Das erste e-Auto, ein paar Fragen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Das erste e-Auto, ein paar Fragen

Eventer
  • Beiträge: 235
  • Registriert: Do 16. Dez 2021, 08:48
  • Wohnort: Köln
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Guten Morgen,

ich habe gestern den Kaufvertrag für mein erstes e-Auto unterschrieben, einen Ioniq Style. Der Preis war letzten Endes einfach zu verlockend...

Ein paar Fragen hätte ich jetzt aber dann doch.

-Wenn ich mal nicht zu Hause laden würde (wird erstmal in der Garage über Schuko passieren), welche Anbieter von Ladekarten braucht man um "sorglos" durch die Gegend zu kommen? Habe mich bereits bei Maingau registriert, die scheinen ja recht viel abzudecken.

- Gibt es für iOS eine gute App um die Ladesäulen in der Nähe zu sehen? Habe mir bereits PlugShare und Chargemap geladen, aber komplett überzeugen konnten mich beide nicht. Gibt es da noch andere brauchbare Alternativen?

- Wird bei Update des Infotainment Systems auch andere Funktionen erweitert/verbessert z.B. der Spurhalteassistent? Oder würde so etwas einen Werkstattbesuch nötig machen, wenn es da ein Update geben würde?

- Ist das Fahren mit dem Fernlichtassistenten von Nachteil für die Lebensdauert der LEDs'?

- Das Navi soll ja eher so semi gut sein, wenn ich das hier im Forum richtig mitbekommen habe. Gibt es für iOS eine Navi App die auch Ladepunkte berücksichtigt, so das man das über CarPlay nutzen kann? Oder könnte ich auch per iOS navigieren und mir den Bildschirm so teilen, das ich im Ioniq nebenher immer die nächste Ladesäule sehe und mich zur Not dahin navigieren lassen kann?


Bin mir sicher das da noch ein zwei Punkte waren, aber die fallen mir gerade nicht ein :D

Danke schon mal für eure Antworten.
Hyundai Ioniq EV FL MJ21
Hyundai Kona EV FL MJ21 39kWh

BeCharge Ref Code: TNFQWFJ
Bonnet Ref Code: RW5ZM
Anzeige

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

Silberreiher
  • Beiträge: 550
  • Registriert: Fr 20. Apr 2012, 10:17
  • Wohnort: Niedersachsen
  • Hat sich bedankt: 157 Mal
  • Danke erhalten: 311 Mal
read
Erst einmal meinen Glückwunsch zum schönen Auto.

Bezüglich der Ladekarten sieh Dir mal auf emobly.de den Ladekartenkompass an. Ich nutze die Karten von EnBW, EWEGo und Stadtwerke München. Allesamt eine gute Abdeckung und von den Kosten her die günstigsten Lösungen. Falls jemand bessere (günstigere) Tipps hat, immer her damit.

Zuzüglich nutze ich die Webseite Chargeprice.app (kann man sich auf den Homescreen des Smartphones legen) für den Preisvergleich an der Ladesäule. Ich habe Android und nutze für die Ladesäulensuche in der Nähe EVMap. Obs das auch für iOS gibt musst du mal prüfen.

Software Updates kannst Du mittlerweile über Hyundai direkt runterladen, Updates betreffen aber nur das Infotainement-System. Als Navi-Lösung zur Planung von Routen gibt es den A Better Routeplanner. Dort werden nach der Hinterlegung der Fahrzeugdaten und ein paar weiteren Optionen bei der Planung auch Ladestopps vorgeschlagen. Man kann sich damit auch navigieren lassen. Ich plane mit ABRP, lass mich aber lieber von Google Maps navigieren. Die vorgeschlagenen Ladestationen aus ABRP trage ich zuvor manuelle als Zwischenstopps ein.

Vielleicht konnte ich Dir ein wenig weiterhelfen.
Hyundai Ioniq Classic Style
Seat MII electric
&Charge 20 km Gutschrift: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=GSBPTM
Bonnet 9,00 € Startguthaben für uns beide mit dem Referral Wallet RJB3E

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

elChris
  • Beiträge: 924
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
  • Hat sich bedankt: 362 Mal
  • Danke erhalten: 314 Mal
read
Zunächst mal Glückwunsch zum schönen Auto!!

Ladekarte:
Die Maingau ist recht gut und die Hyundai Ladekarte (ist eigentlich ne ENBW Karte zum Sondertarif) ist noch besser. Hyundai/ENBW hat eine sehr gute Abdeckung und ist relativ günstig. Ich musste mich dafür mit der VIN Fahrzeugnummer bei Hyundai registrieren. Mit den beiden Karten/Apps kommst Du schon sehr weit, evtl. noch als dritte karte die Shell Recharge als Backup, extrem gute Abdeckung aber chaotische Preise (die, die der Ladesäulenbetreiber halt vorgibt).

iOS App:
Habe kein iOS aber ich kann Dir neben der ENBW App die Webseite chargeprice.app sehr empfehlen. Die kann ich bei Android als Icon auf den Startbildschirm legen, ist dann wie ne APP zu bedienen. Geht bestimmt ähnlich bei iOS.
Die hat das Säulenverzeichnis von Goingelectric inklusive Fotos im Bauch und zusätzlich werden die Preise je nach Deinen Anbietern angezeigt. Das lichtet den Tarifdschungel schon mal ganz erheblich (und bei so PreisChaos-Anbietern wie Shell ist das Verzeichnis unverzichtbar).

LEDs:
Macht bestimmt nicht viel aus. Das Fernlich ist eh selten an ...

Navi:
Das eingebaute Navi ist nicht schlecht, aber für eAutos recht ungeeignet. Ich bevorzuge auf Kurzstrecken Google Maps über AndroidAuto (Maps geht auch über iOS/CarPlay auf dem Auto Schirm). Und für Langstrecke nehme ich die https://abetterrouteplanner.com Webseite für die Planung und die zugehörige ABRP APP um die Strecke dann live abzufahren bzw. um spontan umzuplanen.

Edit: Ups, meine Antwort überschneidet sich ja kräftig mit Silberreiher. Du siehst, wir sind uns recht einig ;-)
IONIQ Style 38kWh seit 2019 Bild_____ ZOE R110 50kWh seit 2021 Bild

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

USER_AVATAR
  • DeepblueXL
  • Beiträge: 185
  • Registriert: Do 15. Nov 2018, 06:37
  • Wohnort: Korschenbroich
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Glückwunsch zum neuen Auto!

Also Ladekarte habe ich die Hyundai (EnBW) und die Maingau Karte.

Nettes Gimmick wenn man bei EnBW läd, man kann mit Autocharge an bestimmten Ladesäulen direkt laden.
Heißt man aktiviert Autocharge über die App (man wird durch die Aktivierung geführt) und kann dann anschließend ganz ohne RFID Karte oder auch Nutzung der APP direkt an der freien Ladesäule laden.

Also man Steckt den Ioniq ein, der Wagen identifiziert sich und der lädt dann direkt.

Geht aber leider wie gesagt dann nur an EnBW Säulen.
IONIQ 28 Premium Iron Grey - All Inclusive 03/2019 - Date of birth 18.12.2018
🏳️‍🌈
https://smartificate.de/?referral=YT45gOmz

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

Eventer
  • Beiträge: 235
  • Registriert: Do 16. Dez 2021, 08:48
  • Wohnort: Köln
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Hi,

danke für die Antworten. Chargeprice hab ich mir aus dem AppStore geladen, die ist echt fix und die Tarif Übersicht ist echt gut! Das Hyundai vergünstig enbw anbietet ist natürlich echt gut. Hab da einige lader hier, wenn es mal schnell gehen muss. Ist der Sondertarif für immer, oder ist der ehrlich befristet?

Das man mit externen Navi Lösungen besser unterwegs ist als mit Apps auf dem Handy ist im Jahre 2021 irgendwie… blöd^^
Hyundai Ioniq EV FL MJ21
Hyundai Kona EV FL MJ21 39kWh

BeCharge Ref Code: TNFQWFJ
Bonnet Ref Code: RW5ZM

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

wobie
  • Beiträge: 173
  • Registriert: Sa 25. Nov 2017, 19:42
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Für iOS nutze ich gern die MOOVILITY App um mich über freie Ladestationen zu informieren. Kann man sich auch direkt mit der Karten App hin führen lassen und mit CarPlay nutzen.
Ioniq 28 Premium 10/19

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

USER_AVATAR
read
Eventer hat geschrieben: - Das Navi soll ja eher so semi gut sein, wenn ich das hier im Forum richtig mitbekommen habe. Gibt es für iOS eine Navi App die auch Ladepunkte berücksichtigt, so das man das über CarPlay nutzen kann?
Hallo und Glückwunsch zum IONIQ!

Ja, gibt es, z.B. https://evpaths.app/

Ein Routenplaner ähnlich wie ABRP, plus man kann die geplante Route direkt in Google Maps exportieren und das dann mit Carplay als Routenführung nutzen.

Wenn man das denn will. Ich hab's ein paarmal so gemacht, mittlerweile nutze ich lieber Chargeprice zur Vorab-Planung und schicke immer nur den nächsten Ladestopp an das bordeigene Navi. Wenn ich wissen will, ob die Säule gerade frei ist: moovility.

Ist irgendwie weniger "Gefummel" für mich, weil ich eben nicht pauschal überall, sondern meistens an bestimmten Ladepunkten laden möchte (Anbieter / Infrastruktur / Nähe zu POI usw.).

Viel Spass mit dem neuen Wagen und stell doch mal ein paar Bilder ein :)
IONIQ 38 Vertex/Premium

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

USER_AVATAR
read
Noch ein Tip aus eigener leidvoller Erfahrung : Verlaß Dich nicht alleine auf die Apps, wenn Du laden willst ! Besorg Dir sicherheitshalber lieber auch die entsprechenden RFID-Karten, falls die App (oder das Lesegerät an der Säule) mal „zickt“ … !

Mittlerweile zicke ich lieber gleich meine Karten (ADAC/EnBW, Maingau, Shell, ChargeMap - in der Reihenfolge), geht im Endeffekt schneller und einfacher.
BMW i3 94 AH REx

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

Helfried
read
Eventer hat geschrieben: - Ist das Fahren mit dem Fernlichtassistenten von Nachteil für die Lebensdauert der LEDs'?
Häufiges Ein-/Ausschalten stört LED meines Wissens gar nicht. Relevant sind höchstens die Leuchtdauer bei womöglich schlechter Kühlung sowie die Vibrationen bei einem Auto. Zumindest sieht man viele Autos mit einzelnen ausgefallenen LED, dies allerdings hauptsächlich bei etwas billig wirkenden dritten Bremslichtern älteren Datums.

Re: Das erste e-Auto, ein paar Fragen

Eventer
  • Beiträge: 235
  • Registriert: Do 16. Dez 2021, 08:48
  • Wohnort: Köln
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Sinenomine hat geschrieben: Noch ein Tip aus eigener leidvoller Erfahrung : Verlaß Dich nicht alleine auf die Apps, wenn Du laden willst ! Besorg Dir sicherheitshalber lieber auch die entsprechenden RFID-Karten, falls die App (oder das Lesegerät an der Säule) mal „zickt“ … !

Mittlerweile zicke ich lieber gleich meine Karten (ADAC/EnBW, Maingau, Shell, ChargeMap - in der Reihenfolge), geht im Endeffekt schneller und einfacher.
Hab mir schon drei Stück bestellt, Maingau, SWM und Freshmile. Was ich ein wenig komisch finde, das man mit den Stadtwerken München günstiger an den EnBW Säulen laden kann als mit dem Sondertarif von Hyundai bzw. dem EnBW eigenen Tarif. Zumindest sagt das Chargeprice...

Eine EnBW eigene Ladekarte konnte ich jetzt allerdings nicht wirklich finden?

Aber bin schon gespannt wenn nächstes Jahr das erste mal eine längere Tour ansteht...


Nochmal zum Fernlicht, macht die Funktion des Fernlichtassistenten eigentlich Sinn oder ist das mehr ein Gimmik?
Hyundai Ioniq EV FL MJ21
Hyundai Kona EV FL MJ21 39kWh

BeCharge Ref Code: TNFQWFJ
Bonnet Ref Code: RW5ZM
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag