Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
TorSta
    Beiträge: 295
    Registriert: Sa 4. Mai 2019, 08:33
    Hat sich bedankt: 111 Mal
    Danke erhalten: 197 Mal
folder So 7. Jul 2019, 08:13
Rangarid hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 07:38
Laden wenn ich muss ist klar, wollte nicht generell weniger Ladestops, die beiden haben ja gleiche Reichweite, aber die die dann kommen, sollen halt schnell gehen. Da hat dann tatsächlich der Ioniq die Nase vorn.

Was ich beim Kona besser finde ist allerdings die Ladebuchse vorne, das hat mich beim Ioniq schon gestört. Je nachdem wie oft ein anderes Auto falsch steht ist dann das Laden wegen zu kurzer Kabel nicht möglich. Ist euch sowas schon oft passiert?
Das Thema habe ich mit einem 7 Meter langem Typ 2 Kabel gelöst. Sollte (oder könnte) man sich sowieso anschaffen, weil durch die Begrenzung des mitgelieferten Typ 2 Kabels auf 20 A die Ladung an vielen Säulen nicht mit 6,6, kw möglich ist.
Und an einen CCS Lader bin ich bisher auch immer so hingekommen, das es reicht. Wenn man nach vorne an den Lader fährt, reicht das Kabel trotzdem, um es auf der gleichen Seite hinten einzustecken.
Anzeige

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
Rangarid
    Beiträge: 397
    Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 68 Mal
folder So 7. Jul 2019, 08:20
Für mich ist nur CCS relevant. Ich lade entweder auf Arbeit, in der Garage oder am Schnelllader bei längeren Fahrten. Aber wenn das Kabel auch beim Vorwärtsparken geht, kommt man ja von beiden Seiten ran...

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
Benutzeravatar
    d.m.
    Beiträge: 270
    Registriert: So 4. Feb 2018, 09:32
    Wohnort: Anwalting
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 25 Mal
folder So 7. Jul 2019, 08:55
Bisher konnte ich bei CCS eigentlich immer laden, manchmal musste ich parallel zum Bordstein parken, wenn der linke Platz am Tripple durch eine Zoe belegt war. Das geht natürlich nur, wenn 2 Parkplätze daneben auch noch frei sind.
Bei stark steigender Anzahl von DC-Ladern und im Verhältnis sinkender Zahl von AC-Only Fahrzeugen wird das wohl auch immer weniger relevant. Wenn der Lader belegt ist, musst man eh warten.
Ioniq seit 24.03.2018

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
zaungast
    Beiträge: 145
    Registriert: So 13. Aug 2017, 18:00
    Danke erhalten: 7 Mal
folder So 7. Jul 2019, 16:10
Ich habe damals einen Premium Ioniq genommen, weil mir Totwinkelassistent und Parksensoren vorne nicht gleichgültig waren. Der auf den Totwinkelassistenten aufgesetzte Querverkehrswaren beim Ausparken aus Querparkplätzen, besonders wenn man zwischen 2 Lieferwägen steht, ist recht praktisch. Als ausgesprochen gut hat sich die Sitzverstellung mit Memoryfunktion herausgestellt, da meine Frau auch fährt. Wenn dir schnelles Laden wichtig ist und Reichweite weniger, dann unbedingt den Ioniq.
Einst Sangl #164, seit 11.11.2017 stolzer Besitzer eines IONIQ Premium

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
Rangarid
    Beiträge: 397
    Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 68 Mal
folder So 7. Jul 2019, 16:15
Naja Reichweite ist schon auch wichtig, aber wenn beide gleich weit kommen, ist die Reichweite ja nicht der entscheidende Faktor für die Auswahl. Da ist dann für die Schnelligkeit einer Strecke die Ladegeschwindigkeit entscheidend.

Merkt sich der Ioniq eigentlich auch die Spiegelposition? Sitzposition war bei uns bisher nur weiter vor oder zurück. Das geht auch gut ohne Memory. Aber die Spiegel nerven immer ein bisschen.

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
gekfsns
    Beiträge: 2471
    Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
    Hat sich bedankt: 166 Mal
    Danke erhalten: 143 Mal
folder So 7. Jul 2019, 18:50
Ja, Außenspiegel stellt er sich auf die gespeicherte Position ein - nicht aber den Innenspiegel.
Ich hatte bei meinen anderen Autos bisher auch nur den Sitz nach vorn-/hinten geschoben weil wir für mehr zu faul waren. Jetzt mit der Speicherposition haben wir die Positionen für uns beide sehr individuell eingestellt. Meine Frau mag es höher und die Lehne senkrechter. Ich find es gut, dass die Beine nun vorne eine bessere Auflage haben, weil ich nun die Sitzneigung perfekt auf mich einstellen kann. Es gibt viel Zeugs das man nie wirklich braucht und manchmal sogar nervt, wiez.B. der automatische Windschutzscheiben-Beschlagssensor. Aber die Memory Funktion der Sitze/Spiegel, die Lenkradheizung, Totwinkelwarner,Querverkehrswarner, Spurhalteassistent, Notbremsassistent, LED Licht, das sind Sachen, die ich inzwischen nicht mehr missen möchte.
Ioniq Electric seit 12/2016

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
Rangarid
    Beiträge: 397
    Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 68 Mal
folder So 7. Jul 2019, 18:59
Alles klar, danke das mit den Spiegeln wusste ich nicht, das ist gut. Und was du sonst schreibst bezüglich individualisieren durch weniger Aufwand beim hin- und hertauschen ergibt auch Sinn.

Danke für euren Input. Dann wird es der Ioniq. War insgeheim eh mein Favorit wegen der Ladegeschwindigkeit.

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
Benutzeravatar
    Teddybär1964
    Beiträge: 509
    Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
    Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
    Hat sich bedankt: 52 Mal
    Danke erhalten: 53 Mal
folder So 7. Jul 2019, 21:13
Rangarid hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 18:59
.....Danke für euren Input. Dann wird es der Ioniq. War insgeheim eh mein Favorit wegen der Ladegeschwindigkeit.
Da machst Du echt nix falsch. Ich liebe dieses Auto - auch wenn ich mir vielleicht 5x im Jahr einen etwas größeren Akku wünsche. Das Ladetempo ist einfach super, der Verbrauch kaum zu unterbieten (derzeit um die 10 Kwh), Preis / Leistung gut - auch wenn´s Einigen immer noch zu teuer ist. Aber wo bekommt man für netto unter 30 Mille ein besseres E-Auto ? Meiner Meinung nach wird der VFL IONIQ ein Auto sein, von dem man noch in Jahren erzählen wird, weil er in einigen Punkten Maßstäbe gesetzt hat, die erst mal zu über- oder unterbieten sind. Beim FL IONIQ bin ich mir da nicht so sicher.

Ich hatte vor wenigen Tagen mal für 1 Tag den Kona zum ausprobieren. Sorry - trotz des 64iger Akku keine Option für mich. Der Akku alleine "reißt´s" nicht raus. Zumal der Vorführer einen Listenpreis inkl. Überführung von rund 47 Mille hatte.
TWIZY 10/2012 seit 06/2016
IONIQ electric Style phoenixorange 07/2017 bestellt - unverb. Lieferdatum 01/2018 - 02/2018 storniert. Seit 23.02.2018 IONIQ electric Premium blazingyellow

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
hachi
    Beiträge: 859
    Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
    Wohnort: 5020
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 42 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 13:18
28kWh Ioniq vs 39kWh Kona...
Kona wird minimal weiter kommen mit der ersten Ladung, spätestens an der ersten Ladestation hat er aber das nachsehen. Zum einen muss er mehr laden (39 statt 28kWh), und dann noch langsamer (~40kW kona zu 68kW Ioniq).
Kona hat auch den kleineren kofferraum.

In Summe spricht meiner Meinung nach eigentlich wenig für den Kona.. Fragt sich nur ob du lieber Limo, oder SUV fahren willst.

Kona hat übrigens mehr Fahrgeräusche, ist also lauter (weniger Dämmung). Wie wäre es mit einem 39KWh E-Niro? Ziemlich gleiche Daten, aber mehr platz hinten.
E-Golf (der aktuelle) würde sich auch anbieten, preislich ähnlich, definitiv nicht schlechter als der 39kWh Kona/E-Niro.
SION Reservierung #904
Hyundai Ioniq Electric
5kWp Süd/Ost, NRGkick + NRGkick Connect

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
Rangarid
    Beiträge: 397
    Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 68 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 13:50
hachi hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 13:18
28kWh Ioniq vs 39kWh Kona...
Kona wird minimal weiter kommen mit der ersten Ladung, spätestens an der ersten Ladestation hat er aber das nachsehen. Zum einen muss er mehr laden (39 statt 28kWh), und dann noch langsamer (~40kW kona zu 68kW Ioniq).
Kona hat auch den kleineren kofferraum.

In Summe spricht meiner Meinung nach eigentlich wenig für den Kona.. Fragt sich nur ob du lieber Limo, oder SUV fahren willst.

Kona hat übrigens mehr Fahrgeräusche, ist also lauter (weniger Dämmung). Wie wäre es mit einem 39KWh E-Niro? Ziemlich gleiche Daten, aber mehr platz hinten.
E-Golf (der aktuelle) würde sich auch anbieten, preislich ähnlich, definitiv nicht schlechter als der 39kWh Kona/E-Niro.
Ladezeit E-Golf:
Am schnellsten startklar machen Sie den e-Golf an öffentlichen Ladestationen mit Gleichstrom, die mit dem optional erhältlichen CCS-Schnellladesystem eine Ladezeit von gerade einmal 45 Minuten ermöglichen, um die Batterie auf 80 Prozent zu bringen. Bei wiederholten Ladevorgängen mit Gleichstrom-Ladesystemen können sich die Ladezeiten entsprechend verlängern.
Hat also eher die Ladezeit vom Kona. Da kommt man mit dem Ioniq schneller weiter denke ich. Kofferraumvolumen von Kona und Ioniq unterscheidet sich laut Händler nur um 8L.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag