Facelift Ioniq 2020 auf jeden Fall konkurrenzfähig trotz 38 kWh

Re: Facelift Ioniq 2020 auf jeden Fall konkurrenzfähig trotz 38 kWh

menu
Benutzeravatar
folder Do 25. Apr 2019, 19:40
Hat der jetzige kein ordentliches Fernlicht?
Fährt Yaris Hybrid in "nackter 3. Klasse Bananenkistenausstattung" und ist zufrieden damit.
Bin auf der Suche nach ähnlich großem, zuverlässigen und fair bepreisten E-Auto.
Anzeige

Re: Facelift Ioniq 2020 auf jeden Fall konkurrenzfähig trotz 38 kWh

menu
Benutzeravatar
folder Do 25. Apr 2019, 20:56
Der neue hat Bi-LED (also Voll LED)
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Für Forenmitglieder 20 EUR Rabatt (ab 100 EUR Einkauf) mit Code: goingelectric19
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Facelift Ioniq 2020 auf jeden Fall konkurrenzfähig trotz 38 kWh

menu
Whitesnake
    Beiträge: 66
    Registriert: Fr 4. Jan 2019, 05:29
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 13 Mal
folder Fr 26. Apr 2019, 07:05
Ich behaupte einfach mal dass der Hyundai Ioniq 28 kWh historisch gesehen (also in ein paar Jahren) jenes Auto sein wird, das in seiner Klasse (also mittlere Größe) den niedrigsten Verbrauch hatte und auf absehbare Zeit kein Hersteller diesen Verbrauch erreichen wird. Und: ich hoffe ich irre mich ;)

Re: Facelift Ioniq 2020 auf jeden Fall konkurrenzfähig trotz 38 kWh

menu
mobafan
    Beiträge: 830
    Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Fr 26. Apr 2019, 11:18
Twizyflu hat geschrieben:
Do 25. Apr 2019, 20:56
Der neue hat Bi-LED (also Voll LED)
Also noch immer nichts, was dem Stand der Technik entspricht? Das wäre heute Matrix-LED, gibt es in Kürze sogar in der Kleinwagenklasse (208, Corsa), in der Kompaktklasse sogar schon länger.

Re: Facelift Ioniq 2020 auf jeden Fall konkurrenzfähig trotz 38 kWh

menu
Benutzeravatar
folder Fr 26. Apr 2019, 23:13
Ich fürchte nicht.

Fairerweise: das Model 3 kann das auch nicht.
Und wenn ich es richtig im Kopf habe: der Jaguar iPace erst in der höchsten Ausstattungslinie.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Für Forenmitglieder 20 EUR Rabatt (ab 100 EUR Einkauf) mit Code: goingelectric19
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Facelift Ioniq 2020 auf jeden Fall konkurrenzfähig trotz 38 kWh

menu
midget77
    Beiträge: 1046
    Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
    Wohnort: DC Ladewüste
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Sa 27. Apr 2019, 08:07
akikomii hat geschrieben:
Do 25. Apr 2019, 14:16
caipitonio hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 20:34
Und Hyundai würde einen ioniq mit vernünftigen Akku verkaufen wie die berühmte warme Semmel. Nur, Hyundai will das gar nicht....
Also ich wäre auch sofort dabei: Ioniq mit 64 kWh Akku mit hoher Ladeleistung, den 204 PS Motor, Front Ladeport und ordentliches Fernlicht (und evtl. modernes Multimedia System)
:thumb:
Um ihn "perfekt" zu machen, und dem größeren Akku zu entsprechen
"hohe" Ladeleistung endlich auch an AC (3P mit, zumindest, 11kW)
(Das wäre der Ioniq, den ich mir schon zu Beginn gewünscht hätte)
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: Facelift Ioniq 2020 auf jeden Fall konkurrenzfähig trotz 38 kWh

menu
Helfried
folder Sa 27. Apr 2019, 08:19
Vergiss es, midget!
Falscher Dampfer.

Re: Facelift Ioniq 2020 auf jeden Fall konkurrenzfähig trotz 38 kWh

menu
Benutzeravatar
folder Sa 27. Apr 2019, 13:41
Mir wäre es lieber, wenn er so käme wie versprochen, aber
- mit 10cm tieferem Kofferraum
- klassischer Klimabedienung mit Drehreglern und echten Tasten.
Fährt Yaris Hybrid in "nackter 3. Klasse Bananenkistenausstattung" und ist zufrieden damit.
Bin auf der Suche nach ähnlich großem, zuverlässigen und fair bepreisten E-Auto.

Re: Facelift Ioniq 2020 auf jeden Fall konkurrenzfähig trotz 38 kWh

menu
josefjosef
    Beiträge: 35
    Registriert: Sa 20. Apr 2019, 09:44
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Mi 12. Jun 2019, 16:28
akikomii hat geschrieben:
Do 25. Apr 2019, 14:16
caipitonio hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 20:34
Und Hyundai würde einen ioniq mit vernünftigen Akku verkaufen wie die berühmte warme Semmel. Nur, Hyundai will das gar nicht....
Also ich wäre auch sofort dabei: Ioniq mit 64 kWh Akku mit hoher Ladeleistung, den 204 PS Motor, Front Ladeport und ordentliches Fernlicht (und evtl. modernes Multimedia System)
Jetzt übertreibt mal nicht. ein 50 kwh Akku, mit gleicher Ladeleistung wie VFL, ca. 160 PS und 3 phasiges AC Laden wäre doch völlig ausreichend. Wo wollt ihr denn hinfahren? Es soll ja preislich und gewichtsmäßig auch ein kluges Auto sein...............

Re: Facelift Ioniq 2020 auf jeden Fall konkurrenzfähig trotz 38 kWh

menu
Benutzeravatar
    tom9404
    Beiträge: 331
    Registriert: Do 12. Apr 2018, 09:05
    Wohnort: 8500
    Hat sich bedankt: 22 Mal
    Danke erhalten: 32 Mal
folder Mi 12. Jun 2019, 17:43
50 kwh Akku, war meine Hoffnung. Nach Ankündigung von 38 kwh kam es dann für mich halt anders. Aber warten wir doch erstmal belastbare Testberichte ab. Aber wann ist´s denn so weit?
seit 09.04.2019 Model 3 LR AWD / Alternative: Honda GL 1800 f6c
Wirklich tolles Auto, das Model 3. Aber leider sind die "Assistenzsysteme" unbrauchbar bis gefährlich.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag