Das erste e-Auto, ein paar Fragen

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

USER_AVATAR
read
Vom Limiter halte ich nichts. Hatte ich auch im Diesel KIA aber nie verwendet. Fahre lieber wo es geht mit Tempomat.
Werde mich schon noch daran gewöhnen :)
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS (20km! für beide wenn aktiv genutzt)
Amazon Ref Link: https://www.amazon.de/?tag=thomakruegpho-21 (wenn du so oder so bei Amazon einkaufst)
Anzeige

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

USER_AVATAR
read
Kurze Frage
Screenshot_20220907-223914.png
Energieverbrauch 2,47kWh
Rekuperation 3,56kWh

Wird vom Verbrauch die Reku abgezogen? Also habe ich heute insgesamt 6.03kWh verbraucht, aber 3,56kWh zurück gewonnen?
Verstehe ich das so richtig?
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS (20km! für beide wenn aktiv genutzt)
Amazon Ref Link: https://www.amazon.de/?tag=thomakruegpho-21 (wenn du so oder so bei Amazon einkaufst)

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

USER_AVATAR
read
Tommy73_ hat geschrieben: Heute habe ich die ersten 1000km (gefahrene 984km) hinter mich gebracht.

20220901_181903.JPG

Nachteil vom Auto: Mir tun die Wangen weh vom vielen grinsen während dem fahren :D

Hab eine Frage. Ist das normal, dass man sich vom Umstieg von einen Diesel + Schaltgetriebe auf ein Elektroauto + Automatik schwer tut die gefahrene Geschwindigkeit einzuschätzen? Muss immer darauf achten das ich nicht zu schnell werde :D
Ist sicher sehr individuell und hatte ich bei jedem Autowechsel.
Aber, das Verhalten eines E-Autos ist zu Beginn doch schon sehr ungewohnt. Beim Verbrenner weiß man recht schnell, bei welchem Lautstärkepegel geschaltet wird und kennt dann ja auch in etwa die Geschwindigkeit. Aber hier, gibt ja kein Schaltruckeln oder irgendwas. Man latscht auf das Pedal und er beschleunigt eben so weit wie die Pedalstellung es zulässt bzw .bis man etwas den Fuß zurücknimmt.
Tommy73_ hat geschrieben: Kurze Frage

Energieverbrauch 2,47kWh
Rekuperation 3,56kWh

Wird vom Verbrauch die Reku abgezogen? Also habe ich heute insgesamt 6.03kWh verbraucht, aber 3,56kWh zurück gewonnen?
Verstehe ich das so richtig?
Ja. Klingt aber danach, als hatte die Strecke viel Gefälle und / oder Rückenwind und du bist ohne eingeschalteter Klimaanlage gefahren? Anders kann die rekuprierte Energie nicht höher sein als die tatsächlich aufgewendete Energie.
Ein Durchschnittsverbrauch von unter 9 kWh ist - selbst für nen Ioniq - ein sehr niedriger Wert.

Viel Spaß mit dem Auto.
Tibber: https://invite.tibber.com/zuv6giv9.
Du erhältst 100% Ökostrom und kannst jederzeit mit einer Frist von 2 Wochen kündigen. Probiere es aus und wir erhalten beide 50 € Bonus für den Tibber-Store.

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

USER_AVATAR
read
Ist mein täglicher Arbeitsweg quer durch die Stadt Wien.

In die Arbeit geht es eher bergab und am Rückweg dann wieder eher bergauf.
Klima ist auch meistens aus. Bin eher derjenige, der mit offenen Fenster fährt.

Fahre übrigens immer in Reku Stufe 2

Sieht bei mir eigentlich immer so aus die Statistik :D
Screenshot_20220901-105820.png
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS (20km! für beide wenn aktiv genutzt)
Amazon Ref Link: https://www.amazon.de/?tag=thomakruegpho-21 (wenn du so oder so bei Amazon einkaufst)

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

ChrSchaefer
  • Beiträge: 615
  • Registriert: Mi 30. Jun 2021, 21:49
  • Wohnort: Essen
  • Hat sich bedankt: 362 Mal
  • Danke erhalten: 370 Mal
read
Vergleiche die Angaben aus der App mal mit der Verbrauchshistorie und den Durchschnitten pro Fahrt aus dem Bordcomputer. Für unseren e-Niro zumindest zeigt die App immer einen viel zu niedrigen Verbrauch an. Auch die Rekuperation ergibt keinen Sinn, wenn man sie auf die verbrauchte Energie addiert oder abzieht. Die Angaben im Auto sind dagegen passend zu dem, was ich (zzgl. Ladeverlusten) auch beim Laden notiere.
Schade, dass Hyundai und Kia das nicht vernünftig implementieren können.
Kia Niro 64kWh 11kW MJ 2021 seit 07/2021

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

Speedy2511
  • Beiträge: 121
  • Registriert: Sa 15. Jan 2022, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Tommy73_ hat geschrieben: Ist mein täglicher Arbeitsweg quer durch die Stadt Wien.

In die Arbeit geht es eher bergab und am Rückweg dann wieder eher bergauf.
Klima ist auch meistens aus. Bin eher derjenige, der mit offenen Fenster fährt.

Fahre übrigens immer in Reku Stufe 2

Sieht bei mir eigentlich immer so aus die Statistik :D

Screenshot_20220901-105820.png
Haha, das kommt mir doch bekannt vor, fahre auch immer reku2 und habe einen ähnlichen Verbrauch mit meinem FL, Stadt und Land kombiniert, relativ flach, maximal 70 km/h erlaubt. 🙂 ist halt ein super tolles Auto 🙂
Hyundai IONIQ FL 38 kWh seit 08.10.2021

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

USER_AVATAR
read
Habe schon wieder eine Frage :)

War gerade einkaufen und hatte das Auto aufgeladen. Wie ich zurück gekommen bin, wollte ich wissen, wie viele KM ich dazu bekommen habe.

Also Bremse steigen und auf Start/Stop drücken. Da tut sich aber nichts wenn das Ladekabel noch dran ist

Dann ohne Bremse auf Start/Stop, dann hat sich die Zündung eingeschalten? Ist das die Zündung?
Aber im Display hat er mir weder % noch km angezeigt. Nochmals auf Start/Stop gedrückt und dann wurde mir alles angezeigt.

So ganz verstehe ich den Start/Stop nicht. Beim normalen starten mit Fuß auf der Bremse schon, aber während er am Ladekabel hängt?

Könnt ihr mir das bitte kurz erklären?
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS (20km! für beide wenn aktiv genutzt)
Amazon Ref Link: https://www.amazon.de/?tag=thomakruegpho-21 (wenn du so oder so bei Amazon einkaufst)

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

USER_AVATAR
read
Tommy73_ hat geschrieben: Also Bremse steigen und auf Start/Stop drücken. Da tut sich aber nichts wenn das Ladekabel noch dran ist
Beim VFL geht er dann fast ganz normal an. Natürlich kann man dann nicht aus P heraus schalten. Und es kommt eine Meldung, dass Klimaanlage während der Ladung die Ladezeit verlängert.

Doof ist, dass man während einer AC-Ladung das Auto ausschalten muss, um dann den Stecker entriegeln zu können. An DC kann man das Auto einfach anlassen, wenn man beim Auto bleibt (von Ankommen bis Abfahrt). Man muss dann nur nach dem Abstecken noch einmal Bremse+Start/Stopp drücken, dass die volle Bereitschaft wiederhergestellt wird.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

wobie
  • Beiträge: 285
  • Registriert: Sa 25. Nov 2017, 19:42
  • Hat sich bedankt: 152 Mal
  • Danke erhalten: 76 Mal
read
Also ich nutze beim AC Laden häufig die Zentralveriegelungs-Taste in der Fahrertür zum Entriegeln des Ladesteckers, und beende so den Ladevorgang.
Das funktioniert auch wenn das Fahrzeug an ist. Gerade im Winter sinnvoll wenn man den Ioniq vorheizt. So muss man ihn nicht erst ausmachen um abzuklemmen.
Ioniq 28 Premium 10/19

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

USER_AVATAR
read
Ah, danke, das wusste ich nicht, dass das geht. Man lernt nie aus.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag