Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

psm-freak
  • Beiträge: 460
  • Registriert: Do 20. Feb 2020, 17:20
  • Wohnort: Bayern
  • Hat sich bedankt: 199 Mal
  • Danke erhalten: 113 Mal
read
muhmann hat geschrieben: Für den Ioniq braucht man doch keine CEE-Dose. Der lädt eh nur einphasig. Da reicht auch eine 16A Campingdose blau.
https://de.wikipedia.org/wiki/IEC_60309#Kennfarben ;)
Sagte ich doch: Wenn man eine rote hat: benutzen, wenn man nur Schukos hat: Gegen CEE blau tauschen.

Sofern man keinen Wohnwagen besitzt, ist eine rote CEE wahrscheinlicher anzutreffen als eine blaue.


@chrixzy Solange man die beigelegten Original-Adapter und keine Selbstgebauten verwendet, lässt der go-eCharger auch nur 16A an 16A-Steckdosen zu.
Ioniq 28 Style
Anzeige

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

USER_AVATAR
read
@psm-freak: Richtig. Aber bei einer 1,5qmm Leitung sind 16A über 10 Stunden auch zu viel. Nicht ohne Grund lade ich derzeit mit GoE, CEE blau an 1,5qmm nur mit 2 kW. (11 kW Anschluss aber in Planung).

Der GoE hätte hier standardmäßig 16A durchgezogen. Das ist für Laien zu kompliziert. Für eine Laien besser eine Wallbox vom Elektriker anschließen lassen und gut is.
Grüße aus Ostfriesland.
Seit 02/2020 nur noch elektrisch mit Hyundai IONIQ Elektro Style FL, Verbrauch inkl. Verlust: Bild

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

USER_AVATAR
read
Die Leitung kann schon 16A, wenn sie nicht zu lang ist. Das Problem ist in aller Regel die Steckdose, die nur für 10A Dauerstrom zugelassen und ausgelegt ist.
Hyundai Ioniq FL Premium electric shadow
Seat Mii electric plus

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

USER_AVATAR
read
@muhmann : Ja, theoretisch schon. Dennoch rät jeder Elektriker davon ab 16A Dauerlast damit zu machen. In meinem Fall ist Schwachpunkt Schuko ja schon raus. Aber die Leitung dürfte auch nirgends geknickt sein und jede Klemme müsste perfekt sitzen. Leitung wird auch bei 2 kW schon warm. Ich werde jetzt einen 11 kW Anschluss mit 6qmm Zuleitung setzen lassen.
Grüße aus Ostfriesland.
Seit 02/2020 nur noch elektrisch mit Hyundai IONIQ Elektro Style FL, Verbrauch inkl. Verlust: Bild

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

USER_AVATAR
read
Korrekt. Das ist also sehr gut geeignet, um über Nacht zu laden, oder wenn das Auto zumindest ein paar Stunden steht.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

crs
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mi 24. Jun 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
read
chrixzy hat geschrieben: Bis 500 km tun sich beide bei der Reisegeschwindigkeit nicht viel. Erst ab 500 km ist der vFL auf Langstrecke leicht schneller. Dafür muss man beim FL weniger Pausen machen und kann Ladewüsten besser überbrücken.
Wie geschrieben, Fahrten jenseits der 100km je Richtung sind schon sehr selten (was mich selbst wunderte), Fahrten über 500km sind sehr selten, kommen schon mal vor, dann auch gleich 700km. Aber für zwei mal im Jahr wohl eher vernachlässigbar.
chrixzy hat geschrieben: Wenn du jetzt die Möglichkeit hast mit Schuko zu laden, dann kannst du dir auch eine eigene 11kW Wallbox setzen lassen. Dies könnte für 1.000 EUR gesamt für Wallbox und Elektriker machbar sein und wird in einigen Bundesländern oder Städten auch gefördert. Dann hast du zuhause auch 3,6 kW Ladeleistung beim Ioniq (sonst bis 11 kW natürlich). Etwas Ladeverlust (ca. 12 %) musst dann aber abrechnen.
NRW fördert die Dosen mit 50% bis zu 1000 Euro ... muss mich dann mal beraten lassen vom Elektriker, eventuell ist es ja auch interessant dann direkt PV auf die Garage zu setzen.

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

crs
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mi 24. Jun 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
read
psm-freak hat geschrieben: Das 32A-Kabel lohnt sich also
Du sprichst dann von so einem hier?
https://www.leebmann24.de/bmw-ladekabel ... 55069.html

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

crs
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mi 24. Jun 2020, 20:34
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
read
corwin42 hat geschrieben: Die Reichweitenangst vergeht recht schnell. Auch das Langstecke fahren wirst Du genießen, wenn das nur selten vor kommt. Von wo aus fährst Du denn an die Nordsee?
Die typische Route ist da von Aachen nach Dornumersiel, knapp 400km mit zwei Ladestopps die zusammen knapp 50 Minuten brauchen laut Planer von hier.

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

Helfried
read
crs hat geschrieben: Du sprichst dann von so einem Kabel hier?
Mir sind die Spiralkabel sympathischer. Man muss sie nicht zusammenrollen und sie liegen nur punktuell im Straßendreck. Es gibt allerdings auch glatte Kabel, die sich fast von selbst aufrollen.
Besser sichtbar für Fußgänger sind Spiralkabel auch. Man fällt aber auch leichter drüber, wenn man nicht schaut. Die Farbe sollte stark leuchtend sein!

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

psm-freak
  • Beiträge: 460
  • Registriert: Do 20. Feb 2020, 17:20
  • Wohnort: Bayern
  • Hat sich bedankt: 199 Mal
  • Danke erhalten: 113 Mal
read
Scheidet denn eine "mobile Wallbox" bei der Förderung aus?
Ich mag den go-eCharger sehr gerne. Und was heißt hier kompliziert? Man kann zwar alles mögliche einstellen, wenn man das nicht tut verhält er sich aber wie jede andere Wallbox auch. Und wenn man etwas Erfahrung gesammelt hat, weiß man die Einstellmöglichkeiten vermutlich zu schätzen. Und mMn ist das Menü selbsterklärend.
Er ist mit <1K€ auch billiger als die meisten WBs, auch wenn es ganz einfache 3x32A-Ladeziegel für noch weniger gibt.
Dass man ihn einfach ausstecken, mitnehmen und damit bei Verwandten/Freunden laden kann ist auch ein großer Vorteil.

Man kann sich ja vom Elektriker auch eine rote 32A CEE-Dose installieren lassen, mit möglichst dickem Kabel angebunden.
crs hat geschrieben: Du sprichst dann von so einem hier?
https://www.leebmann24.de/bmw-ladekabel ... 55069.html
Prinzipiell ja, allerdings habe ich ein 7,5m langes und bei den Parkkünsten gewisser Fahrer dürften es auch hin und wieder 15m sein :roll:

Bezüglich der Vorteile eines Spiralkabels hat Hellfried recht, aber das ist ja sowieso dabei beim Ioniq. Die Länge von dem Ding ist umstritten, hier hat schon jemand behauptet man könne es auf 10m dehnen. Ich habe da bei ~4m schon Bedenken
Wenn ich an 16A-Säulen lade und nahe dran zu stehen komme nehme ich das Spiralkabel weil es nicht in den Dreck hängt. Das dicke nehme ich wenn ich die Länge brauche oder mit 32A laden will.
Ioniq 28 Style
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag