IONIQ VFL 2018 110.000km noch sinnvoll?

IONIQ VFL 2018 110.000km noch sinnvoll?

lupinus
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Fr 2. Feb 2024, 21:59
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Liebe alle,

wir bekommen nächste Woche eine PV Anlage (10kWp). Damit einhergehend habe ich mich das erste Mal in meinem Leben intensiv mit einem E-Auto beschäftigt.

Zum Fahrprofil: Meine Frau und ich würden uns das Auto teilen. Wir fahren in der Regel im Umkreis des Bergischen Landes, sowie ab und an auch mal nach Köln und ins Ruhrgebiet. Zweimal im Jahr gibt es einen größeren Urlaub, den wir so gut wie immer mit dem Auto machen. Dieses Jahr wird es wieder nach Schweden in die Nähe von Stockholm gehen. Insgesamt sind es jährlich etwa 15.000-20.000 km.

Aktuell habe ich noch einen Benziner. Wir haben einen Hund. Krankheitsbedingt sind keine Kinder da oder geplant.

Im Rahmen der Autosuche bin ich auf einen IONIQ gestoßen.

Heute hatte ich eine Probefahrt für einen IONIQ VFL. Im Vorfeld hatte ich mich in hier im Forum (danke für die zahlreichen Beiträge) eingelesen.
Der Wagen hat ca. 110.000km runter, ist von Mitte 2018, und steht aus meiner Sicht gut da. Wir haben bei der Probefahrt keine seltsamen Motorgeräusche gehört, bei Lastwechseln war alles in Ordnung. Er hat einen reparierten Unfallschaden an der Front, was mich nicht stört. Die Inspektionen sind alle gemacht und der Preis ist super verlockend. Vielleicht auch zu verlockend? Und gleichzeitig war es super faszinierend, einen solchen Wagen zu fahren. Und speziell hat mir der IONIQ auch gut gefallen.

Was mir Gedanken macht:
a) Der Wagen ist aus der Garantie raus. (außer für die Batterie, wobei ich mir da keine Sorgen mache). Mir machen die vereinzelten Berichte über defekte Motorlager Gedanken... Wie vereinzelt sind diese? In der Liste mit den vielen Autos und Reparaturen tauchen die ja auch auf.
b) Der Verkäufer lobt das Auto sehr. Er verkauft den Wagen, weil er auf einen Model Y umsteigt. Zudem hat er ein weiteres E-Auto, das ein paar Probleme macht. Warum er nicht stattdessen IONIQ behält, wurde im Gespräch trotz Nachfrage nicht wirklich geklärt.
c) Wenn ich das richtig sehe, passt der IONIQ gut in unser Fahrprofil oder vertue ich mich da?
Ob ich damit tatsächlich nach Schweden fahre, weiß ich noch nicht. Ist letztlich nicht entscheidend.
d) Gibt es etwas, das ich sonst beachten/bedenken sollte?

---

Zusatzgedanke:
Was gäbe es für Alternativen? Ich habe mich auch mit dem KONA, dem IONIQ 5, dem ENYAQ und mit einem Model 3 auseinandergesetzt. Unterschiedliche Autos, wobei mir ein (Mini)SUV nicht so sympathisch ist. Und auch deshalb bin ich wieder beim IONIQ gelandet.

Viele Grüße!
Anzeige

Re: IONIQ VFL 2018 110.000km noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
Einen Gruß aus dem bergischen Land in Selbige.

Wir haben letztes Jahr im Sommer solch einen gebrauchten gekauft.
Hier aus dem Forum mit einem sehr attraktiven Preis!

Wenn du magst und den Preis hin nennen willst, der von dir verlangt wird, lässt sich das Ganze noch mal deutlich besser einschätzen, finde ich.

Wir haben uns ohne große Bedenken für dieses Auto entschieden, weil erstens du mit jedem Gebrauchtwagen auf die Nase fliegen kannst – das ist als Laie vorweg, immer sehr schwer, nur abzusehen. Und zweitens, weil Hyundai im Groß und Ganzen ja einen sehr guten und stabilen Ruf im Fahrzeugbau hat.

Eine Schweden Reise würde ich damit definitiv unternehmen!

Der kleine Akku, gepaart mit der hohen Lade Leistung ist wirklich wie bei Tesla: einstecken und 15-20 Minuten die Beine vertreten und weiter geht’s.

Bin gespannt auf deine Entscheidung, kann euer Vorhaben aber eigentlich nur unterstützen.

Grüße

PS: wir haben unseren 600 km aus Bayern ins Wuppertal überführt und diese Fahrt war super!
- Zoe: 13.02.15 - 30.12.16
- MX: 60er. 30.12.16 - 23.01.20
+ M3: "Freitag der 13." 13.03.2020
+ Ioniq vFL: 12.08.23

Re: IONIQ VFL 2018 110.000km noch sinnvoll?

tm7
  • Beiträge: 1627
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 537 Mal
  • Danke erhalten: 585 Mal
read
Zum Fahrprofil: der Ioniq ist tendenziell ein Langstreckenfahrzeug oder ein Kurzstreckenfahrzeug. Aber wenn man regelmäßig Strecken von 150 bis 250 km fährt, ist er weniger ideal.

Die Ersatzteilpreise bei Hyundai sind ein potentielles Problem. Ob es einen erwischt oder nicht, ist so etwas wie die Frage nach einem höheren Lottogewinn: es kann mal passieren, aber es ist nicht die Regel.

Wenn der Käufer Spaß daran hat, sein Wissen vor Dir zu verstecken (warum wird der Ioniq verkauft und nicht der Wagen, der gelegentlich Probleme macht?), fände ich das schon seltsam. Da hilft dann nur noch das Bauchgefühl. Oder ein anderer Ioniq.

PS: der Vorteil des Ioniq ist sein geringer Verbrauch und die zuverlässige Ladeleistung, die praktisch unabhängig von Witterung oder anderen Dingen ist. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Kofferraum erstaunlich groß ist.

Als Alternative würde "ich" bei VW schauen, ID.3 ab etwa 19.000 € oder ID.4 ab etwa 22.000 € oder 28.000 € mit dem großen Akku. Die Preise für den gebrauchten Ioniq liegen allerdings spürbar darunter.
28er Ioniq Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: IONIQ VFL 2018 110.000km noch sinnvoll?

Misterdublex
  • Beiträge: 7442
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 825 Mal
  • Danke erhalten: 1560 Mal
read
Zum Skoda Enyaq, einen solchen wirst du gebraucht sicher nicht zum Preis eines 2018er Hyundai Ioniq bekommen und wenn dann wahrscheinlich nur frühe 50er, die noch keine 120 kW Ladeleistung hatten (50 kW), bei fast doppelten Verbrauch gegenüber dem Hyundai Ioniq vFL.

Ansonsten ist der Hyundai Ioniq ein hervorragendes Fahrzeug.

Bei YouTube hat ein Nutzer aus dem Forum einen Film über seinen 6 stellig gelaufenen Hyundai Ioniq vFL eingestellt.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: IONIQ VFL 2018 110.000km noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
Hyundai IONIQ Premium (Facelift), Fluidic Metal, seit Juli 2023

Re: IONIQ VFL 2018 110.000km noch sinnvoll?

Misterdublex
  • Beiträge: 7442
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 825 Mal
  • Danke erhalten: 1560 Mal
read
Genau das Video.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: IONIQ VFL 2018 110.000km noch sinnvoll?

lupinus
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Fr 2. Feb 2024, 21:59
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Danke euch.
Die üblichen Strecken sind insgesamt unter 100km. Nach Köln hin/zurück wären es ca. 120km. Ich bin immer wieder erstaunt, wie zentral Wuppertal liegt. :)

Ich werde nochmal versuchen, herauszufinden, warum der IONIQ eigentlich verkauft wird; und das Unfallgutachten/Kostenvoranschlag zu bekommen.

Der Preis ist aktuell bei 13.500 Euro. Zu dem Preis war von 8 Jahre Garantie auf den Antrieb die Rede, was nicht stimmt. Eine Garantieverlängerung gibt es nicht.

Dass die Alternativen von diesem Preis teils sehr weit weg sind, habe ich gesehen :)

Re: IONIQ VFL 2018 110.000km noch sinnvoll?

Misterdublex
  • Beiträge: 7442
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 825 Mal
  • Danke erhalten: 1560 Mal
read
Das ist ein wirklich guter Preis, aber auch ein tatsächlich realistischer. Ein Händler müsste wegen der Gewährleistung mehr nehmen.
Zuletzt geändert von Misterdublex am Sa 3. Feb 2024, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: IONIQ VFL 2018 110.000km noch sinnvoll?

USER_AVATAR
read
Um den Preis bekommst du aber auch schon fast den moderneren Facelift ;)

https://www.autoscout24.at/angebote/hyu ... id=3323587

Level 5 ist die zweithöchste Ausstattung. Beim Level 6 hast du noch belüftete Ledersitze und ein Schiebedach

PS: Gibt natürlich auch in DE welche ;)
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS (20km! für beide wenn aktiv genutzt)
Amazon Ref Link: https://www.amazon.de/?tag=thomakruegpho-21 (wenn du so oder so bei Amazon einkaufst)

Re: IONIQ VFL 2018 110.000km noch sinnvoll?

Misterdublex
  • Beiträge: 7442
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 825 Mal
  • Danke erhalten: 1560 Mal
read
Bevor eine Diskussion über die Vor-/Nachteile zu vFL und FL beginnt:

Dafür gibt es schon genug eröffnete Themen. 😉

Kurz um, der Themenersteller möchte von Wuppertal damit auch ab und an nach Skandinavien fahren. Mehr braucht man da zur Eignung des FL wohl nicht sagen. 😉
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag