Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Duke711
  • Beiträge: 393
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Ja, vor allem wenn das Fahrzeug durch eine Sonnenintensität von 950 W/m² ebenfalls aufgewärmt wird. Wärmeübergangskoeffizient der stehenden Karosse liegt nur bei ~ 5 W/ m² * K.
Anzeige

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

knutik2
read
Twiker76 hat geschrieben: Das ist doch Ladeverlust beim Laden mit AC?
4,6 kW einphasig schieflast?
Beim solarmodul laden über moderne laderegler meist dcdc ist es deutlich besser.
Ich habe mal mit den junsi x12 gemessen da sind es rund 95 % und die junsi haben keine suche des mpp Punktes der den Wirkungsgrad nochmals verbessert.
Ich gehe hier also von deutlich mehr als 91% aus.
Na ja, Schieflast hat natürlich keinen Effekt in Bezug auf Ladeverluste. Schieflast tangiert nur die Stromquelle und das Netz, aber nicht den Verbraucher, der die Schieflast verursacht, außer man hätte einen Einbruch der Versorgungsspannung auf der belasteten Phase. Das passiert nicht bei 4,6 kW Last, selbst wenn es 100% Schieflast wäre.

Wie viel Nettoertrag bleibt übrig bei der Solaranlage des sono Motors Sion, das ist doch die die ganze Frage. Wenn es so sein sollte, dass in der dunklen Jahreszeit sogar ein negatives Ergebnis erreicht wird? Eben weil die Bordelektronik nie einschlafen kann und mehr zieht, als die Solaranlage liefert? Es wäre doch so einfach, da stehen doch zwei fertige Prototypen, man kann doch leicht ablesen und sogar messen was da nun geschieht, bei viel Sonne oder bei wenig Sonne oder bei Teilverschattung und so weiter. Schade, die Solaranlage ist doch eigentlich das Entscheidende Alleinstellungsmerkmal, und sono-motors hüllt sich in Schweigen... Bis jetzt kennen wir nur sekundenweise Spitzenwerte, tlw. unter bizarren Bedingungen wie "aufgeklappte Motorhaube". Begriffe wie Nettoertrag, Reichweiten Steigerung, SOC Steigerung vermisse ich.
In der Q&A Sendung vorgestern wurde dazu auch nichts konktretes ausgeführt, aufgefallen ist lediglich dass Laurin Hahn, als Hersteller von Elektroautos, beim Verbrauch des Autos mehrfach von soundsoviel "Kilowatt" auf 100 KM sprach... also wenn noch nicht einmal der Unterschied zwischen Leistung und Energiemenge beim Hersteller bekannt ist? Dann ist auch kein Wunder, dass ein sekundenweise Spitzenwert von 540 Watt als großer Erfolg gefeiert wird. Ich denke, da gibt es noch einiges an Nachholbedarf zum Thema Elektrizität.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
IMG_20210702_202310.jpg
Gleiche Fakten allgemein die immer wieder genannt werden:
Es heißt übrigens die Mia, "gendern like" versteht sich?
Ein Teil des Akkus luftgekühlt so wie Teil des antriebsstrangs.
Ich bezweifele das dies als Beweis eines "Nissan Duke Fahres"? ausreichend ist.
Mehr gibt's nicht ist mir aber auch egal...
Ich warte jetzt mal ab bis es beim Sion ähnliche Fahrberichte alias Suda gibt, man wird also sehen...
Schönes Wochenende
Dateianhänge
IMG_20210702_202328.jpg
Twike 676 seit 2001, EVT4000e seit 2005, Mia electric 12kWh seit 2013, Twizy life 2018 bis Mai 2019, Tesla Model S 85 zusammen mit Familie seit 2018, Mia electric 8kWh seit 2019

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Was man da beim Mia-Akku sieht sind höchstwahrscheinlich die Balancer, die sind ja nur zeitweise und meistens auch selten aktiv.
Sonomotors muss nicht aktiv kühlen wegen des solaren Ladens, was sie brauchen ist eine zentrale Steuerung / BMS für den Akku, DC/DC-Wandler und in ihren MPPT-Tracker-Einheiten das was jeder gute Solar-Laderegler kann. Die komplette Steuerung / Überwachung für den PV-Ladevorgang kann man mit wenigen Watt an Verbrauch realisieren. Eventuell, je nach HV-Schaltungskonzept, noch ein angezogenes Ladeschütz mit 2-3 Watt Leistungsaufnahme. DC/DC-Wandler sind heute sehr effizient und ihr Verbrauch ist abhängig von der durchgesetzten Leistung.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Duke711
  • Beiträge: 393
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Eben das Bild sieht eher nicht nach dem Akku aus, so klein wie der Kasten da ist und vor allem mit den possierlichen Stromkabeln. Und was heißt teilweise? Entweder ist der Akku aktiv gekühlt oder nicht. Nur ist mir bezüglich der Lade- und Entladeströme kein BEV ohne aktiv gekühlten Akku bekannt:

1. Sicherheit und Brandgefahr, der Akku kann wegen Überhitzung ja nicht einfach komplett während der Fahrt abschalten
2. Lebensdauer. Akkus im BEV halten bezüglich der Temperierung solange, ansonsten wären diese wie z.B. Akkus in Smart-Phone in wenigen Jahren schnell verschlissen


Also @ Twiker76 bitte Fakten, danke!

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Dass dir nichts bekannt ist heißt gar nichts wie man hier jetzt schön in deinem letzten Beitrag lesen kann, natürlich ist das ein Mia Akku, aber wie willst du das auch erkennen wenn man liest was du so hier postest. Es gibt auch eine ganze Reihe von nicht aktiv gekühlten E-Auto-Akkus. "Teilweise" bedeutet hier zeitweise und nicht regulär, nur bei erhöhtem Wärmeanfall im Akku , beispielsweise bei einer Schnellladung oder mehreren Schnellladungen hintereinander und dazwischen schneller und permanenter Fahrt. Erst die aktuellen Akkus mit hoher Packungsdichte,viel Kapazität und angepasster Chemie benötigen ein Flüssigkeits-Kühlsystem für die oben genannten Fälle, bestimmt aber nicht für das Laden mit ein paar Hundert Watt. Naja, nichts von Akkutechnik wissen aber immer fleißig hier weiter posten...
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Duke711
  • Beiträge: 393
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
@bm3

Schreibt ausgerechnet einer der nicht in der Lage ist bezüglich den I3 den konkreten Wert des Ruhestroms anzugeben, wo bleibt jetzt eingentlich deine Messung? Ansonsten bestehen deine Kommentare nur aus unbegründeten Behauptungen, erstaunlich das Dir das bis heute noch nicht aufgefallen ist. Du hast doch noch nicht einmal eine Messung des Vampir-Strom bezüglich der Ladung vorgenommen, aber schwadroniert hier groß von BMS ohne konkrete Fakten.

Wie wären es mal mit Fakten. Wenn man schon behauptet es gibt eine ganze Reihe von nicht aktiv gekühlten E-Auto-Akkus, wie wäre es mal mit konkreten Beispielen?

So gut wie jeder Akku bedarf ein Flüssigkeits-Kühlsystem, alleine schon bei kalten Temperaturen wegen der Akku-Vorkonditionierung, wenn man aber von Akku-Technik keine Ahnung hat, na dann. Auch scheint man von BEV nicht viel Ahnung zu haben bezüglich 12 W Wasserpumpe und fehlplatzierten Beispielen wie Entwicklungsplatinen (Raspberry pi).

Im übrigen wenn der Mia Akku so aussehen sollte, was ich nicht ausgeschlossen habe (kenne den Mia nicht), dann würde ich mir so ein Schrottprodukt auch nicht kaufen. Aber der ganze Akku scheint aus dem kleinen Bild nicht abgebildet zu sein, wenn das 8 bzw. 14 kWh sein soll, dann weiß ich auch nicht.
Zuletzt geändert von Duke711 am Sa 3. Jul 2021, 14:31, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Mal nur ein Beispiel hier von vielen. Nissan Leaf. Eine Menge an Autos haben nichts oder einfach nur eine Belüftung eingebaut, dazu muss und kann man das aber nachlesen ! Nur weil du hier im Forum scheinbar nicht fähig bist es nachzulesen gehe ich jetzt noch lange nicht hin und messe extra für dich bei unseren E-Autos nochmal den Ruhestrom aus der 12V-Batterie nach.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Zonk, @Duke711 !
Nissan Leaf, Passivkühlung.
6 Jahre, 142tkm, SOH ~ 79,5% (17,3 kWh nutzbar) 8-)
Seit 11/2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 176t gefahrene km
seit 07/2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 24t gef. km
von 08/2018 bis 01/2022 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 42t gef. km - fährt jetzt in Budapest!
In der Pipeline: Sono Sion 8-)

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Duke711
  • Beiträge: 393
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Denn stell keine haltlosen Behauptungen auf, wenn Du eh keine Fakten liefern kannst und das sowie so noch nie gemessen hast. Jetzt hast Du mal ein Beispiel genannt, na immerhin ein Beispiel von angeblich vielen. Das die nicht aktive Kühlung vom Nissan Leaf ein großer Nachteil ist, ist auch keine Neuigkeit mehr.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag