Reifen für IONIQ

Reifen für IONIQ

menu
IOnik
    Beiträge: 131
    Registriert: Sa 27. Aug 2016, 17:42
folder Di 11. Okt 2016, 12:04
Wie seht ihr es?

Wie wichtig ist die Auswahl der Reifen beim IONIQ?

Zusätzlich ausschlaggebend sind die ja auch für den Verbrauch und der Geräuschentwicklung

wie gross ist hier wirklich der Unterschied?

Welche würdet ihr empfehlen?
Anzeige

Re: Reifen für IONIQ

menu
Benutzeravatar
    biker4fun
    Beiträge: 1570
    Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
    Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz
    Danke erhalten: 20 Mal
folder Di 11. Okt 2016, 13:16
Sommerreifen sind doch die Michelin EnergySaver drauf. Vom Rollwiderstand gibt es wohl nichts Besseres. Winterreifen musst du halt selbst entscheiden. Ich habe Conti TS860 geordert. Gibt aber auch andere gute Reifen (GoodYear, Nokain). Wurde bereits in diesem Thread diskutiert (http://www.goingelectric.de/forum/hyund ... onti%20860).
BMW i3 94Ah, Hyundai IONIQ FL Prem. (Renault Zoe 2014-2017, Hyundai IONIQ vFL Prem. 2017-2019)
Wallb-e to go, PV + Speicher

Re: Reifen für IONIQ

menu
Benutzeravatar
    bangser
    Beiträge: 1344
    Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
    Wohnort: Frankfurt / Main
folder Di 11. Okt 2016, 21:59
Sind die EnergySaver tatsächlich besser als z.B. Conti.eContact?
Der Conti hat bei der Dimension des Ioniqs Effizienzklasse A, der Michelin "nur" B.

Re: Reifen für IONIQ

menu
Benutzeravatar
    Ernesto
    Beiträge: 1236
    Registriert: Sa 25. Jul 2015, 15:26
    Wohnort: Thüringen
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Di 11. Okt 2016, 22:05
ich weis nicht, überlege ja auch so bissel hin und her. Würden geschlossene Felgen etwas bringen?
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß seit 02.Juni 2017
- Renault Zoe R110 Limited Blueberry Violett für meine Frau seit 15.12.2018
- PV-Anlage 7,95kWp + Tesla PW2

Re: Reifen für IONIQ

menu
Benutzeravatar
    bangser
    Beiträge: 1344
    Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
    Wohnort: Frankfurt / Main
folder Di 11. Okt 2016, 22:23
Geschlossene Felgen (Aeros) verlängern die Reichweite tlw. um 10%. Die originalen Felgen vom Ioniq sind ja eh quasi geschlossen.
Deshalb lasse ich mir von @Ioniq gleich auf die originale Felge die Winterreifen aufziehen. Die Michelin nehme ich dann mit und verhöckere sie wahrscheinlich. Im Sommer lasse ich dann den Coni eContact draufmachen. Ich weiß es aber noch nicht mit Bestimmtheit.

Re: Reifen für IONIQ

menu
KyRo
    Beiträge: 496
    Registriert: Di 16. Aug 2016, 14:05
folder Di 11. Okt 2016, 22:41
Die Winterreifen auf die Originalfelgen zu machen ist ne gute Idee.. Die Felgen sind offenbar sehr teuer und den Reichweitenvorteil brauch man vor allem im Winter..
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:

Re: Reifen für IONIQ

menu
Benutzeravatar
folder Di 11. Okt 2016, 22:47
bangser hat geschrieben:Geschlossene Felgen (Aeros) verlängern die Reichweite tlw. um 10%.
Niemals.

Von einem miesen Rad zu einem guten Rad sind in der Regel 1%, bestenfalls 2% mehr Reichweite im Zyklus drin. Aber dieses Potenzial lassen sie bei Hyundai sicher nicht liegen.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Reifen für IONIQ

menu
Benutzeravatar
    bangser
    Beiträge: 1344
    Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
    Wohnort: Frankfurt / Main
folder Di 11. Okt 2016, 23:54
Lieber Umbi, irgendwo im Tesla Forum gibt es einen Faden der den Reichweitenvorteil diskutiert. Da sind 10% bei der Aero-Felge real festgestellt worden.
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=58&t=11694
Dass der Reifen selber so einen geringen Einfluss hat, kann nicht glauben. Vor allem bei so einem windschnittigen Auto wie dem Ioniq, spielt Rollwiderstand sicher eine nicht untergeordnete Rolle.

Re: Reifen für IONIQ

menu
Benutzeravatar
    ioniqfan
    Beiträge: 284
    Registriert: So 22. Mai 2016, 12:19
    Danke erhalten: 9 Mal
folder Mi 12. Okt 2016, 10:37
Hallo ihr lieben,

Ich habe den Artikel durchgearbeitet. " bis 10%" ist nur bei Idealbedingungen und Jenseits der 200 km/h eine Annahme gewesen. Der Ioniq fährt max 165 km/h.
Ich denke mit den realen Tests des Autors reden wir hier über 4% ( was ja auch schon was ist) mebr Reichweite. Aber dafür siehts doch sehr gewöhnungsbedürftig aus. Nicht mein Ding.

Lg
Ich steh auf Queen: I'm in love with my car....

Re: Reifen für IONIQ

menu
Benutzeravatar
folder Mi 12. Okt 2016, 20:11
bangser hat geschrieben:Lieber Umbi, irgendwo im Tesla Forum gibt es einen Faden der den Reichweitenvorteil diskutiert. Da sind 10% bei der Aero-Felge real festgestellt worden.
Joo, es gibt auch einen Myth-Busters-Beitrag, wo sie mit Dellen auf der Karossierie den Spritverbrauch drastisch reduziert haben.
Mein Tip: glaub nicht alles, was irgendwo im Internet steht.

Bei dem Test war es regnerisch, das führt zu nicht reproduzierbaren Fehlern (Rollwiderstand bei Regen ist viel höher). Auch ist es völlig unplausibel, daß der größte Effekt bei 120 auftreten soll. Wenn das CFK-Auto immer vorne gefahren ist, haben sie auch wieder einen systematischen Fehler gemacht usw.
Dass der Reifen selber so einen geringen Einfluss hat, kann nicht glauben. Vor allem bei so einem windschnittigen Auto wie dem Ioniq, spielt Rollwiderstand sicher eine nicht untergeordnete Rolle.
Es gibt sogar 4 Einflüsse am Reifen: der Rollwiderstand (liegt an Form und Material des Gummis und am Luftdruck), die Masse, der Luftwiderstand der Rad/Reifen-Kombination (auch der Gummi hat einen Einfluss auf den Luftwiderstand, nicht nur das Metall, mit einem schlechten Reifen kannst Du jede Felge ruinieren) und der Ventilationswiderstand des Rades (der Luftwiderstand der gegen die Drehung arbeitet).

Während der Gummi maximal 1% bringt, kann das Rad auch mal 2% bringen, aber nur bei sehr schlecht gegen sehr gut. So schlecht sind die 19"-Räder des Teslas nicht.

Auch bei einem Auto mit kleinem Luftwiderstand kommt der 50% (Parität von Luft- und Rollwiderstand) zwischen 60 und 70 km/h. D.h. in der Stadt kommt der Vorteil nicht groß raus.

Und deswegen bleibe ich bei meinen 2%, wenn Du nur das Rad änderst.

Gruss
Umbi
Zuletzt geändert von umberto am Mi 12. Okt 2016, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Antrieb, Elektromotor“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag