Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

PHawaii
  • Beiträge: 29
  • Registriert: Di 17. Aug 2021, 09:01
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Hallo zusammen,

ich bin selber bereits begeisterter Ioniq 5-Fahrer und habe meine bessere Hälfte nun ebenfalls „elektrifiziert“. Konsequenz: unser Zweitwagen-Diesel soll verkauft werden (da nicht mehr zum Fahrprofil passend und teuer im Unterhalt) und ein gutes und „günstiges“ E-Auto soll her. Geladen wird größtenteils über die hauseigene PV-Anlage. Für die Langstrecke dient der Ioniq 5.

Fahrprofil: derzeit nur knapp 7000 Kilometer pro Jahr, 80% Kurzstrecke. Perspektivisch vll. max. 10.000 Kilometer pro Jahr mit Pendelstrecken unter 30 KM.

Nach erster Recherche in der Preisregion bis 17.500€ bin ich natürlich beim Ioniq gelandet und beim BMW i3. Rein auf dem Papier ist der Ioniq jedenfalls die bessere Wahl, da mehr Platz (2 kleine Kinder), praktischer und etwas günstiger insgesamt im Unterhalt wenn ich richtig gerechnet habe. Da das Thema aber natürlich auch emotional bewertet wird, werden wir wohl beide Autos zumindest probefahren.

In Bezug auf den Ioniq sind folgende Fragen aufgekommen – sorry, falls schon 100 mal gestellt und beantwortet.

Was würdet Ihr bevorzugen: vFL oder FL? Rein von der Reichweite würde vFL reichen, beim FL gefällt das Interieur jedoch etwas besser. Da wahrscheinlich 90% der Ladevorgänge zu Hause stattfinden, wäre das langsamere Laden des FL nicht so tragisch. Verbraucht der FL in der Praxis tatsächlich 2,x kWh auf 100 mehr als der vFL?

Bei der Suche auf den üblichen Portalen fällt auf, dass einige Modelle mit 100kw/136PS und 28kWh Akku annonciert sind. Ist doch Quatsch, oder? Gemäß Wiki gibt es vFL mit 88/120PS und 28kWh und 100/136PS und 38kWh.

Gibt es üblicherweise negative Erfahrungen mit dem optionalen Schiebedach (Lautstärke / Undichtigkeiten)?

Spricht irgendetwas gegen Ganzjahresreifen aus Eurer Sicht beim Ioniq? Bei der geringen Anzahl an Kilometern und den milden NRW-Gefilden scheint mir das ständige Radwechseln samt Einlagerung überflüssig (hier rund 2x 100€ pro Jahr). Ein ordentlicher Satz Ganzjahresreifen kostet um die 350€ ohne Montage und lässt sich wahrscheinlich easy 4-5 Jahre fahren.

Kommen Wartungskosten von 100€ +/- für die kleine und 200€ +/- für die große Inspektion in etwa hin?

Was wäre Eure Wahl: jüngere Modelle mir wenigen Kilometern und Style-Ausstattung oder ältere Modelle mit mehr Kilometern und Premium-Line?

Da der Ioniq anscheinend nicht so leicht verkäuflich ist als Gebrauchter, versuchen wir natürlich günstig zu kaufen – wer hätte es gedacht. Ein 2019er vFL Style mit nur knapp 13.000 KM Laufleistung vom Händler scheint für 16.999€ (oder weniger) zuletzt weggegangen zu sein. Sonst sind viele Inserate seit langer Zeit geschaltet. Wie schätzt Ihr die Preisentwicklung ein? Meint Ihr, ein vFL mit Stylepaket EZ 2019 oder 2020 und unter 50k Kilometer ist für 15.000 bis 16.000€ machbar in absehbarer Zeit? Ein FL wird wahrscheinlich nicht so schnell für 17.500€ zu bekommen sein schätze ich mal.

Vielen Dank für Eure Infos und Meinungen!
Anzeige

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

USER_AVATAR
read
Ich habe Mega Glück gehabt und von einem lieben Forums Kollegen den vFL kaufen können.

Ich würde immer diesen bevorzugen. Den größeren Akku und die reduzierte Lade Leistung – das passt mir einfach nicht in den Kram.

Allerdings betrachte ich die aktuellen Marktpreise für dieses Modell auf den üblichen Plattformen für immer noch zu teuer.

Zu deinen restlichen, sehr detailreich Anfragen, kann ich aufgrund von fehlenden Erfahrungen nicht sagen.

Was ich dir versprechen kann: egal, welches der beiden Modelle du euch kaufst, es ist ein klasse Auto.

Und außerdem wirst du jetzt nach mir auch noch Empfehlungen bekommen, warum du lieber das Facelift Model nimmst und nicht das ältere.
Entscheiden musst dann du 😉.
- Zoe: 13.02.15 - 30.12.16
- MX: 60er. 30.12.16 - 23.01.20
+ M3: "Freitag der 13." 13.03.2020
+ Ioniq vFL: 12.08.23

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

USER_AVATAR
read
PS: meiner mit über 125.000 km hat noch eine unglaublich gute Akkukapazität.
Es macht vielleicht Sinn, diese beim Kauf/vor dem Kauf natürlich zu erfragen.
Man sagt, dass das vFL eine tolle Akku Chemie hat.
- Zoe: 13.02.15 - 30.12.16
- MX: 60er. 30.12.16 - 23.01.20
+ M3: "Freitag der 13." 13.03.2020
+ Ioniq vFL: 12.08.23

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

USER_AVATAR
read
Klar, ein vFL Fahrer empfiehlt dir den vFL, ein FL Fahrer dann den FL
Müsste ich mich entscheiden und hätte noch keinen von den zweien, wäre es trotzdem der FL.

Ihr macht sicher weder beim vFL noch beim FL etwas falsch.

Wenn euch das "langsam laden" nicht stört, dann spricht nichts gegen den FL.
Ich würde schon allein aufgrund der moderneren Ausstattung (Navi, App Anbindung (Vorklimatisieren) udgl.) den FL bevorzugen.
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS (20km! für beide wenn aktiv genutzt)
Amazon Ref Link: https://www.amazon.de/?tag=thomakruegpho-21 (wenn du so oder so bei Amazon einkaufst)

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

gekfsns
read
Den Ioniq hab ich damals gegenüber dem I3 bevorzugt weil der Ioniq einfach ein perfektes Familienfahrzeug ist und kein Lifestyle Auto für das kinderlose Großstadtpärchen (dafür wurde es damals sogar beworben :) ). Richtige Türen, praktischer Kofferraum, eine einfache Karosserie die auch die Karosseriewerkstatt in der Nähe reparieren kann. Mich hat damals am I3 auch das fehlende Radar gestört, selbst heutzutage ist das Vision only von Tesla einem richtigen Radarsensor (bzw sogar welche hinten beim Premium) unterlegen. Wenn Du Dir die Auswahl an möglichen Reifen anschaust gibt's heim I3 eine sehr sehr kleine Auswahl, beim Ioniq gibt's reichlich Auswahl. Der I3 war damals vergleichsweise teuer, aber als Gebrauchtwagenkäufer kann Dir das egal sein :)
Zum vFL vs. FL gibt's hier schon zahlreiche Threads. Wenn es um Unterhaltskosten geht würde ich mich vielleicht schlau machen ob die sauteure Kühlflüssigkeit für den Akku vom FL inzwischen günstiger geworden ist (vFL hat Luftkühlung) und wie es mit dem Batteriewechsel vom Notrufmodul steht, der bei manchen Hyundai soweit ich es in Erinnerung hab saublöd verbaut ist und der Wechsel teuer ist. Über den aktuellen Stand können FL Fahrer bestimmt besser informieren.
Was ich bei anderen Autos gegenüber dem Ioniq vermisst hab, waren die Memory Sitze vom Premium. Meine Frau bevorzugt eine komplett andere Sitzeinstellung und beim Premium hatte ich beim Druck auf die Taste 1 an der Tür sofort wieder meine bevorzugte Einstellung - beim VW ID3 dagegen bin ich manchmal nicht Mal auf den Sitz gekommen um den Sitz von dort mechanisch einzustellen :lol: . Der Totwinkelwarner vom Premium hat bei mir einen Motorradfahrer gerettet der mich in der Stadt mit geschätzten 90 auf einer Sperrfläche verbotener Weise überholt hat als ich gerade auf den Linksabbiegerstreifen gewechselt hab - der kam für mich wie aus dem nichts und der Ioniq warnt da ziemlich vehement. Die Assistenzsysteme vom Premium sind richtig gut, meiner Meinung nach deutlich besser als beim Model Y das ich inzwischen fahre. Bei Familie würd ich den Premium auch wegen der Ledersitze nehmen weil absolut pflegeleicht - bei meinen anderen Autos mit Stoffsitzen merkte man nach paar Jahren das man kleine Kinder mit an Board hatte.

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

tm7
  • Beiträge: 1627
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 537 Mal
  • Danke erhalten: 585 Mal
read
Gegen das FL spricht eigentlich nur die Ladegeschwindigkeit und ggf. die Akkukühlung, die mit mehr Kosten verbunden und etwas anfälliger zu sein scheint.

Inspektionskosten kommen in etwa hin.

Das FL hat noch länger Garantie, beim vFL fallen langsam auch die letzten Fahrzeuge aus der Fünfjahresgarantie heraus.

Dass das FL 2 kWh/100km mehr verbrauchen soll, halte ich für ein Gerücht. In der Praxis dürfte sich das wenig unterscheiden. Aber da könnte man mal bei spritmonitor.de schauen.

Für das vFL spricht halt der Akku und die vermutlich geringeren Preise.

Mehr Ausstattung oder geringe Kilometerleistung? Mir ist Ausstattung nicht wirklich wichtig und deshalb würde ich dort keinen so großen Wert drauf legen. Ein Schiebedach fände ich "witzig" == interessant, aber nicht als entscheidendes Kriterium, sondern nur als willkommenes Extra.

Und da Du explizit fragst, was "wir" wählen würden: ich würde den vFL wählen, aber evtl. auch das FL in Betracht ziehen. Für Dich scheint das FL ideal zu sein, aber der vFL auch nicht uninteressant, wenn er preislich attraktiver ist, denke ich.
28er Ioniq Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

Blacky44
  • Beiträge: 1655
  • Registriert: Do 25. Jan 2018, 17:13
  • Hat sich bedankt: 379 Mal
  • Danke erhalten: 657 Mal
read
Da Ihr über eig. PV zuhause hauptsächlich ladet, halte ich den FL für besser, da man weniger Ladevorgänge braucht. Da muß die Frau auch seltener anstecken. Gerade im Winter is ja mal nen paar Tage länger keene Sonne....wenn man womöglich laden muß und mit dem FL nochmal 2 Tage mehr pendeln könnte.....
Citigo IV....MJ21 Ioniq FL ... MJ22

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

USER_AVATAR
read
Ich fahre seit ca. 40.000 km und 4 Jahren mit dem gleichen Satz Ganzjahresreifen (nur bei der jährlichen Wartung immer vorne<->hinten getauscht). Vorteil beim Ioniq VFL gegenüber dem i3 ist, dass man auch lange Strecken halbwegs schnell fahren kann, wenn auch mit häufigen Stopps. Beim FL wird es dann irgendwann etwas zäh. Außerdem ist auch ausreichend Platz für eine Familie mit vier Personen. Akku wird auch generell als sehr haltbar gesehen wegen dem Kobalt.

Vorteil beim FL sind vor allem Bluelink und die Möglichkeit einer Einstellung der Begrenzung des Akkustands. Das geht beim VFL zwar auch, aber nur über Umweg EVNotify und dazu passender Wallbox (auch über Home Assistant o.ä.).
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

uhi
  • Beiträge: 551
  • Registriert: Di 29. Okt 2019, 16:49
  • Wohnort: Ingolstadt
  • Hat sich bedankt: 283 Mal
  • Danke erhalten: 352 Mal
read
Was mir in der Diskussion noch fehlt: Wärmepumpe oder geht das im "Flachland" auch ohne? Ich halte sie für essentiell, aber kann mich irren.
Ansonsten: mit dem Ioniq macht man nix falsch, da passen auch mal 5 Erwachsene oder ein Sofa rein :-)
Ioniq 28kWh seit Sept. 2019

Re: Ioniq vFL oder FL als Zweitwagen (vs. I3) - Fragen und Erfahrungsgesuche

USER_AVATAR
read
Ich noch mal zum Thema Ganzjahresreifen:
Hier in Wuppertal kommt es immer wieder mal zu ordentlich Schnee.
Da habe ich schon gehört, dass der Wagen wohl echte Probleme bekommen hat, die Berge hier zu erklimmen.
Mit gutem Winterreifen wurde es dann deutlich besser.

Nichts, desto trotz werden wir dem Auto Ganzjahresreifen verpassen, weil die Tage mit Schnee, trotz alledem, deutlich nachlassen und das Auto auch unser Zweitwagen ist.
- Zoe: 13.02.15 - 30.12.16
- MX: 60er. 30.12.16 - 23.01.20
+ M3: "Freitag der 13." 13.03.2020
+ Ioniq vFL: 12.08.23
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag