Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

USER_AVATAR
read
4.000 € für 20.000 km weniger Laufleistung sind 20 ct/km
Anzeige

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

USER_AVATAR
read
UliK-51 hat geschrieben: Ich kann es als Rentner mir leisten, nicht über Sinn oder Unsinn bis 94% zu laden nachzudenken.
Mein Widerspruch ging gegen die Aussage: 'Niemand ladet der vFL auf Langstrecke bis 94%.'
Doch, wir, und warum sollten wir das nicht tun? Wir haben die Zeit. Zumal es vor fünf Jahren ratsam war, noch genug Strom für einen Plan B und einen Plan C zu haben.
Es geht hier um den direkten Vergleich der Ladegeschwindigkeit zwischen vFL und FL

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

Fu Kin Fast
read
PHawaii hat geschrieben: vFL Premium, EZ Ende 2017, ~60k Kilometer - Preis 16k€
vFL Premium, EZ Anfang 2019, ~65k Kilometer - Preis 17k€
FL Premium, EZ Ende 2020, ~45k Kilometer - Preis knapp 21k€

Bei Nr. 1 müsste man wahrscheinlich eine normale Gebrauchtwagengarantie abschließen - da Anschlussgarantie nicht mehr verfügbar. Würdet Ihr das machen? Bei Nr. 2 könnte man die Anschlussgarantie buchen. Nr. 3 hat sowieso 8 Jahre bwz. noch 5 Jahre Restgarantie.
Ich finde auch, dass Angebot 2 (ausgehend nur von diesen Daten hier) das beste Angebot ist. Die 20k mehr Laufleistung finde ich nicht groß der Rede wert, das nur eine Jahr älter auch nicht. Interessanter sind da 4k EUR geringerer Preis. Die kann man sich schon gleich mal für irgend welche möglichen Reparaturen beiseite legen und hat sie dann parat, falls man sie braucht.
Fu Kin Fast hat geschrieben: Die Unterschiede lassen sich in etwa so zusammenfassen:

Besser beim 28kWh-Ioniq:
- höhere Ladeleistung
- robusterer Akku (hängt wohl zusammen)
- Klimaeinheit mit echten Tasten und Drehreglern
- Tacho mit Skala
- etwas geringerer Verbrauch (weil leichter?)
- sehr günstiges Reifenformat (205/55R16)

Besser/anders beim 38kWh-Ioniq:
- größerer Akku -> mehr Reichweite
- temperierter Akku
- Bluelink
- etwas mehr Platz im Kofferraum
- (angeblich) bessere Schalldämmung
- größeres Navi mit mehr Funktionen
- einstellbare Ladelimits AC, DC
- einstellbare Ladestöme
- automatische Reku
- kann durch Halten des linken Paddels anhalten und stehenbleiben
Da fällt mir ein, dass der FL in den besseren Versionen auch noch Voll-LED-Scheinwerfer hat.
e-Golf 300 seit 11/2019, Ioniq 38kWh seit 04/2021

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

USER_AVATAR
read
Anfang 2019 - Ende 2020 sind bei mir 2 Jahre ;)
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS (20km! für beide wenn aktiv genutzt)
Amazon Ref Link: https://www.amazon.de/?tag=thomakruegpho-21 (wenn du so oder so bei Amazon einkaufst)

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

USER_AVATAR
read
Tommy73_ hat geschrieben: Außerdem ist der FL 2 Jahre jünger und hat 20.000km weniger auf der Uhr
Würde ich genauso sehen. Die zwei Jahre sind IMO entscheidend, weniger die 20tkm.

Wobei eine pauschale Einschätzung ohne jegliche weitere Infos zu den Autos natürlich nicht optimal ist…
Can't beat stupid

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

PHawaii
  • Beiträge: 29
  • Registriert: Di 17. Aug 2021, 09:01
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Na Ihr macht ja einem die Entscheidung nur bedingt leichter ;) - aber der Konsens zum Anschluss-Garantie-fähigem Fahrzeug scheint da zu sein, somit ist der 2017er raus.

Ich finde, man darf nicht vergessen, dass beim vFL ja "standardmäßig" noch 450-500€ (korrekt?) für die Anschluss-Garantie on top kommen. Somit wäre das Preisdelta knapp 3500€.

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

luckymaaa
  • Beiträge: 274
  • Registriert: So 31. Jan 2021, 11:17
  • Hat sich bedankt: 213 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
Ich geb dir mal meinen Senf als VfL zu Ioniq 6 Umsteiger. Was ich nach 5 Monaten nicht missen möchte,
- 11kW statt 3.6kW, wenn du per PV lädst kann das was ausmachen, theoretischer Fall: angenommen im November bringt deine PV 6kW über 3h, somit 18kWh, der VfL kann nur 3.7kW also holst du weniger aus der PV raus, mit dem FL (wenn er 11kW kann) holst du (theoretisch) die ganzen 18kWh in den Akku.
- gösserer Akku, du bist länger Autonom, musst also weniger laden, gerade im Winter kann das bedeuten weniger oft vom Netz laden.
- App, hattest du sie mal willst du nicht mehr verzichten. Ja man kann den VfL per EVNotify auslesen, aber das braucht schon ein wenig Nerdiges wesen.
Ioniq 6 RWD 77kWh Launch Edition

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

cremor
  • Beiträge: 150
  • Registriert: Fr 3. Jun 2022, 16:24
  • Hat sich bedankt: 137 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
PHawaii hat geschrieben: Ich finde, man darf nicht vergessen, dass beim vFL ja "standardmäßig" noch 450-500€ (korrekt?) für die Anschluss-Garantie on top kommen. Somit wäre das Preisdelta knapp 3500€.
Aber du würdest ja wahrscheinlich beim FL dann auch eine Anschlussgarantie abschließen, oder nicht?
Du hast oben geschrieben, dass der FL sowieso schon 8 Jahre hat. Aber stimmt das denn wirklich? Laut https://www.hyundai.com/de/de/beratung- ... ntien.html gelten die 8 Jahre nämlich nur für Ioniq 5 und 6 und Kona. (Info am Rande: Wie auf der Seite beschrieben ist, sind diese 8 Jahre auch "nur" 5 Jahre Garatie + 3 Jahre gratis Anschlussgarantie.)

Zum Preis siehe viewtopic.php?f=116&t=58132&p=2074871#p2074871 (wäre für mich für vFL und FL gleich teuer gewesen)
Hyundai Ioniq Elektro vFL (28 kWh)

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

PHawaii
  • Beiträge: 29
  • Registriert: Di 17. Aug 2021, 09:01
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Wenn ich diesen Artikel hier richtig verstehe, gibt es für den Ioniq die 8 Jahre Kostenlos, ab EZ 04/2020 - ich beziehe mich auf diesen Artikel:

https://www.hyundai.news/de/articles/pr ... ektro.html

Das Garantiepaket, das es ab sofort exklusiv für den Hyundai Ioniq Elektro ab Modelljahr 2020 und sogar rückwirkend ab einem Erstzulassungsdatum zum 01. April 2020 sowie den Kona Elektro (Modelljahr 2020, rückwirkend ab Erstzulassungsdatum zum 01. Januar 2020) gibt, besteht aus der bisherigen fünfjährigen Herstellergarantie ohne Kilometerbegrenzung, die Hyundai für die Kunden kostenlos um eine dreijährige Neuwagen-Anschlussgarantie des Spezialisten Real Garant verlängert. Die dreijährige Neuwagen-Anschlussgarantie gilt für alle Hyundai Ioniq Elektro, die bei einem autorisierten, deutschen Hyundai Vertragspartner erworben wurden.

Somit wäre meine Kalkulation:

Um Garantie (z.B.) bis 2027 zu haben, müsste ich bei einem 2019er vFL 450€ (oder mehr) zahlen. Ein 2020er FL hat "automatisch" bis 2028 Garantie laut dem oben genannten Artikel. Somit kostet der vFL halt eben mindestens 450€ mehr zusätzlich zum Anschaffungspreis bei ähnlicher - eher geringerer - Restgarantiedauer.

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

cremor
  • Beiträge: 150
  • Registriert: Fr 3. Jun 2022, 16:24
  • Hat sich bedankt: 137 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Dann stimmt das, ja. Nur komisch, dass auf https://www.hyundai.com/de/de/beratung- ... ntien.html nicht erwähnt wird, dass das auch für den Ioniq FL gilt.
Hyundai Ioniq Elektro vFL (28 kWh)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag