Kaufberatung: Hyundai Ioniq vFL als Erstwagen / Familienauto

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Kaufberatung: Hyundai Ioniq vFL als Erstwagen / Familienauto

Helfried
read
Naja, aber wonach soll er sich in Ostdeutschland richten, wenn die Straßen keine Mittellinie haben? Da würde ich als Programmierer resignieren und verschämt heimgehen.
Anzeige

Re: Kaufberatung: Hyundai Ioniq vFL als Erstwagen / Familienauto

Fu Kin Fast
read
Ich rede von Oberbayern. Solche Straßen ohne Mittellinie gibt es überall. Bestimmt auch bei dir.
e-Golf 300 seit 11/2019, Ioniq 38kWh seit 04/2021

Re: Kaufberatung: Hyundai Ioniq vFL als Erstwagen / Familienauto

UliK-51
  • Beiträge: 2187
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 831 Mal
  • Danke erhalten: 450 Mal
read
tm7 hat geschrieben: ...weil der Winterverbrauch eh deutlich höher ist und somit das Reichweitenthema im Winter wesentlich bedeutsamer ist
Zwar jetzt etwas OT, aber an solchen Aussagen stoße ich mich.

Der Winterverbrauch eines BEV ist nicht deutlich höher, sondern der Sommerverbrauch ist deutlich geringer- im Gegensatz zu Verbrennern, die den vermeintlich "erhöhten Winterverbrauch" im Sommer über den Fahrzeugkühler in die Gegend pusten.
Ioniq28 Ioniq 5 RWD LR
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Kaufberatung: Hyundai Ioniq vFL als Erstwagen / Familienauto

UliK-51
  • Beiträge: 2187
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 831 Mal
  • Danke erhalten: 450 Mal
read
Die Sinnhaftigkeit des Drivers- Only Knopfs stelle ich auch infrage: Mehr als zwei- drei Kilometer Reichweitenunterschied werden da bei meinem Ioniq nicht angezeigt. Ist wohl noch aus einer Zeit, als man täglich von der Schildkröte bedroht wurde... :)

Nicht missen möchte ich hingegen
Querverkehrswarner,
Radargeführter Tempomat,
Memoryfunktion der Sitze,
Rekupaddel und 'absolute' Segelmöglichkeit.
Ioniq28 Ioniq 5 RWD LR
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Kaufberatung: Hyundai Ioniq vFL als Erstwagen / Familienauto

basinga
  • Beiträge: 145
  • Registriert: Sa 25. Sep 2021, 10:00
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Ich finde drivers only gut. Meiner anderen Hälfte zieht es immer so...
Hyundai Ioniq Prime, fluidic metal, EZ 06/21, seit 11/21

Re: Kaufberatung: Hyundai Ioniq vFL als Erstwagen / Familienauto

drinkkakao
  • Beiträge: 46
  • Registriert: So 28. Nov 2021, 16:19
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Polini Master hat geschrieben: Was haltet ihr von folgenden zwei Angeboten?

Hyundai IONIQ Elektro Premium
Erstzulassung: 06/2018
Kilometerstand: 86.900 km
Preis: 19.500 € (VB)

Oder alternativ

Hyundai IONIQ Elektro Trend
Erstzulassung: 04/2017
Kilometerstand: 61.000 km
Preis: 17.600 € (VB)

Der Trend hat meinen Recherchen zu Folge kein LED Abblendlicht, keine Wärmepumpe und keine Sitzheizung.

Und bist du mit deiner Entscheidung weiter gekommen @Polini Master ?

Letztenendes habe ich mich für einen FL entschieden. Da gab es welche quasi neu (weniger als 50km) in Style für 26kEUR, was vom Marktwert gemäß DAT nicht so weit weg ist. Die vFL sind mir für das gebotene zu teuer (zu kleine Batterie, Fahrerassistenzsysteme sehr rudimentär).

Das Schnelladen ist beim FL natürlich so eine Sache, aber für mich nicht derart relevant um 2-3k EUR Aufpreis zu zahlen. Wichtiger war für uns ein brandneues Auto zu haben und dass wir ca. nur ein mal in der Woche laden müssen, wenn wir im Pendler / Stadtfahrtenprofil unterwegs sind. Für die Langfahrten Szenarien beiße ich in den (sauren) Apfel und plane einfach längere Kaffeepausen ein :). Kommt bei mir weniger als 10 mal im Jahr vor, dass ich mehr als 500km am Stück fahre. Bei 400km ist der Unterschied ja nicht so groß.

Re: Kaufberatung: Hyundai Ioniq vFL als Erstwagen / Familienauto

sloth
  • Beiträge: 785
  • Registriert: So 15. Jan 2017, 09:47
  • Hat sich bedankt: 298 Mal
  • Danke erhalten: 289 Mal
read
"Fahrerassistenzsysteme sehr rudimentär"
Bis auf die intelligente Rekuperation hat doch der FL auch nicht mehr als der VFL oder hab ich da was vergessen?
Ioniq 28 Style 2019

Re: Kaufberatung: Hyundai Ioniq vFL als Erstwagen / Familienauto

drinkkakao
  • Beiträge: 46
  • Registriert: So 28. Nov 2021, 16:19
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Meinte hauptsächlich das LFA zusätzlich zum LKA. Ersteres finde ich super.

Re: Kaufberatung: Hyundai Ioniq vFL als Erstwagen / Familienauto

sloth
  • Beiträge: 785
  • Registriert: So 15. Jan 2017, 09:47
  • Hat sich bedankt: 298 Mal
  • Danke erhalten: 289 Mal
read
corwin42 hat geschrieben: @tm7
Das Thema Wärmepumpe wird meiner Meinung nach extrem überbewertet. Der Reichweitengewinn dadurch ist viel kleiner als man denkt.
Nextmove ist der gleichen Meinung:
https://youtu.be/CYhdflUsNnk?t=919
Ioniq 28 Style 2019

Re: Kaufberatung: Hyundai Ioniq vFL als Erstwagen / Familienauto

Polini Master
  • Beiträge: 648
  • Registriert: Do 2. Jul 2020, 10:52
  • Hat sich bedankt: 4908 Mal
  • Danke erhalten: 594 Mal
read
drinkkakao hat geschrieben:
Polini Master hat geschrieben: Was haltet ihr von folgenden zwei Angeboten?

Hyundai IONIQ Elektro Premium
Erstzulassung: 06/2018
Kilometerstand: 86.900 km
Preis: 19.500 € (VB)

Oder alternativ

Hyundai IONIQ Elektro Trend
Erstzulassung: 04/2017
Kilometerstand: 61.000 km
Preis: 17.600 € (VB)

Der Trend hat meinen Recherchen zu Folge kein LED Abblendlicht, keine Wärmepumpe und keine Sitzheizung.

Und bist du mit deiner Entscheidung weiter gekommen @Polini Master ?

Letztenendes habe ich mich für einen FL entschieden. Da gab es welche quasi neu (weniger als 50km) in Style für 26kEUR, was vom Marktwert gemäß DAT nicht so weit weg ist. Die vFL sind mir für das gebotene zu teuer (zu kleine Batterie, Fahrerassistenzsysteme sehr rudimentär).

Das Schnelladen ist beim FL natürlich so eine Sache, aber für mich nicht derart relevant um 2-3k EUR Aufpreis zu zahlen. Wichtiger war für uns ein brandneues Auto zu haben und dass wir ca. nur ein mal in der Woche laden müssen, wenn wir im Pendler / Stadtfahrtenprofil unterwegs sind. Für die Langfahrten Szenarien beiße ich in den (sauren) Apfel und plane einfach längere Kaffeepausen ein :). Kommt bei mir weniger als 10 mal im Jahr vor, dass ich mehr als 500km am Stück fahre. Bei 400km ist der Unterschied ja nicht so groß.
Mein Entschluss steht soweit. Ich möchte meinen e-Up United nach Möglichkeit gerne für 19-20 TEUR verkaufen. Problematisch könnte es evtl sein, dass ich quasi Vollausstattung habe außer CCS. Das war sicherlich ein strategischer Fehler und wird die Nachfrage negativ beeinflussen, wobei ich nach wie vor der Meinung bin, dass der Up kein Langstrecken Auto für die Autobahn ist.

Sollte ich den e-Up für einen angemessenen Preis verkaufen können, suche ich nach einem gebrauchten Hyundai Ioniq vFL Style oder Premium für bis zu 20 TEUR (Trend scheidet aus wegen fehlender Sitzheizung).

Wenn sich der e-Up nicht gut verkaufen lässt, dann versuche ich es mit dem Verbrenner Seat Leon Kombi. Ich würde aber gerne den Gewinn beim e-Up mit nehmen. Prinzipiell könnte ich mir auch zwei Ioniqs hier auf dem Hof vorstellen oder noch ein Citroen e-C4 wenn der Fördertopf noch mal aufgefüllt wird.
Codieren möglich in PLZ 293xx (OBD 11)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag