Schlüssel und Heizung

Re: Schlüssel und Heizung

menu
Benutzeravatar
    Der Sven
    Beiträge: 214
    Registriert: Di 24. Mär 2015, 09:47
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Mo 11. Mär 2019, 08:53
Du kommst mit Vorheizung schneller in die Rekuperation. Bei mir reichen ein paar Minuten, um den Innenraum vorzuwärmen, dann verliere ich auch kaum Reichweite ;)
2013 - Electric Bobber
2015 - Twizy 80+
2017 - Haibike Fullnine Turbo
2018 - Fiat 500e
2019 - E-Bike superlight
Anzeige

Re: Schlüssel und Heizung

menu
Benutzeravatar
    Volker M.
    Beiträge: 381
    Registriert: Do 12. Okt 2017, 19:58
    Wohnort: 74855 Haßmersheim
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 12 Mal
folder Mo 11. Mär 2019, 09:29
Ich lade beide 500e über Nacht voll, der Blaue an der 16A Wallbox (im Freien),
meiner am Fiat Ladeziegel (in der Garage), 10 Minuten bevor wir losfahre,
starte ich beide mit dem "Zündschlüssel" auf erste Position,
Lüftung auf 16 Grad, Luftgeschwindigkeit auf 3-4 Balken und Luft nach oben.
Mit dem Zweitschlüssel wird der 500e per Schloss zugemacht,
Funksteuerung lässt das nicht zu und öffnet sofort wieder!
Dadurch läd der Akku etwas nach und beheizt sich natürlich auch dadurch,
der Innenraum wird etwas wärmer und die Scheiben sind frei.
Dadurch verliere ich ca. 3-5%, aber die fallen nicht so schnell als wenn ich ungeheizt losfahren würde.
Zudem gebe ich Sven Recht, das gefühlsmäßig die Rekuperation schneller oder sogar gleich einsetzt,
wenn es nicht unter 0 Grad ist, ansonsten dauert es etwas länger.

Natürlich sollte man nicht zu lange vorheizen, vor allem wenn man nur den Ladeziegel
oder eine 16A Wallbox hat. Interessant wäre zu wissen, ob eine 36A Wallbox
genügend "nachschiebt" und der Akkustand nicht fällt.

Viele Grüße,
Volker
Seit 06.04.2017 Renault Twizy EZ 04/2014, 13.675km
Seit 12.02.2018: 2014er silberner Fiat 500e eSport, Schiebedach, 14.287km, funktioniert leider erst seit 10.01.19! :shock:
Seit 25.05.2018: 2015er blauer Fiat 500e, Schiebedach, 21033km :D

Re: Schlüssel und Heizung

menu
Benutzeravatar
folder Mo 11. Mär 2019, 11:47
Dann gebe ich auch mal meinen subjektiven Senf dazu:

Ich habe an den kalten Wochenenden im Februar beide Vorgehensweisen unter identischen Bedingungen ausprobiert. Diese waren: Akku voll (100%), Temperatur um -2 bis -5 Grad (Eifel), zu fahrende Strecke: 75 km (50 km Autobahn, 18 km Landstraße, Rest Stadt). Dabei habe ich natürlich immer jeweils den Hinweg (bergauf, Erklimmung von ca. 500 Höhenmetern) und den Rückweg (500 Höhenmeter abgebaut) miteinander verglichen.

A) ca. 10 min. Vorheizen bei aktivierter Zündung und eingestecktem Ladeziegel, wobei es mir primär um die Akkuvorheizung ging, nicht um den Innenraum. Kostet je nach Temperatur ca. 4-6 Prozent, Akkuverbrauch danach meiner Meinung nach "normal". Temperatur Innenraum dabei 18-19 Grad, Lüftung mittlere Stufe.

B) Eingestiegen und nicht vorgeheizt losgefahren, Temperatur Innenraum 18-19 Grad, Lüftung mittlere Stufe: Auf den ersten 10 km deutlich erhöhter Verbrauch (ca. 12-15 Prozent), der sich danach langsam wieder normalisiert hat.

Bei der Ankunft und vergleichbarer Fahrweise war das Ergebnis (= Restakkustand/Rest-km) unterm Strich auf nahezu gleichem Niveau. Ich habe diese Touren mehrfach gemacht, die Ergebnisse waren bei den niedrigen Temperaturen immer ähnlich.
Interessant war eine Fahrt während des kurzzeitigen Frühlingsintermezzos mit Temperaturen um 15-17 Grad: Bei der Ankunft hatte ich über 20% mehr Restreichweite/Restakku, trotz erhöhtem Autobahntempo.
Ich habe dann bei der zweiten "Frühlingsfahrt" sogar das Experiment gewagt, den Tempomaten bei den 50 km Autobahnfahrstrecke auf 120 km/h zu stellen, das war völlig unproblematisch. Ok, es handelte sich dabei um die Rückfahrt mit Abbau von 500 Höhenmetern :-).

Beste Grüße

Olli

Re: Schlüssel und Heizung

menu
Benutzeravatar
    xordinary
    Beiträge: 207
    Registriert: Fr 6. Okt 2017, 10:52
    Wohnort: Nienstädt (NDS)
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Mo 11. Mär 2019, 12:17
Der Sven hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 08:53
Du kommst mit Vorheizung schneller in die Rekuperation. Bei mir reichen ein paar Minuten, um den Innenraum vorzuwärmen, dann verliere ich auch kaum Reichweite ;)
Also das kann ich nicht bestätigen!
Selbst, wenn die Karre eisklotzkalt ist, fahre ich meinen Hausberg vielleicht 500 Meter weit hinunter und bremse ganz leicht währenddessen, dann macht er – witzigerweise fast immer an der gleichen Stelle – einen kleinen Ruck und er springt von –4 kW auf –15 oder mehr. Voraussetzung ist natürlich, dass Platz im Akku ist. Davon hängt bei mir auch der Sprung von "nix" auf "Rekuperation" ab. Wenn ich mit 90 % losfahre, springt er auf –8, –9, wenn ich nur 60 % habe, sind es auch mal gleich –20.

Re: Schlüssel und Heizung

menu
Benutzeravatar
    xordinary
    Beiträge: 207
    Registriert: Fr 6. Okt 2017, 10:52
    Wohnort: Nienstädt (NDS)
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Mo 11. Mär 2019, 12:23
@birdycologne: Dann deckt sich das durchaus mit meinen Beobachtungen. Wobei ich denke, dass du bei 10 Minuten schon eher was für den Komfort tust; der Akku dürfte so schnell nicht wesentlich wärmer sein.

Wahrscheinlich gibt es (vielleicht?) irgendwo einen Sweet Spot, im Vorheiz-kostet-Energie / Fahrtstrecke-Entfernungs-Diagramm, wo Vorheizen einen Sinn ergibt. Definitiv brauche ich auf der Kurzstrecke mit Vorheizen insgesamt mehr, denn den Vorteil durch warmen Akku hole ich nie wieder raus!. Möglich, dass deine gut 70 Kilometer genau da drauf liegen!

Auch ich habe meinen 500e ja erst seit kurzem, und auch ich habe festgestellt, dass jedes Grad an Außentemperatur deutlich ins Gewicht fällt. Insofern werde ich auch weiterhin nicht vorheizen und mich auf den Frühling freuen! :-)

PS: Insofern bin ich auch gottfroh, dass ich das Telematikmodul doch nicht bestellt habe, denn abgesehen davon, dass es nach wie vor schweineteuer ist und derzeit noch ziemlich viele Zicken macht, hätte ich schlicht keinen reellen Nutzen davon!

Zahlen und Fakten zur Vorkonditionierung des 500e

menu
Benutzeravatar
folder Mi 13. Mär 2019, 19:17
Hi Folks,
hat mal wieder etwas länger gedauert meinen Senf dazuzugeben.
Ursprünglich wollte ich nur Xordinarys und Volkers Frage nach dem Verhalten mit der 32 A Wallbox beantworten, doch dann ist‘s mal wieder umfangreicher als geplant ausgefallen, da ich das nicht so pauschal beantworten wollte.
By the way, als Stromspareinstellung zur Innenraum-Auheizung ist meine Empfehlung: Auto Mode mit 17-18 °C und Umluft eingeschaltet und erst wenn die Scheiben anfangen zu beschlagen die Umluft wieder ausschalten.
Hoffe der folgende Salmon lohnt zu Lesen, denn ich hab nebst einigen Mutmaßungen auch noch ein paar Fakten eingestreut...

Thermal Management System
Das Batteriesystem des 500e soll, je nach zugrunde liegender Quelle, mindestens in einem Temperatur-Bereich von -30 bis 50 °C betrieben werden können.
Das Thermal Management System hat innerhalb des o.g. Temperaturbereichs die Aufgabe, während des Fzg.-Betriebes die Batterie-Zelltemperaturen in einen Temperaturbereich von 10-40°C einzuregeln.
Aktiv beheizt (per PTC) wird demnach wohl nur bei Zell-Temperaturen unterhalb von 10°C.
Ich vermute das die aktive Heizung bei Temperaturen kleiner 5°C einschaltet und bei 10°C abschaltet (5°C Hysterese), der Student Guide ist hier mal wieder ungenau, lässt aber diesen Schluss zu, da zumindest die aktive Kühlung mit 5° Hysterese angegeben zu sein scheint, was weit verbreitet ist im Bereich der Temperaturregelung.
Aktiv gekühlt (per AC) wird nur bei Zell-Temperaturen oberhalb von 30°C, vermutlich hinunter bis zu 25 °C, hier also definitiv 5° Hysterese.
Klar ist uns jedenfalls, dass speziell während der aktiven Thermal Management Modi die meiste Energie von der Batterie abgezogen wird.
Im Temperaturbereich von ca. 10-30°C wird dagegen passiv versucht, also nur durch Kühlwasser-Zirkulation und schalten verschiedener Kreisläufe, entweder die Temperatur der Batterie zu senken (siehe passive cooling) oder Temperaturunterschiede verschiedener Zellblöcke anzugleichen (siehe Thermal equalization). Hierbei verbraucht’s dann wenigstens keine Zusatzenergie, da die Wasserpumpen dafür im Betrieb ohnehin ständig laufen.

Cabin Preconditioning (siehe Student Guide)
Dort und in den verschiedenen Bedienanleitungen liest man, dass zumindest beim preconditioning per originalem VTM auch die Batterie vorgewärmt wird und diese sogar mit erhöhter Priorität, was sich auf die Dauer beziehen soll.
Die Vorkonditionierung des Innenraums würde angeblich bei Erreichen der Standard-Zieltemperatur von 22°C beendet, also auch vor Ablauf der Standard-Dauer von 10 Min. Sollte der Akku dann aber noch nicht die gewünschte Temperatur erreicht haben, so wird ggf. bis zu dessen Erreichen die Vorkonditionierungszeit auf bis zu 10 Min. verlängert.
Das soll wohl dazu dienen um für gewisse US-Test-Zyklus Bedingungen gemäß UDDS vorbereitet zu sein.
Ich nutzte bislang äußerst selten die Vorkonditionierung und wenn, dann war sie schon wieder ausgeschaltete als ich ans Fzg. kam. Mir fehlen also eigene verlässliche Erfahrungswerte. Könnt ihr die ca. 22 °C betätigen, ggf. auch durch Nachmessen der Innenraumtemperatur?
Es könnte ja sein, dass die angezeigte/eingestellte AC-Temperatur übersteuert wird, nur unter der Voraussetzung, dass die Vorkonditionierung per VTM oder auch über unsere my500e-Modul getriggert wurde.
Funktioniert die Vorkonditionierung eigentlich immer, oder nur, wenn sich die AC vorm Ausschalten der Zündung im Auto-Mode befand (meine dass mal irgendwo im OM oder im Forum gelesen zu haben )? Da ich bislang stets so vorgegangen war kann ich Gegenteiliges ohne eigene Tests gerade weder bestätigen noch verneinen.
Interessant ist in dem Zusammenhang, dass wir mit dem my500e-Modul ja auch bis zu 40 Min. lang vorkonditionieren können. Ich würde vermuten, dass unter den meisten Bedingungen die 40 Min, selbst bei Verwendung des Ladeziegels ausreichend sein sollten, um die Verluste durch das Vorheizen gerade wieder ausgeglichen zu haben.
Die 10 Min, die einige von euch hier als Vorheizzeit bei gleichzeitiger Bestromung mit max. 16 A an der 11 kW Wallbox genannt haben, reichen hier natürlich nicht zum Ausgleichen aus.
Klarere wird das Ganze, wenn wir die zu verbratene Heizleistung, der max. Ladeleistung von ca. 6,6 kW gegenüberstellen (mit kalten und vollem Akku zu diesem Zeitpunkt eher noch weniger).
Der AEH (Air Electric Heater) für den Innenraum, kann bis zu 5 kW ziehen, über den PTC Coolant Heater für die Batterie konnte ich bislang keine konkreten Angaben finden, kenne aber vergleichbare Modelle und Konstellationen, weshalb ich hier ebenfalls von 5 kW ausgehen möchte.
Die abgerufene Heiz-Leistungskurve wird sich in Abhängigkeit des Temperaturverlaufs sicherlich innerhalb von 10 min deutlich nach unten korrigieren, aber gehen wir mal vom worst case Szenario aus und beide Systeme würden bei sehr niedrigen Temperaturen über 10 Min 10 kW ziehen, dann wären das fast 1,7 kWh Verbrauch, es hätte also im Durchschnitt ca. 10 km Reichweite gekostet.
Oder anders ausgedrückt, beim Vorkonditionieren von Batterie und Kabine fließen zeitweise bis zu 10 kW ab, nachgeladen werden ab je nach Ladeanschluss nur:
2,76 kW beim Ziegel (von 12 A ausgehend, was schafft der eigentlich wirklich?)
3,68 kW bei 16 A (an 11 kW Wallbox)
6,6 kW bei 32 A (an 22 kW Wallbox) rechnerisch zwar 7,36 kW, aber 6,8 kW war dass höchste, das ich je messen konnte und wie oben erwähnt, bei kalter Batterie nahe 100% SOC aufgrund der Ladekurve sind es dann sicher noch deutlich weniger.

Meine subjektiven Erfahrungen
Ich habe zwar eine bis zu 22 kW regelbare Wallbox (32 A einphasig) und da funktioniert das schon mit deutlich wenige oder meist sogar ohne Abfall von SOC, doch wahrscheinlich auch nicht durchgängig unter allen, also extrem niedrigen Temperaturbedingungen in 10 Min.
Vorkonditionieren aus Komfort-Gründen beim täglichen Berufspendeln mache ich eigentlich nie. Das liegt vielleicht zum Einen daran, dass mein 500e ganzjährig unterm Carport steht, ich also keine Scheiben enteisen muss, zum Anderen bietet mir der Kleine dank schnellstens reagierender Sitzheizung und AEH ruck-zuck angenehme Wärme, die für mein persönliches Wohlempfinden ein Vorheizen überflüssig macht.
Vom Vorkonditionieren machte ich bislang immer nur zur Reichweitenerhöhung Gebrauch, für Langstrecken-Fahrtentrecke naher der Reichweiten-grenze. Mit ca. 15 min war ich da stets auf der sicheren Seite, aber das Gefummel mit den zwei Schlüsseln war schon irgendwie lästig. Nun ließe sich das Ganze für mich bequem über das my500e-Modul steuern. Das hat auch den Vorteil, dass dabei nicht Zündung und Tagfahrlicht eingeschaltet sind, was bei mir gelegentlich zu gut gemeinten Störungen aus der Nachbarschaft führte, die eine warnen wollten, weil man vergessen habe das Licht auszuschalten oder schlimmeres. ;-)
Positiv beeinflussen lässt sich die Zellerwärmung ja auch dadurch, dass man den Ladetimer genau so einstellt, dass die Batterie erst kurz vor der geplanten Abfahrt vollgeladen ist.
Das sollte man sich am besten zusätzlich zunutze machen, so man das denn vorher absehen kann. Fürchte aber mit dem geringen Strom aus dem Ziegel, bringt das bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt auch nicht viel.
Auch das geht nun bequemer von der Couch aus. ;-)
Was ich darüber hinaus noch an dem Modul schätze, ist das Beruhigende Gefühl Ladeabbrüche rechtzeitig, um noch handeln zu können, zu erkennen, wenn man mal wieder weiter weg an unbekannten Ladesäulen steht und weiß, dass man nur mit voller Batterie wieder nach Hause kommt. Ich hatte schon mal so einen Fall, da wäre es mir lieber gewesen zwischendurch noch mal einen 2x3 km Fußmarsch hinzulegen, als am späten Abend als man schnell Heim wollte, noch mal 1,5 h warten zu müssen.
Lebensnotwendig ist das zwar sicher nicht, aber dennoch ein nützliches Zubehör das ich schon jetzt nicht mehr missen möchte.
Winter is comming (back).

Gruß, Andy.

Re: Schlüssel und Heizung

menu
Benutzeravatar
    xordinary
    Beiträge: 207
    Registriert: Fr 6. Okt 2017, 10:52
    Wohnort: Nienstädt (NDS)
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Do 14. Mär 2019, 12:42
@Elektro-Bomber:
Mal wieder ganz super ausführlich erklärt. Danke dafür!
Andere Frage: Weiß man eigentlich, welche Leistung die Klima aufnimmt?

Re: Schlüssel und Heizung

menu
Benutzeravatar
folder Do 14. Mär 2019, 16:27
Danke fürs Danke sagen.

Der Electric A/C Compressor (EAC) nimmt übrigens maximal 6,5 kW Leistung auf.

Re: Schlüssel und Heizung

menu
Benutzeravatar
    xordinary
    Beiträge: 207
    Registriert: Fr 6. Okt 2017, 10:52
    Wohnort: Nienstädt (NDS)
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Do 14. Mär 2019, 19:06
Wow! Dann ist bei Kälte und Regen ja einiges los! :-)

Re: Schlüssel und Heizung

menu
Benutzeravatar
    ElektroZino
    Beiträge: 287
    Registriert: Mo 4. Sep 2017, 20:16
    Wohnort: Niedersachsen
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Do 14. Mär 2019, 23:02
@ElektroBomber - Andy, danke für den sehr ausführlichen und informativen Beitrag! :thumb:
Ich war heute unterwegs und habe auf den Energieverbrauch auf dem TomTom - Gerät geschaut. Das Auto war nicht vorkonditioniert, auch nicht vor der Fahrt geladen, Außentemperatur 5°. Habe wie von Andy empfohlen das Klima auf Auto gestellt mit 19°. Es wurden von der Klima 2 kW für ca 10 Minuten gezogen, danach fiel der Verbrauch auf ca. 0,5 kW. Das fand ich nicht viel. Auf dem Rückweg, bei 8° Außentemperatur, ebenfalls ohne Vorkonditionierung und Zwischenladen, war der Klimaverbrauch auf 1 kW für wenigen Minuten, danach runter auf 0,5 kW. Es war sehr regnerisch und windig und nach Boardcomputer sollte die Batterieladung nicht reichen - fahren im Windschatten und Klima aus hat mich sicher nach Hause gebracht. War eine knappe Kiste und das mit dem Supreme Commander am Board... Hat aber trotzdem Spaß gemacht, denn es war eine spontane Fahrt mit 80% Batterieladung bei sehr widrigen Wetterbedingungen auf meine längste Strecke.
Grüße,
ElektroZino
Seit 09/2018 Fiat 500e, 2015, 23321 Km, ecectric orange tri-coat, Schiebedach - reine Freude!
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Fiat 500e“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag