Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

elChris
  • Beiträge: 946
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
  • Hat sich bedankt: 367 Mal
  • Danke erhalten: 331 Mal
read
Warum forderst Du so vehemment eine Extra-Wurst für Deinen Tesla???

Man hätte natürlich auch einen Test mit 85% machen können. Oder einen mit 95%. Oder 91% oder oder oder ....

<Ironie ein>
Und überhaupt, warum macht der ADAC nicht alle Verbrauchsmessungen noch mal neu mit 80% vollem Tank!! Vielleicht gibt es sogar Verbrenner die von einem nicht-vollen Tank profitireren. Man kann ja nie wissen ...
<Ironie aus>
IONIQ Style 38kWh seit 2019 Bild_____ ZOE R110 50kWh seit 2021 Bild
Anzeige

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

USER_AVATAR
read
Keine Extrawurst, aber Tests die Sinn ergeben, also das reale Nutzerverhalten bzw. eine sinnvolle Nutzung widerspiegeln und auch auf bestimmte Gegebenheiten der Autos eingehen.
So könnte es durchaus heißen: Bei 100% SoC haben wir Ergebnis x und beim 80 oder 90% realitätsnahem Test Ergebnis y. Außerdem muss man etwas aufpassen, wenn man Ladeleistung x mit Ladeleistung y vergleicht, allein schon wegen ohmschen Gesetz, unabhängig von Akkuheizen und sonstigen Gimmicks.
Kann natürlich auch sagen: Interessiert mich alles nicht, ich mache immer voll, weil das bei Benzinern auch so war und schreibe ne tolle Clickbait Überschrift dazu, fertig.
Weiter will ich das Thema hier in eurer Ecke aber nicht austappen......

Gruß
Ebi
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD HVS 10.2

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

USER_AVATAR
read
elChris hat geschrieben: Warum forderst Du so vehemment eine Extra-Wurst für Deinen Tesla???
Zum Ersten, das ist keine Extra Wurst. 100% sind 100% und nicht wie eigentlich bei jedem anderem EV, wo 100% Display 95% SoC sind. Diese 5% verfälschen das Ergebnis. Zudem geht es auch um den Inhalt bzw die Aussagen im Video. Tesla hat hier nichts falsch angezeigt, verheimlicht oder ähnliches.

Ist das Gleiche, wenn ich mit 150km/h mit einem BEV über die Autobahn fahre und mich dann über den Verbrauch beschwere. Dass diese Geschwindigkeit ein "Luxusproblem" in Deutschland ist, hat irgendwie niemand auf dem Schirm. Ist beim Verbrenner identisch. Die meisten heutigen Fahrzeuge sind auf niedrige Verbräuche bei 130km/h ausgelegt, was ja auch Sinn macht. Oder warum fährt zB. ein A8 mit 1200U/min bei dieser Geschwindigkeit?

Zum Zweiten, ich kann jedes Produkt außerhalb seiner Spezifikation betreiben/ nutzen, muss mich dann aber nicht über die Konsequenzen wundern.

Zum Dritten, ADAC:
Dieser tolle Verein hat Downsizing Motoren mit 180km/h über die Autobahn gejagt. Und sich anschließend über die hohen Spritverbräuche beschwert. Was haben die Erwartet, wenn man einen Motor in Geschwindigkeitsbereichen betreibt, die nicht an erster Stelle im Lastenheft stand?

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

USER_AVATAR
read
Naja, 100% sind 100%, bei Hyundai wie bei Tesla. Für den Kunden sind dann für den Kunden 95% SOC 100%. Wenn Tesla keinen Puffer einbaut, können sie halt anfänglich mit einer höheren Reichweite punkten, Hyundai hält die Reichweite halt länger. Die Sinnhaftigkeit an einem Schnelllader bis 100% zu laden, ist ja was anderes, mein IONIQ vFL beendet bei 94% und sinnvollerweise beendet man bei 84% selber.
Cupra Born 58/150 Bild vs. Hyundai IONIQ FL Bild

Quasar Grey, Dinamica Grey, WP, HUD AR, PG, Tech M, Pilot M+, SR: Hurricane B/S, WR: Typhoon B/S

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

USER_AVATAR
read
St3ps hat geschrieben: Naja, 100% sind 100%, bei Hyundai wie bei Tesla.
Auf der Anzeige, aber nicht für die Batterie und das macht hier den Unterschied aus. Ist das so schwer zu verstehen?

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

Naheris
read
Das macht für den Kunden aber kein (direkten) Unterschied. Tesla hat das so festgelegt.

Nach der Argumentation müsste man nämlich für jedes Auto individuell einen optimalen Stopppunkt festlegen. Beim einen 65%, weil's da schon zäh wird, bei Anderen halt 90%, weil's da erst unter 100 kW fällt. Das ist aus verschiedenen Gründen ziemlich unpraktikabel. Zudem kann man bei Tests, wieviel das Auto an Strom nun wirklich nimmt den Endunkt nicht 100% sicher festlegen. Daher wird er von allen Testorganisationen bei 100% festgelegt.

Und das sind die echten Spezialisten. Die wissen schon, warum sie es nicht anders machen.

Es ist nicht das Problem der Kunden, dass Tesla einen größeren Akku freigibt als Andere. Die Entscheidung ist von Tesla alleine getroffen worden. Sie könnten einen Puffer einplanen. Haben sie aber nicht. Somit dürfen sie auch mit größerer Reichweite werben. Dafür kriegen sie halt hier jetzt Abstriche bei der Ladezeit auf 100%. Wobei die Ladezeit sowieso sinnlos ist bis 100% zu messen, bei praktisch allen Autos.

Aber das mit dem Balancing ist dann wieder kein echtes Argument. Wenn man balancen will, muss man das immer machen während das Auto lädt. Wenn man also bei echten 95% die Kapazität die Ladung stoppt (Anzeige = 100%), kann man das Balancing dann nicht erst bei 98% der echten Kapazität starten. Das muss man dann bei 93% tun. Das Balancing würde Tesla also auch bei einem Puffer oben treffen, genauso wie es jedes andere Auto trifft, welches bis zu seinen 100% Ladestand (Netto) lädt. Der angeblich zusätzliche Verbrauch wäre bei Tesla also auch da, genauso wie er bei den anderen Fahrzeugen vorhanden sein müsste.

Wenn Tesla also beim Balancing so viel mehr Energie verbraucht als andere Hersteller, dann ist das klares Optimierungspotential, aber kein Grund jetzt auf einen anderen SoC zu laden. Zumal dieser ja auch wieder das Problem hat sehr abhängig von der Temperatur zu sein, und bei einigen Fahrzeugen nicht genau bestimmt werden kann. Bei VAG kann man z.B. nur in 10%-Schritten den Ladestopp festlegen. Man könnte also nicht automatisch bei z.B. 87% stoppen, weil da eine imaginäre Ladekurve einen knick nach unten macht und somit der optimale Stopp wäre.
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

Electroeli
  • Beiträge: 244
  • Registriert: Sa 3. Jun 2017, 00:03
  • Wohnort: Leipzig
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Wisst ihr was hier in diesem Beitrag das größte Problem ist?
Das fast jeder hier meint die sinnvollste Ladestrategie zu kennen.

Macht doch einfach selbst eine Vergleichsfahrt!
Besitzer eines M3 und IONIQ FL gibt's hier ja mittlerweile reichlich, da sollte sich jemand finden lassen.
Quasi nicht nur reden und anzweifeln, sondern machen!
IONIQ seit 07/2017 via NextMove bzw. Strominator. Zwischendurch mal Ampera-e, Leaf2, ZOE ZE40 und öfter mal i3 94Ah
IONIQ 38,3 kWh bestellt 10/2019, Lieferung 12/2019, Übergabe am 07.01.2020
--> Familie infiziert: KONA Elektro seit 06/2019

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

USER_AVATAR
read
Jens.P hat geschrieben:
St3ps hat geschrieben: Naja, 100% sind 100%, bei Hyundai wie bei Tesla.
Auf der Anzeige, aber nicht für die Batterie und das macht hier den Unterschied aus. Ist das so schwer zu verstehen?
Die Frage muss ich bedauerlicherweise an Dich zurück geben. Wie ich schon sagte, interessiert es den Kunden nicht, ob das Auto 95% oder 100% des Akkus nutzt um die versprochene Reichweite zu erzielen.
Cupra Born 58/150 Bild vs. Hyundai IONIQ FL Bild

Quasar Grey, Dinamica Grey, WP, HUD AR, PG, Tech M, Pilot M+, SR: Hurricane B/S, WR: Typhoon B/S

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 2208
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 402 Mal
read
Electroeli hat geschrieben: Wisst ihr was hier in diesem Beitrag das größte Problem ist?
Das fast jeder hier meint die sinnvollste Ladestrategie zu kennen.

Macht doch einfach selbst eine Vergleichsfahrt!
Besitzer eines M3 und IONIQ FL gibt's hier ja mittlerweile reichlich, da sollte sich jemand finden lassen.
Quasi nicht nur reden und anzweifeln, sondern machen!
genau das ist ja das Problem. Alle schreiben nur über Tests die andere (falsch) machen statt mal selber zu testen.

Wir haben einen Leaf und ein M3.
Im Jahresdurchschnitt haben wir für den Leaf 0.16 kWh/km nach geladen und für den Tesla 0.18 kWh/km. Dennoch sind die Kosten für den Stromverbrauch beim Tesla wesentlich günstiger (habe am SuC bisher 16€ gezahlt) weil es bei Tesla den Strom günstiger gibt als bei den anderen wo man mit jede Menge zusätzlich Kram rum machen muss.

PS: wenn ich mit anderen BEV eine Tour mache braucht der Tesla weniger als die anderen. ;)
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Modell X (gebraucht), 2022

Re: Vergleichsfahrt Ioniq(FL) / Tesla Model 3 SR+ Andreas Haehnel YT Kanal 3.5.2020

USER_AVATAR
read
Naheris hat geschrieben: Aber das mit dem Balancing ist dann wieder kein echtes Argument. Wenn man balancen will, muss man das immer machen während das Auto lädt.
Der Kia Soul EV balanciert an DC nicht, warum sollte es dann ein Ioniq machen, der von der Technik her identisch ist? Und das vFl hat an DC gar nicht bis 100% geladen.
St3ps hat geschrieben: Wie ich schon sagte, interessiert es den Kunden nicht, ob das Auto 95% oder 100% des Akkus nutzt um die versprochene Reichweite zu erzielen.
Wir reden hier nicht von Reichweite, sondern von einem Mehrverbrauch welcher unnötig generiert wurde. Tesla gibt die 90% SoC als "Alltagsladestand" an, also halte ich mich auch daran. Und das ein Model3 über 96-98% SoC diesen Verlust hat, ist bekannt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag