IONIQ FaceLift 38kWh Ladekurve Winter/Frühling

IONIQ FaceLift 38kWh Ladekurve Winter/Frühling

elChris
  • Beiträge: 328
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Ich habe bei meinem IONIQ mittels EVNatify die Ladekurven mitgeschrieben.

Gleich im Januar habe ich dabei erfreulicherweise festgestellt, dass die Ladekurve etwas besser ist als das was bei Tesla Björn oder FastNed zu sehen ist.

Allerdings hat mein Wagen einige Minuten gebraucht bis der Ladevorgang in Schwung gekommen ist. Das lag wohl daran dass die Batterie sich während der Fahrt im Januar nicht ausreichend erwärmt hat.

Letztes Wochenende hatte ich nun endlich Gelegenheit, die gleicheTour bei frühlingshaften Temperaturen zu machen. Und habe erfreut festgestellt, dass der Wagen bei Temperaturen um die 10° eine ganz anständige Ladekurve hat!!

Hier die Ladekurve bei 10° Außentemperatur und 26° Batterietemperatur:
Aufladen 10Grad.jpg
Zum Vergleich die Ladekurve bei 3° Außen und 20° Batterie, die Unterschiede habe ich mit roten Pfeilen markiert:
Aufladen 3Grad_markiert.jpg
Ich konnte in 30 Minuten 22kWh laden, das war 10 Minuten schneller als bei meiner ersten Fahrt im Januar. Vor allem entspricht die Ladekurve ungefähr dem, was ich mir beim Kauf des Wagens vorgestellt habe (ein gutes Stück besser als der Vorgänger, eine ZOE Q90).

Christof
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019
Anzeige

Re: IONIQ FaceLift 38kWh Ladekurve Winter/Frühling

elChris
  • Beiträge: 328
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Falls es jemanden im Detail interessiert, hier auch die EVNotify Mitschriebe der jeweils vorausgehenden Autobahn-Etappen. Ich bin mit vollem Akku 100% SOC gestartet und dann 200 bzw. 175km gefahren (bei der zweiten Fahrt hatte ich keine Lust auf die Schildkröte und bin eine Raststätte eher zum Laden gefahren).

Geschwindigkeit war 135km/h Tempomat wo möglich.

Dabei hat sich der Akku jeweils um ca 15° erwärmt. Im Verlauf der Fahrt im März bei 10° hat das dann gereicht, um den Akku auf die 25° Wohlfühl-Temperatur zu bringen.

Zuerst die zweite Fahrt, bei der der Akku die 25° erreicht hat.
Autobahn 175km 10Grad.jpg
Und hier die erste Fahrt bei 3°C Außentemperatur, der Akku hat kaum die 20° erreicht.
Autobahn 200km 3Grad.jpg
Auf den folgenden Etappen ist der frisch geladene Akku von 30° wieder auf 26° bzw auf 20° abgekühlt. Die Ladekurve nach der zweiten Etappe war dann wieder sehr ähnlich wie nach der ersten Etappe.
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019

Re: IONIQ FaceLift 38kWh Ladekurve Winter/Frühling

USER_AVATAR
read
Diese schnelle Abkühlung des Akkus ist interessant; die sehe ich beim VFL nur bei wesentlich höheren Akkutemperaturen (nach der zweiten HPC-Ladung läuft der Lüfter auf Hochtouren).
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: IONIQ FaceLift 38kWh Ladekurve Winter/Frühling

elChris
  • Beiträge: 328
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Ja, anscheinend kühlt der Akku schneller ab und er wird auch vorher beim Laden nicht wesentlich wärmer als 30°, die Akkukühlung hält während der Ladung stark dagegen (5°C Kühlflüssigkeit).

Der Wagen hat laut https://electricrevs.com/2018/12/20/exc ... nt-design/ einen Modus in dem er den Kühlkreislauf von Elektronikblock und Akku in Reihe schaltet, das würde die schnellere Abkühlung erklären. Deswegen hatte ich zunächst Sorge ob der Akku während der Fahrt überhaupt über 25° bleiben kann, aber nach meiner letzten Fahrt würde ich sagen, das ist nur im Winter ein Problem.
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019

Re: IONIQ FaceLift 38kWh Ladekurve Winter/Frühling

Electroeli
  • Beiträge: 159
  • Registriert: Sa 3. Jun 2017, 00:03
  • Wohnort: Leipzig
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
elChris hat geschrieben: Ich habe bei meinem IONIQ mittels EVNatify die Ladekurven mitgeschrieben.

Gleich im Januar habe ich dabei erfreulicherweise festgestellt, dass die Ladekurve etwas besser ist als das was bei Tesla Björn oder FastNed zu sehen ist.

Allerdings hat mein Wagen einige Minuten gebraucht bis der Ladevorgang in Schwung gekommen ist. Das lag wohl daran dass die Batterie sich während der Fahrt im Januar nicht ausreichend erwärmt hat.

Letztes Wochenende hatte ich nun endlich Gelegenheit, die gleicheTour bei frühlingshaften Temperaturen zu machen. Und habe erfreut festgestellt, dass der Wagen bei Temperaturen um die 10° eine ganz anständige Ladekurve hat!!

Hier die Ladekurve bei 10° Außentemperatur und 26° Batterietemperatur:

Aufladen 10Grad.jpg

Zum Vergleich die Ladekurve bei 3° Außen und 20° Batterie, die Unterschiede habe ich mit roten Pfeilen markiert:

Aufladen 3Grad_markiert.jpg

Ich konnte in 30 Minuten 22kWh laden, das war 10 Minuten schneller als bei meiner ersten Fahrt im Januar. Vor allem entspricht die Ladekurve ungefähr dem, was ich mir beim Kauf des Wagens vorgestellt habe (ein gutes Stück besser als der Vorgänger, eine ZOE Q90).

Christof
Welche Leistung hatte der Lader bei deinen beiden Tests? Falls es doch irgendwo stand, ich hab es nicht gefunden! :)
IONIQ seit 07/2017 via NextMove bzw. Strominator. Zwischendurch mal Ampera-e, Leaf2, ZOE ZE40 und öfter mal i3 94Ah
IONIQ 38,3 kWh bestellt 10/2019, Lieferung 12/2019, Übergabe am 07.01.2020
--> Familie infiziert: KONA Elektro seit 06/2019

Re: IONIQ FaceLift 38kWh Ladekurve Winter/Frühling

elChris
  • Beiträge: 328
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Das waren jeweils HPC Lader, also konnte der IONIQ mit maximalem Strom laden (ungefähr 143A statt 125A). Das waren mit wachsender Zellspannung 42-48kW Leistung.

Am 50kW Lader sieht die Ladekurve ähnlich aus, es entfällt lediglich der Sprung von 143 auf 125A bei 55%SOC weil der Strom von Anfang an auf 125A begrenzt ist.
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019

Re: IONIQ FaceLift 38kWh Ladekurve Winter/Frühling

sheridan
  • Beiträge: 320
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Die 25°C Akkutenperatur scheinen auch beim Kona die Schwelle zu sein, bei der er etwas schneller lädt.
11/17-06/19 B250e, ab 06/19 Ioniq Electric

Re: IONIQ FaceLift 38kWh Ladekurve Winter/Frühling

USER_AVATAR
  • tobi80
  • Beiträge: 90
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 18:57
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Ich war jetzt ein paar mal an 150KW Ladesäulen und dachte DC würde etwas mehr gehen.
Heute habe ich es wieder probiert. Extra mal mit relativ tiefem Ladestand bei 14% an die Ladesäule gefahren. (150KW Säule)

Außentemperatur waren 8° C, Batterietemperatur kann ich nicht auslesen. Bin vorher 15 Minuten Autobahn bei 110 km/h gefahren.
Anfangs mit 25 KW geladen und nach ein paar Minuten auf 31 KW (ich denke es war bei 20%).

Liegts an den kalten Temperaturen und lädt der Ioniq im Sommer schneller?
-----------------------------------------------------------------
Seit 03/2020 Hyundai Ioniq FL Style Fluidic Metal

Re: IONIQ FaceLift 38kWh Ladekurve Winter/Frühling

stromer4711
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Sa 31. Dez 2016, 15:56
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Der Ioniq FL läd im Sommer schneller.
Ich habe bei der Abholung meines Ioniqs an einen sonnigen Oktobertag aus Bayern an den drei Ladestopps immer an die 47% in der Spitze bekommen (Ionity und FastNed HPC).
Dazu muss allerdings die Batterie allerdings über 25 oder 27 Grad haben und unter 50% SOC.
Bei mir waren das gute Vorraussetzungen - der Ioniq stand wohl vor der Abholung in der Nacht im warmen Verkaufsraum, Außentemperatur war 15 - 20 Grad und 200 Autobahnkilometer um die 120 km/h vor der ersten Ladung.

Ich denke bei den aktuellen Temperaturen müsste man schon über 100 KM mit 130 km/h fahren damit man mit der vollen Ladeleistung an DC laden könnte. ElecticDave hat das ja bei der NordCap Challenge auch in Dänemark und Deutschland hinbekommen wo er schneller fahren durfte.
09/2018 - 10/2019 NextMove Nissan Leaf 40 kWh
seit 10/2019 Hyundai Ioniq FL

Re: IONIQ FaceLift 38kWh Ladekurve Winter/Frühling

USER_AVATAR
read
Akku war noch zu kalt. Es müssen 25°C sein, und die werden durch eine kurze Fahrt nicht erreicht.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag