Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
elChris
    Beiträge: 207
    Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 59 Mal
folder
Schnell fahren hilft nicht so viel wie bei meiner ZOE. Der Motor braucht deutlich weniger Strom und die Batterie hat weniger Verlust.

Bei den 15° über Umgebungstemperatur bin ich vorher 200km Strecke mit 130km/h Tacho gefahren. Mehr als 20° Akkutemperatur hätte ich an dem kalten Tag nicht erreicht.
Fahrt 200km 130kmh.png
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019
Anzeige

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
elChris
    Beiträge: 207
    Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 59 Mal
folder
Helfried hat geschrieben:
elChris hat geschrieben:Almrausch hat 32 Grad Akku bei 13° Umgebung. Das ist eine Erwärmung des Akkus um 19° über Umgebungstemperatur, nicht 4°.
Die Erwärmung hat er aber nicht durch das bloße Fahren erlangt, sondern vor allem wohl durch das Laden. Darum ging es aber nicht.
Meiner Erfahrung nach gleicht sich die Akkutemperatur während der Fahrt innerhalb einer guten Stunde an die Bedingungen an.

Ob man mit kaltem Akku daheim losfährt oder mit heissem Akku am HPC weiterfährt, bis zur nächsten Ladepause hatte der Akku bei meiner Fahrt wieder Umgebung+15°.

Hier der nächste Mitschrieb, bin mit 30° am HPC weitergefahren und nach 1h hatte ich mit 21° fast wieder die 20° von vorher.

Die Akku-Kühlung erkennt man übrigens an der orangenen Kurve "Inlet". Wenn der Akku geheizt wird geht sie auf 40°, wenn er gekühlt wird geht sie auf 5° runter.

Wie man sieht war die Kühlung nur kurz am HPC eingeschaltet, ansonsten war die Temperatur ähnlich wie im Akkublock, die Heizung/Kühlung war also inaktiv.
Fahrt 100km nach HPC.png
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
elChris
    Beiträge: 207
    Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 59 Mal
folder
Der Vollständigkeit halber auch noch die Ladung, die zwischen den zwei Fahrten stattgefunden hat.

Der Akku hat traurigerweise 20 Minuten gebraucht um alleine durch die Verlustwärme von 20 auf 25° zu kommen. Danach hat er 12 Minuten mit voller Leistung geladen und bei 60% SOC ging die Ladeleistung wieder auf 35kW runter.

Wäre es draußen 5° wärmer gewesen, dann hätte er von Anfang an mit voller Leistung geladen. Daher meine Hoffnung, dass der Wagen nur im Winter recht zäh lädt ...
Fahrt HPC.png
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
almrausch
    Beiträge: 1081
    Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
    Wohnort: Nordheide
    Hat sich bedankt: 44 Mal
    Danke erhalten: 83 Mal
folder
Helfried hat geschrieben:
elChris hat geschrieben:Almrausch hat 32 Grad Akku bei 13° Umgebung. Das ist eine Erwärmung des Akkus um 19° über Umgebungstemperatur, nicht 4°.
Die Erwärmung hat er aber nicht durch das bloße Fahren erlangt, sondern vor allem wohl durch das Laden. Darum ging es aber nicht.
Ich fand allein den Umstand überraschend, dass bei doch sehr moderater Leistung (17-18 kW) die Temperatur trotz bereits erreichter 28° noch weiter auf 32° angestiegen ist. Bei 150-160 km/h hätte mich das nicht überrascht.

Außerdem hatte ich deinen Beitrag so verstanden, dass du bereits 25° (10+15) als Temperatur bei Autobahnfahrt für viel ansiehst:
Helfried hat geschrieben:
elChris hat geschrieben: 10° Außentemperatur + 15° Erwärmung reichen hoffentlich
So heiß wird der neue Ioniq auf der Autobahn? Okay, wusste ich nicht, mein alter Ioniq würde das nie schaffen.
Ganz offensichtlich unterscheiden sich vFL und FL in dieser Hinsicht diametral:
elChris hat geschrieben: Hier der nächste Mitschrieb, bin mit 30° am HPC weitergefahren und nach 1h hatte ich mit 21° fast wieder die 20° von vorher.
Beim FL kühlt sich der Akku während der Fahrt deutlich ab (evtl. durch die Wärmepumpe), was beim vFL eben nicht passiert. ich hätte mich bei meiner Fahrt gefreut, wenn die Temperatur auf 20° gefallen wäre, statt weiter auf 32° zu steigen. Denn danach stieg sie am HPC auf 46° und ging während der Fahrt (knapp 90 Minuten für gut 100 km) auch nur auf 34° zurück.

Mir zeigt das, dass bzgl. Ladung/Akkutemperatur Beobachtungen vom vFL für das FL völlig nutzlos sind.
EV: IONIQ Elektro Premium 28 kWh, SW: 181002
Apps: IoniqInfo 0.4 | Dateimanager + 2.0.9 | EasyTouch 4.5.26 | Set Orientation 1.1.4 | ABRP Transmitter 3.1.1.2
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
elChris
    Beiträge: 207
    Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 59 Mal
folder
Nein, die Kühlung war nur 10 Minuten am HP Charger aktiv.

Der Akku kühlt alleine durch den Fahrtwind ab. Das das beim vFL anders ist fände ich wiederum erstaunlich.

Allerdings, wenn man bedenkt dass es bei Dir viel wärmer war dann sind die zwei Fahrzeuge gar nicht so verschieden? Du hast Umgebung +19° und ich Umgebung +15°. Liegt doch in ähnlicher Größenordnung...
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
almrausch
    Beiträge: 1081
    Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
    Wohnort: Nordheide
    Hat sich bedankt: 44 Mal
    Danke erhalten: 83 Mal
folder
Ich denke, dass die Art der Kühlung (Luft ggü. flüssig) eine entscheidende Rolle spielt. Und was ist mit dem Umstand (Vermutung oder Wissen?), dass die Wärmepumpe sich aus dem Akkukreislauf bedient? Würde das nicht den Temperaturrückgang erklären, sofern es sich so verhält?

Man sollte auch darauf achten, welche Temperaturwerte man heranzieht. Ich betrachte ausschließlich den max Wert, weil der für eine Leistungsreduzierung und auch das Einschalten des Lüfters beim vFL relevant ist.

Ich glaube auch nicht, dass der Fahrtwind maßgeblich ist. Der erreicht die (jedenfalls beim vFL) besonders betroffenen inneren Zellen gar nicht. Und deshalb gab es wohl auch bei meiner Fahrt mit "nur" 17-18 kW Dauerlast einen Temperaturanstieg von 28° auf 32°, denn die Kühlung setzt erst bei 31° ein. Bei der Fahrt nach der Ladung am HPC lief der Lüfter hingegen die ganze Zeit und deshalb ging die Temperatur auch von 46° auf 34° runter.

Ich bleibe bei meiner Ansicht, dass das FL in dieser Hinsicht ein komplett anderes Konzept hat und deshalb nicht vergleichbar ist.
EV: IONIQ Elektro Premium 28 kWh, SW: 181002
Apps: IoniqInfo 0.4 | Dateimanager + 2.0.9 | EasyTouch 4.5.26 | Set Orientation 1.1.4 | ABRP Transmitter 3.1.1.2
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
elChris
    Beiträge: 207
    Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 59 Mal
folder
Dass der vFL ein anderes Konzept hat, das wird hier ja auch gar nicht bestritten. Wir sind hier im FaceLift Thread und schreiben hier unsere Beobachtungen über den FaceLift.

Wegen der Theorie dass die Wärmepumpe den Akku aussaugen würde nochmal zur Erinnerung: Die Kühlwasserpumpe war bis auf 10 Minuten am HPC die ganze Fahrt lang ausgeschaltet.

Der Akku hat auch gar nicht genug Wärmeinhalt um den Wagen damit zu heizen. Wenn der IONIQ den Akku in 20 Minuten mit 2kW PTC um 20° aufheizen kann dann würde die Wärmepumpe die ca 4kW Output hat den Akku in 10 Minuten gefrieren.

Meiner Meinung nach reicht der Fahrtwind als Erklärung völlig aus. Ich habe 2qm Fläche aus Metall die zumimdest indirekt vom Wind gekühlt wird.

Wenn ich fahre, dann ist der Akku in einer Stunde abgekühlt, wenn ich den Wagen dagegen abends abstelle, dann dauert das Gleiche die ganze Nacht.
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
almrausch
    Beiträge: 1081
    Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
    Wohnort: Nordheide
    Hat sich bedankt: 44 Mal
    Danke erhalten: 83 Mal
folder
elChris hat geschrieben: Wenn ich fahre, dann ist der Akku in einer Stunde abgekühlt, wenn ich den Wagen dagegen abends abstelle, dann dauert das Gleiche die ganze Nacht.
Und genau das passiert beim vFL mit seiner Luftkühlung eben nicht. Da kühlt der Akku nur deutlich ab, wenn der Lüfter läuft und das tut der erst ab 31°.

Ob das nun etwas mit der WP zu tun hat oder nicht - zumindest scheint die Art der Kühlung (flüssig oder Luft) einen Einfluss zu haben. Vielleicht reicht während der Fahrt auch eine einfache Umwälzung im Kühlkreislauf, um die Abkühlung zu erklären. Der Temperaturverlauf von Akku und Inlet würde m.E. dazu passen.
EV: IONIQ Elektro Premium 28 kWh, SW: 181002
Apps: IoniqInfo 0.4 | Dateimanager + 2.0.9 | EasyTouch 4.5.26 | Set Orientation 1.1.4 | ABRP Transmitter 3.1.1.2
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
elChris
    Beiträge: 207
    Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danke erhalten: 59 Mal
folder
Das mit der Umwälzung klingt relativ plausibel.

Allerdings habe ich beobachtet, dass die Inlet Temperatur manchmal wegdriftet von der Akkutemperatur und manchmal gleicht sie sich langsam wieder an. Die Abkühlung vom Akku schreitet aber völlig unabhängig davon voran, daher würde ich sagen, dass der Kühlkreislauf nicht aktiv ist.
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
Ferfi
    Beiträge: 283
    Registriert: So 24. Jul 2016, 15:02
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 47 Mal
folder
thomas1215 hat geschrieben:Hilft es beim FL wenn man vor der geplanten Ladung schneller fährt, um den Akku "aufzuheizen"?
Also wenn man zB auf der Autobahn die letzten 5km vor der Ladestation 140 Tacho fährt statt 110, damit er dann mit voller Leistung lädt?
Das entspricht auch meiner Vermutung. Jürgen Sangl hat das auch bestätigt. Wie lange man welche Geschwindigkeit bei welcher Außentemperatur man fahren muss will ich noch herausfinden. Habe einen OBD2 Dongle schon da.

Sobald ich gemessen habe melde ich mich hier. Das kann allerdings noch 3-4 Wochen dauern.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag