Kaufberatung gewünscht IONIQ FL oder vFL

Re: Kaufberatung gewünscht IONIQ FL oder vFL

TorstenW
read
Moin,
chrismdlux hat geschrieben: Ein Elektroauto ohne App, insb. zur Vorklimatisierung kann ich mir .... nicht wirklich vorstellen.
Dann hättest Du die Frage hier gar nicht erst zu stellen brauchen, dann MUSS es der FL werden! :roll:

Grüße
Torsten
PS: Wobei, ein Stromer wird ratzbatz warm und den vFL kann man an der Wallbox auch vorklimatisieren......
Anzeige

Re: Kaufberatung gewünscht IONIQ FL oder vFL

Fu Kin Fast
read
TorstenW hat geschrieben: der vFL hat "unten" und "oben" jeweils 5% Kapazität, die quasi als Reserve herhalten können/sollen.
Nein, die Puffer sind keine Reserve, sondern einfach nur da, um extreme Ladezustände zu vermeiden und dadurch den Akku stark zu schädigen. Diese Puffer werden nicht irgendwann freigegeben.
e-Golf 300 seit 11/2019, Ioniq 38kWh seit 04/2021

Re: Kaufberatung gewünscht IONIQ FL oder vFL

USER_AVATAR
  • chrismdlux
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Do 25. Okt 2018, 10:33
  • Wohnort: Luxemburg
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
TorstenW hat geschrieben: Moin,
chrismdlux hat geschrieben: Ein Elektroauto ohne App, insb. zur Vorklimatisierung kann ich mir .... nicht wirklich vorstellen.
Dann hättest Du die Frage hier gar nicht erst zu stellen brauchen, dann MUSS es der FL werden! :roll:

Grüße
Torsten
PS: Wobei, ein Stromer wird ratzbatz warm und den vFL kann man an der Wallbox auch vorklimatisieren......
Das stimmt absolut, und ist mir erst durch eure Rückmeldungen klar geworden. Bis dahin hatte ich mir das, wie geschrieben, nicht vorstellen können, dass es ein E-Auto ohne App gibt. Aber tatsächlich ist eine programmierbare Vorklimatisierung auch schon sehr hilfreich.
Fu Kin Fast hat geschrieben:
TorstenW hat geschrieben: der vFL hat "unten" und "oben" jeweils 5% Kapazität, die quasi als Reserve herhalten können/sollen.
Nein, die Puffer sind keine Reserve, sondern einfach nur da, um extreme Ladezustände zu vermeiden und dadurch den Akku stark zu schädigen. Diese Puffer werden nicht irgendwann freigegeben.
Das klingt einleuchtend und ist ja bei anderen E-Autos nicht anders. Ich finde es durchaus positiv, dass Hyundai hier sehr konservativ unterwegs ist, und "nur" ca. 28/33 der Kapazität zur Verfügung stellt. Das wirkt sich sicher positiv auf die Degradation aus. Trotzdem sollte man den Akku nicht auf 100% nutzbaren Ladestand aufladen, wenn nicht gerade notwendig.
EFFIZIENZ STATT SUFF. IONIQ 28.

Re: Kaufberatung gewünscht IONIQ FL oder vFL

TorstenW
read
Moin,

das kann man halten wie ein Dachdecker. 8-)
Ich lade meinen vFL bei Bedarf zeitgesteuert so, dass er früh, wenn ich losfahren will, voll (und im Winter warm) ist.
Er steht also nie mit 100% Akku rum.
Beim FL kann man einstellen, dass er nur bis 80% oder so laden soll. Aber bei dessen Akkuchemie ist das auch wichtiger....

Grüße
Torsten

Re: Kaufberatung gewünscht IONIQ FL oder vFL

UliK-51
  • Beiträge: 1908
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 632 Mal
  • Danke erhalten: 383 Mal
read
Deine Frage können die wenigsten wohl objektiv beantworten, weil sie meist nur den einen oder den anderen Ioniq richtig gut kennen.
Würde mein Ioniq28 abhanden kommen (Unfall, Diebstahl) schaute ich mich wieder nach einem solchen um- des Akkus wegen.
Aber ein Premium muß es sein!
Eine Vorklimatisierung brauche ich als Hofparker nicht, auch bei Schnee und Minusgraden. Der 28er ist so schnell warm, da plane ich nur fünf Minuten mehr ein, bevor es losgeht. Immerhin hätte ich ja die Möglichkeit, an der Wallbox angeschlossen, eine Heizzeit vorzuprogrammieren. Geschenkt, braucht der Ionny nicht.
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Kaufberatung gewünscht IONIQ FL oder vFL

drinkkakao
  • Beiträge: 41
  • Registriert: So 28. Nov 2021, 16:19
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Gib mal hier seit langem auch mal meinen Senf dazu. Also ich bin ja seit letztem Jahr Dezember ein zufriedener Besitzer des FL Style und habe gleich mal die Strecke von Norddeutschland nach Nordspanien “gewagt”. So knapp 4500km innerhalb eines Monats.

Ladepausen: Mit unserer 2 jährigen Tochter war es besser paar Pausen weniger zu machen aber dafür dann länger. Dann kann sie sich auch auf den Spielplätzen ordentlich spielen, als wenn man da jede Stunde 20 min steht. So ein Kind nach 15 min wieder vom Spielplatz zu kriegen ist net einfach. Faktor Kind spielt dann auch dahingehend eine Rolle, dass man am Tag keine 1000km zurück legt, sondern eher max 600km, was mit 2 Ladungen sehr gut zu schaffen ist.

Was ich auch gemerkt habe ist, dass es gerade in Spanien und Frankreich mit Schnellladern nicht so gut aussieht wie in Deutschland. Da war ich ganz froh, dass ich die größeren Abstände gut überbrücken konnte. Gerade auf der Strecke vom Baskenland nach Barcelona war das echt ein Thema. Für den Einsatzzweck als Familie und Langstrecke außerhalb Deutschland war ich daher ganz froh über den größeren Akku.

App: Die Bluelink App von HY finde ich übrigens sehr gelungen. Hatte vorher ja einen Volvo V60 PHEV und da war die App sehr mager und sehr träge. Beim Ioniq wartet man so 1-2 Sekunden bis die Rückmeldung kommt, dass ein Remote Command ausgeführt wurde. Immer wieder praktisch das Auto aus der Ferne noch mal abzuschließen für mich als dauerhafter “hab ich mein Auto abgeschlossen”-Vergesser. Eigene Ziele schnell ans Auto schicken nutze ich auch sehr oft, weil es schneller geht als im Auto.

Assistenzsysteme: Die Spurhaltefunktion arbeitet gut und hält dich auch gut in der Mitte. Manchmal ist ein ganz geringes Pendeln zwischen den Spurmarkierungen spürbar. Wenn man da sehr penibel ist wird man sich wohl daran stören. Ich persönlich finde es in Ordnung und habe es über die Langstrecke ständig im Einsatz. Gerade im Stau / Stop und Go super praktisch. Auf 30km/h einstellen und der macht den Rest.

Navi: Ich persönlich finde das Navi System sehr gut und nutze zum ersten mal eher das Auto Navi als Google Maps. Stauumfahrungen, Umleitungen, Vollsperrungen waren bis auf ein Mal in Spanien immer drin. Daten scheinen also sehr aktuell zu sein, womöglich auch abhängig von der Online Anbindung des Systems, da die Routen beim FL zuerst online abgerufen werden.

Display: Sehr hilfreich finde ich das größere Display, weil es zwei Anwendungen per Splitscreen ermöglicht. Z. B. Navi auf der einen Seite, Media Player auf der anderen Seite. Oder 3D Straßenführung groß und Gesamte Streckenübersicht mit Nordausrichtung und 2D auf dem kleinen Bildschirm.

Sonstiges: Ambientelicht ist etwas was mir positiv aufgefallen ist, vermutlich weil ich das nicht erwartet habe. Der Sitz ist für meine Verhältnisse bißchen zu kurz (bin 180cm), vielleicht ist das bei den Sitzen in der Premiumausstattung besser? Lichter könnten besser ausleuchten, ist aber in Ordnung. Die Abblendautomatik funktioniert sehr schnell und zuverlässig und kompensiert die Schwäche teilweise. Ein wenig störend: man bei meinem den virtuellen Motorsound nicht abschalten kann.

Insgesamt bin ich nach dem einen Monat sehr zufrieden. Für 26k kriegt man selten so ein gut ausgestattetes, gut verarbeitetes und geräumiges Auto.
Hoffe das hilft bei der Entscheidung.

Re: Kaufberatung gewünscht IONIQ FL oder vFL

gekfsns
read
@drinkkakao schön zusammengefasst ! Das mit der optimalen Ladepausen-Länge kenne ich anders weil die Kinder bei mir schon älter waren, bei kleineren Kindern ist's tatsächlich besser längere Pausen zu machen. Beim Premium kann ich die Neigung der Sitzneigung ändern, wenn das bei den anderen Sitzen nicht möglich ist, kann das bei bestimmten Körperproportionen ein pro Premium sein

Re: Kaufberatung gewünscht IONIQ FL oder vFL

zaungast
  • Beiträge: 267
  • Registriert: So 13. Aug 2017, 18:00
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
UliK-51 hat geschrieben: Deine Frage können die wenigsten wohl objektiv beantworten, weil sie meist nur den einen oder den anderen Ioniq richtig gut kennen.
Würde mein Ioniq28 abhanden kommen (Unfall, Diebstahl) schaute ich mich wieder nach einem solchen um- des Akkus wegen.
Aber ein Premium muß es sein!
Eine Vorklimatisierung brauche ich als Hofparker nicht, auch bei Schnee und Minusgraden. Der 28er ist so schnell warm, da plane ich nur fünf Minuten mehr ein, bevor es losgeht. Immerhin hätte ich ja die Möglichkeit, an der Wallbox angeschlossen, eine Heizzeit vorzuprogrammieren. Geschenkt, braucht der Ionny nicht.
Das kann ich nur unterschreiben. Ich geb meinen auch nicht freiwillig her. Das Einzige, dass dem "Classic 28er" wirklich fehlt ist das LED Fernlicht. Stört aber nur, wenn man viel in der Nacht überland fährt. Wenn möglich einen Premium nehmen, der ist mit Assistenzsystemen voll bestückt.
Einst Sangl #164, seit 11.11.2017 stolzer Besitzer eines IONIQ Premium und nach 4 Jahren noch immer zufrieden.

Re: Kaufberatung gewünscht IONIQ FL oder vFL

TorstenW
read
Moin,

aber LED-Fernlicht hat er auch nicht.

Grüße
Torsten

Re: Kaufberatung gewünscht IONIQ FL oder vFL

posauno
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Di 16. Apr 2019, 16:08
  • Wohnort: Windsbach
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Für mich ist der FL besser geeignet. Ich bin etwa 25 000 km pro Jahr unterwegs, aber selten weiter als 250 km am Tag. So lade ich praktisch nur zuhause. Im Winter muss ich ab u zu unterwegs nachladen, aber eben nur 1 Mal.
Ich glaube es ist eine Frage der Nutzerprofile.
Wenn ich zum Beispiel nach Italien fahre, plane ich halt 2 Stops ein.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag