IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

nr.21
  • Beiträge: 1707
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 332 Mal
read
chrixzy hat geschrieben: Bin die Nr. 21. Haben ganz schön viele um Punkt 12 auf das Senden Knöpfchen gedrückt. ;)
Hehe - willkommen !
Ich war die Nr.21 beim ersten Ioniq ;)
Anzeige

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

USER_AVATAR
  • Tom_N
  • Beiträge: 1102
  • Registriert: Fr 13. Jan 2017, 08:58
  • Wohnort: N-
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Wicked hat geschrieben:
chrixzy hat geschrieben: ...Haben ganz schön viele um Punkt 12 auf das Senden Knöpfchen gedrückt. ;)
Kann mir nicht vorstellen, dass sich daran alle gehalten haben. :D
Na ich hoffe doch, dass alle die dachten vorher schon reservieren zu können sich dann hinten einreihen mussten. Wofür werden denn sonst solche Regeln aufgestellt ?
Model 3 LR AWD + AHK seit 21.12.2019
Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver, Sangl #102, ordered 20.01.2017 delivered 21.09.2017
"Wifey's" pre-order: Bild

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

USER_AVATAR
  • nix_CO2
  • Beiträge: 63
  • Registriert: Mo 18. Mär 2019, 18:28
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Ich habe mir auch lange Gedanken gemacht, wie man das mit einem eingebauten einphasigen Lader besser hinbekommt.
Man könnte an deinem Anschluß rein technisch gesehen mit einer "codierbaren" Wallbox die maximale Stromstärke auf einer Phase ausnutzen, das bekommt man mit einer selber konfigurierten Simple EVSE Wallbox hin. Ist aber offiziell nicht erlaubt; ich habe allerdings schon gehört, daß manche Energieversorger das trotzdem genehmigen.
Eine weitere Lösung wäre die Installation eines entsprechenden Ladegerätes mit Trafo, der die Last auf 2 Phasen verteilen kann. Beispielhaft hier:
https://www.ebay.de/itm/BMWi3-JAG-IPACE ... Swkv5cVGkq

Wäre für mich ggf. eine gute Lösung
[/quote]

Vielen Dank - verstehe der Schlüssel zum erfolgreichen Heimladen ist der Versorger. In meinem Fall die Energie Rebellen aus Schoenau, die fördern sogar dann noch deine Solaranlage, wenn den Zähler sich zeitweise rückwärts dreht. :o
Ich werde mich erkundigen und dann berichten.

Den Legalizer, der aus 2 16A Phasen eine 32A macht ist schon teuer und hat nochmals Ladeverluste und ist deshalb vermutlich nicht sehr beliebt, aber gut zu wissen, das es so was gibt.
seit 2019 mit dem Ioniq28 unterwegs

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

USER_AVATAR
  • nix_CO2
  • Beiträge: 63
  • Registriert: Mo 18. Mär 2019, 18:28
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
almrausch hat geschrieben:
Futzelfupp hat geschrieben: Unterwegs brauchst du nur ein einphasiges Kabel mit 32A. Da kannst du mit 28,5A laden. Mehr kann der IONIQ nicht.
Der kann 32A. Lädt bei mir gerade mit 7,1 kW (nach DC-Wandlung 6,5 kW) an einem go-eCharger an CEE32.
Hi Ich habe mir das Video vom go-eCharger angesehen es steht ganz oben auf der Liste, weil er einfach schick ist.
Da meine CEE32 mit 32A Schmelzsicherungen abgesichert ist, sind mir knapp 31A (=7,1kW/.23kV) sehr lieb.
Außerdem kann ich mit dem go-eCharger an der Solaranlage meines Bruders tanken... :-D
Da ich vermutlich demnächst auf der Arbeit laden werde, wird das Laden zu hause eher selten...
Bestimmt öfters im Winter, zum Vorheizen des Innenraumes und des Akkus :-)
viele Dank für den Lösungsvorschlag!
seit 2019 mit dem Ioniq28 unterwegs

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

WinnieW
  • Beiträge: 463
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:24
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Mir geht es ähnlich. Zuhause brauche ich keine hohe Ladeleistung, da ich fast ausschliesslich über Nacht laden kann, und da reichen 3,7 kW aus.
Ich habe da ohnehin ein besonderes Fahrprofil. Unter der Woche muss ich praktisch nicht laden, da von Montag bis Freitag normalerweise nicht mehr als 200 km zusammen kommen,
aber am Wochenende können es durchaus 500 bis 600 km sein.
Für mich wäre daher unterwegs laden deutlich wichtiger u. solange die Situation mit der Verfügbarkeit von DC-Ladesäulen nicht deutlich besser wird möchte ich eben auch ein Auto mit hoher AC-Ladeleistung.
Ist schon sehr hilfreich eine zusätzliche Lademöglichkeit zu haben wenn die DC-Ladesäule kaputt ist, die Ladekarte nicht akzeptiert oder zugeparkt ist... es gibt derzeit nicht wenige Standorte an denen gerade mal eine einzige DC-Schnellladesäule vorhanden ist.

Mir würde der Ioniq schon zusagen, aber mir gefällt die geringe AC-Ladeleistung nicht, zumal bei vielen neuen AC-Ladesäulen bei einphasigem Laden die Ladeleistung auf 4,6 kW begrenzt wird, was 4 kW effektive Ladeleistung bedeutet, u. an vielen Ladesäulen darf man das Auto für max. 2 Stunden stehen lassen.
Für mein übliches Fahrprofil keine wirklich befriedigende Situation.

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

Fu Kin Fast
read
Was viele sicher wollen, ist, über Nacht besonders sparsam mit geringer Ladeleistung zu laden - und für unterwegs in nicht gut DC-ausgebauten Gegenden einen schnellen AC-Lader an Board zu haben. Gibt es überhaupt einen Hersteller, der beides kombiniert?
e-Golf 300 seit 11/2019, Ioniq 38kWh seit 04/2021

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 789
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 144 Mal
  • Danke erhalten: 174 Mal
read
Fu Kin Fast hat geschrieben: Was viele sicher wollen, ist, über Nacht besonders sparsam mit geringer Ladeleistung zu laden - und für unterwegs in nicht gut DC-ausgebauten Gegenden einen schnellen AC-Lader an Board zu haben. Gibt es überhaupt einen Hersteller, der beides kombiniert?
Verstehe ich jetzt nicht so ganz. Ich kann doch - sofern ich das will - mit einem dreiphasen AC-Lader an Bord ebenfalls "langsam" laden. Nur welchen Sinn soll das ergeben, wenn dadurch die Ladeverluste nicht unerheblich ansteigen und unnötig Energie verpufft ? Nachts kann ja auch das Argument des überschüssigen Solarstroms nicht greifen - weil zumindest bei uns ist´s nachts schon recht dunkel.
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

WinnieW
  • Beiträge: 463
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:24
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Teddybär1964 hat geschrieben: Verstehe ich jetzt nicht so ganz. Ich kann doch - sofern ich das will - mit einem dreiphasen AC-Lader an Bord ebenfalls "langsam" laden.
Gewiss kann man mit einem 3-Phasen AC-Lader im Auto auch langsam laden, nur eben nicht mit dem IONIQ, denn dieser wird ja nicht mit einem solchen Lader angeboten. Noch nicht mal als Sonderausstattung.

Das ist auch mein einziger Kritikpunkt an dem Auto, aber... es müssten folgende Entwicklungen geschehen damit der IONIQ für mich attraktiver würde.

Entweder das Auto wird mit eingebautem 3-Phasen AC-Lader angeboten oder es müssten deutlich mehr DC-Ladesäulen mit einfacher Abrechnungsmöglichkeit aufgestellt werden... wobei ich allerdings nicht 1 € pro kWh für Strom von diesem bezahlen möchte... 50 Cent pro kWh an der DC-Schnellladesäule fände ich noch ok, bei min. 50 kW Ladeleistung.

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

FunnyEV
read

...Haben ganz schön viele um Punkt 12 auf das Senden Knöpfchen gedrückt. ;)
Wenn man wissen will, wie manche Sachen in der Zukunft funktionieren muss man nur in die Vergangenheit blicken: Beim Hyundai Kona Elektro z.B. sind alle davon ausgegangen, das man in der Sangl Reservierungsliste seinen früher als bei anderen Händlern bekommt. Wie war es tatsächlich? Andere Käufer, wie z.B. ich, haben wesentlich später bei einem anderen Händler bestellt und genau gleich schnell bekommen, und das ohne Anzahlung. Hyundai hat zu all seinen Händlern gehalten und alle beliefert. Dieser "Tanz" mit der Reservierung um 12 Uhr lässt einen heute eher schmunzeln. Darum Leute, lehnt Euch entspannt zurück, bestellt in Ruhe, wo und wann ihr wollt. Und ganz wichtig, fahrt erstmal Probe und schaut Euch erstmal die Ladekurve an.
Zuletzt geändert von FunnyEV am Mi 17. Apr 2019, 14:38, insgesamt 1-mal geändert.

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

USER_AVATAR
  • Tom_N
  • Beiträge: 1102
  • Registriert: Fr 13. Jan 2017, 08:58
  • Wohnort: N-
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
FunnyEV hat geschrieben:
Tom_N hat geschrieben:
...Haben ganz schön viele um Punkt 12 auf das Senden Knöpfchen gedrückt. ;)
Wenn man wissen will, wie manche Sachen in der Zukunft funktionieren muss man nur in die Vergangenheit blicken: Beim Hyundai Kona Elektro z.B. sind alle davon ausgegangen, das man in der Sangl Reservierungsliste seinen früher als bei anderen Händlern bekommt. Wie war es tatsächlich? Andere Käufer, wie z.B. ich, haben wesentlich später bei einem anderen Händler bestellt und genau gleich schnell bekommen, und das ohne Anzahlung. Hyundai hat zu all seinen Händlern gehalten und alle beliefert. Dieser "Tanz" mit der Reservierung um 12 Uhr lässt einen heute eher schmunzeln. Darum Leute, lehnt Euch entspannt zurück, bestellt in Ruhe, wo und wann ihr wollt. Und ganz wichtig, fahrt erstmal Probe und schaut Euch erstmal die Ladekurve an.
Bitte zitiere mich nicht falsch...die Zeile stammt nicht von mir.
Ich habe es genau so gemacht wie ich es für richtig halte und glaube mir, ich bin sehr entspannt beim zurücklehnen.
Model 3 LR AWD + AHK seit 21.12.2019
Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver, Sangl #102, ordered 20.01.2017 delivered 21.09.2017
"Wifey's" pre-order: Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag