Geräusche beim Bremsen

Geräusche beim Bremsen

RedBleck
  • Beiträge: 98
  • Registriert: Sa 2. Feb 2019, 14:16
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Hallo Ioniq classic (28kw Batterie) Fahrer.
Mein Ioniq macht beim Bremsen komische Geräusche.
Es tritt immer auf wenn der Ioniq gestanden hat und ich losfahre.
Beim ersten tritt auf das Bremspedal kommt immer ein Ungk ( beim ausparken oder so)
beim zweiten und dritten mal auch noch dann ist ruhe.
Ich hatte unlängst die erste Inspektion und das Geräusch bemängelt.
Offensichtlich haben sie nichts gefunden.
Und ich bekam das Auto ohne einen Kommentar wieder.
Kennt das jemand?
Vielen Dank
Ioniq Style Fire Red seit 01.02.2019
Anzeige

Re: Geräusche beim Bremsen

StH
  • Beiträge: 212
  • Registriert: Mi 28. Aug 2019, 06:53
  • Wohnort: Salzburger Land
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Klingt als würde dein Bremssattel festsitzen (Rost, Schmutz, etc.). Er löst sich erst, wenn ein gewisser Bremsdruck da ist und dann schlagartig. Das hört man. Nach ein paar Bewegungen geht er leichter, bis er durch das Stehen wieder festpappt. Hatte das mal bei meinem Octavia.
Ich weiß jetzt nicht, ob die von dir besagte Bremse einen Rücksteller hat oder nicht, aber falls es eine Gleitsattelbremse ist - Vorsicht: Wenn die Bremsbacke an der Scheibe anliegend hängen bleibt kann schnell mal die Scheibe zu heiß werden.
Hyundai Ioniq Electric Facelift Level 6 (= Premium in DE) - geordert: 11/2019, Lieferung geplant: 04/2020, Lieferung erfolgt: Viel früher als geplant...

Re: Geräusche beim Bremsen

lecsy
  • Beiträge: 199
  • Registriert: Sa 12. Mai 2018, 10:20
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Ist ganz normal, je länger das Auto gestanden hat desto stärker setzt der Rost an, der dann aber auch sofort wieder freigebremst wird.

Re: Geräusche beim Bremsen

Michael_Ohl
  • Beiträge: 2966
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 335 Mal
read
Es gibt bei unseren E-Autos schon einen krassen Unterschied zum Verbrenner für den die Bremsanlagen konstruiert worden sind.
Beim Verbrenner der ausschließlich mechanisch bremst, sind die Geschwindigkeiten höher und damit ist die Thermische Belastung so hoch, das die Bremsen auch mal richtig heiß werden. Aufgrund des recht hohen Verschleißes der Bremsbeläge müssen alle 15000-30000km die Bremsbeläge getauscht werden und damit alles auseinandergebaut, gereinigt und mit Bremsenpaste wieder zusammen gebaut werden. Die Rekuperation unserer Fahrzeuge sorgt für eine Standzeit der Bremsen von 100.000km - 200.000km in der Theorie. Die fehlende Wärme lässt Feuchtigkeit kaum verdunsten so das die Bremsbeläge bei manchen Wetterlagen wie ein Schwamm durchfeuchtet sind und bei anschließendem Frost in Teile brechen können. Dazu kommt starker Rost insbesondere in den Führungen der Bremsbeläge auch die Bremssättel sind aufgrund von Schmutz und Feuchtigkeit eher stärker von Rost befallen als ich das von meinen sonstigen Fahrzeugen gewohnt war.
Man sollte daher die Bremsanlage zur Reinigung öfter revidieren als es auf den ersten Blick notwendig erscheint, die verklemmten Klötze haben bei mir dazu geführt, das mal der Äußere und mal der innere wesentlich stärker abgenutzt wahren und das Tragbild auf den Bremsscheiben so schlecht war, das ich die lieber getauscht habe als eine Risiko ein zu gehen. Eine Jährliche Reinigung würde ich jedem Empfehlen um die Bremsleistung zu erhalten und unnötige Reparaturen zu sparen. Wer das nicht selbst kann muss halt die wirtschaftliche Abwägung zwischen Wartung und Reparatur hin bekommen. Ein Teil des Problems scheint sich ja jetzt durch modernere Trommelbremsen an den Hinterrädern von allein zu erledigen.

mfG
Michael

Re: Geräusche beim Bremsen

Helfried
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Ein Teil des Problems scheint sich ja jetzt durch modernere Trommelbremsen an den Hinterrädern von allein zu erledigen.
Ich bin nicht sicher, ob es in so einer Trommelbremse nicht noch mehr feuchtelt, als bei einer täglich einmal trocken gebremsten, modernen Scheibenbremse.

Zumal die Hersteller die Beläge der Bremsen, die nur für E-Autos gemacht werden, vermutlich extra dünn machen, um die Wartungskosten zu maximieren.

Re: Geräusche beim Bremsen

USER_AVATAR
  • Winnie75
  • Beiträge: 88
  • Registriert: Mi 3. Jan 2018, 16:32
  • Wohnort: Nähe Stade
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Aufgrund des recht hohen Verschleißes der Bremsbeläge müssen alle 15000-30000km die Bremsbeläge getauscht werden und damit alles auseinandergebaut, gereinigt und mit Bremsenpaste wieder zusammen gebaut werden.
Würde ich pauschal nicht unterschreiben - hab bei meinem Kia Ceed Diesel nach 132.000 km erstmals neue Bremsbeläge und -scheiben an der Vorderachse erneuern müssen. Hinterachse ist immer noch gut. Kommt halt auf den Fahrstil an :)
Ioniq FL Premium in Fiery Red - unter Strom seit dem 19.03.2020

Re: Geräusche beim Bremsen

StH
  • Beiträge: 212
  • Registriert: Mi 28. Aug 2019, 06:53
  • Wohnort: Salzburger Land
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Ich auch nicht. Der Octavia sollte nächstes Jahr hinten die dritte Garnitur Bremsen bekommen (120.000 km). Alle drei Garnituren sind verrostet; vom Verschleiß her sieht man gar nichts. Mein Chef hat die Bremsen bei seinem Passat bei 160.000 das erste Mal getauscht.
Mit Trommelbremsen hab ich auch keine guten Erfahrungen gemacht. Die rosten genauso oder sogar noch mehr, weil das Wasser innen stehen bleibt und wenn der Nachsteller dann mal verrostet ist, gibt's schleichend Bremskraftverlust bis auf 0.
Hyundai Ioniq Electric Facelift Level 6 (= Premium in DE) - geordert: 11/2019, Lieferung geplant: 04/2020, Lieferung erfolgt: Viel früher als geplant...

Re: Geräusche beim Bremsen

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1388
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Ist beim WoMo auch so. Die Trommelbremsen hinten gammeln über die Jahre einfach ab und dann tauscht man am besten einfach alles aus. Ich mache das selber und die Kosten für den Radbremszylinder, Mechanik, Trommel etc. halten sich dann auch in vertretbaren Grenzen.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Geräusche beim Bremsen

ello
  • Beiträge: 731
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 11:42
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Ich stelle, wenn möglich, den Wagen ohne Feststellbremse sondern nur mit "P" ab. Dann backen die Beläge hinten nicht mehr so fest bei längerer Standzeit oder bei Feuchtigkeit. Die Geräusche beim Bremsen kommen vom Flugrost.

Je nach Fahrprofil würde ich empfehlen ab und zu mal kräftig in Modus "N" zu bremsen damit die Bremsscheibe frei wird und die Sättel beweglich bleiben.
Ich nehm lieber den Verschleiß in Kauf als dass der Kram wegrostet wegen Nichtbenutzung. Das wäre am Ende teurer.

Re: Geräusche beim Bremsen

RedBleck
  • Beiträge: 98
  • Registriert: Sa 2. Feb 2019, 14:16
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Hallo Danke für die Tips
ich bremse schon min einmal am Tag in Stufe N.
Wahrscheinlich bin ich zu zahrkhaft.
Die Feststellbremse werde ich in Zukunft auch mal weglassen.
Mal sehen ob es dann Besserung gibt.
Ioniq Style Fire Red seit 01.02.2019
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag