Seite 9 von 14

Re: IONIQ auf 0% gefahren

Verfasst: Do 2. Jan 2020, 16:22
von GcAsk
Du siehst im Ladelog von EVNotify auch, wie viel kWh Du geladen hast. Schau mal, was da für ne Differenz ist. @rockfred

Re: IONIQ auf 0% gefahren

Verfasst: Do 2. Jan 2020, 16:34
von rockfred
Hatte ich nur kurz vor dem laden am laufen gehabt (iOS-App). Mein Raspi ist noch in Arbeit. Aber es bietet sich bestimmt noch mal so ein Test an.

Re: IONIQ auf 0% gefahren

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 20:03
von Mike_Do
Auf einer längen Fahrt heute Richtung Heimat hab i nid die Nerven gehabt bei 3-4% Ziel-SOC lt. ABRP am letzten Lader auch noch vorbeizufahren 🙈😂
Hab dann bei 12% auf 20% geladen und bin dann mit 11% daheim in der Garage angekommen.
Hätt ich es ohne diese Ladung geschafft? Oder wär die unliniare Kapazitätsverteilung auf den letzten % mir zum Verhängnis geworden?

Re: IONIQ auf 0% gefahren

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 21:44
von almrausch
Das hätte wohl locker gereicht, wenn auch vermutlich mit Schildkröte auf den letzten Metern. Zwar enthalten die letzten 25% deutlich weniger Energie als die oberen 25%, aber innerhalb der letzten 20% ist die Verteilung ziemlich linear nach meinen Erfahrungen.

Ich würde es von der Beschaffenheit der letzten 2-3 km abhängig machen, ob ich so weit runter fahre. Wenn es dort nicht stört, wenn man mit 30-40 km/h dahin schleicht, würde ich es tun. Ein größerer Anstieg sollte auch nicht dabei sein.

Re: IONIQ auf 0% gefahren

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 22:11
von Mike_Do
Geladen ca. 15km vor Ziel, dann gehts gut 5km eben, dann geschätzt 300HM rauf auf 3-4 km, dann großteils eben, und dann auf den letzten 500m nochmal knapp 50HM nach oben bis zum Haus. Und Kinder und Frau mit im Auto... hab mich nicht getraut 😉🙈

Re: IONIQ auf 0% gefahren

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 22:15
von almrausch
Das wäre auch nicht mein Traumszenario ;)

Re: IONIQ auf 0% gefahren

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 23:37
von TorstenW
Moin,

näääää, alleine vielleicht, aber mit Familie im Auto lieber nicht.
Man kann es treiben, aber man kann es auch übertreiben. ;)

Grüße
Torsten

Re: IONIQ auf 0% gefahren

Verfasst: So 12. Jan 2020, 21:12
von lecsy
Seit dem es die Redundanz an den Ionity Standorten gibt fahre ich öfter alles raus, lässt sich mit Reichweitenanzeige und Tempomat ja ganz entspannt einpendeln.
Und wenn doch mal die Schildkröte auf der Autobahn kommt: so lange der Tempomat eingeschaltet ist gibt es keine Reduktion der Motorleistung

Re: IONIQ auf 0% gefahren

Verfasst: So 12. Jan 2020, 22:18
von TorstenW
Moin,

najaaaaa, weiterhin die volle Motorleistung abzurufen klappt aber auch nur, so lange noch was im Akku ist.
Wenn der auf Grund der weiterhin abgerufenen hohen Leistung urplötzlich leer ist, dann hat man sicher ein RICHTIGES Problem?!

Grüße
Torsten

Re: IONIQ auf 0% gefahren

Verfasst: So 12. Jan 2020, 22:58
von Köln Bonner
Die Motorleistung ist mit Sicherheit eingeschränkt, wenn die Schildkröte kommt. Auch mit Tempomat wirst Du keine 170 km/h mehr fahren können. Was aber auch geändert wird, ist das Pedalgefühl und die Beschleunigung. Man muss das Pedal weiter durchdrücken, um eine bestimmte Geschwindigkeit zu erreichen. Daher fühlt sich die Begrenzung gleich relativ stark an, obwohl sie das nicht wirklich ist.