Mein Weg zum Ioniq

Re: Mein Weg zum Ioniq

menu
Wiese
    Beiträge: 1049
    Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
    Wohnort: Stutensee
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 87 Mal
folder So 3. Dez 2017, 18:55
IO43 hat geschrieben:Du hast ja auch den Weg gefunden. :thumb:

Ich sehe eigentlich nichts extrem, sondern versuche immer das Gesamte zu betrachten und immer einen guten Kompromiss aus Kosten und Nutzen zu finden. Gerade bei meiner Kilometerleistung ist mir ein effizientes Auto wichtiger, als ein bequemer Ein-und Ausstieg. Das muss aber jeder für sich selbst abwägen.
Da kann ich Dir nur zustimmen. Auch Deine Methode, sich von einem großen, zügigen SUV mitziehen zu lassen. Ich mach das auch so. Allerdings fahre ich noch meinen alten Honda Hybrid, und der Ioniq ist so gut wie sicher.

Vor kurzem musste ich mit dem Geschäfts-Tiguan meines Kollegen fahren. Eine furchtbare Kiste! Ein Stück Landstraße hier ist am rechten Rand sehr holprig, und da stört mich dieses hin und her Geschaukel in den SUVs sehr. Mit dem fetten 300+ PS-SUV-DB-Boliden meines Chefs ist das noch schlimmer. Wenn man dann noch richtig Gas gibt, müsste man sich eigentlich mit Hosenträgergurten festzurren, dass man auf holprigen, kurvigen Langstaßen nicht im Aschenbecher landet. Da kann ich auch nen LKW kaufen, den gibts von Volvo mit 750 PS und Doppelkupplungsgetriebe - eine echte Rakete (bis 89). Eine normale Limo fährt sich wesentlich besser, und bei einem brettharten Sportwagen machen holprige Landstraßen richtig Laune. Letzteres würde ich mir aber auch nicht kaufen. Ich bin ein echter Limousinen-Fan.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab Mai 2006 Honda Civic Hybrid
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Anzeige

Re: Mein Weg zum Ioniq

menu
Benutzeravatar
folder So 3. Dez 2017, 21:41
Nun möchte ich vielleicht noch eine weitere Gruppe von SUV-Fahrern einwerfen: Kind und drei Hunde, mit großem Wohnwagen auf eher spannenden Straßen in Skandinavien froh u, Allradantrieb und am Berg glücklich über das Drehmoment. Gibt es nicht? Doch, klar, bin ich selber.

Der IONIQ ist ein super Auto, welches ich liebe, jeden Tag zu fahren, aber (noch) gibt es kein passendes Auto mit Batterie für diese Fälle (gut, Model X, aber das kostet etwas viel...)
Hyundai IONIQ Premium SD blau - seit 28.9.2017 bei uns - Sangl #283 (Zufall, nächster Händler zu mir)
Verbrenner: Dodge Durango

Mein Blog: https://ev.walther.world
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag