Seite 2 von 11

Re: IONIQ Winterreifen + Felgen

Verfasst: Di 18. Sep 2018, 22:16
von Speedbug
Ich habe mich für das folgende Angebot entschieden. Ich konnte den Anbieter noch auf Glatt 900 € herunterhandeln.
Hyundai Vertragshändler und Werkstatt Siemon in Münster.
Diese Reifen sind deutlich leiser als die Contis.

Re: IONIQ Winterreifen + Felgen

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 07:38
von kiribaty
karlp hat geschrieben:
Electric_Jonas hat geschrieben: Beim Elektro-Auto ist ja durch die Rekuperation der Reifenverschleiß im Schnitt höher als beim Verbrenner.
Ist denn das tatsächlich so, durch die Reku? Ich überlege gerade, welchen Grund das haben könnte... "Sportlichere", bzw. direktere Fahrweise, mit häufigeren Geschwindigkeitsänderungen?
Bei Reku-Stufe 1 ist nach meiner Einschätzung die Motorbremswirkung ähnlich wie beim Benziner, d.h. eine stärkere Verzögerung gibts erst bei Reku 2-3. Aber auch da wechsel ich ja nicht dauernd zwischen Beschleunigung und abruptem Verzögern... Kann sich die Rekuperation also überhaupt merkbar auf die Reifen auswirken?
Was ich schon von vielen gehört habe ist, dass der Verschleiß auf der Antriebsachse, auf der bei der Reku die Bremsleistung alleine wirkt, höher ist als bei einem Verbrenner. Wirklich merken kann man das wahrscheinlich nur bei einem reinen Hecktriebler, da sonst auch knapp 80% der Bremsleistung auf der Vorderachse vorhanden ist. Insgesamt kann ich mir nicht vorstellen, das der Verschleiß höher ist.

Edit: Korrekturen

Re: IONIQ Winterreifen + Felgen

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 08:13
von IO43
Bisher habe ich auf allen Fahrzeugen unabhängig von der Reifenwahl immer gut 80tkm auf einen Satz Reifen gefahren.

Beim Ioniq sind die Vorderreifen nach ~25-30tkm fertig, der Verschleiß ist deutlich höher. Der originale Michelin war bei Kilometerstand 25tkm an der Verschleißgrenze (hinten -1mm), der Nokian Winterreifen war bei KmSt 48tkm fertig (hinten -0.5mm) und der jetztige Nokian Sommerreifen ist KmSt 74tkm vorne an der Verschleißgrenze angekommen.

Fahre zu 99% Eco und zu 100% Reku 3.

Dafür rosten halt die Bremsen.

Re: IONIQ Winterreifen + Felgen

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 08:47
von Helfried
IO43 hat geschrieben:Der originale Michelin war bei Kilometerstand 25tkm an der Verschleißgrenze
Da fährst du aber ganz schön wild, oder? Denn diese Marke haben meine Reifen am Ioniq schon laaange überwunden.

Re: IONIQ Winterreifen + Felgen

Verfasst: Mi 19. Sep 2018, 21:54
von IO43
Ich fahr überhaupt nicht wild, fahre täglich Verbräuche um die 10-11kWh/100km.
Ich habe halt viele Ortsdurchfahrten und Kurven auf meiner Pendelstrecke, d.h. immer Stress für die Vorderreifen.

Re: IONIQ Winterreifen + Felgen

Verfasst: Do 20. Sep 2018, 14:40
von Nur_noch_elektrisch
IO43 hat geschrieben:Ich fahr überhaupt nicht wild, fahre täglich Verbräuche um die 10-11kWh/100km.
Ich habe halt viele Ortsdurchfahrten und Kurven auf meiner Pendelstrecke, d.h. immer Stress für die Vorderreifen.
100% Reku 3 dürfte der Schlüssel zum hohen Verschleiß sein, imho.
Ich bin überzeugt, dass du mit Reku 0 wesentlich mehr Laufleistung mit deinen Reifen haben könntest.
Zur Erklärung: Es sind die ständigen Lastwechsel (auch wenn du sie kaum spürst) bei Reku 3, die das Profil vernichten, denn der Lastwechsel wird an der Auflagefläche zur Straße abgearbeitet.
Und gegen den Rost hilft eine starke Bremsung (>Reku 88kW) alle 14 Tage vollkommen.

Re: IONIQ Winterreifen + Felgen

Verfasst: Do 20. Sep 2018, 16:59
von Helfried
IO43 hat geschrieben:Ich fahr überhaupt nicht wild
Rekustufe 3 IST wild!

Re: IONIQ Winterreifen + Felgen

Verfasst: Do 20. Sep 2018, 19:54
von IO43
Das kommt doch auf den Fuß an :lol:

Re: IONIQ Winterreifen + Felgen

Verfasst: Di 25. Sep 2018, 11:30
von karlp
Speedbug hat geschrieben: Diese Reifen sind deutlich leiser als die Contis.
Interessant - laut WR-Test sind die Contis leiser als die Michelins, trotz des höheren DB werts am Label... Wem glauben wir jetzt...?

https://www.oeamtc.at/tests/reifentest/ ... test-2018/

Re: IONIQ Winterreifen + Felgen

Verfasst: Di 25. Sep 2018, 12:01
von logic
Es wird wohl kaum einen geben, der im Winter mit Michelins und Contis rumfährt; außer die einen sind mittem im Winter fertig und man wechselt, aber auch da wäre der Vergleich mit alt-neu nicht aussagekräftig.
Vielleicht gibt es im Winter ja mal ein Event, wo sich Ioniqfahrer mit solchen und solchen treffen und man gegenseitig mitfährt und den direkten Vergleich zu haben.