Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

ello
  • Beiträge: 944
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 11:42
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 117 Mal
read
chrixzy hat geschrieben: Ok. Ich könnte zur Not auch ein 12V-Batterieladegerät von den Schwiegereltern nutzen. Haben die für ihren Roller. Ich hoffe aber der Tag wird nicht kommen.
Mir ist das auch mal passiert. Hab am Auto rumgebastelt und dafür das Radio angelassen. War mir sehr sicher, ihn in Fahrbereit geschalten zu haben. War wohl doch nicht so.

Hab ihn dann mit einem 20m Verlängerungskabel und drei Resten Einzelader überbrückt (Polarität mit Multimeter messen). Brauchte ja nur ganz kurz um selbst zu starten. Dann konnte er ja selbst laden.
Anzeige

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 3999
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: Landkreis Peine
  • Hat sich bedankt: 463 Mal
  • Danke erhalten: 1378 Mal
read
Geht das beim FL? Mein VFL macht mach fünf Minuten ohne Fahrbereitschaft das Radio aus.
06/2020 ZOE ZE50 Intens (Blueberry Violett)
07/2021 IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0006xx)

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

ello
  • Beiträge: 944
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 11:42
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 117 Mal
read
Ich hab auch den 28er. Er war ja an in ACC. Ich wollte ihn ja anschalten, hab's aber verbockt und den falschen Modus erwischt.

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

USER_AVATAR
  • focki
  • Beiträge: 793
  • Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:43
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 162 Mal
read
Mal zwei Vollzugmeldungen von mir.
1. Das Thema "Starterkabel" aus dem Kofferraum befreien und an die Batterie tüddeln ist umgesetzt.
20200526_134954.jpg
20200526_125442.jpg
2. Es war ja auch mal das Thema und die Frage ob das Auto mehr Ruhestrom aus der 12V Batterie zieht wenn der Ladevorgang des HV Akkus abgeschlossen ist, das Typ2 Kabel aber weiterhin gesteckt ist und das Auto mit der Wallbox kommuniziert. (oder auch nicht kommuniziert)
Als ich heute Vormittag den Tüddelbüddel an meine Bedürfnisse angepasst hatte und das Gummiband angenäht hatte stand das Auto verschlossen aber mit nur aufgelegter Motorhaube unterm Carport. Mittag gab es zwischenzeitlich auch und so stand er sicher ne Stunde so da. War in sofern recht nützlich da ich dann gleich mal nach der Spannung der 12V Batterie sehen konnte. Bach entriegeln der Türen und öffnen der Motorhaube habe ich ja sonst immer nur 12,2 bis 12,4 V ablesen können. Heute nach der längeren Ruhezeit und eben ohne das zuvor Strom gezogen wurde wurden mir dort nun 12,6V angezeigt, was schon mal deutlich besser ist als nur 12,2-12,4V.
Da ich nun heute Nachmittag eh im Garten zu tun hatte habe ich nun das Auto wieder mit verriegelten Türen aber offener Haube zum Laden angeschlossen und laden lassen. War nur 1% der bis auf 80% fehlte und nach den angezeigten 15 Minuten war er dann auch voll. Die Spannung des Bleiklumpens lag die ganze Zeit nach dem Laden bei optimalen 12,8V. Auch nach ca. 2-3 Stunden hat sich daran nichts geändert. Erst nach entriegeln der Türen, um den Stecker zu ziehen, sank die Spannung auf 12,4V.
Mein Fazit - es schadet nichts wenn die Wallbox längere Zeit nach dem Laden angeschlossen bleibt. Kann mir nicht vorstellen, das dieses Schuld an einer leeren Batterie sein könnte.

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

deniro
  • Beiträge: 53
  • Registriert: Mo 21. Jan 2019, 18:43
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Zwei Fragen zu FL: ich fahre nun schon über zwei Wochen mein Ioniq FL. Vor allem die Effizienz ist erstaunlich. (Durchschnitt 10.1 kwh)

1. Frage: Wenn ich Cruise am Lenkrad einschalte, steuert er ein wenig, hält den Abstand und die Geschwindigkeit. Aber für was braucht man dann noch den Schalter links im Cockpit (heisst glaube ich LKA). Den einzigen Unterschied ist das Warnen beim Verlassen der Spur?

2. Frage: heute morgen waren es kühle 8°. Da ich effizient fahren möchte, habe ich AC (soll anscheinend die Wärmepumpe sein) eingeschaltet und die Temp. auf 23° gestellt. Habe aber auch nach 15 Minuten keine Wärme gespürt. Mach ich was falsch? (mit Heat heizt er dann stark aber braucht auch viel). Wie kann ich dann energieeffizient heizen?

danke im Voraus

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

USER_AVATAR
  • tobi80
  • Beiträge: 166
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 18:57
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
zu 1.) Schalter links im Cockpit ist zum Ein/Auschalten des Spurhalte/warnassistenten. Der warnt und lenkt auch wieder zurück ab ca. 60 km/h.
Der kann aber die Spur nicht schön mittig halten wie bei Cruise. Das soll dir helfen, nicht in die Leitplanke/Graben zu fahren wenn du ohne Tempomat unterwegs bist. Mich stört der Assistent eigentlich nur und ich schalte ihn meistens aus.

zu 2.) Lies in diesem Thread. Da wird schon fleißig darüber diskutiert, wann, warum, wie lange die Wärmepumpe oder das Heizelement sich einschaltet.
viewtopic.php?f=118&t=31431&start=20
-----------------------------------------------------------------
Seit 03/2020 Hyundai Ioniq FL Style Fluidic Metal

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

StH
  • Beiträge: 240
  • Registriert: Mi 28. Aug 2019, 06:53
  • Wohnort: Salzburger Land
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Zu 1.: Unter gewissen Voraussetzungen (bestimmte Fahrgeschwindigkeit, Fahrbahnmarkierungen vom System erkannt, bestimmter Kurvenradius) greift auch der Spurhalteassistent (Lane keeping assist - LKA) aktiv ins Lenkrad ein. Wenn du jetzt über eine kurvige Landstraße fährst, die noch dazu nicht die breiteste ist, ist das gewaltig nervig, vor allem weil er zum Kurvenschneiden neigt. Dann kannst du den Spurhalteassistenten mit einem Tastendruck ausschalten.
Sobald du den adaptiven Tempomaten aktivierst, ist außerdem der Spurführungsassistent eingeschalten (also die aktive Lenkung; grünes Lenkrad links oben im Display). Auch der kann in so einem Fall lästig sein; z.B. wenn du dich an ein langsameres Fahrzeug rangehängt hast und er eigentlich nur automatisch den Abstand halten soll. Dann kannst du den aktiven Lenkeingriff jederzeit auch während der Fahrt über das Menü im Tacho-Display ausschalten. Das ist übrigens die einzige Einstellung, die du dort auch währen der Fahrt vornehmen kannst. Die anderen Menüpunkte sind ausgegraut, weshalb die Option leicht zu finden ist.

Zu 2.: "AC" heißt "Air conditioning"; das ist die Klimaanlage. Das Knöpfchen leuchtet auch blau für "Kühlen". Die Taste "Heat" dagegen leuchtet orange.
Wenn du effizient fahren willst, schalte auf Automatik und passe die Temperatur an die Außentemperatur an, das Auto regelt das besser als du das jemals könntest. D.h. wenn es draußen 8 °C hat, bist du ja sowieso wärmer angezogen, dann reichen auch 18 °C oder 19 °C für die Innenraumtemperatur. Wenn es draußen 30 °C hat, kannst du auch die Innenraumtemperatur auf 25 °C stellen.
Das gilt übrigens für alle Autos. Dass die meisten Leute das nicht behirnen ist auch der Grund, warum immer alle jammern, dass die Klimaautomatik nicht ordentlich regelt und sie krank davon werden. Die Steuerung der Automatik versucht die eingestellte Temperatur so schnell wie möglich zu erreichen. Dazu ist in der Steuerung eine Regelkurve hinterlegt. Je weiter die Innenraumtemperatur von der eingestellten Temperatur abweicht, umso stärker regelt die Klimaautomatik (stark kältere/heißere Ausblastemperatur + höhere Gebläsestufe). Je weiter sich Innenraumtemperatur und Außentemperatur annähern, umso sanfter wird die Regelung (Ausblastemperatur näher an der Innenraumtemperatur + niedrigere Gebläsestufe). So wird der Komfort gewährleistet. Zusätzlich wird noch die Sonneneinstrahlung (Sonnensensor mittig am Armaturenbrett hinter der Windschutzscheibe) für die Regelung berücksichtigt.
Hyundai Ioniq Electric Facelift Level 6 (= Premium in DE)

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

deniro
  • Beiträge: 53
  • Registriert: Mo 21. Jan 2019, 18:43
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Herzlichen Dank für alle Feedbacks.

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

thomas1215
  • Beiträge: 356
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
deniro hat geschrieben: 2. Frage: heute morgen waren es kühle 8°. Da ich effizient fahren möchte, habe ich AC (soll anscheinend die Wärmepumpe sein) eingeschaltet und die Temp. auf 23° gestellt. Habe aber auch nach 15 Minuten keine Wärme gespürt. Mach ich was falsch? (mit Heat heizt er dann stark aber braucht auch viel). Wie kann ich dann energieeffizient heizen?
Zuerst mal Sitzheizung an, ggf Lenkradheizung an.

Wenn man es auch allgemein wärmer haben möchte im Auto: Wie mein Vorposter schon geschrieben hat mit der "Auto" Einstellung auf Temperatur bringen lassen (ggf. mit der "Driver Only" Einstellung). Das dauert in der Regel nur wenige Minuten.

Und dann muss man mit den Einstellungen spielen. Wenn es mir nach anfänglichem Aufheizen zu warm wird (weil zB auch die Sonne reinscheint) schalte ich "Heat" aus. Nicht um Energie zu sparen sondern weil es mir zu warm wird, obwohl nur 21 Grad eingestellt sind.
Wenn das Gebläse stört (bläst für mein Empfinden IMMER zu kräftig): Runterregeln. Mit jeder manuellen Einstellung verlässt man auch den "Auto" Modus.

Wenn man wissen möchte wie viel Energie das braucht: In das Menü gehen in dem die Verbraucher (Fahrbetrieb, Klima...) dargestellt werden (gut versteckt bei den EV Einstellungen, im 3. Untermenü ca.). Da sieht man dann, dass man zB gerade 300 W verheizt oder kühlt - ist bei den frühlingshaften Außentemperaturen wirklich nicht dramatisch.

Heizelement vs. Wärmepumpe: Das Heizelement heizt rasch auf, die Wärmepumpe hält die Temperatur möglichst effizient. Aufheizen mit der Wärmepumpe kann man probieren, ist halt dann lange kalt im Auto ;)

Wenn man keine Energie für Heizen aufwenden möchte: Dickere Jacke anziehen und nicht heizen (besonders bei Kurzstrecken, wo sich die Heizleistung überdurchschnittlich auf den Gesamtverbrauch auswirkt).
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

Jens321
  • Beiträge: 3
  • Registriert: So 12. Jan 2020, 13:57
read
Hallo,

es macht wirklich Spaß hier mitzulesen und dabei noch interessante Dinge über sein Auto zu erfahren.

Ich fahre jetzt seit Anfang April meinen Ioniq FL.
Ich hatte heute folgende Beobachtung:
Ich hatte gestern über Nacht mit dem Ladeziegel aufgeladen. Der Vorgang war dann heute früh fertig. Gegen Mittig hab ich dann den Stecker aus dem Auto gezogen. Heute Nachmittag ist mir dann aufgefallen, dass immer noch ein blaues Licht ( die 3 LEDs hinter der Scheibe) blinkt, ohne dass geladen wird.
Nachdem ich das Auto aufgeschlossen habe, ging es aus.
Gibt es dafür eine Erklärung?
Haben die 3 LEDs noch eine andere Funktion, außer den groben Ladezustand anzuzeigen?

Und ist es normal, dass das Auto immer 99% Akku anzeigt, obwohl ich immer bis 100% lade?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag