Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

Celsius
  • Beiträge: 41
  • Registriert: So 18. Okt 2020, 15:56
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
OK, da stimme ich zu. Wenn 12.000 Leuten für 1/3 des Jahres eine tägliche Reichweite von unter 5km reicht und nicht nachgeladen werden soll, dann ist der SION genau das richtige Auto.
Tesla Model 3
Anzeige

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Wem eine Reichweite <5km reicht (und im Winter sind es an einigen Tagen genau 0km), der braucht egtl. kein eigenes Auto.... :?. Wär auch gar nicht nachhaltig und damit nicht im Sinne der Sion-Idee :D
Spaß beiseite, natürlich braucht man eine externe Lademöglichkeit. Die kann aber überall sein, beim Arbeitgeber, beim Supermarkt, wo immer man eh hinfährt.
Die irgendwo gelegene Ladestation von der ich heim laufen und wieder hinlaufen muss, ist die schlechteste Option. 8-)
Peugeot Ion Active seit 2016
Opel corsa-e edition seit 9/2020
Aufgeladen wird an PV 19,76 kwp
Microlino reserviert seit 4/2016

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Celsius hat geschrieben: Bei einem Elektrofahrzeug ist das A und O, dass es aerodynamisch gebaut wird um einen möglichst guten CW-Wert zu erlangen. Hier beim Sono wird hinten eine steil abfallende Heckklappe verwendet um dort noch ein paar Module unter zu bringen.
Familienfahrzeug geht bei manchen sicher auch mit ner sportlichen Form, aber vermutlich wäre den meisten potentiellen Kunden eine praktische, übersichtliche Form lieber.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Hifto
  • Beiträge: 106
  • Registriert: Mi 27. Mai 2020, 21:53
  • Hat sich bedankt: 172 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Ich habe zum Beispiel eine tägliche Reichweite von 20 bis 100 km. Da könnte ich auch im Winter einige Tage ohne nachladen fahren. Dass ich im Sommer kaum mehr Aufladen brauche ist nicht nur ein finanzieller Aspekt, es ist auch angenehm, das Auto draussen stehen zu lassen und nicht dauernd mit einem langen Kabel anstecken zu müssen. Und wegen der ärodynamischen formen sind die meisten Autos so niedrig geworden dass ich mir beim einsteigen den Kopf einziehen muss und das will ich nicht mehr. Der Sion ist und bleibt mit seiner Form und Größe mein absoluter Favorit
fahre jetzt Smart Forfour Elektrik und Siebensitzer Diesel, 19kwp PV auf Hausdach mit Tesla Speicher, neu 4 kwp PV Südfassade Garage, E-Bike 11 Jahre alt, Sono-solar-technik Interessent

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
TorstenW hat geschrieben: Welche? Die "bis zu" 30km im Hochsommer oder die reellen 4 bis 10km im Winter?
Ich fahre 20-40Km in der Woche, im Winter eher 20Km. Somit sollte auch eine Woche Bewölkung abgedeckt sein.
as0770 hat geschrieben: Ein Großteil davon hat reserviert, als der Sion noch ein aus der "Masse" hervorstechendes Auto war. Bis er auf die Straße kommt, ist er zu (geschätzt) 90% technisch überholt.
90% ist eine maßlose Übertreibung. Was genau soll denn überholt sein? Das einzige was mir einfällt ist der Akku. Und wenn es bis zum Serienstart tatsächlich eine viel bessere Akku-Technik geben sollte werden erst mal alle E-Fahrzeuge veraltet sein, und alle wird früher oder später eben umsteigen. Die PV-Technik kannst Du nicht meinen, oder? Hier scheint Sono den anderen voraus zu sein. Alles andere ist aus meiner Sicht nicht wirklich relevant.

Herausstechen wird der Sion so lange es keine Konkurrenz in Bezug auf PV gibt und so lange Automobilhersteller weniger Wert auf Nachhaltigkeit legen als Sono.
2014-2021 Brammo Empulse, seit 2021 Brammo Empulse R

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

TorstenW
read
Moin,
as0770 hat geschrieben: Ich fahre 20-40Km in der Woche, im Winter eher 20Km.
Das sind keine 2.000km pro Jahr.
Und dafür brauchst Du ein Auto?!
Also irgendwie nachhaltig und umweltfreundlich ist das nicht wirklich, auch nicht mit PV.

Grüße
Torsten

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Linksflieger
read
Wenn man eher ländlich wohnt, braucht man auch für so wenig Kilometer ein Auto. Und nicht jeder mag (oder kann) Fahrrad fahren.
Aber gerade bei so wenig Kilometern ist das SONO Konzept interessant. Bei mir würde der SONO auch die meiste Zeit in der Sonne stehen. Natürlich ist ein Auto nicht nachhaltig, aber das gilt für alle Autos. E- Autos mit dicken Akkus sind auch nicht umweltfreundlich. Und wer täglich Wurst und Fleisch ist, verhält sich auch nicht umweltfreundlich.

Gruss,
Lifli

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Elektroautomieter
  • Beiträge: 815
  • Registriert: Mi 24. Jul 2019, 08:50
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Bei 2000 Kilometer im Jahr würde ich Taxi fahren und mir keinen Neuwagen kaufen. Ist vermutlich deutlich preisgünstiger und ökologischer als ein elektrischer Neuwagen, aber das ist ein anderes Thema. Langfristig könnte diese Lücke der Triggo gut schließen.

Die Frage beim Sion ist, wie groß die Marktlücke am Ende wirklich ist, denn durch die Bauform werden ja Personen, die viel auf der Autobahn fahren ausgeschlossen. Gleiches gilt für Personen, die viel in Tiefgeragen parken.
Das Konzept lohnt sich für jeden, dessen tägliche Laufleistung unter der Energiemenge liegt, die durch die Solaranlage erzeugt wird und die sehr selten unplanmäßige Strecken zurück legen müssen.
Der zeitliche Aufwand das Fahrzeug mit einer Wallbox zu verbinden, halte ich für überschaubar und ökologisch ist es unerheblich, ob der Strom jetzt von der PV-Anlage auf dem Dach kommt oder aber vom Fahrzeugdach.
Für mich persönlich wären die Nachteile zu groß, aber langfristig hoffe ich das Sion Erfolg haben, denn das Konzept hat Zukunft, aber dafür müssten wir die Egozentristische Brille ablegen. Ein Blick nach Spanien (Kanaren) genügt. Auf Lanzarote scheint fast immer die Sonne, Langstrecke fährt da keiner, hohe Geschwindigkeiten auch nicht. Das wäre der ideale Markt.
Ich lasse die Umfrage auch nach meiner Abschlussarbeit weiter offen. Wenn wer die Daten haben möchte: PN an mich.
Nutzerverhalten an Ladestationen
https://www.umfrageonline.com/s/015ab48

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Celsius
  • Beiträge: 41
  • Registriert: So 18. Okt 2020, 15:56
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Akkus sind zumindest nachhaltiger als Treibstoff. Akkus werden vollständig recycled. Auch große Akkus. Wenn diese dann noch mit grünem Strom geladen werden umso besser. Der Treibstoff verursacht, bis der im Autotank landet, mehr Umweltschäden als ein Akku. Außerdem hat die Nachhaltigkeit von Akkus nie jemanden interessiert als diese in Notebooks, Mobiltelefone, Werkzeuge auf dem Bau (da gibts fast nichts mehr was nicht mit Akku läuft) eingebaut wurden. Nur im Auto sind die auf einmal schädlich. Fleisch und Wurst essen ist nicht nachhaltig, richtig. Darum geht es hier aber auch gar nicht. Außerdem behaupten Fleisch- und Wurstesser nicht permanent, nachhaltig zu sein.
Tesla Model 3

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

dingsvomdach
  • Beiträge: 490
  • Registriert: So 22. Jul 2018, 22:32
  • Hat sich bedankt: 319 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
TorstenW hat geschrieben: Moin,
as0770 hat geschrieben: Ich fahre 20-40Km in der Woche, im Winter eher 20Km.
Das sind keine 2.000km pro Jahr.
Und dafür brauchst Du ein Auto?!
Also irgendwie nachhaltig und umweltfreundlich ist das nicht wirklich, auch nicht mit PV.

Grüße
Torsten
Das stimmt (erstmal). Wobei die individuelle Situation natürlich anders aussehen kann. Als Eigenheimbesitzer ohne PV auf dem Dach könnte der Sion dann als alternative für eine kleine Dachanlage + Stromspeicher dienen (wenn denn mal die gesetzlichen Voraussetzungen dafür geschaffen werden sollten). Diese Nische ist aber sicher sehr klein.
Auch wenn ich mich zum 100. mal wiederhole: Es ist sicher für viele Interessierte einfach ein Nice to have. Die Alternative zur dreiteiligen Alufelge, den Ledersitzen, dem Soundpaket, was auch immer.
Und wenn es Sono wirklich schaffen sollte, ein Solarsystem mit den geplanten Eigenschaften zu entwickeln und dieses dann auch noch haltbar ist und einfach zu reparieren, ergeben sich sicher noch 1000 weitere Anwendungsbereiche und der Sion ist dann "nur" noch das Maskottchen für Sono.
Tesla? Garantiert nicht, Elon hat doch echt einen an der Waffel!
Twizy verkauft und Sion abgehakt.....
Aktuell eGolf, Born bestellt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag