Ioniq Classic vs Ioniq FL Challange

Re: Ioniq Classic vs Ioniq FL Challange

menu
Benutzeravatar
folder Mo 9. Dez 2019, 22:54
Ioniq42 hat geschrieben:
Mo 9. Dez 2019, 16:55
Ich hätte eher erwartet, dass der Ioniq FL eben eine längere Strecke fährt und dafür länger auflädt. Wenn nun aber die richtige Strategie ist, kürzere Strecken zu fahren und dafür kürzer zu laden, dann bringt die höhere Akkukapazität des FL aber auch keinen Vorteil mehr gegenüber dem VFL.
Nein, beim FL sollte man (wenn man die Reisezeit minimieren möchte) außer auf der ersten Etappe sogar eher noch kürzere Etappen fahren als mit dem VFL, da die Ladeleistung doch sehr stark einbricht.

Das jetzt beide fast gleich herausgekommen sind, wundert mich aber schon etwas. Eine halbe Stunde Unterschied hätte es eigentlich sein sollen. Ich denke, dass da etwas nicht ganz optimal gelaufen ist beim VFL (möglicherweise zu lang geladen, um trotzdem eine hohe Geschwindigkeit fahren zu können), oder Pech beim Abstand der Ladesäulen.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige

Re: Ioniq Classic vs Ioniq FL Challange

menu
Benutzeravatar
    corwin42
    Beiträge: 1320
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
    Wohnort: Borchen
    Hat sich bedankt: 66 Mal
    Danke erhalten: 153 Mal
folder Mo 9. Dez 2019, 23:27
Die Strecke ist für den Ioniq (vFL) absolut perfekt. Ionity Ladestationen alle 120-130km. Besser kann es eigentlich nicht sein. Es könnte höchstens sein, dass einiges an Gegenwind war. Dann könnte es für das vFL auf der Autobahn schon eng werden mit 120km Etappen bei diesen Temperaturen und evtl. muss man da etwas langsamer fahren.

Ich bin auf alle Fälle schon auf die genauere Analyse bzw. auf die Detailinfos gespannt. Die wird es sicherlich noch geben, so wie ich Dave kenne.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017

IoniqInfo - App für die Ioniq Elektro Headunit

Re: Ioniq Classic vs Ioniq FL Challange

menu
Benutzeravatar
folder Mo 9. Dez 2019, 23:59
Es war Seitenwind (eher tendenziell Rückenwind als Gegenwind). Es scheint aber geregnet zu haben. Aber stimmt schon, die Planung ist ziemlich einfach mit den vielen HPC: Abstände sind 102 km, 96 km, 131 km, 125 km, 121 km, 121 km, 135 km, 108 km (die ersten 5 Stopps bei Ionity, dann Fastned Hildesheim und der letzte Stopp beim Autohof Lohfeldener Rüssel (alternativ: Ionity Lutterberg).

Teilweise sind die Abstände vielleicht ein bisschen zu groß für den FL, um bei Regen und niedrigen Temperaturen die normalen 130 km/h zu fahren. Eventuell war auch ein "Nachteil", dass man in Dänemark nicht so schnell fahren darf.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ioniq Classic vs Ioniq FL Challange

menu
StH
    Beiträge: 164
    Registriert: Mi 28. Aug 2019, 06:53
    Wohnort: Salzburger Land
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 38 Mal
folder Di 10. Dez 2019, 06:52
Zeigt halt, dass Theorie und Praxis oft auseinander liegen. Man kann noch so gut planen; Faktoren wie Wind, Regen, Verkehr (Schwertransport), ... hat man nicht im Sack und es wäre auch nicht praxistauglich sich vor jeder Fahrt stundenlang Gedanken darüber zu machen. Somit fällt halt ein theoretischer Vorteil von ein paar Minuten bis zu (auf einer solchen Strecke) einer Stunde schnell mal unter den Tisch.
Man kann den Versuch jetzt noch fünf mal wiederholen; es wird immer was anderes rauskommen. Und jeder kann sich dann das Ergebnis raussuchen, das ihm passt ;-)
Hyundai Ioniq Electric Facelift Level 6 (= Premium in DE) - geordert: 11/2019, Lieferung geplant: 04/2020, Lieferung erfolgt: Viel früher als geplant...

Re: Ioniq Classic vs Ioniq FL Challange

menu
Benutzeravatar
    Teddybär1964
    Beiträge: 571
    Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
    Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
    Hat sich bedankt: 62 Mal
    Danke erhalten: 81 Mal
folder Di 10. Dez 2019, 09:04
StH hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 06:52
Zeigt halt, dass Theorie und Praxis oft auseinander liegen. Man kann noch so gut planen; Faktoren wie Wind, Regen, Verkehr (Schwertransport), ... hat man nicht im Sack und es wäre auch nicht praxistauglich sich vor jeder Fahrt stundenlang Gedanken darüber zu machen. Somit fällt halt ein theoretischer Vorteil von ein paar Minuten bis zu (auf einer solchen Strecke) einer Stunde schnell mal unter den Tisch.
Man kann den Versuch jetzt noch fünf mal wiederholen; es wird immer was anderes rauskommen. Und jeder kann sich dann das Ergebnis raussuchen, das ihm passt ;-)
Dem kann ich mich nur anschließen - besonders was die Strecke Richtung DK (A7) angeht. Ich fahre mehrmals im Jahr von Kassel nach Mitteljütland und jedes Mal ist es wie ein Überaschungsei. Die Versorgung mit HPC ist für den VFL auf der Strecke wirklich hervorragend und recht "passgenau" - die jeweilige Ladedauer zwischen 15 und 20 Minuten (insgesamt 70 Minuten bei mir 4 Stops). Ich könnte die 470 Kilometer Autobahn und 190 Kilometer Überland (in DK) in insgesamt 8,5 Stunden schaffen - habe ich aber nicht. Entweder Autobahn auf 30 Kilometer voll gesperrt, Elbtunnel wegen Bauarbeiten (oder Welkriegsbombe) gesperrt, endlose Staus rund um Hannover oder Selbiges im Großraum Hamburg - oder die Dänen kontrollieren mal wieder an der Grenze. Wetter hab ich dabei noch überhaupt nicht berücksichtigt. Letztens waren es dann fast 10 Stunden für 660 Kilometer. Bei sehr schlechtem Wetter muss ich dann auch schon mal bis 94% laden - sonst können 130 Kilometer mit dem VFL verdammt lang werden. Da gehen dann natürlich jedes mal zusätzlich 10 Minuten drauf. Also rein theoretisch auf dem Papier sticht der VFL - nur wie man im Video sehen konnte - bei Sauwetter egalisiert sich das dann wieder. Ein Fan des FL bin ich trotzdem nicht geworden - wenngleich ich durch die 2 Vergleichsfahrt positiv überrascht wurde.
TWIZY 10/2012 seit 06/2016
02/2018 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
02/2020 bestellt KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi

Re: Ioniq Classic vs Ioniq FL Challange

menu
CrazyChris
    Beiträge: 98
    Registriert: Mi 27. Nov 2019, 14:09
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Di 10. Dez 2019, 10:12
Dieser Test zeigt eigentlich vielmehr nur eins: Der Umstieg/Einstieg auf/in FL lohnt nicht. Ab nächsten Jahr wirds die vFL um die 20k gebraucht mit teils wenig KM geben. Das ist dann letztlich die deutlich bessere Alternative als 37k für ein Auto auszugeben, was de facto nicht mehr kann ;)
Skoda Citigo e iV, black, VOLL, bestellt 02/2020, Lieferung 05/2020
9,9kwp PV

Re: Ioniq Classic vs Ioniq FL Challange

menu
Christian Ioniq
    Beiträge: 134
    Registriert: Di 1. Okt 2019, 22:58
    Hat sich bedankt: 56 Mal
    Danke erhalten: 23 Mal
folder Di 10. Dez 2019, 10:24
CrazyChris hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 10:12
Dieser Test zeigt eigentlich vielmehr nur eins: Der Umstieg/Einstieg auf/in FL lohnt nicht. Ab nächsten Jahr wirds die vFL um die 20k gebraucht mit teils wenig KM geben. Das ist dann letztlich die deutlich bessere Alternative als 37k für ein Auto auszugeben, was de facto nicht mehr kann ;)
Umstieg lohnt nicht.

Einstieg sehr wohl: für nur ein bisschen mehr als 42.000 Euro habe ich ein Auto mit Komfort-Einstieg. Der Sitz fährt so weit zurück, dass ich noch nie in ein Auto so bequem eingestiegen bin, wie in den IoniqFL. Fazit: Einstieg lohnt also sehr wohl.

Christian
Ioniq electric 38.3 kWh Premium

Re: Ioniq Classic vs Ioniq FL Challange

menu
CrazyChris
    Beiträge: 98
    Registriert: Mi 27. Nov 2019, 14:09
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Di 10. Dez 2019, 10:30
Christian Ioniq hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 10:24
CrazyChris hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 10:12
Dieser Test zeigt eigentlich vielmehr nur eins: Der Umstieg/Einstieg auf/in FL lohnt nicht. Ab nächsten Jahr wirds die vFL um die 20k gebraucht mit teils wenig KM geben. Das ist dann letztlich die deutlich bessere Alternative als 37k für ein Auto auszugeben, was de facto nicht mehr kann ;)
Umstieg lohnt nicht.

Einstieg sehr wohl: für nur ein bisschen mehr als 42.000 Euro habe ich ein Auto mit Komfort-Einstieg. Der Sitz fährt so weit zurück, dass ich noch nie in ein Auto so bequem eingestiegen bin, wie in den IoniqFL. Fazit: Einstieg lohnt also sehr wohl.

Christian
:lol: Ja ok, das ist schon :thumb: Aber letztlich ist das FL einfach keine 42k wert. Bzw. mir fehlt hier einfach der entsprechende Mehrwert.
Skoda Citigo e iV, black, VOLL, bestellt 02/2020, Lieferung 05/2020
9,9kwp PV

Re: Ioniq Classic vs Ioniq FL Challange

menu
sb47
    Beiträge: 139
    Registriert: So 26. Mär 2017, 17:42
    Wohnort: Duisburg
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 22 Mal
folder Di 10. Dez 2019, 10:37
CrazyChris hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 10:12
Dieser Test zeigt eigentlich vielmehr nur eins: Der Umstieg/Einstieg auf/in FL lohnt nicht. Ab nächsten Jahr wirds die vFL um die 20k gebraucht mit teils wenig KM geben. Das ist dann letztlich die deutlich bessere Alternative als 37k für ein Auto auszugeben, was de facto nicht mehr kann ;)
Dies ist mir nun neu, daß das FL gegenüber dem vFL de facto nicht mehr kann. Oder es ist mir etwas entgangen. Denn ich wußte nicht, daß das vFL Modell folgende Features hat:

Vorklimatisieren ohne am Stecker zu hängen und ohne es vorzuprogrammieren jederzeit aktivieren zu können.
Eine verkehrbedingte automatische Rekuperation besitzt, welche sich automatisch anpasst.
Bis zum völligen Stillstand rekuperieren kann.
Eine App Anbindung hat, mit welcher sich viele Funktionen steuern lassen können.
Optimierte Assistenten besitzt, welche das Fahren noch angenehmer machen, denn diese arbeiten nun noch besser.

Dave zählt viele Verbesserungen und Vorteile des FL gegenüber dem vFL in seinen Videos auf, die er während dieser Challange gemacht hat. Und auch hier haben bereits einige FL Besitzer schon den Unterschied zum Vorgänger erwähnt in ihren Erfahrungsberichten.

Hinzu kommt, daß ein Gebrauchtfahrzeug immer günstiger sein wird, als ein Neufahrzeug. Das FL Modell wird es mit der Zeit auch als Gebrauchten geben. ;)

42k müssen es auch nicht sein. Ein Premium FL mit GSD und auch in anderer Farbe ist nach Abzug der BAFA für rund 35k zu bekommen.
Seit dem 29.06.2019 Owner Model 3 LR AWD :| :|
https://ts.la/stefan74609

Re: Ioniq Classic vs Ioniq FL Challange

menu
Christian Ioniq
    Beiträge: 134
    Registriert: Di 1. Okt 2019, 22:58
    Hat sich bedankt: 56 Mal
    Danke erhalten: 23 Mal
folder Di 10. Dez 2019, 10:41
CrazyChris hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 10:30
Aber letztlich ist das FL einfach keine 42k wert. Bzw. mir fehlt hier einfach der entsprechende Mehrwert.
Im Ernst: Bei meinem Fahrprofil (Garagenlader, tgl. maximal 235 km) das perfekte Auto. Und ggü meiner Alternative (Model 3) ein absolutes Schnäppchen. Vor allem ist der Händler 5 Minuten entfernt und ich bin garantiert motorisiert mobil, was ich auch sein muss.

Ich will nicht zu viel OT sein. Ein Super-Vergleich hier. Unglaublicher Aufwand. Ihr seid alle der Grund, warum ich ein BEV habe! Weiter so, das geht alles in die richtige Richtung. Lasst uns die Verbrenner in Nischen zurückdrängen! Braucht kaum einer mehr.

Christian
Ioniq electric 38.3 kWh Premium
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag