Roadrunner 2 | Abholung Autohaus Jürgen Sangl

Roadrunner 2 | Abholung Autohaus Jürgen Sangl

menu
me68
    Beiträge: 531
    Registriert: So 5. Mai 2013, 11:54
    Wohnort: Burgenland/Österreich
    Danke erhalten: 37 Mal
    Website
folder
Roadrunner 2 ist wohlbehalten im Burgenland angekommen.

Meine Routenplanung hat Etappen von rund 140km vorgesehen.

Bild

An Ladekarten habe ich mit der NewMotion- und der Smatrics-Karte geplant. Mit dabei auch die Maingau-Karte und der Plugsurfing-Ladeschlüssel.

Meine Anreise führte mich mit dem Roadrunner von Deutschkreutz nach Wien Meidling und dann mit dem Zug nach Kaufering, ca. 3km vom Autohaus entfernt, mit Umstieg in Salzburg & München Hbf. Abfahrt zuhause war um 6:15 Uhr, Ankunft in Kaufering um 12:31 Uhr.

Bild

20 Minuten vor Ankunft sollte ich im Autohaus anrufen, Jürgen war verhindert und so brachten seine Eltern das Auto gleich zum Bahnhof - mit einem Mitsubishi i-MiEV als Vorausfahrzeug. Das Auto stand direkt vorm Ausgang des Bahnhofs, hat da, wie ein Taxi, auf mich gewartet. Als ich zum Auto ging, haben sich gleichzeitig auch zwei ältere Personen zum Auto begeben und sich dann als Sangls vorgestellt. "Ich würde mich auskennen, die beiden Schlüssel sind im Auto" sagte Sangl senior zu mir. Die österreichischen Kfz-Kennzeichenhalterungen waren montiert, die mitgebrachten Kennzeichen eingesteckt, ein bisschen mit Frau und Herrn Sangl senior geplaudert, das Auto umgeparkt, noch etwas zum Trinken vom Bahnhofs-Kiosk geholt, die §57a-Plakette geklebt - und los ging's:

Bild

Erste Etappe nach Bernau am Chiemsee: Dort stehen 4 HPC-Lader.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gut angekommen, aber die HPC-Lader wollten nicht: zwei von denen hatte ich probiert, aber keiner wollte die Ladung starten. Alle Karten probiert, auch die NewMotion-App - fängt ja gut an. Zum Glück stand noch ein guter alter ABB-Tripplelader daneben - der hat dann mit der NewMotion-Karte die Ladung gestartet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zweite Etappe nach Vorchdorf:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Laden in Vorchdorf am ABB Tripplelader:

Bild

Bild

Bild

Bild

Weiter nach Gerersdorf:

Bild

Bild

Bild

Bild

Inklusive Richtgeschwindigkeit 140km/h auf den 140km/h Teststrecken auf der A1, einmal 3km und einmal 45km.

Bild

Die 2. 140km/h Etappe wäre mir fast zum Verhängnis geworden: mit 3% SoC und wilden Protesten samt Leistungsdrosselung des Autos bin ich beim HPC-Lader gerade noch angekommen. Ich musste auf den letzten Kilometern immer an Ove Kröger vom T & T Tesla youtube-Kanale denken, als er beim e-cannonball 100m vorm Supercharger ausgerollt ist und das Auto schieben musste - also nicht er persönlich ... schieben wäre schlecht gewesen, da die Autobahnabfahrt zum HPC-Lader bergauf geht - das wäre alleine mit Menschenkraft wohl nicht gegangen.

Bild

Bild

Bild

HPC-Ladesession mit warmer Batterie:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vierte Etappe nach Hause:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So gut wie alles bin ich mit Tempomat Richtgeschwindigkeit = erlaubte Höchstgeschwindigkeit gefahren. War eine entspannte Fahrt, trotz der vielen Stunden - spricht wohl für das Auto.

[Edit]: Ergänzung um Fotos

[Edit 2]: Ich mag Zeitraffervideos: youtube-Video

[Edit 3]: ScreenShots vom TripViewer hinzugefügt


Liebe Grüße,
Martin

P.S. Danke Jürgen!

Bild

P.P.S In der Unterführung am Bahnhof Kaufering

Bild
Zuletzt geändert von me68 am So 1. Sep 2019, 11:38, insgesamt 5-mal geändert.
... unterwegs mit einem Hyundai Ioniq electric, Bj. 8/2018

Bild

... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
Anzeige

Re: Roadrunner 2 | Abholung Autohaus Jürgen Sangl

menu
USER_AVATAR
folder
Vielen Dank für deine Dissertation. E-Autofahren ist wohl doch Raketenwissenschaft. Ich hab das am Anfang mit meinem Ionq auch immer minutiös geplant. Mittlerweile nach 35.000 km fahr ich einfach drauf los. Eckdaten sind ganz einfach, 140 km Etappe bei 120 km/h, im Winter nur 100 km/h. Aber es sollte noch immer genug in der Büchse sein, um im Falle einer defekten Ladesäule zur nächsten zu gelangen. Heutzutage passt das in den meisten Fällen. Hierbei plane ich dann auch als Notalternative AC Ladesäulen ein. Wenn ich mir sicher bin dass ich garantiert laden kann, dann fahre ich auch bis zum bitterem Ende runter. Dazu sollten mindestens drei Ladesäulen verfügbar sein oder meine heimatliche Garage. Ich fahre gelegentlich von Münster bis nach London, es wird immer besser. Ich bin noch niemals liegengeblieben.
Smart forfour EQ 02/2019 (wird 07/2020 durch e-Golf ersetzt)
BMW i3s 02/2020
Hyundai Ioniq Elektro 06/2018

E3/DC 22KW Wallbox an E3/DC Hauskraftwerk
Webasto 11KW Wallbox

Re: Roadrunner 2 | Abholung Autohaus Jürgen Sangl

menu
USER_AVATAR
    IO43
    Beiträge: 3790
    Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
    Wohnort: Kochel am See
    Hat sich bedankt: 158 Mal
    Danke erhalten: 245 Mal
folder
Danke für den Bericht und allzeit gute Fahrt!

Die Daten sind wirklich toll dargestellt in Deiner App, echt klasse :thumb:

Re: Roadrunner 2 | Abholung Autohaus Jürgen Sangl

menu
USER_AVATAR
folder
Speedbug hat geschrieben: Wenn ich mir sicher bin dass ich garantiert laden kann, dann fahre ich auch bis zum bitterem Ende runter.
Wirklich bis 0% oder 1%? Das würde ich mich nicht trauen. Mache das ja aber auch noch nicht so lange. Habe zwar beim Ioniq noch nicht davon gelesen, aber generell kann es wohl schon in Ausnahmefällen vorkommen, dass das Auto noch wenige Prozent anzeigt, aber trotzdem ausgeht, weil das BMS nicht komplett kalibriert ist.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Roadrunner 2 | Abholung Autohaus Jürgen Sangl

menu
Helfried
folder

Köln Bonner hat geschrieben:aber trotzdem ausgeht, weil das BMS nicht komplett kalibriert ist.
Genau! Zumindest sollte man die Zelldrift beobachten, wenn man den Akku auf 0% leer fährt. Und nur langsam fahren dabei!

Re: Roadrunner 2 | Abholung Autohaus Jürgen Sangl

menu
Hupsi37
    Beiträge: 403
    Registriert: Fr 22. Jan 2016, 11:49
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder
Hi, danke für deinen Bericht. Kurze Frage: Warum drosselt der letzte HPC bei rund 60% SOC die Ladeleistung auf 30 kW. Gibt´s an der Station ein Lastmanagment und es waren zu viele andere E-Autos am laden?
Und bei 83% verharrt der SOC für fast 3 Minuten eben auf rund 83% obwohl die Ladeleistung noch immer bei über 20 kW liegt.
Vom Ampera zum Ioniq #100
Ioniq Style Orange SD; Bestellt: 18.01.2017; Auf der Straße seit dem 10.11.2017
Rein elektrischer Fuhrpark wird ergänzt durch einen Smart ED 451
Bild

Re: Roadrunner 2 | Abholung Autohaus Jürgen Sangl

almrausch
    Beiträge: 1090
    Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
    Wohnort: Nordheide
    Hat sich bedankt: 44 Mal
    Danke erhalten: 83 Mal
folder
Helfried hat geschrieben:
Köln Bonner hat geschrieben:aber trotzdem ausgeht, weil das BMS nicht komplett kalibriert ist.
Genau! Zumindest sollte man die Zelldrift beobachten, wenn man den Akku auf 0% leer fährt. Und nur langsam fahren dabei!
Absolut richtig. Nach meinen Erfahrungen (und auch von @IO43 wenn ich mich richtig erinnere) ist bei knapp unter 3,04V Ende Gelände. Man sollte bei solchen Aktionen am besten die Spannung aller Zellen mit Torque im Blick haben, wenigstens aber den min Wert.

Je geringer die Spreizung der Zellspannungen, um so länger kann man fahren in diesem Bereich.

Bei meinen Versuchen waren nach verschwinden der RRW Anzeige immer noch ein paar km drin.
EV: IONIQ Elektro Premium 28 kWh, SW: 181002
Apps: IoniqInfo 0.7 | Dateimanager + 2.0.9 | EasyTouch 4.5.26 | Set Orientation 1.1.4 | ABRP Transmitter 3.1.5
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag