Hyundai und die Navigation beim Ioniq Classic 28kWh

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Hyundai und die Navigation

USER_AVATAR
read
Den Akku vom Smartphone regelmäßig voll zuladen empfinde ich aber nicht als großes Problem. Der Akku wird ja im Gegensatz zum Akku im Auto auch immer direkt wieder entladen wenn es vom Strom entfernt. Er verbleibt ja nicht tagelang bei einer hohen Spannung - außer ihr macht euer Smartphone ständig aus wenn es vollgeladen ist. Ich schalte meines praktisch nie aus.
Anzeige

Re: Hyundai und die Navigation

USER_AVATAR
  • DrMoe
  • Beiträge: 316
  • Registriert: Mo 27. Dez 2021, 15:52
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 108 Mal
read
Ich muss leider meinen Vorrednern zustimmen. Es sind die Feinheiten, die beim Hyundai Navi nicht zufriedenstellend funktionieren. Z.B. werden bei mir ständig Abzweigungen auf Landstraßen angezeigt, wo nur irgendwelche kleinen Feldwege wegführen. Auf längeren Strecken wählt er oft such sehr komische Routen, z.B. wird ohne erkennbaren Grund die Autobahn vermieden.

Fazit: man kommt mit dem Navi schon verlässlich ans Ziel - die Frage ist immer wie...

Und wie such vorher schon erwähnt, es gibt auch positive Aspekte, z.B. dass so gut wie jede Adresse richtig erkannt wird. Ob das jetzt den Daten von TomTom zu verdanken ist oder nicht ist mir dann auch egal. Gerade wieder vor einer Woche ein positives Beispiel wo ich eine Adresse im hintersten Kaff im Mölltal punktgenau angefahren bin, die laut Bewohnern von Google nie richtig angezeigt wird.

Grüße
Moriz
Ioniq 38 kWh seit Dezember 2021. Laden zu Haus mit privat gekauftem Sonnenstrom am Marktplatz von eFriends - gratis PV-Strom vom Weingut Fein in Niederösterreich. Nach 12000 km noch immer begeistert!

Re: Hyundai und die Navigation

USER_AVATAR
  • DrMoe
  • Beiträge: 316
  • Registriert: Mo 27. Dez 2021, 15:52
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 108 Mal
read
Aja, die wichtigste wirklich gut gemachte Funktion ist die Anzeige der nächsten Ladesäulen und die Möglichkeit diese einfach als Wegpunkte hinzuzufügen. Einzig auf der Autobahn muss man schauen, dass die Ladesäule in Fahrtrichtung liegt. Oft ist das bei Raststationen etwas verwirrend. Die Umgebungsanzeige hilft da aber ganz gut wenn mans weiß.
Ioniq 38 kWh seit Dezember 2021. Laden zu Haus mit privat gekauftem Sonnenstrom am Marktplatz von eFriends - gratis PV-Strom vom Weingut Fein in Niederösterreich. Nach 12000 km noch immer begeistert!

Re: Hyundai und die Navigation

Fu Kin Fast
read
GrillSgt hat geschrieben: Den Akku vom Smartphone regelmäßig voll zuladen empfinde ich aber nicht als großes Problem. Der Akku wird ja im Gegensatz zum Akku im Auto auch immer direkt wieder entladen wenn es vom Strom entfernt.
Sind deshalb Händiakkus für ihre lange Haltbarkeit bekannt? Schau doch mal mit einer App nach, welche Spannung bei 100% der Akku im Händi hat. Bei meinem Xiaomi ist das schon jenseits von Gut und Böse. 100% beim Auto heißen ~95% für den Akku. Zumindest bei meinem Xiaomi heißen 100% laut Anzeige ~110% beim Akku.
e-Golf 300 seit 11/2019, Ioniq 38kWh seit 04/2021

Re: Hyundai und die Navigation

tanrai
  • Beiträge: 85
  • Registriert: Mi 5. Jan 2022, 21:38
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
DrMoe hat geschrieben:
Und wie such vorher schon erwähnt, es gibt auch positive Aspekte, z.B. dass so gut wie jede Adresse richtig erkannt wird. Ob das jetzt den Daten von TomTom zu verdanken ist oder nicht ist mir dann auch egal. Gerade wieder vor einer Woche ein positives Beispiel wo ich eine Adresse im hintersten Kaff im Mölltal punktgenau angefahren bin, die laut Bewohnern von Google nie richtig angezeigt wird.

Grüße
Moriz
So ein Negativbeispiel von Google gibt's bei uns im Ort auch. Eine Komplette Siedlung ist per Google nicht erreichbar, weil die Straße als Fußgängerweg definiert ist. Hab schon mehrfach versucht das ändern zu lassen. Ohne Erfolg. Die Fahrzeuge stranden dann meist auf einem Feldweg.
IONIQ 09/19

Re: Hyundai und die Navigation

Eventer
  • Beiträge: 347
  • Registriert: Do 16. Dez 2021, 08:48
  • Wohnort: Köln
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
DrMoe hat geschrieben: Aja, die wichtigste wirklich gut gemachte Funktion ist die Anzeige der nächsten Ladesäulen und die Möglichkeit diese einfach als Wegpunkte hinzuzufügen. Einzig auf der Autobahn muss man schauen, dass die Ladesäule in Fahrtrichtung liegt. Oft ist das bei Raststationen etwas verwirrend. Die Umgebungsanzeige hilft da aber ganz gut wenn mans weiß.
Wobei das Problem imo nicht besteht, wenn man sich navigieren lässt. Dann klappt das mit den Stationen entlang der Route der sehr gut und liegen in Fahrtrichtung.
Hyundai Ioniq EV FL MJ21
Hyundai Kona EV FL MJ21 39kWh

BeCharge Ref Code: TNFQWFJ
Bonnet Ref Code: RW5ZM

Re: Hyundai und die Navigation

USER_AVATAR
read
Fu Kin Fast hat geschrieben:
GrillSgt hat geschrieben: Den Akku vom Smartphone regelmäßig voll zuladen empfinde ich aber nicht als großes Problem. Der Akku wird ja im Gegensatz zum Akku im Auto auch immer direkt wieder entladen wenn es vom Strom entfernt.
Sind deshalb Händiakkus für ihre lange Haltbarkeit bekannt? Schau doch mal mit einer App nach, welche Spannung bei 100% der Akku im Händi hat. Bei meinem Xiaomi ist das schon jenseits von Gut und Böse. 100% beim Auto heißen ~95% für den Akku. Zumindest bei meinem Xiaomi heißen 100% laut Anzeige ~110% beim Akku.
Habe nen iPad. Das ist beinahe vier Jahre alt und der Akku ist noch nicht tot. Das meiner Frau noch älter. Beide haben noch immer mehr als 80%. Beim iPhone auch. Meine Apple Watch hat noch 86% nach drei Jahren. Das Xiaomi meiner Frau ist nach über zwei Jahren auch noch völlig ok.

Habe auch diverse Laptops. Viele werden jeden Tag voll geladen. Überhaupt kein Problem. Auch ist ein Smartphone kein Auto. Viele holen sich nach 24 Monaten ein neues. Wobei ich auch klar sagen kann, dass das iPhone auch locker vier Jahre mit einem Akku überlebt.
Von Berufswegen habe ich mit Allerlei IT Hardware zu tun. Praktisch nie kam einerseits der Akku kaputt war.

Selbst die Degradierung am Pedelec ist nach jetzt fünf Jahren nicht übermäßig obwohl es immer voll geladen wurde.

Re: Hyundai und die Navigation

USER_AVATAR
  • DrMoe
  • Beiträge: 316
  • Registriert: Mo 27. Dez 2021, 15:52
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 108 Mal
read
Eventer hat geschrieben:
DrMoe hat geschrieben: Aja, die wichtigste wirklich gut gemachte Funktion ist die Anzeige der nächsten Ladesäulen und die Möglichkeit diese einfach als Wegpunkte hinzuzufügen. Einzig auf der Autobahn muss man schauen, dass die Ladesäule in Fahrtrichtung liegt. Oft ist das bei Raststationen etwas verwirrend. Die Umgebungsanzeige hilft da aber ganz gut wenn mans weiß.
Wobei das Problem imo nicht besteht, wenn man sich navigieren lässt. Dann klappt das mit den Stationen entlang der Route der sehr gut und liegen in Fahrtrichtung.
Also bei mir war es auf jeden Fall schon zwei Mal der Fall mit aktiver Navigation. Z.B. hier, in Slowenien:
Screenshot_20220820-130634_mobility+.jpg
Ioniq 38 kWh seit Dezember 2021. Laden zu Haus mit privat gekauftem Sonnenstrom am Marktplatz von eFriends - gratis PV-Strom vom Weingut Fein in Niederösterreich. Nach 12000 km noch immer begeistert!

Re: Hyundai und die Navigation

USER_AVATAR
  • corwin42
  • Beiträge: 1714
  • Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
  • Wohnort: Borchen
  • Hat sich bedankt: 183 Mal
  • Danke erhalten: 416 Mal
read
Wobei man mittlerweile beim Navi zwischen FL und vFL unterscheiden muss.

Das vFL Navi wird gefühlsmäßig nicht mehr weiterentwickelt. Z.B. gibt es da zwischen empfohlener und alternativer Route praktisch kaum einen Unterschied. Ich glaube beim FL funktioniert das besser. Zumindest bei meinem Schwager im neuen eNiro ist das so. Der hat ja praktisch das gleiche Navi.
Auch, dass die Sprachsuche im vFL auch mit WLan nicht geht ist kacke. Das Eintippen ist eine Katastrophe.
Die Änderungen, die mit dem letzten Update gekommen sein sollen, sind beim vFL alle nicht erkennbar. Die Entwicklung beim vFL ist vermutlich praktisch eingestellt.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017

IoniqInfo - App für die Ioniq Elektro Headunit

Re: Hyundai und die Navigation

Fu Kin Fast
read
Die Routen-Alternativen waren bei meinem FL nicht wirklich unterschiedlich. Da ich mit meinem FL nicht online gehe, ist die Spracheingabe auch unbrauchbar, und die Eingabe "ausbaufähig".
e-Golf 300 seit 11/2019, Ioniq 38kWh seit 04/2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Infotainment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag