Starterbatterie

Starterbatterie

menu
strolch53
    Beiträge: 89
    Registriert: Sa 11. Mär 2017, 11:13
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 10:30
Hallo ihr Lieben!
Bei meinem Ioniq könnte es sein das die 12 Volt Starterbatterie einen defekt hat (setzt bei Erschütterung aus). Mei Händler meint; Tja Garantie ist weg und es geht nur eine neue Originale Batterie für Schlappe 310 Euro! Muß das sein? Oder giebt es Alternatieven? Was meint Ihr, oder besser Gefragt kann ich eine ähnliche Batterie mit gleichen Werten problemlos Einbauen ohne die Mobilitätsgarantie zu Verlieren?
Anzeige

Re: Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
folder Mo 25. Mär 2019, 11:08
Der Händler veräppelt dich! Ist eine normale "Japan"-Batterie mit dem Fuß unten. Gibts für ca. 50€

https://www.pkwteile.de/varta/1129193
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 4889
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 56 Mal
    Danke erhalten: 153 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 11:19
strolch53 hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 10:30
Hallo ihr Lieben!
Bei meinem Ioniq könnte es sein das die 12 Volt Starterbatterie einen defekt hat (setzt bei Erschütterung aus). Mei Händler meint; Tja Garantie ist weg und es geht nur eine neue Originale Batterie für Schlappe 310 Euro! Muß das sein? Oder giebt es Alternatieven? Was meint Ihr, oder besser Gefragt kann ich eine ähnliche Batterie mit gleichen Werten problemlos Einbauen ohne die Mobilitätsgarantie zu Verlieren?
Da es keine EV Starterbarterie auf dem Markt gibt und die zwar ungeeigneten aber billigen Bleiakkus verbaut werden, kann ich mir nicht vorstellen, dass gerade beim Ioniq eine spezielle Batterie verbaut ist, die man nicht baugleich um 60€ bekommt. Einfach die Daten ablesen (Ah, V) und bestellen.

Es ist aber bei modernen Fahrzeugen manchmal schwierig die Batterie zu tauschen ohne dutzende Fehlerspeicher Einträge zu provozieren. Bei den meisten lässt sich das verhindern, wenn man das Fahrzeug mit offener Motorhaube abschließt und 10 Minuten wartet. Dann den Pol als erstes abnehmen wo die Batterie ihren Gütemesser dran hat (kleines Kästchen am Pol). Und weil es nicht sicher ist, was die Elektronik beim Abklemmen macht, auch das Einschalten des DC/DC Wandlers ist möglich, ist es unter allen Umständen zu verhindern das die Pole an die Masse ankommen. Am Besten abschrauben und gleich in einen Plastiksack versenken, damit beim hineinschonklieren der neuen Batterie niemals ein Pol an die Karosserie ankommt.
Beim Anschließen des letzten Pols darauf achten, das es nicht prellt, sondern so direkt wie möglich anstecken und nicht zehn mal an/aus/an/aus-Blitzl.
Bei den modernen Fahrzeugen wacht das Fahrzeug dann auf und gibt mal kurz Alarm, beruhigt sich aber schnell wieder wenn die Wegfahrsperre Entwarnung gibt.
Sollten dann Fehlerspeicher im Fahrzeug auftauchen, sind diese meist nach einem Fahrzyklus wieder weg.

Kurz: Wenn du nicht mit den Polen an die Karosserie ankommst hast du nur das Risiko von Fehlerspeichereinträgen, nichts tragisches. Und wenn vorher ein Bleiakku drinnen war, dann kannst du diesen Gefahrlos gegen eine Billige aus dem Internet oder Baumarkt tauschen.

Aber Achtung: wenn ein LiIonen Akku als Starterbarterie verbaut ist, hat Dein Händler recht und Du musst die Finger davon lassen.
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 86.000 km
Bild

Re: Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
folder Mo 25. Mär 2019, 11:34
Im Ioniq ist ein ordinärer Bleiakku verbaut, wi von mir im Link angegeben

Eine LiPo-Akku mit den Daten würde man auch nicht für 310€ bekommen.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Starterbatterie

menu
focki
    Beiträge: 25
    Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:43
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 13:53
Jetzt mal angenommen man findet einen Gelakku der da rein passt und der für den Anwendungsfall viel besser geeignet ist, was spricht dagegen so einen zu verwenden?
Zumindest würde ich genau das in diesem Fall ins Auge fassen.

Re: Starterbatterie

menu
strolch53
    Beiträge: 89
    Registriert: Sa 11. Mär 2017, 11:13
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 15:35
Da Danke ich Euch erst mal und bin Beruhigt. Man möchte ja nicht andere Elektronik beschädigen. Bei mir ist eine 40A Batterie verbaut, obwohl in der Beschreibung 7.27 von einer 60A die Rede ist. Wer weis warum? Kann also nicht so Kritisch sein.

Re: Starterbatterie

menu
strolch53
    Beiträge: 89
    Registriert: Sa 11. Mär 2017, 11:13
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 15:39
AbRiNgOi hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 11:19
strolch53 hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 10:30
Hallo ihr Lieben!
Bei meinem Ioniq könnte es sein das die 12 Volt Starterbatterie einen defekt hat (setzt bei Erschütterung aus). Mei Händler meint; Tja Garantie ist weg und es geht nur eine neue Originale Batterie für Schlappe 310 Euro! Muß das sein? Oder giebt es Alternatieven? Was meint Ihr, oder besser Gefragt kann ich eine ähnliche Batterie mit gleichen Werten problemlos Einbauen ohne die Mobilitätsgarantie zu Verlieren?
Da es keine EV Starterbarterie auf dem Markt gibt und die zwar ungeeigneten aber billigen Bleiakkus verbaut werden, kann ich mir nicht vorstellen, dass gerade beim Ioniq eine spezielle Batterie verbaut ist, die man nicht baugleich um 60€ bekommt. Einfach die Daten ablesen (Ah, V) und bestellen.

Es ist aber bei modernen Fahrzeugen manchmal schwierig die Batterie zu tauschen ohne dutzende Fehlerspeicher Einträge zu provozieren. Bei den meisten lässt sich das verhindern, wenn man das Fahrzeug mit offener Motorhaube abschließt und 10 Minuten wartet. Dann den Pol als erstes abnehmen wo die Batterie ihren Gütemesser dran hat (kleines Kästchen am Pol). Und weil es nicht sicher ist, was die Elektronik beim Abklemmen macht, auch das Einschalten des DC/DC Wandlers ist möglich, ist es unter allen Umständen zu verhindern das die Pole an die Masse ankommen. Am Besten abschrauben und gleich in einen Plastiksack versenken, damit beim hineinschonklieren der neuen Batterie niemals ein Pol an die Karosserie ankommt.
Beim Anschließen des letzten Pols darauf achten, das es nicht prellt, sondern so direkt wie möglich anstecken und nicht zehn mal an/aus/an/aus-Blitzl.
Bei den modernen Fahrzeugen wacht das Fahrzeug dann auf und gibt mal kurz Alarm, beruhigt sich aber schnell wieder wenn die Wegfahrsperre Entwarnung gibt.
Sollten dann Fehlerspeicher im Fahrzeug auftauchen, sind diese meist nach einem Fahrzyklus wieder weg.

Kurz: Wenn du nicht mit den Polen an die Karosserie ankommst hast du nur das Risiko von Fehlerspeichereinträgen, nichts tragisches. Und wenn vorher ein Bleiakku drinnen war, dann kannst du diesen Gefahrlos gegen eine Billige aus dem Internet oder Baumarkt tauschen.

Aber Achtung: wenn ein LiIonen Akku als Starterbarterie verbaut ist, hat Dein Händler recht und Du musst die Finger davon lassen.
Frage: Was ist ein Gütemesser und wozu ist er da?

Re: Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
    chilobo
    Beiträge: 216
    Registriert: Mi 5. Apr 2017, 19:59
    Wohnort: Bensheim
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 15:40
focki hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 13:53
Jetzt mal angenommen man findet einen Gelakku der da rein passt und der für den Anwendungsfall viel besser geeignet ist, was spricht dagegen so einen zu verwenden?
Zumindest würde ich genau das in diesem Fall ins Auge fassen.
Ein ähnliche Diskussion gab es schon mal:
viewtopic.php?f=118&t=28531&start=50
Sangls Ioniq #237 seit 6.10.17, e-up seit 30.8.18 laden teilweise aus PV mit 6 kWp und PW2

Re: Starterbatterie

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 4889
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 56 Mal
    Danke erhalten: 153 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 15:41
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 86.000 km
Bild

Re: Starterbatterie

menu
strolch53
    Beiträge: 89
    Registriert: Sa 11. Mär 2017, 11:13
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 16:36
AbRiNgOi hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 15:41
@strolch53: zum Beispiel:
https://www.bosch-mobility-solutions.de ... riesensor/
Habe ich so noch nicht gewust. Dafür Danke. Ist wohl an der Plusklemme mit Verbaut!
MfG
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag