Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

Electroeli
  • Beiträge: 227
  • Registriert: Sa 3. Jun 2017, 00:03
  • Wohnort: Leipzig
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Mal meine Erfahrungen zu den Ladeleistungen, da ich das gerade in einem anderen Beitrag mal zusammengefasst habe.
Wie gesagt handelt es sich dabei um meine Schlussfolgerungen aus den OBD Beobachtungen und Aufzeichnungen.
Einen Export der Daten aus der App habe ich bisher noch nicht wieder getestet.

Da es bisher draußen nicht dauerhaft so warm war, dass die Batterie in meinem Fahrzeug immer ihre Wohlfühltemperatur hatte, habe ich mich bisher daran gewöhnt, dass die Batterietemperatur irgendwo zwischen 15-23°C liegt.

Begrenzt wird vermutlich einfach der DC-Strom, denn der bleibt recht konstant bis zum nächsten Temperatur- oder SOC-Sprung.
Die Leistung wandert so mit steigender DC-Spannung langsam etwas höher.

Bis 15°C sind es glaube ich 65-70A (hatte ich bisher nur mal kurz), was ca. 20-24kW ergibt.
Ab 15°C lädt das FL mit 95A und somit 30-34 kW, je nach Paketspannung.
Ab 25°C dann erst mit den vollen 125A (40-45kW) am 50kW-Lader. Am HPC werden es bei höherer Paketspannung auch mal ca. 48kW für eine kurze Zeit, ja.
Alles aber auch nur bis 60% SOC darüber hab ich bisher nicht mehr als 95A gesehen.

Die Batteriekühlung setzt übrigens bei der Ladung so punktgenau ein, dass der Akku die 30° Marke bisher bei der Ladung nicht überschritten hat.
Wie das im Sommer dann ausschaut, wir werden sehen. Gut möglich, dass der Akku da dann viel eher im günstigen Bereich arbeitet und gekühlt wird, wenn die Akku-Temperatur an den 30° C kratzt.
Ich gehe davon aus, dass Hyundai beim FL einen Temperaturbereich festgelegt hat, in welchem die Zellen möglichst liegen sollen.
Deshalb auch die zusätzlichen Kühlöffnungen an der Front.

Bei den Ladungen an 50kW-DC, kann man auch gut erkennen bzw. habe ich aus Beobachtungen eine Vermutung entwickelt, weshalb die Akkuheizung bei DC langsamer arbeitet.
An AC bewegt sich die Temperatur per Heizer meist sehr schnell in den günstigen Bereich über 20°C.
Bei DC dauert das gefühlt länger, weil die Selbsterwärmung durch den Ladestrom erst verzögert einsetzt und dies vermutlich beim Heizen einkalkuliert ist.
Das ideale Fenster ist mit Delta 5K (25-30°C) nicht gerade groß und es macht energetisch wenig Sinn erst eine Menge Energie aufzuwenden den Akku auf 25°C zu erwärmen, um ab 28-29°C schon wieder kühlen zu müssen und dadurch erneut Energie zu verbrauchen.
Das Auto wäre dann bei der Ladung weniger effizient und würde die auf der Straße erfahrenen Vorteile an der Säule verbrennen.
Als Kunde muss man die Energiemege meistens ja auch bezahlen...

Einzig für mich zu klären wäre, weshalb die Batterieheizung an AC fast immer aktiv ist. So richtig Sinn ergibt das für mich nicht.
Muss ich ja auch bezahlen. Und wenn er an DC bei niedrigen Temperaturen (<15°C) mit 22kW lädt, weshalb an AC dann immer heizen, wenn es eh nicht schneller geht?
Daher auch die höheren Energiemengen, welche 'Wiese' schon mehrfach gut erfasst hat.
Das frage ich bei meinem nächsten Service-Termin mal nach.

Wenn ich weiterhin so schnell Kilometer sammele, kann ich Ende Juni schon mal einen Termin machen. Aktuell sind es schon 7000km...
IONIQ seit 07/2017 via NextMove bzw. Strominator. Zwischendurch mal Ampera-e, Leaf2, ZOE ZE40 und öfter mal i3 94Ah
IONIQ 38,3 kWh bestellt 10/2019, Lieferung 12/2019, Übergabe am 07.01.2020
--> Familie infiziert: KONA Elektro seit 06/2019
Anzeige

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2289
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 475 Mal
read
Derzeit steht unserer nur in der Garage rum. Geburtstage ausgefallen, Ostern ausgefallen.
Ich werde jetzt wo es wärmer wird sehr gut darauf achten nur zu laden wenn meine Frau von der Arbeit kommt, da ist er etwas von der Sonne aufgewärmt. Derzeit hat sie aber eine 2 Tage-Woche. In der Garage hat der Akku derzeit nur 13 Grad. Vom Fahren wird der Akku auf der Landstraße nicht warm.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

elChris
  • Beiträge: 924
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
  • Hat sich bedankt: 364 Mal
  • Danke erhalten: 315 Mal
read
@Electroeli:
Ich finde die Ladestrombegrenzung und die Heizung auch etwas übervorsichtig um nicht zu sagen, rigide.

Wenn ich an AC eh nur 7kW lade, warum muss der Akku da unbedingt auf 20° aufgeheizt werden? Das vergeudet ein Drittel der Ladeleistung und kostet ordentlich Zeit wenn ich darauf angewiesen wäre (zum Glück lade ich AC oft während der Arbeitszeit per Flatrate, da nerven 40 Minuten Akkupflege nicht so sehr).

Und an DC heizt er bis 20°, schaltet die Heizung ab und trödelt danach noch mal 10 Minuten bis er 25° erreicht hat. Erst dann geht die Ladeleistung richtig hoch.

Wen es nach mir ginge, dann würde er an der AC Säule nur im Wintermodus heizen, die 7kW Leistung sind dort zu kostbar zum rumheizen. Und an DC könnte er schon bei 20° auf Vollgas äh Vollstrom gehen. Die fehlenden 5° werden den Akku doch ncht ruinieren?

Aber vielleicht hat LG das so vorgeschrieben, das Thermal-Management vom IONIQ erinnert mich sehr an das Ladeverhalten von meiner ZOE, die hat wohl die gleichen Zellen drin. Nur dass die ZOE mit der Luft-kühlung bzw. -wärmung nich ganz so forsch zur Sache gehn kann ...

Die 3D Ladekurve der ZOE Q90 mit Leistung vs Temperatur und SOC sieht doch ähnlich aus, aber viel grober gestuft:

viewtopic.php?p=967838#p967838
IONIQ Style 38kWh seit 2019 Bild_____ ZOE R110 50kWh seit 2021 Bild

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

TorstenW
read
Moin,

das Problem ist die temperaturempfindlichere Akkuchemie des FL gegenüber dem vFL.
Da müssen die kleinen Koreaner viel besser aufpassen, um trotzdem die Garantie von 8 Jahren und 160.000km geben zu können. ;)

Grüße
Torsten

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

nr.21
  • Beiträge: 1677
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 310 Mal
read
wurde die Laufleistung da herabgesetzt ? Bei meinem vFL ist sie 200.000 km

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

USER_AVATAR
read
Sind beim Ioniq FL immer noch 200.000 km. Nur beim Kona MJ20 wurde es auf 160.000 km reduziert. Dafür hat der Kona aber eine Vollgarantie von 8 Jahren bekommen. Der Ioniq hat weiterhin 8 Jahre auf den Akku und 5 auf den Rest (außer Infotainment).
Grüße aus Ostfriesland.
Seit 02/2020 nur noch elektrisch mit Hyundai IONIQ Elektro Style FL, Verbrauch inkl. Verlust: Bild

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

USER_AVATAR
  • tobi80
  • Beiträge: 164
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 18:57
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Was macht der Ioniq FL eigentlich genau im Wintermodus? So richtig konnte ich das bisher nicht in Erfahrung bringen.
-----------------------------------------------------------------
Seit 03/2020 Hyundai Ioniq FL Style Fluidic Metal

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

gekfsns
read
@Wiese , du kannst übrigens Bilder direkt ohne den Umweg über einen externe Seite hier einfügen :)
Dann würden sie auch gleich angezeigt

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

gekfsns
read
chrixzy hat geschrieben: Sind beim Ioniq FL immer noch 200.000 km. Nur beim Kona MJ20 wurde es auf 160.000 km reduziert. Dafür hat der Kona aber eine Vollgarantie von 8 Jahren bekommen. Der Ioniq hat weiterhin 8 Jahre auf den Akku und 5 auf den Rest (außer Infotainment).
Ich hatte mir das mit der Vollgarantie Mal durchgelesen und da war soviel von der Garantie ausgeschlossen, dass mir dann nichts mehr einfiel, was da überhaupt noch übernommen wird.

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2289
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 475 Mal
read
gekfsns hat geschrieben: @Wiese , du kannst übrigens Bilder direkt ohne den Umweg über einen externe Seite hier einfügen :)
Dann würden sie auch gleich angezeigt
Gib mir man nen Tipp mit einem link.

An Alle:

Verflucht nochmal, was ich gestern erzählt habe bringt nichts. Wir haben 11°C Außentemperatur, und das Auto stand bis 12:30 in der Sonne und ist jetzt noch 15 km gefahren. Jetzt hab ich alles angeschlossen und lade laut WB mit 5,8 kW (25A). Das OBD2 ist aktiv, und schon kommt der erste Schock, CarScanner zeigt eine Akkutemperatur von 11°C, also kein bisschen Sonnenwärme im Akku. Außerdem wird eine Ladeleistung von 2,8 kW am Akku angezeigt, also gehen jetzt 3 kW in die Akkuheizung und wahrscheinlich ist da auch der Verlust der Laders dabei.

Das wird interessant. Nach 10 Minuten:
Wärmepumpe läuft. Batterieheater 40°C Batterieinlettemp. 41°C Alle anderen Akkusensoren jetzt auf 17°C. Akkuladeleistung 2,98 kW, WB 5,76 kW.

Wenn meine Aufzeichnung klappt, gibts heute Abend eine Log-Datei. Ich hab den Ioniq auf "Bereitschaft", also nicht fahrbereit, aber der Schlüssel liegt drin, der OBD hat Strom und sendet.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag