Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

Whitesnake
  • Beiträge: 132
  • Registriert: Fr 4. Jan 2019, 05:29
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Der Ioniq hat so wenig Schwächen, dass er sich vom Preis gut halten wird. Was macht mich da so sicher: wenn es Renault schafft seine Zoe in der Top-Variante um 28.000 Euro plus Batteriemiete (!) zu verkaufen, wird der Ioniq mit seinen Preisen die derzeit verlangt werden auch in Zukunft kein Problem haben. Preis-/Leistung ist beim Ioniq nämlich ausgezeichnet, dazu kommt noch der hervorragende Verbrauch. Hyundai wird meiner Meinung nach nichts am Preis tun, sondern eher das neue Modell teurer machen. Was passiert, wenn VW ins Spiel kommt lässt sich schwer sagen. Aber wenn die deutschen Hersteller so weitermachen, wird der Ioniq weiterhin keine Konkurrenz in seinem Segment haben.
Anzeige

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

gekfsns
read
Mich wundert, dass sich der Leaf mit seinem Rapidgate und bald nur noch exotischem Chademo überhaupt noch so gut verkaufen lässt.
@drilling, was lässt Dich noch zögern beim Leaf zuzuschlagen :) ?

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

rockfred
  • Beiträge: 382
  • Registriert: Fr 22. Jun 2018, 20:44
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Rapidgate wurde wohl abgestellt, aber ChaDeMo ist für mich das K.O.-Kriterium gewesen.

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

drilling
read
rockfred hat geschrieben: Rapidgate wurde wohl abgestellt
Rapidgate hat es beim 30er nie gegeben. Und ob Chademo oder CCS ist offensichtlich für die meisten Leute völlig irrelevant wie die Verkaufszahlen des Leaf zeigen (2018 war der Leaf das meistverkaufte E-Auto Europas).

gekfsns hat geschrieben: @drilling, was lässt Dich noch zögern beim Leaf zuzuschlagen :) ?
Wie ich in diesem Thread vor ein paar Seiten schon sagte, ich habe keine Eile, es kann gut sein das ich noch 2 Jahre auf einen gebrauchten eNiro warte.


---
Zuletzt geändert von drilling am Di 12. Mär 2019, 13:55, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

USER_AVATAR
read
ar12 hat geschrieben:
Super-E hat geschrieben: So lange das mehr Leute sind, als es Angebote gibt und es nichts gleichwertiges deutlich billiger gibt, werden die Preise auch nicht verfallen...
ich sage vorsätzlich herbei geführt,bestellstopp,lieferzeiten :oops: :oops: .......
Die Produktionszahlen bei Hyundai waren extrem konservativ angesetzt. Nissan war damals ein aktuelles abschreckendes Beispiel. Denn Goshn hatte massiv auf den Leaf gesetzt und dann konnte die Produktion nicht ausgelastet werden. Als die Produktion des Ioniq geplant wurde, war das Umfeld insgesamt noch eher zögerlich und der Absatz schleppend. Auch beim Kona/Niro wurde - als sich schon abzeichnete, dass der Ioniq überraschend weg geht wie warme Semmeln - noch konservativ geplant. Ich denke als einzige kurzfristige Reaktion hat man beim Kona den ursprünglich geplanten Listenpreis erhöht.

Aber ganz ehrlich. Ich kann die Manager bei Hyundai gut verstehen. Da bringt man einen Kompakt-SUV zum doppelten Preis des Verbrenners. Da wäre ich auch nicht unbedingt davon ausgegangen, dass sich der so gut verkauft. Man konnte ja auch nicht davon ausgehen, dass man anfangs praktisch konkurrenzlos unterwegs sein würde...

Und wie wir das hier schon ausführlich behandelt haben. Ein BEV ist kein Telefon. Eine Erhöhung der Stückzahlen ist da sehr aufwendig. Selbst wenn das Werk im Mehrschichtbetrieb dann noch Kapazitäten hat hilft das nichts, wenn man nicht entsprechende Lieferverträge für Akkus hat. Aber nicht nur Akkus. Es gibt einige beschränkende Komponenten mit langer Lieferzeit...
05/2021 VW ID.3 Pro Business: Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, sowie Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

USER_AVATAR
read
Ich habe mich gerade gefragt, was ich machen würde, wenn man mir meinen Ioniq gegen einen neuen tauschen würde.
Ich hätte die grausamen Michelins drauf, würde mir aber die Innen- und Außenreinigung sparen :lol:

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

USER_AVATAR
  • e-werni
  • Beiträge: 140
  • Registriert: Di 22. Aug 2017, 08:42
  • Wohnort: 4950-141 Lapela (Portugal)
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
  • Skype
read
drilling hat geschrieben: ich habe keine Eile, es kann gut sein das ich noch 2 Jahre auf einen gebrauchten eNiro warte.
Ziemlich optimistisch!
U.U. warten einige in der Tat 2 Jahre - aber auf einen neuen eNiro... ;)
2021 TESLA Model 3 LR Dual Motor
2017 HYUNDAI IONIQ electric
2016 RENAULT ZOE R90 Intens ZE40
im alter bereut man vor allem die sünden, die man nicht begangen hatBild

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

drilling
read
e-werni hat geschrieben: Ziemlich optimistisch!
U.U. warten einige in der Tat 2 Jahre - aber auf einen neuen eNiro... ;)
Nächstes Jahr, sobald der ID3 erhältlich sein wird, wird die Nachfrage nach dem eNiro einsacken. Eventuell werde ich mir dann einen eNiro Vorführer kaufen.

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

gekfsns
read
Dann würde ich am besten jetzt schon im e-Niro Unterforum versuchen die Preise zu drücken ;) :lol:

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

drilling
read
gekfsns hat geschrieben: Dann würde ich am besten jetzt schon im e-Niro Unterforum versuchen die Preise zu drücken ;) :lol:
Das macht Kia doch schon selber indem sie die Kunden mit langen Wartezeiten verprellen, da brauche ich nix zu tun. ;)
Die Verfügbarkeit des ID3 nächstes Jahr wird dann das Interesse für den eNiro vollends vernichten.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag