das 169 W / m², bei einer Sonneneinstrahlung von 1200 W / m² für München ergibt das eine PV-Leistung von 202 W / m². Die Zahlen würden also zusammenpassen.

Step-Up-Konverter mit bis zu 95% Wirkungsgrad: https://highvoltageshop.com/epages/b730 ... TEPUP_600W

Und das Ding lässt sich sicherlich noch optimieren...
ja bestimmt, man muss nur drauf achten, dass während der ganzen Ladezeit kein Schatten auf das Auto fällt und es mittels Anheben an den Ecken immer optimal zu Sonne ausgerichtet ist..
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh, Megane E-Tech bestellt

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
as0770 hat geschrieben: Bei 1000 W / m² Sonneneinstrahlung ergibt das 169 W / m², bei einer Sonneneinstrahlung von 1200 W / m² für München ergibt das eine PV-Leistung von 202 W / m². Die Zahlen würden also zusammenpassen...
Das ist natürlich Humbug, da die Nennleistung ja nicht vom Standort abhängig ist.

Ich habe an verschiedener Stelle PV-Module mit einer Nennleistung von 200 W / m² und mehr gefunden. Ob das von Sono erreicht werden wird man sehen. Möglich ist es jedenfalls, wobei natürlich das Polymer eine Rolle spielt...

https://echtsolar.de/kwp-pro-m2/
2014-2021 Brammo Empulse, seit 2021 Brammo Empulse R

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Duke711
  • Beiträge: 412
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 72 Mal
read
as0770 hat geschrieben:
Step-Up-Konverter mit bis zu 95% Wirkungsgrad: https://highvoltageshop.com/epages/b730 ... TEPUP_600W

Und das Ding lässt sich sicherlich noch optimieren...
Da fehlt leider das Datenblatt und der Converter erreicht nur 80 V. Mein Beispiel bezog sich auf einen von Texas Instrument.


Ich habe noch ein bessers Beispiel gefunden:

https://www.ti.com/lit/ug/tidud04a/tidu ... TIDA-00951


94% scheint wohl das Maximum zu sein:
Unbenannt2.jpg


Also ich finde keine Datenblätter von Modulen mit angeblich 200 W / m²

Auch hier z.B. nicht:

https://www.victronenergy.de/upload/doc ... els-DE.pdf

Das Modul mit 305 W und 72 Zellen zu je 156x156 mm kommt auf ~ 174 W / m². Die 170 W / m² scheinen bei verschalteten Modulen das Maximum zu sein. Mag sein das eine Zelle theoretisch die 200 W / m² bzw. 20% erreichen kann. Aber nicht verschaltet mit Leitungs, Schalt-Verlusten etc. und eingebettet in Glas oder Kunststoff (Polymer / Lack). Hat ja keinen Transmissionsgrad von 100%.

Ich gehe von 170 W / m², dies erreicht aus der Ioniq 5, warum sollte Sono Motors da besser abschneiden.
Zuletzt geändert von Duke711 am Di 2. Aug 2022, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
as0770 hat geschrieben: Das Forum ist einiges Wert: Hättest Du diesen Thread mitverfolgt hättest Du festgestellt, dass man sich das Hochkonvertieren sparen kann, wenn man die PV-Zellen in Reihe schaltet. Wie es letzten Endes umgesetzt wird, wird man sehen.
An dieser Stelle habe ich mir so gedacht, was wohl passiert, wenn dann eine dieser in Reihe verschalteten Zellen gerade (teil-)verschattet ist.
:lol: . :lol: . :lol:
Was ja beim Sion eher die Regel als die Ausnahme darstellt.
Genau deshalb wird man wohl auch mit kurzen Stringlängen und dadurch mit geringen Spannungen arbeiten. Ob man diese dann direkt hochkonvertiert oder bspw. einen Zwischen-Puffer-Speicher (bspw. die 12V-Bordbatterie) nutzt ... wird man sehen.

Aber um das Konvertieren auf eine höhere DC-Spannung wird man zwangsläufig nicht herumkommen, wenn man die Traktionsbatterie laden will ...
Das sollte man selbst durch eine rosa Sion-Brille als Fakt akzeptieren.
Über die dadurch notwendigen Verluste kann man trefflich streiten - so lange es keinerlei aussagekräftige Zahlen gibt.
"Bis zu" 95% Wirkungsgrad sagt übrigens, dass es nur einen speziellen Betriebspunkt gibt, wo man diesen Wert (i.d.R. im Labor) erreicht. Außerhalb dieses Bestpunktes ist der Wirkungsgrad (meist deutlich) geringer.
Ist halt wie bei den PV-Modulen auch. Wo man den Nennwert in kWp auch nur selten /kurzzeitig erreicht oder gar übertrifft.
as0770 hat geschrieben: Ich habe an verschiedener Stelle PV-Module mit einer Nennleistung von 200 W / m² und mehr gefunden. Ob das von Sono erreicht werden wird man sehen. Möglich ist es jedenfalls, wobei natürlich das Polymer eine Rolle spielt...
Wow - das ist beim Sion dann besser als das PV-optimierte, antireflexbeschichtete Solarglas bei den üblichen PV-Modulen? ;)
.
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Di 2. Aug 2022, 12:35, insgesamt 2-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
flechtlicht hat geschrieben: ... würde ich davon ausgehen, dass die nächste Generation des Sion doppelt so viele Kilometer über die Sonne einsammeln kann. ...
ymmd !!! :lol: . :lol: . :lol:
Und die dritte Generation des Sion bringt dann mindestens 150% ... von was eigentlich? ;)
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Leto89
  • Beiträge: 325
  • Registriert: Fr 25. Feb 2022, 08:51
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
0 * 2 = 0; 0 *1,5 = 0 Das ist doch realistisch und leicht zu schaffen.
eSoul SK3

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Duke711
  • Beiträge: 412
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 72 Mal
read
Die Schaltung der Module ist eigentlich klar:

Dach - ein Panel (Reihe)
je Seite - ein Panel (Reihe)
Haube- ein Panel (Reihe)
Heck - ein Panel (Reihe)

In Summe fünf Panele als Parallelschaltung. Alles andere macht eigentlich keinen Sinn. Denn zu einem würden bei einer Reihenschaltung von Panel zu Panel Leistungsverluste durch die langen Leitungsstränge entstehen die sich in Summe auffaddieren. Zum anderen wären die Module nicht nahe zu gleichmäßig bestrahlt.

Ergibt bei 144 Module (Dach) eine Spannung von ~ 60 Volt. Bezüglich Heck mit 40 Module ~ 20 Volt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag