Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

churchi
  • Beiträge: 93
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 23:33
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Ich vermute, dass manche Ladesäulen den Strom langsam hochdrehen und der Ioniq die Restladezeit zu einem Zeitpunkt nach dem Ladestart berechnet, während der Strom noch hochgedreht wird. Wenn der Strom dann mehr oder weniger wird, wird aber nicht (sofort?) neu berechnet.
Ich habe noch nicht herausgefunden, ob es noch Neuberechnungen gibt.

Aufgefallen ist mir das beim Tesla M3 UNC eines Kollegen und bei meinem Zwet Ladekabel.
Beim UNC stimmt der angezeigte Wert nie, aber die tatsächliche Ladezeit schon.
Bei meinem Zwet Ladekabel kann ich den Strom in 1A Schritten verändern, aber die erstmal angezeigte Restladezeit ändert sich nicht (sofort?).

Wenn ich mal Bock habe, könnte ich mich ins Auto setzen und eine Weile warten zum Schaun ob es Neuberechnungen gibt, aber vielleicht hat das schon wer getan?


edit:
Das obige gilt nur für Typ2.
Beim originalen Ladeziegel stimmt die Zeit von anfang an.
Anzeige

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

USER_AVATAR
  • jaale
  • Beiträge: 128
  • Registriert: Sa 24. Dez 2016, 10:23
  • Wohnort: Lahr
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Denke auch, dass der IONIQ die Dauer anhand der signalisierten Leistung beim Start an Typ 2 berechnet und dann nur noch sporadisch anpasst. Hatte mal an einer Typ 2 Säule geladen, die scheinbar schon ohne Authentifizierung was signalisiert hat. Auto hat knapp 30h Restladezeit angezeigt, ging nach Authentifizierung nicht merklich runter, die Ladeleistung aber hoch (sichtbar an Stromzähler der Ladesäule).

Wenn man die Ladeleistung am Auto selbst verändert, berechnet er aber definitiv neu. Habe ich, als ich die unterschiedlichen Ladeleistungen mit dem Tesla Model 3 UMC getestet hab, gut beobachten können.
Unterwegs in iOn (seit 04/2017) und IONIQ (seit 03/2019).

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

almrausch
  • Beiträge: 1162
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Wenn ich die Ladeleistung beim go-eCharger ändere, wird einige Minuten später auch die erwartete Ladedauer angepasst. Ich meine, dass das etwa alle 5 Minuten passiert.
EV: IONIQ Elektro Premium 28 kWh, SW: 181002
Apps: IoniqInfo 0.7 | Dateimanager + 2.0.9 | EasyTouch 4.5.26 | Set Orientation 1.1.4 | ABRP Transmitter 3.1.5
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

nr.21
  • Beiträge: 1303
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
hatte im "Ioniq will nicht mehr laden"-Thread schon darüber berichtet und Hilfe gesucht (und auch bekommen).
Inzwischen finde ich diesen Thread hier für mein Thema angemessener...

Was war los ? Im Urlaub in Finnland wollte der Ioniq nicht mehr am Ziegel an der Hütte laden.
Ganz plötzlich und unerwartet schnarrte die Verriegelung nur noch und der Stift blieb im Chargeport und rührte sich nicht mehr. Reinigung mit Druckluft etc brachte nichts, schließlich klappte es dann endlich beim vielleicht zwanzigsten Versuch. Die nächsten Tage wurde es besser, auf dem Weg nach Lappland wurde es dann wieder schlimmer, am einzigen funktionierenden CCS-Lader in Rovaniemi ging dann gar nix mehr, nur noch Schnarren.
Werkstatt noch offen, aber natürlich haben die keinen Chargeport da und auch sonst wenig Ahnung, außer, dass sie mir den Preis für das nette Teil nennen: Über 2300 €. Wäre natürlich Garantie, aber was nützt das, wenn´s ewig dauert ?
Nochmal mit Ziegel probiert, geht, wenn auch widerwillig, dann wieder an die CCS-Säule - und siehe da: klappt beim ersten Versuch.

Werden die nächsten Tage Lotterie oder nur Nerverei, Urlaub beendet ?
Am letzten Schnelllader in Kittilä klappt es wieder erst nach etlichen Versuchen, dann gibt´s keine Schnelllader bis Norwegen mehr, der Weg wird mit Hüttenübernachtungen aufgeteilt, der Ziegel arbeitet soweit zufriedenstellend und die Hüttenbetreiber lassen mich sogar umsonst laden. Dann in Tromsö beim nächsten Schnelllader bange Frage: Muss ich das Wochenende dort verbringen, bis am Montag die Ioniq-gestählten und sicherlich mit allen notwendigen Ersatzteilen versorgten Werkstätten öffnen?
Und wieder das Wunder, und das hält seit einigen Tausend Kilometern - er lädt meist ganz ohne Schnarren, einfach so wie früher und wie es sich gehört.

Ich hatte in Finnland mal eine Dusche Silikonöl in Richtung Verriegelungsstift geschickt.
Kann es sein, dass da tief drinnen irgendwelcher Staub war und dann langsam verdrängt wurde ?
Wieso heilt sich das selber ?
Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen ?

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

USER_AVATAR
read
Wenn ich das anhand Deiner ersten Forum-Beiträge richtig deute, dann ist Dein Ioniq wohl ein sehr frühes Modell. Es gab mal eine Rückrufaktion, der wohl mit der Verriegelung des Chargeports zu tun hatte, bei der dann eben dieser ChP dfann getauscht wurde. Habe ich aber auch nur so hier im Forum aufgeschnappt und kann selbst nichts dazu sagen, weil mein Ioniq wohl nicht betroffen war bzw. schon den neueren ChP ab Werk hatte.
Kann es sein, dass Dein ChP nie getauscht wurde und dass diese Rückrufaktion noch offen ist?
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

nr.21
  • Beiträge: 1303
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Ja, der ist EZ Ende Nov. 16, hat aber noch keinen Rückruf gehabt.
Meine Vermutung ist, dass feiner Staub von den vielen Schotterstraßen irgendwie in den Verriegelungsmechanismus geraten ist. Aber, wie gesagt, alles nur Vermutungen. Was ich immer von anderen hörte, ist, dass der Chargeport getauscht werden muss, wenn er nicht mehr verriegeln will.
Wie es zu der "Selbstheilung" kommen konnte - keine Ahnung.
Und vielleicht war es auch nur eine kurze Atempause vor dem endgültigen Aus.
Aber wenigstens bin ich wieder zuhause und kann ihn jederzeit in die Werkstatt bringen..

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

USER_AVATAR
read
Lass es austauschen.

Hatte damals exakt das gleiche Problem, mal ging es, mal nicht. Bis es irgendwann fast gar nicht mehr ging. Guter Workaround war, den Stecker festzuhalten und hochzudrücken mit dem Körpergewichtsdruck. Hat meistens dann funktioniert.

https://www.youtube.com/watch?v=sKZTmxhIYow

Einfach austauschen, kostenfrei. Den hatte damals leider auch keiner vorrätig, bis auf Herrn Sangl leider.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
Folg mir auf Twitter :-)

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

gekfsns
  • Beiträge: 2973
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 632 Mal
  • Danke erhalten: 374 Mal
read
nr.21 hat geschrieben: Ja, der ist EZ Ende Nov. 16, hat aber noch keinen Rückruf gehabt.
.....
Meiner ist 12/16 (ich glaub es war die #29) und da wurde der Chargeport getauscht (obwohl es keine Probleme gab). Wundert mich, dass Deiner noch nicht getauscht wurde.....
Ioniq Electric seit 12/2016

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

USER_AVATAR
read
Kannze ja ma' nachgugg'n, ob bei Deinem Autochen noch was offen ist:

https://www.hyundai.de/service-zubehoer ... faktionen/
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

USER_AVATAR
read
Das ist keine Rückrufaktion, das ist eine Service Aktion. Wird also still und heimlich beim Service gemacht
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
Folg mir auf Twitter :-)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag