Ioniq Fahrwerk

Ioniq Fahrwerk

Skyblue
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Do 16. Mai 2019, 16:37
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo zusammen,
ist mein erster Post hier, ich lese aber schon lange mit und habe seit April einen Ioniq electric.
Eigentlich bin ich mit dem Hundi sehr zufrieden.
Einzige verbesserungswürdige Punkte sind in meinen Augen die Software, eine andere Platzierung des Ladeanschlusses und das Fahrwerk.
Seit den ersten Kilometern fiel mir eine Unterdämpfung des Fahrwerks, speziell der Hinterachse auf. Ist, als wäre der Wagen voll beladen. Man meint permanent zu spüren, dass der Akku hinten eingebaut ist.
Auf Bodenwellen und Verkehrsberuhigungsschwellen stören deutliche Vertikalbewegungen des Hecks, zudem fängt der Ioniq, wenn man zügiger Landstraße fährt, beim Stromwegnehmen vor Kurven unangenehm an zu pendeln und wird leicht mit dem Heck. Das kann man mit der Fahrweise ausgleichen, es zeugt in meinen Augen aber eindeutig von einer unterdämpften Hinterachse. Ich habe mir jetzt Tieferlegungsfedern von Eibach eingebaut, wodurch es besser wurde, aber nicht weg ist. Das Problem liegt in den Dämpfern.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Grüße in die Runde :)
Martin
Anzeige

Re: Ioniq Fahrwerk

Elestra
  • Beiträge: 266
  • Registriert: Sa 24. Mär 2018, 13:34
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Nein , mein Popometer hat sich noch nie beschwert. Ist halt auch kein Sportwagen. Sonst hat er bis jetzt alle gefährlichen Situationen großartig gemeistert.

Re: Ioniq Fahrwerk

USER_AVATAR
  • Releit
  • Beiträge: 185
  • Registriert: Do 25. Feb 2016, 11:52
  • Wohnort: Österreich, Steiermark, Bezirk Leoben
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Im Vergleich zum 24er Leaf, den ich vor dem Ioniq hatte, spürt man die hecklastige Gewichsverteilung beim Ioniq schon etwas. Der Leaf war durch den zentralen Akku ausgewogener. Der Ioniq fühlt sich an, also ab man viel Gewicht im Kofferraum geladen hat. Ist aber kein echtes Problem, auch der Ioniq ist recht gut zu fahren, eher stört die schlechte Lärmdämmung.
Fahrspass statt Abgas!

Re: Ioniq Fahrwerk

Addur
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Di 22. Jan 2019, 22:17
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
Hallo zusammen! Ich finde auch, dass der Ioniq vom Fahrwerk her auf kurviger Landstraße nicht unbedingt Spaß macht. Das Heck ist schwer und pendelt bei plötzlichen Richtungswechseln. Wenn man es nicht so eilig hat, ist es aber schön komfortabel und bügelt Straßenschäden gut weg. Ich glaube nicht nur, dass die Dämpfer hinten zu weich sind, sondern dass das Auto insgesamt auch zu schwer für die 205/55R16 Bereifung ist. Andererseits ist der auf der Autobahn schön gelassen, wenn gleich nicht so Seitenwind-stabil. Es gibt also einiges, was ich am Ioniq-Fahren nicht mag. Aber ich bin trotzdem sehr zufrieden...klingt komisch.

Ich wüsste gerne, ob Reifen mit steiferer Flanke und höherem Lastindex sich positiv auf die Direktheit vom Ioniq auswirken, ohne dass man die Reifen/Felgen-Größe gleich ändert.

Re: Ioniq Fahrwerk

gekfsns
  • Beiträge: 2805
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 449 Mal
  • Danke erhalten: 291 Mal
read
Ich dachte er hätte eine annähernd 50%/50% Achslastverteilung ?
Ioniq Electric seit 12/2016

Re: Ioniq Fahrwerk

Addur
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Di 22. Jan 2019, 22:17
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
@gekfsns: Das schon, aber es nützt nichts, wenn die HA zu "weiche" Dämpfer hat. Beim Hybrid wird die Abstimmung besser passen. Der hat zudem auch die Mehrlenker-HA.

Der Mazda 3 Baureihe BL zeigt, wie ich finde, wie Kurvendynamik geht. Der war sowohl leer als auch voll beladen leicht beherrschbar und es war kein Pendeln festzustellen. Aber der war auf 205/50R17 schon echt hart im Gegenzug.

Re: Ioniq Fahrwerk

Skyblue
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Do 16. Mai 2019, 16:37
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Gut, dann ist meiner kein Einzelfall und ich muss nicht von defekten Dämpfern ausgehen.
Wenn man sich im Sportbereich z.B. Koni-Dämpfer ansieht, dann haben die gelben intern drei verschiedene Ventile für jeweils verschiedene Kolbengeschwindigkeiten. Wenn man das gut abstimmt, bekommt man ein komfortables Fahrwerk, das trotzdem auch mal schärfer gefahren werden kann. Klar ist der Ioniq kein Sportwagen, aber er verkauft sich hier unter Wert, vor allem wenn man bedenkt, dass wohl einfach eine andere Dämpferkennlinie gereicht hätte.
Ich hab keine Lust, bei KW eine Menge Geld zu lassen, daher bleibt er erstmal so. Wenn das Facelift kommt, frage ich beim Händler nach, ob sich die Teilenummern der hinteren Dämpfer geändert haben. Das ließe auf eine Überarbeitung des Fahrwerks schließen und dann könnte man ein paar € in neue Dämpfer investieren. Ich bleibe dran 🙂

Re: Ioniq Fahrwerk

USER_AVATAR
  • IO43
  • Beiträge: 3816
  • Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
  • Wohnort: Kochel am See
  • Hat sich bedankt: 167 Mal
  • Danke erhalten: 262 Mal
read
Ich kann Deine Erfahrungen nur bestätigen, hab mich inzwischen aber damit abgefunden.

Re: Ioniq Fahrwerk

DABTF
  • Beiträge: 62
  • Registriert: Do 3. Jan 2019, 20:28
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Die Fahrdynamik und das Schwingungs/Dämpfungsverhalten des Fahrwerks sind auch für mich zunächst ungewohnt gewesen. Nach nun 3,5 Monaten und knapp 10tKm empfinde ich alle anderen Autos als "ungewohnt". Insgesamt fühle ich mich im Ioniq im von mir gefahrenen Bewegungsprofil wie in einer mit Blattgummis gefederten Sänfte - Sänfte von sanft - was wiederum zu meiner stark veränderten Fahrweise durch den Ioniq passt.#

Ein Gefühl von Unsicherheit hatte ich aber noch nie.

Was mich nervt, das hat aber nichts mit dem Fahrwerk zu tun: Das rechts links pendeln des Spurhalteassistenz...ab 110kmh bei mir sehr ausgeprägt (so mein Gefühl). Ich habe alle Settings nun durch - schier unerträglich für mich. Mit der Konsequenz das ich den Assistent gar nicht mehr nutze aktuell. Doof.

Re: Ioniq Fahrwerk

TorSta
read
Nachdem ich auf 18 Zöller mit hohem Lastindex gewechselt habe (Nokian Weatherproof xl) hat sich das Fahrverhalten des Ioniq komplett verändert. Er ist erheblich straffer, liegt satter, gerade auch in schnelleren Kurven (Autobahn). Die Tieferlegung, die ich zusätzlich uns Auge gefasst hatte, habe ich wieder ad acta gelegt. Denn jetzt hat der Wagen die von mir gewünschte Stabilität und Sportlichkeit und dennoch einen hervorragenden Komfort. Im Vergleich zum Hyundai Tucson, der ebenfalls im Haushalt ist, ist der Ioniq nach wie vor eine Sänfte. Somit bringen breitere und grössere Reifen mit stabilerer Flanke eine Menge für das Fahrverhalten.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag