Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

USER_AVATAR
read
Ach, einfach dem Elon schreiben, das kann man als Softwareupdate nachschieben.

(ist jetzt gar nicht mal ironisch gemeint. Einfach so lösen wie beim e-Golf: wenn keiner auf dem Beifahrersitz ist, was man ja erkennen kann, dann halt nur Klima auf der Fahrerseite. Automatisch.)
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net
Anzeige

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3

hachi
  • Beiträge: 949
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
Twizyflu hat geschrieben: Ich vermisse nur den Driver Only Modus :D
Den sinn dahinter habe ich noch nicht verstanden. Habs probiert, aber es nervt mich (weil es direkt relativ stark bläst) und braucht auch nicht weniger strom.

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

USER_AVATAR
  • noradtux
  • Beiträge: 955
  • Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:21
  • Wohnort: Rellingen
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Solange ein Auto nur 'nen Schlauch ohne ordentliche Heckklappe als Kofferraum hat ist es völlig uninteressant für mich.
2017 - 2022: Ioniq Electric
2022 - : Kia EV6 GT-Line

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3

Helfried
read

hachi hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben: Ich vermisse nur den Driver Only Modus :D
Den sinn dahinter habe ich noch nicht verstanden. Habs probiert, aber es nervt mich (weil es direkt relativ stark bläst) und braucht auch nicht weniger strom.
Klar braucht Driver only deutlich weniger Strom. Vor allem ist er auch leiser.

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3

hachi
  • Beiträge: 949
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
hachi hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben: Ich vermisse nur den Driver Only Modus :D
Den sinn dahinter habe ich noch nicht verstanden. Habs probiert, aber es nervt mich (weil es direkt relativ stark bläst) und braucht auch nicht weniger strom.
Klar braucht Driver only deutlich weniger Strom. Vor allem ist er auch leiser.
kann ich so nicht bestätigen... Gefühlt ist der Driver-Only Modus lauter, weil die Lüftung nur bei mir bläst, dafür aber stärker als normal.
Mehrverbrauch ist nicht erkennbar, habs beobachtet, in beiden Modi läuft das ding quasi permanent im 0,5kW bereich... Falls es wirklich Verbrauchsunterschiede gibt, dann sind diese so gering das man sie genauso gut ignorieren kann.

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

USER_AVATAR
read
Ist eh wurscht.
Der IONIQ ist in jeder Lage effizienter als es das Model 3 ist.
Bei der Heizung kam ich zu keiner Zeit in keiner Konfiguration auch nur entfernt an das heran, was der IONIQ zieht.
Driver Only oder Heat hin oder her.

Ich versteh zwar, wieso Tesla das so macht, aber effizient ist das eben nicht.
Und das kritisiere ich am Model 3 (technisch) auch sehr. Denn da gehen im Winter locker 2-3 kW oder mehr flöten. Egal wie sehr ich mich bemühe das zu optimieren. Dagegen war der IONIQ in einer anderen Dimension.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

mack3457
read
noradtux hat geschrieben: Solange ein Auto nur 'nen Schlauch ohne ordentliche Heckklappe als Kofferraum hat ist es völlig uninteressant für mich.
Ja, das ist ein Problem beim Model 3. Ebenso wie die Sitzposition hinten - ja, man kann dort sitzen, aber ich würde potentiellen Mitfahrern zumindest auf Langstrecke lieber etwas anderes anbieten. Vorne perfekt, hinten == hintere Sitze und Kofferraum verbesserungswürdig, auch wenn das dann mit höherem Verbrauch einhergehen würde.

Gebrauchte Model 3 beginnen bei mobile.de bei 59.000 €, Ioniqs liegen eher bei 26.000 € und teilweise noch darunter. Klar: das Model 3 ist erst ein paar Monate auf dem deutschen Markt, deshalb ist der Vergleich unfair, aber 130% Aufpreis zeigt schon an, dass es um eine andere Fahrzeugklasse geht. Selbst wenn der Ioniq ein paar Dinge besser macht und der Tesla seine Nachteile hat.

Deshalb: wenn ich die Wahl habe zwischen Ioniq und Model 3 (zum gleichen Preis) würde ich mich vermutlich nicht für den Ioniq entscheiden. Was nicht bedeutet, dass ich was gegen ihn hätte. Ganz im Gegenteil: ein tolles Auto und ich fahre gern damit.

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

USER_AVATAR
read
Also ich fuhr neulich hinten mit.
Ich fand es sehr bequem.
Dateianhänge
CCFD591A-368D-4BE3-87F7-AF8E41A63E3D.jpeg
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
Für wieviele Stunden?
Es ist halt sehr wenig Platz für die beinablage., bzw es ist sehr spitzwinklig.
Das kann selbst der i3 besser. Für 30 Minuten sicher kein Problem.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Hyundai IONIQ vs. Tesla Model 3 "Standard Range +"

mack3457
read
Für mich war das Dach gerade noch hoch genug und die Sitzposition / Sitzhaltung ungewöhnlich. Mitgefahren bin ich nicht, ich wollte es mir nur mal anschauen.

Sagen wir mal so: die Sitzposition hinten ist spürbar anders als in den mir bekannten Fahrzeugen. Eine Verbesserung konnte ich darin nicht erkennen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag