Service/Inspektion Kosten usw..

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Service/Inspektion Kosten usw..

USER_AVATAR
  • GrillSgt
  • Beiträge: 989
  • Registriert: So 3. Mai 2020, 10:22
  • Wohnort: Solingen
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 295 Mal
read
Was kostet erfahrungsgemäß der 2. Service beim vFL? Habe etwa 8.000 km runter
Anzeige

Re: Service/Inspektion Kosten usw..

USER_AVATAR
  • petro88
  • Beiträge: 42
  • Registriert: Di 15. Okt 2019, 11:03
  • Wohnort: Radolzell
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hallo,
bei meinem kostete es im Januar 2020 zirka 78 Euro, ohne Innenraumluftfilter.
Ioniq EV 08/2019

Re: Service/Inspektion Kosten usw..

tm7
  • Beiträge: 476
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 167 Mal
read
Naja, der zweite liegt üblicherweise bei 100€ bis 150€. In Österreich manchmal weit darüber.

Ist der Ioniq erst 8.000 km gelaufen == zweite Inspektion nach jeweils zwei Jahren oder ist er erst 8.000 km in Deinem Besitz == 30.000 km Inspektion?

@petro88: Deine Signatur scheint korrekturbedürftig zu sein ;)
28er Ioniq in mausgrau, staubgrau, aschgrau, bleigrau, zementgrau, ... Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: Service/Inspektion Kosten usw..

TorstenW
  • Beiträge: 3055
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 221 Mal
  • Danke erhalten: 898 Mal
read
Moin,

ist nicht nach 2 Jahren der Bremsflüssigkeitswechsel dran?! Dann sollten so 50 Euro dazu kommen....

Grüße
Torsten

Re: Service/Inspektion Kosten usw..

USER_AVATAR
  • GrillSgt
  • Beiträge: 989
  • Registriert: So 3. Mai 2020, 10:22
  • Wohnort: Solingen
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 295 Mal
read
tm7 hat geschrieben: Naja, der zweite liegt üblicherweise bei 100€ bis 150€. In Österreich manchmal weit darüber.

Ist der Ioniq erst 8.000 km gelaufen == zweite Inspektion nach jeweils zwei Jahren oder ist er erst 8.000 km in Deinem Besitz == 30.000 km Inspektion?

@petro88: Deine Signatur scheint korrekturbedürftig zu sein ;)
Hat erst 8000 km drauf. War mit 20 km bei der ersten Inspektion. Ist ein ehemaliger Vorführwagen.

Re: Service/Inspektion Kosten usw..

USER_AVATAR
  • petro88
  • Beiträge: 42
  • Registriert: Di 15. Okt 2019, 11:03
  • Wohnort: Radolzell
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
tm7 hat geschrieben:
@petro88: Deine Signatur scheint korrekturbedürftig zu sein ;)
Danke,
ich war schon immer der Zeit voraus.
Gruß
Ioniq EV 08/2019

Re: Service/Inspektion Kosten usw..

Catera25
  • Beiträge: 56
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 20:37
  • Wohnort: 24558 Henstedt-Ulzburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Helfried hat geschrieben: @catera25
Du hast echt einen Ersatzwagen bekommen für ein Service, bei dem nahezu nichts gemacht wird binnen weniger Minuten?
Welche Werkstatt ist das? Ich kriege immer nur einen Kaffee. :)
Moin Helfried,
sorry, war länger nicht online.
Ja, wie GAF5006 geschrieben hat. Wie ich feststelle, sind wir beim gleichen Händler.
Kostet so für mich wenig Zeit, morgens hingehen, Auto tauschen, Nachmittags wieder hin und tauschen und fertig. Und tagsüber wie gewohnt mobil.

Re: Service/Inspektion Kosten usw..

Helfried
read
Das mit der Bremsflüssigkeit ist verhandelbar. Ist ja völliger Humbug nach zwei Jahren schon. Das sieht jeder Werkstattmeister verschämt ein.

Re: Service/Inspektion Kosten usw..

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben: Das mit der Bremsflüssigkeit ist verhandelbar. Ist ja völliger Humbug nach zwei Jahren schon. Das sieht jeder Werkstattmeister verschämt ein.
Mit Bauchschmerzen: ....ich denke auch nicht, dass man nach 25 Monaten bei der ersten starken Bremsung gleich ins Leere tritt oder die Bremse bei einer Gefahrenbremsung weich wird.

Zunächst mal: ate wirbt für zumindest eines seiner Produkte mit 3 Jahren Stehzeit. Ansonsten wirst Du immer nur dieses 2-Jahres-Intervall finden. Natürlich ist da noch Luft nach oben; denn schließlich wird jeder (Hersteller von Autos oder BF) auf Nummer sicher gehen und den Zeitansatz bis zu einem Wechsel so wählen, dass praktisch selbst unter Maximalbelastungen noch so gut wie keine Einschränkungen zu spüren sind. Ewig lange Bergabfahrten auf irgendwelchen Alpenpässen, mehrere kräftige und lange Bremsungen aus hoher Geschwindigkeit nacheinander......so oft kommt das nicht vor und bei vielen Leuten wird das Auto das nie mitmachen müssen, aber das Auto muss das im Falle eines Falles können und das stellt der Hersteller mit seiner Angabe sicher.
Fährt man also länger eine ältere Bremsbrühe, dann kann es gut sein, dass man überhaupt keinen Unterschied spürt - eben weil die Extremsituationen äußerst selten sind. Aber für den Hersteller kann es insofern nicht verhandelbar sein. Wenn sich ein Werkstattmeister darauf einlässt und sich Kraft eigener Arroganz über die Herstellerangaben (von Auto und BF) hinwegsetzt.....in der Regel geht es ja auch gut. Aber ob da alle verschämt Einsicht zeigen, wage ich zu bezweifeln. Zumal der WM nicht ausschließen kann, dass der Kunde doch mal wie dereinst Hannibal die Alpen überquert und nebenher noch sein Fähigkeiten als Bergrennfahrer entdeckt.
Man ist sich ja nicht einmal einig, ob ein einfacher Widerstandstest (Messung des elektrischen Widerstandes der Flüssigkeit im Vorratsbehälter zur Ermittlung des Wasseranteils) überhaupt aussagekräftig ist. Die einen sagen, der Wasseranteil gleiche sich zuverlässig im gesamten System aus und die anderen wieder wissen (oder glauben zu wissen), dass der Wasseranteil im Behälter ein ganz anderer sein könne als unten an den Bremsen.
Also für mich mit meiner moderaten Fahrweise und Flachlandfahrprofil ist es - angesichts von 40 oder 50 Euro - trotzdem keine Frage, dass die BF zeitig getauscht wird. Den Pollenfilter.....janee, der ist Nebensache und den kann ich auch problemlos selbst wechseln. Aber die BF......
An meinen Motorrädern gehe ich da ja auch keine Kompromisse ein. Da mach' ich das allerdings selbst (jaja, ich weiß.....aber keine Angst, ich bin beruflich vorbelastet). Im Rahmen einer Frühjahrsinspektion......alle 2 Jahre oder direkt nach dem (Gebraucht-) Kauf. Auch hier in Schleswig-Holstein, wo die freie Sicht von Nord- zu Ostee nur durch ein paar Häuser und Bäume gestört wird und Bergabfahrten mit Dauerbremse eher unwahrscheinlich sind.
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Service/Inspektion Kosten usw..

Helfried
read
Manche wechseln ja sogar das Scheibenwischwasser jährlich um 30 €, weil es könnte ja schlecht geworden sein, weil sie das Aufbrauchsdatum bzw. die Verpackungsflasche nicht mehr finden. :)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag