Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
berndoc
    Beiträge: 48
    Registriert: So 29. Jan 2017, 12:20
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Mi 13. Nov 2019, 17:51
In Ergänzung meiner ersten Eindrücke vom Ioniq39 im Nachbarthema (IONIQ Facelift 2020) ein Bericht meiner ersten Auswärtsladungen:

Fahrtstrecke Ingolstadt-Waging u. z. ( A9, A99, A8, 429 km, davon 90 km Stadt/Land) bei 4 Grad und letztes Streckenviertel ordentlich Regen, mit Winterreifen 205/55 R16 (von meinem Vorgänger Ioniq28);
bei Tempomat-Tacho 135 km/h am Handy-GPS 125 km/h, also um die 3 Prozentpunkte mehr Differenz (beim gefahrenen Tempo somit um 4 km/h mehr) als mit Sommerreifen;

bei Tempo 125 (GPS) Verbrauch bei 19 kWh/100 km, Durchschnittstempo laut Bluelink-App auf der Autobahn 114 km/h, Durchschnittstempo der Gesamtstrecke 101 km/h, Durchschnittsverbrauch Gesamtstrecke 17,2 kWh/100 km;
9 % des Energieverbrauchs für Heizung (21,5 Grad-Einstellung) laut Bordanzeige;

1. Aufladung Bernau/Allego ab 15% SOC: 20,2 kWh in 28 Minuten;
2. Aufladung bei der Rückfahrt ebenda ab 50 % SOC 21,6 kWh in 43 Minuten; (die Dauer der Ladungen war der angebotenen Ladeweile geschuldet)

hab den "Tank" dann bei der Rückfahrt am Schluss auf 4% leer gefahren mit Tempo 165 km/h (ab 6 % zeigt er keine Restreichweite mehr an, sondern Prozent);

Somit sind bei zügiger Fahrt, 4 Grad, teils Nässe 200 km Strecke jedenfalls drin. Für mein Profil absolut ausreichend! Und wenn ich mal die 300 km plus x brauche, dann wird halt gemächlicher gefahren.

Und auch mit Winterreifen: ruhig, guter Durchzug, sicher in der Spur mit Spurassistent ...
Anzeige

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
sb47
    Beiträge: 139
    Registriert: So 26. Mär 2017, 17:42
    Wohnort: Duisburg
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 22 Mal
folder Do 14. Nov 2019, 09:41
Electric Dave hat den Ioniq Facelift mal genau unter die Lupe genommen bei einer Fahrt nach Dänemark. Zudem hat er ihn mit dem alten Ioniq verglichen und wird seine Erfahrungen in einer Video Reihe auf seinem Youtube Kanal mitteilen. Freue mich schon sehr darauf.
:) :)

https://www.youtube.com/watch?v=yqbZ5I9jeUA
Seit dem 29.06.2019 Owner Model 3 LR AWD :| :|
https://ts.la/stefan74609

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
Zaungast2019
    Beiträge: 57
    Registriert: Mi 30. Jan 2019, 11:44
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Do 14. Nov 2019, 12:39
Pentregarth hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 10:37
Beim Ampelstart im Sportmodus greift jetzt wie beschrieben eine kleine Drosselung am Anfang, um das Durchdrehen der Reifen zu verhindern...
Bei Ferrari nennt sich sowas Launch Control ;-)

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
Pentregarth
    Beiträge: 98
    Registriert: Mo 29. Jul 2019, 15:36
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Do 14. Nov 2019, 13:25
Zaungast2019 hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 12:39
Bei Ferrari nennt sich sowas Launch Control ;-)
Das klingt auf jeden Fall moderner und aufregender als meine Beschreibung, lässt irgendwie an Raketenstart denken xD
Hyundai Ioniq Elektro Facelift seit 11/19

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
sb47
    Beiträge: 139
    Registriert: So 26. Mär 2017, 17:42
    Wohnort: Duisburg
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 22 Mal
folder Mo 25. Nov 2019, 11:01
Electric Dave hat in der Zwischenzeit seine ersten Videos zu den Erfahrungen mit dem Ioniq FL hochgeladen. Bin mal so frei und verlinke hier zu den Videos.

Ladekurve Ioniq FL vs VFL:
https://www.youtube.com/watch?v=BCTH1bW2WU4&t=2s
Bei diesem Video werden einige überrascht sein, daß das FL Modell unter Umständen auch schneller sein kann, als das VFL Modell. ;) ;)

Reichweiten-Test und Schnellladen:
https://www.youtube.com/watch?v=ry_VESDFl0Y
Seit dem 29.06.2019 Owner Model 3 LR AWD :| :|
https://ts.la/stefan74609

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
Pentregarth
    Beiträge: 98
    Registriert: Mo 29. Jul 2019, 15:36
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Do 28. Nov 2019, 16:26
sb47 hat geschrieben:
Mo 25. Nov 2019, 11:01
Bei diesem Video werden einige überrascht sein, daß das FL Modell unter Umständen auch schneller sein kann, als das VFL Modell. ;) ;)
Najaaa...wenn man sich völlig praxisuntaugliche Ladeziele steckt mag das stimmen. In der Realität lädt ja niemand im normalen Betrieb den vFL am Schnelllader auf 100% (bzw. auf 94 und steckt dann auf AC um) - schon die Ladung auf 94% ist eher selten der Fall.

Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen - das Thema Ladegeschwindigkeit sollte doch mittlerweile mal durch sein. Ja, der FL lädt langsamer als der vFL. Ja, es wäre schön gewesen, wenn Hyundai das alte Ladetempo beim FL beibehalten hätte. Ist halt nicht passiert, müssen wir jetzt mit leben, für den Alltags-Pendelverkehr macht es keinerlei Unterschied, auf Langstrecke erst ab einer gefahrenen Distanz von >500km. Wer das so regelmäßig tut, dass ihn die längeren Stopps dabei stören, sollte sich nach einem anderen Auto umschauen, alle anderen müssen sich eigentlich nur entscheiden, ob die ganzen restlichen Verbesserungen des FL (denn in praktisch jedem anderen Punkt ist er besser geworden) ihnen den Aufpreis wert sind.
Just my two cents.
Hyundai Ioniq Elektro Facelift seit 11/19

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
thomas1215
    Beiträge: 148
    Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 20 Mal
folder Do 28. Nov 2019, 20:59
So ich habe heute einen voll ausgestatteten Ioniq Facelift für eine Probefahrt bis morgen bekommen 8-)

Erste Eindrücke (bin nur wenige km gefahren heute):
- sieht innen sehr genial aus, mit den beiden Bildschirmen, Lichtgestaltung etc.
- lautloses Wegrollen, super
- Fahrgeräusche bei etwa 50-70 km/h mit Verkehr auf der Landstraße - Subjektiv: Lauter als erwartet, aber anders als beim Verbrenner, es klang "technischer". Vermutlich weil man nun die Geräusche hört die beim Verbrenner durch den Motor überdeckt werden. Vermutlich hört man auch die Geräusche der anderen Fahrzeuge stärker.
- der Spurhalteassistent (?) hat öfters spürbar ins Lenkrad gegriffen, obwohl ich eigentlich normal zwischen den Begrenzungslinien gefahren bin. Dachte ich zumindest. Muss mir ansehen was man da einstellen kann, denn es ist schon komisch wenn ich manuell lenke und das Auto eine andere Linie fahren möchte als ich...
- das Lenkrad ist sehr glatt/weniger griffig im Vergleich zu meinem Astra. Gibt es da Optionen/verschiedene Bezüge?
- man muss das Auto ausschalten bevor man aussteigt, sonst piepst es ganz aufgeregt. keine Ahnung warum *g*
- es gibt den (P)ark Modus (wie bei jeder Automatik) und eine elektrische Handbremse (die man separat davon betätigen kann wenn man Lust hat...). Der Verkäufer meinte man braucht die Handbremse nur wenn das Auto auf einer abschüssigen Straße parkt. Ist etwas seltsam, die Logik dahinter... (warum wird die Handbremse nicht einfach angezogen wenn ich den (P)ark Taster drücke?)
- Sitz- und Lenkradheizung funktionieren auch wenn das Auto steht. Ist bei meinem Verbrenner nicht so.
- man muss auf die Geschwindigkeitsanzeige achten. Sonst fährt man ungewollt mal 20 km/h schneller als bisher mit dem Verbrenner (beschleunigt gut, alles so leise, kein Schalten...)

Die Bluelink App konnte ich nicht mit dem Auto verbinden, auch nicht mit Hilfe des Verkäufers - liegt wahrscheinlich daran, dass ein anderer Mitarbeiter des Autohauses das Auto schon mit seiner App verbunden hat.
Werden wir morgen weiter versuchen. Denn die App ist ein wesentlicher Kaufgrund (Vorheizen wenn man sich die Schuhe anzieht, auch wenn das Auto nicht an einer Ladestation hängt).

Ich hoffe ich kriege morgen den Akku etwas leerer (ca. 270 km Reichweite werden angezeigt...) um auch das Schnellladen testen zu können.

Habt ihr noch Tipps - Dinge die ich ausprobieren soll und an die ich vielleicht gar nicht gedacht habe?

lg Thomas
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - geordert 12/2019, Lieferung geplant 03/2020

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
Benutzeravatar
    chilobo
    Beiträge: 325
    Registriert: Mi 5. Apr 2017, 19:59
    Wohnort: Bensheim
    Hat sich bedankt: 56 Mal
    Danke erhalten: 32 Mal
folder Do 28. Nov 2019, 21:45
Wenn ich denn den Spurhalteassistenten nutze, lasse ich ihn meist auch machen und lenke nur noch aktiv, wenn es nötig wird, zum Beispiel beim Spurwechsel (erst Blinker, dann lenken).

Die Abstandsautomatik (Mode und R- am Lenkrad, dann auch Abstände variieren) und die verschiedenen Rekuperationsstufen (Paddles) solltest Du mal testen, einfach um damit vertraut zu werden.
Häng Dich mal mit der Abstandsautomatik an einen LKW, einen Bus und einen Lieferwagen und schaue den Verbrauch im Vergleich zum freien Fahren an.

Interessant ist es auch, im EV-Modus die genutzte Leistung anzuschauen und dann mal bei Heizung/Klima die verschiedenen Modi durchzuprobieren, auch die Lenkrad- und Sitzheizung. Wenn die Autobahn frei ist, kannst Du dir dann auch mal gleich anschauen, wie viel Leistung bei hohen Geschwindigkeiten benötigt wird.

Und ansonsten: Spaß haben :)
Sangls Ioniq #237 seit 6.10.17, e-up seit 30.8.18 laden teilweise aus PV mit 6 kWp und PW2

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
StH
    Beiträge: 164
    Registriert: Mi 28. Aug 2019, 06:53
    Wohnort: Salzburger Land
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 38 Mal
folder Fr 29. Nov 2019, 06:41
thomas1215 hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 20:59
- das Lenkrad ist sehr glatt/weniger griffig im Vergleich zu meinem Astra. Gibt es da Optionen/verschiedene Bezüge?
Nein.
thomas1215 hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 20:59
- es gibt den (P)ark Modus (wie bei jeder Automatik) und eine elektrische Handbremse (die man separat davon betätigen kann wenn man Lust hat...). Der Verkäufer meinte man braucht die Handbremse nur wenn das Auto auf einer abschüssigen Straße parkt. Ist etwas seltsam, die Logik dahinter... (warum wird die Handbremse nicht einfach angezogen wenn ich den (P)ark Taster drücke?)
Naja, P und Parkbremse separat gibt's bei jedem Automatikwagen. P ist im Grunde, wie wenn du einen Schalter mit eingelegtem Gang abstellst. Da fährt nur ein kleiner Stift oder eine Klinke in's Getriebe und blockiert ein Zahnrad. Aber das kann bei großer Steigung das Fahrzeug nicht halten.
Ist nur Spekulation, aber ich könnte mir vorstellen, dass die Parkbremse nicht automatisch angezogen wird, weil die gerne mal anrosten (VW hatte da z.B. zu Beginn massive Probleme, da hat's dann beim Wegfahren den Stellmotor zerlegt). Da man beim BEV noch weniger bremst als beim Verbrenner, könnte ich mir gut vorstellen, dass man den Rost dann schwer wieder wegbremsen kann und die Bremse dadurch noch mehr zu Rostschäden neigt.
Hyundai Ioniq Electric Facelift Level 6 (= Premium in DE) - geordert: 11/2019, Lieferung geplant: 04/2020, Lieferung erfolgt: Viel früher als geplant...

Re: Erfahrungsberichte Ioniq Facelift

menu
Pentregarth
    Beiträge: 98
    Registriert: Mo 29. Jul 2019, 15:36
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Fr 29. Nov 2019, 07:50
thomas1215 hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 20:59
- der Spurhalteassistent (?) hat öfters spürbar ins Lenkrad gegriffen, obwohl ich eigentlich normal zwischen den Begrenzungslinien gefahren bin. Dachte ich zumindest. Muss mir ansehen was man da einstellen kann, denn es ist schon komisch wenn ich manuell lenke und das Auto eine andere Linie fahren möchte als ich...
Wenn ich das recht im Kopf habe gibt es da 4 Modi - "ganz aus", "piepst bei überfahren der Spurbegrenzung", "lenkt gegen wenn du der Spurbegrenzung zu nahe kommst" und "hält das Auto in der Mitte der Spur", wobei der letzte Modus, also quasi der volle Spurhalteassistent, nach wie vor einen leichten Linksdrall hat und, gerade bei etwas weiteren Spuren, ein klein wenig zu ping pong neigt. Es ist aber im Vergleich zum Ioniq28 deutlich besser geworden.
Hyundai Ioniq Elektro Facelift seit 11/19
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag