Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

elChris
  • Beiträge: 946
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
  • Hat sich bedankt: 367 Mal
  • Danke erhalten: 331 Mal
read
Ich versteh das Lamentieren hier nicht.

Der Test wurde schon für viele Autotypen gemacht und ist bestechend einfach in der Durchführung:

Wagen 100% voll -> Testfahrt ->Wagen wieder auf 100% aufladen und an der Säule ablesen wieviel Strom der Spaß kostet.
IONIQ Style 38kWh seit 2019 Bild_____ ZOE R110 50kWh seit 2021 Bild
Anzeige

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

USER_AVATAR
read
elChris hat geschrieben: Wagen 100% voll -> Testfahrt ->Wagen wieder auf 100% aufladen und an der Säule ablesen wieviel Strom der Spaß kostet.
Was ist an meinen Worten so schwer zu verstehen? Bei Ladung über 90% ist der Grundverbrauch des Tesla höher, als das was an Ladung hinzukommt. Die Ladung bis zu einem bestimmten Prozentsatz unterscheidet ein Elektroauto von einem Verbrenner, wo immer bis zum Abschalten der Zapfsäule getankt werden muss um den Verbrauch einigermaßen zu ermitteln.

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

aling
  • Beiträge: 290
  • Registriert: So 24. Feb 2019, 19:03
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Du Behauptest also der Tesla hat einen Grundverbrauch von über 15 kW? (Ladeleistung bei 96 %)
Gruß Achim

EQE DCU

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
elChris hat geschrieben: Ich versteh das Lamentieren hier nicht.

Der Test wurde schon für viele Autotypen gemacht und ist bestechend einfach in der Durchführung:

Wagen 100% voll -> Testfahrt ->Wagen wieder auf 100% aufladen und an der Säule ablesen wieviel Strom der Spaß kostet.
Ob etwas einfach durchzuführen ist hat überhaupt nichts mit der Sinnhaftigkeit zu tun.
Als e-Auto-Fahrer solltest Du wissen, dass ein solcher Test alles andere als praxisrelevant ist.
Um eine Langstrecke effektiv mit einem e-Auto zu fahren macht es überhaupt keinen Sinn, den Wagen auf 100% aufzuladen.
Daher sollte ein praxisrelevanter Vergleichstest eher ermitteln mit welchem Energie- und Zeitaufwand sich eine Strecke von z.B. 200 km bewältigen lässt.
Daraus lässt sich dann eine wirkliche Effizienz ableiten.

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

USER_AVATAR
read
Ich wollte heute meine Karre (SR+) vor der Überlandfahrt von 87 auf 100% an 11kW AC aufladen. Ladedauer lt BC 1Std15min. Die aufgenommene Energie des Akkus passte mit dem kWh Zähler an der Wallbox gut zusammen, ging bis 96 oder 97 % auch relativ schnell. Dann war sozusagen "Pause": Bei 98% wurde immer noch eine Ladedauer von über 1Std angezeigt und eine Leistungsaufnahme von 3kW. Ich habe den Akku noch nie so hoch aufgeladen und weiß nicht, was das BMS da anstellt. Jedenfalls macht es für mich keinen Sinn, beim M3 einen Test in diesen SoC Regionen durchzuführen, wenn das irgendeinen Praxisbezug haben soll, da kann man bei 80% getrost aufhören.
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

Naheris
read
Das Problem ist dann aber, dass man eben nicht genau vergleichen kann, wie viel Energie nachgeladen wurde. Der SoC-Stand ist ja auch nur intern berechnet. Um einen Anzeige-Unterschied nachzuweisen geht nur eine Ladung Voll nach Voll. Eine Ladung 80% nach 80% wäre zwar bei einigen Fahrzeugen sinnvoller, aber die 80% SoC schwanken ja alleine schon mit der Außentemperatur.

Zudem darf man nicht vergessen, dass WLTP/EPA und früher NEFZ auch mit Voll-auf-Voll ermittelt wurden. Wenn das Fahrzeug dort extrem schlecht wäre, dann würde man das auch bei den Tests bemerken müssen. Da kein Tesla bei diesen Daten schlecht ist, kann man hier sehr wohl davon ausgehen, dass eine Messung Voll-auf-Voll in Ordnung geht. Wenn nicht, dann könnten die Werte der Testzyklen ohne Manipulation nicht so gut sein.

Das einzige, was man Voll-auf-Voll vielleicht nicht rechnen sollte ist die Ladezeit. Das habe ich m.W.n. ja sogar so geschrieben. Das ist mit einigen Fahrzeugen bestimmter Marken vollkommen an der Realität vorbei.
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

USER_AVATAR
read
GTE_Ebi hat geschrieben: .......Dann war sozusagen "Pause": Bei 98% wurde immer noch eine Ladedauer von über 1Std angezeigt und eine Leistungsaufnahme von 3kW. Ich habe den Akku noch nie so hoch aufgeladen und weiß nicht, was das BMS da anstellt........
Hallo,

ich denke da Du noch nie so weit geladen hast, das das BMS ein Balancing durchgeführt hat.
Bei den Tesla Akkus ist das für die Lebensdauer sogar sehr wichtig.
Den wie Björn so schön sagt, "100% sind bei Tesla 100%".
Also kein Puffer nach oben.

Gruss
Niro EV + 38er Ioniq

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

Naheris
read
Ich dachte gelesen zu haben, Tesla hätte einen kleinen Puffer oben eingeführt? Stimmt das nicht?
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

USER_AVATAR
read
Hallo,

ich bezog mich auf folgendes Video

https://youtu.be/pRGgOdjXWOY

Bei ca. 7:25 erwähnt er hier die 100 %

Was auch die geringe Ladeleistung von 3kW am Ende erklären würde.
(Post oben von GTE_Ebi)

Gruss
Niro EV + 38er Ioniq

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

USER_AVATAR
read
"Zudem darf man nicht vergessen, dass WLTP/EPA und früher NEFZ auch mit Voll-auf-Voll ermittelt wurden"
Da wird doch sicher nicht an DC vollgeladen?
An AC gibt's auch Differenzen zw. Geladen und im akku angekommen. Da ist es aber normal.
E Auto Erfahrungen mit Fluence, Model S, Model 3, Zoe Ze40, e-Golf, 500E, EV6 storniert, Model Y.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag