Neuer Fiat 500e für Europa

Neuer Fiat 500e für Europa

menu
Benutzeravatar
    xordinary
    Beiträge: 223
    Registriert: Fr 6. Okt 2017, 10:52
    Wohnort: Nienstädt (NDS)
    Hat sich bedankt: 22 Mal
    Danke erhalten: 25 Mal
folder Fr 30. Nov 2018, 21:59
Fiat hat angekündigt, in den nächsten Jahren massiv in Elektro zu investieren. Darunter soll bis 2020 ein elektrischer 500 für Europa in Italien gebaut werden. Was bedeutet das wohl für die importieren 500e bzw. die Versorgung mit Servicepartnern?
Anzeige

Re: Neuer Fiat 500e für Europa

menu
Benutzeravatar
    ElektroZino
    Beiträge: 288
    Registriert: Mo 4. Sep 2017, 20:16
    Wohnort: Niedersachsen
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Fr 30. Nov 2018, 22:21
D90832A4-8AF8-4A83-A54D-356D8FA16E03.jpeg
Neuer Fiat 500e für Europa
xordinary hat geschrieben:Fiat hat angekündigt, in den nächsten Jahren massiv in Elektro zu investieren. Darunter soll bis 2020 ein elektrischer 500 für Europa in Italien gebaut werden. Was bedeutet das wohl für die importieren 500e bzw. die Versorgung mit Servicepartnern?
Ja, sogar Fiat wird langsam wach. Man kann fest davon ausgehen, dass zunächst die besseren Fiat- Händler HV Mechaniker bekommen und nicht mehr 3 Kreuze machen, wenn man sie auf den 500e anspricht. Der neue 500e für Europa ist anders als der Californier - wird ganz neu entwickelt auf der Basis von einem alten Fiatkombi - der Gardeniera.Ein Hauptproblem für uns wird leider damit nicht gelöst- der fehlende Ersatzteilkatalog! Es ist wie im echten Leben - ist man nicht im Computer auffindbar, ist man quasi non-existent. Armer, kleiner Luigi....
Grüße,
ElektroZino
Dateianhänge
8E4DF670-12F6-40D1-925B-63BC2D6CB9FC.jpeg
Der alte Fiat Gardiniera
Seit 09/2018 Fiat 500e, 2015, 23321 Km, ecectric orange tri-coat, Schiebedach - reine Freude!

Re: Neuer Fiat 500e für Europa

menu
Benutzeravatar
    xordinary
    Beiträge: 223
    Registriert: Fr 6. Okt 2017, 10:52
    Wohnort: Nienstädt (NDS)
    Hat sich bedankt: 22 Mal
    Danke erhalten: 25 Mal
folder Sa 1. Dez 2018, 15:32
Witzig! Jetzt schickt mir der Kruse aus Minden schon eine Antwort auf meine Anfrage (von vor ein, zwei Wochen), dass – wie erwartet – der 500e nicht gewartet werden könne, aber ob ich nicht noch bis 2020 warten möchte, bis dahin käme der neue elektrische 500! Oder zwischendurch womöglich auch der eine oder andere Plugin-Hybrid! :-)

Habe mich bedankt und mich über das Gesprächsangebot gefreut, aber so lange hält der Ibiza mit seinen 150.000 Kilometern nicht mehr durch, ohne dass irgendwelche teuren Verschleiß-Reparaturen fällig werden …

Re: Neuer Fiat 500e für Europa

menu
Benutzeravatar
    ElektroZino
    Beiträge: 288
    Registriert: Mo 4. Sep 2017, 20:16
    Wohnort: Niedersachsen
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Sa 1. Dez 2018, 17:03
xordinary hat geschrieben:Witzig! Jetzt schickt mir der Kruse aus Minden schon eine Antwort auf meine Anfrage (von vor ein, zwei Wochen), dass – wie erwartet – der 500e nicht gewartet werden könne, aber ob ich nicht noch bis 2020 warten möchte, bis dahin käme der neue elektrische 500! Oder zwischendurch womöglich auch der eine oder andere Plugin-Hybrid! :-)

Habe mich bedankt und mich über das Gesprächsangebot gefreut, aber so lange hält der Ibiza mit seinen 150.000 Kilometern nicht mehr durch, ohne dass irgendwelche teuren Verschleiß-Reparaturen fällig werden …
Hallo xordinary,
Man staunt wie verkrustet manche Strukturen sind - 1-2 Wochen für eine Antwort auf so eine einfache Frage... Solche Händler werden von deren wacheren Kollegen wie Autohaus am Damm in Ni weit hinten gelassen - es ist nur eine Frage der Zeit. Wenn man einen Händler auf ein reines Elektroauto anspricht und er versucht die Interesse auf Verbrenner zu lenken, spätestens dann sollte man einen anderen suchen. Übrigens vor einigen Jahren bei einer Treuhänderleistung, dürfte man mit dem Alfa Romeo nicht mal auf deren Parkplatz parken :shock: Weder ich noch der Verkäufer hat Ähnliches erlebt.
Grüße,
ElektroZino
Seit 09/2018 Fiat 500e, 2015, 23321 Km, ecectric orange tri-coat, Schiebedach - reine Freude!

Re: Neuer Fiat 500e für Europa

menu
Benutzeravatar
folder Sa 1. Dez 2018, 17:23
Der alte Gardiniera gefällt mir viel besser. Der neue 500er sieht von hinten zu sehr nach Polo aus.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Neuer Fiat 500e für Europa

menu
Benutzeravatar
    ElektroZino
    Beiträge: 288
    Registriert: Mo 4. Sep 2017, 20:16
    Wohnort: Niedersachsen
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Sa 1. Dez 2018, 17:39
HubertB hat geschrieben:Der alte Gardiniera gefällt mir viel besser. Der neue 500er sieht von hinten zu sehr nach Polo aus.
Sehe ich genauso, der 500e California ist knuffiger! Aber es gibt auch genug Menschen, die einen größeren Kofferraum brauchen - z. B. für einen Rollstuhl oder Kinderwagen und nicht viel Geld ausgeben wollen/können für einen größeren Wagen.

Grüße,
ElektroZino
Seit 09/2018 Fiat 500e, 2015, 23321 Km, ecectric orange tri-coat, Schiebedach - reine Freude!

Re: Neuer Fiat 500e für Europa

menu
Benutzeravatar
folder Sa 1. Dez 2018, 18:17
Danke für die Infos ihr Beiden.

Ja, im ankündigen von Investitionen und geplanten neuen Elektro-Modellen sind viele Hersteller momentan ja ganz groß! Besonders wenn es um Premium und Prestige-Modelle geht.
Mir persönlich mangelt es aber gerade an der Vielfalt von günstigeren Kleinwagen, für den typischen Berufspendler der i.d.R alleine unterwegs ist und nur sehr selten viel Platzangebot oder große Reichweite benötigt.
Besonders solange die Akkupreise noch deutlich höher als die für 2020-2022 prognostizierten 100€/ kWh sind, hätte meines Erachtens gerade in dieses Fahrzeug-Segment vorrangig investiert werden müssen.
Hier sehe ich das grüßte Versäumnis der meisten Hersteller und durch viele Gespräche weiß ich, dass es viele Umstiegswillige Fahrzeuglenker ähnlich denken. Man sieht ja auch an den Lieferzeiten der Hersteller, dass die Nachfrage bereits größer als die Produktionskapazitäten sind und ich denke das wird eher noch schlimmer werden, bis es sich langfristig bessert.
Ober der Gardiniera dafür die Lösung sein wird bezweifle ich, auch wenn er sich bestimmt ein Stück vom Kuchen sichern wird.

Gäbe es zum jetzigen Zeitpunkt unseren Luigi in Europa mit Schnellader und Service zu einem vernünftigen Preis, in seiner jetzigen Qualität, dann würde sich das Teil bestimmt verkaufen wie geschnitten Brot!
Dann noch optional gegen Aufpreis die Batterie mit doppelter Kapazität, einfach durch Austausch der vorhanden Zellen 60Ah Zellen geben die gleich großen mit 120Ah wie sie auch im i3 zum Einsatz kommen - dann hätte er sogar eine relativ große Reichweite und wäre z.Zt. absolut konkurrenzfähig und knuffig wie eh und jeh.

Fürchte aber das wird niemals wahr werden und die Gründe dafür sind hier allgemein bekannt und wurde ja auch schon oft benannt. Traurig finde ich es aber trotzdem, daher abschließend noch was Lustiges:

Beim ersten flüchtige Querlesen des Namens des von Elektro-Zino gezeigten Kombis dachte ich gleich an den Gartengeräte-Hersteller Gardena und dass ich Euch unbedingt noch empfehlen sollte als Notlade-Option immer folgenden Adapter mitzuführen - Gardena auf Drehstrom!
Bitte nicht durch die Bezeichnung und Beschreibung irreführen lassen. Selbstverständlich lässt sich die Funktion umkehren, genauso wie man z.B. unseren Antriebsmotor ja durch Funktionsumkehr auch als Generator verwenden kann.
Diesen überaus nützliche Adapter findet ihr hier:
https://etel-tuning.eu/werkzeug-zubehor ... &results=1
Nutze den Shop schon seit vielen Jahren für diverse Referenzen zu Verbrenner-Motorteilen, aber neuerdings als Elektro-Mobilist
wäre vielleicht auch noch dieses Zubehör ganz nützlich:
https://etel-tuning.eu/heimwerkerbedarf ... bfall.html

Erheiterten Gruß,
Elektro-Bomber.

Re: Neuer Fiat 500e für Europa

menu
Benutzeravatar
    ElektroZino
    Beiträge: 288
    Registriert: Mo 4. Sep 2017, 20:16
    Wohnort: Niedersachsen
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder So 2. Dez 2018, 14:26
Moin Andy (Elektro-Bomber)!
Du hast mit dem Gardena-Adapter den Vogel abgeschossen- ich konnte mich kaum noch einkriegen. :lol:

Mit deinen Ausführungen zum 500e hast Du den Nerv getroffen. Warum schafft es Fiat nicht mit wenig Aufwand den Wagen zu modernisieren - Stichwort Zellentausch und Schnelllader und - auf ihn dem hungrigen europäischen Markt in großen Zahlen werfen? Warum unterschätzt man dermaßen die Frauenpower? Immerhin ist der Fiat 500 das beliebteste Frauenauto in Europa und auch bei uns mit weiten Abstand zum 2. dem Mini. Stückzahlen verringern die Kosten, das weißt doch jeder, somit kann sich der Wagen nicht nur „tragen“ sondern auch Gewinn abwerfen und darüberhinaus der Marke Ehre machen und den Bekanntheitsgrad steigern. Der kleine Racker ist doch ein Superpendlerauto! Sergio Marcione, der Herr sei seiner Sehle gnädig, war kein Fan der Elektromobilität. Der Nachfolger hat es leider nicht geschafft an die Erfahrungen mit dem 500e anzuknüpfen und positioniert sich mit einer Neuentwicklung wieder am Beginn. Jammerschade, kann man nur sagen! :shock:
Kann man den nicht einen FCA Vorsand auf die Elon Mask‘s Matte im Telsla Werk für ca. 4 Wochen strafversetzen? Vielleicht bringt er danach den Tesla-Virus mit zum FCA (Fiat-Chrysler-America) :lol: Auf jeden Fall brauchen die Typen dort schleunigst Abhilfe. General Motors hat‘s begriffen und stellt allerhand um. Sogar VW (nach langer, schmerzlicher Zeit) hat es auch begriffen. Die hohen Herren von FCA werden sich wieder mal hinten anstellen. Was auch Sorgen bereitet, der Gardiniera lässt zumindest von hinten an Sexapeal vermissen, und Emotionen waren immer Kaufantrieb bei italienischen Autos.
Grüße.
ElektroZino
Seit 09/2018 Fiat 500e, 2015, 23321 Km, ecectric orange tri-coat, Schiebedach - reine Freude!

Re: Neuer Fiat 500e für Europa

menu
Benutzeravatar
    fiat500
    Beiträge: 57
    Registriert: So 19. Nov 2017, 09:46
    Danke erhalten: 3 Mal
folder So 2. Dez 2018, 18:35
Hallo

Ich habe auch den Bezug zum Giardinera beim neuen nicht begriffen.

Der Alte Giardinera wurde im Radstand verlängert blieb aber vorne gleich.
Die Original Bodenbleche wurde mit einem Glatten Blechstreifen um 10 cm verlängert .
Hinten bekam er eine große Ladetüre und der Kombi war fertig
(Ok der Motor wurde noch um 90° gekippt um eine ebene Ladefläche zu bekommen,
aber das Problem hat unser Fronttriebler ja nicht)

Aber es war immer noch ein kuffiger 5-er.

Ich habe ja noch einen BJ 68 ,vielleicht sollte ich den auf E-umbauen,
daß Fiat sich erinnert wie man früher Kombis baute.

Aber der Giardinera war der Beweis daß Profisorien bei Fiat am längsten leben.
Denn er wurde bis 1978 mit seinen Selbstmördertüren gebaut und
bekam nie die normalen Türen des Fiat 500F ab BJ65

Vieleich lebt unser Modell auch länger als geplant ?

MfG Stefan

Re: Neuer Fiat 500e für Europa

menu
Benutzeravatar
folder So 2. Dez 2018, 19:03
Elektro-Bomber hat geschrieben:Beim ersten flüchtige Querlesen des Namens des von Elektro-Zino gezeigten Kombis dachte ich gleich an den Gartengeräte-Hersteller Gardena und dass ich Euch unbedingt noch empfehlen sollte als Notlade-Option immer folgenden Adapter mitzuführen - Gardena auf Drehstrom!
Für mich bitte den Beifahrer-Stummschalter :mrgreen:
2013 - Electric Bobber
2015 - Twizy 80+
2017 - Haibike Fullnine Turbo
2018 - Fiat 500e
2019 - E-Bike superlight
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Fiat 500e“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag