Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

USER_AVATAR
  • straylight
  • Beiträge: 283
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Hat sich bedankt: 151 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
chilobo hat geschrieben:
beemercroft hat geschrieben: Für die Live-Traffic-Informationen muss das Fahrzeug auch seine Position bekannt geben, genauso wie Daten für die App. Da weiss auch keiner, was da sonst noch zu HYUNDAI oder Google übertragen werden könnte. Ob die Datenübertragung nun über eine interne SIM oder über das WLAN resp. die Internet-Verbindung des Handy erfolgt, ist ja egal.
Da bin ich mir nicht sicher. Es könnte auch sein, dass das Auto nichts (per über WLAN zu Verfügung gestellter Verbindung) sendet und die ankommenden Daten nur filtert. Ob man das mit einem Snifferprogramm feststellen könnte?
Klar kannst Du das mitschneiden. Alles was Du benötigst ist ein Netzwerksniffer auf dem Android-Phone, welches den Hotspot zur Verfügung stellt. Z.B. sowas: https://www.kismetwireless.net/static/android-pcap/
Und dass das ohne Probleme geht, stellt für mich schon einen Vorteil gegenüber der Tesla-Blackbox dar.
Hyundai IONIQ Style
Anzeige

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

USER_AVATAR
read
Das sind sicher verschlüsselte Verbindungen, da nützt mitschneiden nix.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

Spiekie
  • Beiträge: 245
  • Registriert: Di 5. Mär 2019, 23:00
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
beemercroft hat geschrieben: Für die Live-Traffic-Informationen muss das Fahrzeug auch seine Position bekannt geben, genauso wie Daten für die App. Da weiss auch keiner, was da sonst noch zu HYUNDAI oder Google übertragen werden könnte. Ob die Datenübertragung nun über eine interne SIM oder über das WLAN resp. die Internet-Verbindung des Handy erfolgt, ist ja egal.
Bitte markiert das mit *ironie* *scherz* oder wie auch immer. Es könnte sonst jemand auf die Idee kommen und das für bahre Münze halten und wirklich glauben es werden Positionsdaten and die Hersteller übermittelt um aktuelle Verkehrsdaten zubekommen.
:wand: :wand: :wand:
Wer Fehler in meinen Kommentaren findet, darf diese gerne behalten. Ich habe genug davon.

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

USER_AVATAR
read
Ja. Genau so funktionieren die Staumeldungen von Google, indem die Mobiltelefone die Position übertragen und Google so Dichte und Verkehrsfluss auf den Strassen in Abweichung des Tempolimits gemäss Kartenmaterial berechnen kann. Schon gewusst, dass Google durch den Druckunterschied infolge Türschliessung am Barometer des Mobiltelefons herausfindet, dass du in ein Auto eingestiegen bist?
Zuletzt geändert von beemercroft am Mo 27. Mai 2019, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

USER_AVATAR
  • straylight
  • Beiträge: 283
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Hat sich bedankt: 151 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
beemercroft hat geschrieben: Das sind sicher verschlüsselte Verbindungen, da nützt mitschneiden nix.
Sicher wäre ich mir da nicht ;) Aber zumindest weißt Du woher Dein Fahrzeug Daten abruft oder wohin es Daten überträgt. Gut möglich, dass der Ioniq einfach nur ab und an bei den TomTom Live Services nach Updates fragt und mehr nicht.
Hyundai IONIQ Style

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

USER_AVATAR
read
straylight hat geschrieben: Sicher wäre ich mir da nicht ;) Aber zumindest weißt Du woher Dein Fahrzeug Daten abruft oder wohin es Daten überträgt. Gut möglich, dass der Ioniq einfach nur ab und an bei den TomTom Live Services nach Updates fragt und mehr nicht.
Nach Updates für den ganzen Kontinent? Wohl kaum, das würde keiner so bauen, weil zu performance- und datenintensiv für so eine Mobilfunkanfrage.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

USER_AVATAR
  • straylight
  • Beiträge: 283
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Hat sich bedankt: 151 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
beemercroft hat geschrieben:
straylight hat geschrieben: Sicher wäre ich mir da nicht ;) Aber zumindest weißt Du woher Dein Fahrzeug Daten abruft oder wohin es Daten überträgt. Gut möglich, dass der Ioniq einfach nur ab und an bei den TomTom Live Services nach Updates fragt und mehr nicht.
Nach Updates für den ganzen Kontinent? Wohl kaum, das würde keiner so bauen, weil zu performance- und datenintensiv für so eine Mobilfunkanfrage.
Habe ich das gesagt? Natürlich wird er seinen Standort in irgendeiner Form mitschicken. Aber eben nicht unbedingt an Hyundai, sondern an TomTom. Ob Hyundai davon irgendetwas mitbekommt. Vielleicht, vielleicht auch nicht.
Hyundai IONIQ Style

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

Spiekie
  • Beiträge: 245
  • Registriert: Di 5. Mär 2019, 23:00
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
beemercroft hat geschrieben: Ja. Genau so funktionieren die Staumeldungen von Google, indem die Mobiltelefone die Position übertragen und Google so Dichte und Verkehrsfluss auf den Strassen in Abweichung des Tempolimits gemäss Kartenmaterial berechnen kann. Schon gewusst, dass Google durch den Druckunterschied infolge Türschliessung am Barometer des Mobiltelefons herausfindet, dass du in ein Auto eingestiegen bist?
Entschuldige das ich annahm du würdest einen Scherz machen, aber jeder weiss das Verkehrsdaten reine Abrufdaten sind. Die werden über Radiostationen und/oder Datendienste bereitgestellt. ( Früher bekannt gewesen unter TIM *Traffic Information Management*)
Deine eigene Position wird nur dazu genutzt deine karte zu zentrieren und dein kleines Autosymbol darzustellen.
Was deine koninentaldaten angeht, das nennt sich sequentielles Auswerten. Es ist ein kontinuierlicher Abruf, dabei werden im Gerät dann jedoch nur die für dich interessanten Datensätze verarbeitet.
Wer Fehler in meinen Kommentaren findet, darf diese gerne behalten. Ich habe genug davon.

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

USER_AVATAR
read
Sorry, aber heute ist das nicht mehr so bei modernen Navis. Was du beschreibst ist Technik anno 1998.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

gnasher
  • Beiträge: 101
  • Registriert: Mo 22. Okt 2018, 15:59
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Schon dass hier gelesen: https://www.tagesspiegel.de/berlin/ille ... 33226.html

Tesla hat die Daten des Fahrzeugs geliefert und damit wird nun der Fahrer strafrechtlich verfolgt. Daten im Sekundentakt. Sowas kann Hyundai sicher nicht liefern und da bin ich ganz froh drum.
Ioniq Premium / Platinum Silver / Unterwegs damit seit 30.01.2019
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag