Ioniq 40 kWh oder mehr?

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

menu
Benutzeravatar

folder Do 17. Jan 2019, 19:10

Den Thread kann man langsam aber sicher zumachen.
Hier kommt nur noch Schwachsinn und Hyundai ziert sich wie eine kleine Fo***
um einen richtigen Akku. Andere Hersteller in der Kategorie gehen
demnächst auf 60kWh und hier labert man darüber, wie geil der 28er Akku
ist und wie blöd ein hybrid ist.

jedes Ding hat seine Berechtigung, aber einen Sinn von den Thread erkenne ich
immer weniger. Hyundai liefert einfach nicht! Zahlt Dieselabwrackprämie auf
einen Benzin Verbrenner, aber nicht auf einen hybrid. Die Marke als solche kann
keiner bei halbwegs klaren Verstand noch ernst nehmen.
Tesla Model S
Zwar schon in die Jahre kommen, aber bisher uneingeholt.
Anzeige

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

menu
Benutzeravatar

folder Do 17. Jan 2019, 19:15

ar12 hat geschrieben:hybrid braucht kein mensch,egal wie du es drehst,ich will meine tanke zu hause nutzen :!: ja ich bin nicht belehrbar :!:
der ioniq mit knapp 40kWh wird bei einem realistischen preis guten absatz finden
Hybrid ist das Beste, was heute für Leute ohne Ladeanschluss möglich ist. Da gibt es aber antriebstechnisch besseres als DKG. Bisher wurde beim Vergleich zwischen Ioniq Hybrid und Elektro immer der Elektro als das klar bessere Auto genannt.

Grundsätzlich finde ich die Änderungen im Innenraum oder außen OK. Echte Tasten ziehe ich aber Sensortasten vor. Hochglanzflächen im Auto sind nicht meins.

Schade für die Hyundai-Verkäufer, dass es so lange keinen alten oder neuen Elektro gibt. Offenbar steigt die Nachfrage nun deutlich an, weil VW so medienwirksam den ID pusht und damit E-Autos im allgemeinen als ernstzunehmende Alternative bestätigt.
Warte auf ein CO2-neutral in Deutschland (z.B. Zwickau) produziertes e-Auto mit CO2-Klimaanlage.

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

menu
Helfried
    Beiträge: 9750
    Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal

folder Do 17. Jan 2019, 19:32

PeterMüller hat geschrieben:Den Thread kann man langsam aber sicher zumachen.
Da es ja nun scheinbar fix ist mit dem neuen Akku und nur mehr Themenfremdlinge kommen, gebe ich dir recht. Das Thema könnte geschlossen werden, bevor es ausartet und noch mehr Dieselbrüder kommen und fossile Hybridmotoren fordern.

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

menu
ar12
    Beiträge: 827
    Registriert: Do 5. Jul 2018, 15:56
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal

folder Do 17. Jan 2019, 19:51

Wiese hat geschrieben: Dann fahre ich meine alte Kiste eben weiter, und das Geld bleibt auf der Bank.
gibt zwar nix auf der bank aber ökonomisch gesehen, ökologie mal aussen vor,die bessere entscheidung, vielleicht haben ja dann auch andere mütter hübsche töchter :lol:
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp :mrgreen: mein Favorit VW Neo!
PS:Neid ist eine Todsünde :!:

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

menu
rohwie
    Beiträge: 3
    Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:26

folder Do 17. Jan 2019, 20:30

Wiese hat geschrieben:
Das denke ich auch. Im Moment habe ich aber ein anderes Problem.
Ich bin davon ausgegangen, dass der neue Ioniq im Frühjahr angeboten wird. Nun liest man hier, dass er erst im Herbst vorgestellt wird. Das heißt für mich, dass der Ioniq mit dem größeren Akku keine Förderung erhalten wird. Mehr, oder sagen wir mal deutlich mehr als 30.000 Euro werde ich aber nicht bezahlen. Wenn er in der mittleren Ausstattung 35.000 Euro kostet, und es keine Förderung gibt, werde ich ihn nicht kaufen. Dann fahre ich meine alte Kiste eben weiter, und das Geld bleibt auf der Bank.
Wo kommt die Info her? Ich dachte Auslieferung ab Herbst und nicht Vorstellung...

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

menu
Wiese
    Beiträge: 935
    Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
    Wohnort: Stutensee
    Danke erhalten: 6 Mal

folder Do 17. Jan 2019, 20:36

ar12 hat geschrieben:
Wiese hat geschrieben: Dann fahre ich meine alte Kiste eben weiter, und das Geld bleibt auf der Bank.
gibt zwar nix auf der bank aber ökonomisch gesehen, ökologie mal aussen vor,die bessere entscheidung, vielleicht haben ja dann auch andere mütter hübsche töchter :lol:
So ist es. Verarschen lass ich micht nicht.
So kann man willige E-Autokäufer auch los werden. Nur dass man mir als Trostpflaster keinen Verbrenner verkaufen wird. Entweder ich bekomme das Auto das ich mir vorstelle, oder ich kaufe eben nichts Neues. Sollte mein Honda den Geist aufgeben, kauf ich mir dann zum Trotz einen alten billigen Diesel.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab Mai 2006 Honda Civic Hybrid
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

menu
Benutzeravatar

folder Do 17. Jan 2019, 21:03

Wiese hat geschrieben:So ist es. Verarschen lass ich micht nicht.
Hat Dir irgendjemand etwas versprochen und dann nicht gehalten oder warum fühlst Du Dich vera....t?

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

menu
ar12
    Beiträge: 827
    Registriert: Do 5. Jul 2018, 15:56
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal

folder Do 17. Jan 2019, 21:19

straylight hat geschrieben:
Wiese hat geschrieben:So ist es. Verarschen lass ich micht nicht.
Hat Dir irgendjemand etwas versprochen und dann nicht gehalten oder warum fühlst Du Dich vera....t?
naja liefern wollen sieht anders aus oder :roll: grenzt an verars......imo...oder gabs für die hybride auch bestellstopp :?:
rohwie hat geschrieben: Wo kommt die Info her? Ich dachte Auslieferung ab Herbst und nicht Vorstellung...

in der ams stand sowas
ams:.."Der Hyundai Kona Elektro, im Bild die noch aktuelle Version, wird erst im Herbst 2019 überarbeitet. Dann soll er auch eine größere Batterie bekommen." :roll:
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp :mrgreen: mein Favorit VW Neo!
PS:Neid ist eine Todsünde :!:

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

menu
andi3110
    Beiträge: 12
    Registriert: Mo 11. Dez 2017, 16:04

folder Do 17. Jan 2019, 21:35

378 km sind schon eine Ansage. Bild

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

Re: Ioniq 40 kWh oder mehr?

menu
Benutzeravatar

folder Do 17. Jan 2019, 22:04

andi3110 hat geschrieben:378 km sind schon eine Ansage.
aber eigentlich doch erwartbar? 28-kWh-Akku bisher mit 280 km NEFZ-Reichweite, demnächst 378 km NEFZ-Reichweite mit einem 38,3-kWh-Akku. Leichter Effizienzverlust wegen höherem Gericht vermutlich. Und ist alles natürlich NEFZ, was für die Reichweite auf der Autobahn halbiert werden kann.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag