Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

Heavendenied
  • Beiträge: 1638
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 248 Mal
read
Ich bin die Tage mal wieder bei Regen den Ioniq gefahren und das quietschen beim öffnen und schließen der Fahrertür ist (mittlerweile) richtig nervig...
Nachdem das ja nicht alle zu haben scheinen sollte es ja behebbar sein. Hat das schon jemand geschafft?
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Hyundai Ioniq 2017, e-Niro 2020 64kWh)
Anzeige

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

churchi
  • Beiträge: 93
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 23:33
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Bei mir wars die Beifahrerseite.
Ich hab die quietschende Stelle mit ein bisschen Silikonspray eingesprüht - seitdem ist Ruhe.

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

USER_AVATAR
  • MitmRadldo
  • Beiträge: 229
  • Registriert: Do 26. Okt 2017, 08:43
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Bei mir quietscht die Fahrertüre auch wieder.

Das mit dem Silikonspray hatte ich probiert, und es war Ruhe; leider ist meines irgendwie zu "Puder" ausgeflockt und alles war weiß. Dafür hat man genau gesehen, wo das Gummi auf dem Holm reibt. Ich werde wohl noch mal eine Gummipflege oder ähnliches probieren.
#ecannonball 2018 - HH => M - Team 16 - Alex & Chris im IONIQ

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1445
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 125 Mal
read
Hört sich eher nach Teflonspray statt Silkonspray an :D
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

NativeException
  • Beiträge: 76
  • Registriert: Sa 1. Sep 2018, 02:26
  • Wohnort: Kreis Ludwigsburg
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
  • Website
read
:?
lecsy hat geschrieben:
NativeException hat geschrieben:Um Missverständnissen vorzubeugen: Sowohl orange, als auch blau sind 12V-only-Modus... Die Hauptbatterie ist nur aktiv, wenn der Power-Knopf garnicht leuchtet (zumindest ist das das was ich durch messen und ausprobieren festgestellt habe). Unterschied orange -> blau ist, dass die Klimaanlage aktiv wird, aber weiterhin nur von 12V gespeist.
Wenn ich an der Ladesäule stehe und die Heizung laufen lassen will, sollte ja die 12v Batterie geladen werden. Jürgen Sangl hat es mir so erklärt, dass das nur dann der Fall ist, wenn man mit Fuß auf der Bremse den Startknopf drückt. Allerdings leuchtet er dann bei mir blau, und statt des Zeichens für Fahrbereitschaft im Display ist dort der rote Stecker für "angesteckt" angezeigt.
(Auch klar: Fährt ja nicht los, wenn dass Kabel steckt).

Aber wie Stelle ich sicher, dass dann auch die 12v Batterie tatsächlich geladen wird? Wenn geladen wird, bekomme ich keinen Startknopf-Modus hin, bei dem der Startknopf nicht leuchtet...
Beim Laden wird 12V immer geladen. Auch in orange und blau.
Ioniq-Fahrer seit 09/18

Programmierer des Ionity Tracker: https://ionity.evapi.de/

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1445
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 125 Mal
read
Wenn die Bleibatterie nicht geladen wird kommt aber auch eine entsprechende Meldung. Das ist der FAll, wenn man im Auto sitz und komplett abschaltet. Z.B. das Radio, Tagfahrlicht ... bleibt dann ja noch an bis man die Tür aufmacht. In dem Zustand wird die Bleibatterie nicht nachgeladen und es erscheint dann der entsprechende Hinweis.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

USER_AVATAR
  • THellweg
  • Beiträge: 145
  • Registriert: Sa 16. Aug 2014, 12:45
  • Wohnort: Soest
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
#12 Volt Bordakku

Meine Bordstromquelle wurde Anfang Januar ebenfalls auf Kulanz getauscht, nachdem das Fahrzeug wiederholt, über Nacht abgestellt, am nächsten Morgen stromlos war. EZ meines Ioniq ist 08/17. Die erste Schnelldiagnose (ADAC Techniker beauftragt über die Hyundai Mobilitätsgarantie) liess Hinweise auf zu hohe Ruheströme zu, was sich aber später (in Hyundai Fachwerkstatt ermittelt) als irreführend herausstellte.

Erklärung dazu: Der Ioniq brauchte bis zu 30 Minuten zum kompletten "einschlafen" und somit zum Erreichen der zu erwartend niedrigen Ruheströme. Unmittelbar nach dem Ausschalten war zunächst noch ein Ruhestrom im Bereich von ca. 4A messbar. Etwa 5 Minuten später sank dieser Wert auf etwa 2A und erst nach etwa 30 Minuten auf angenehmere 160mA.
#1 Ioniq electric premium (aurora) ersetzte Zoe #1 seit 10/17. #2 ZOE Intens (schwarz, Jahreswagen, q210) seit 12/15
Beide im tägl. Betrieb (Berufspendler, 90 bzw 70 km/Tag) - Seit 08/14 etwa 150tkm elektrisch unterwegs
Innogy eBox-remote Typ-2, 32A

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

NativeException
  • Beiträge: 76
  • Registriert: Sa 1. Sep 2018, 02:26
  • Wohnort: Kreis Ludwigsburg
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
  • Website
read
THellweg hat geschrieben:#12 Volt Bordakku

Meine Bordstromquelle wurde Anfang Januar ebenfalls auf Kulanz getauscht, nachdem das Fahrzeug wiederholt, über Nacht abgestellt, am nächsten Morgen stromlos war. EZ meines Ioniq ist 08/17. Die erste Schnelldiagnose (ADAC Techniker beauftragt über die Hyundai Mobilitätsgarantie) liess Hinweise auf zu hohe Ruheströme zu, was sich aber später (in Hyundai Fachwerkstatt ermittelt) als irreführend herausstellte.

Erklärung dazu: Der Ioniq brauchte bis zu 30 Minuten zum kompletten "einschlafen" und somit zum Erreichen der zu erwartend niedrigen Ruheströme. Unmittelbar nach dem Ausschalten war zunächst noch ein Ruhestrom im Bereich von ca. 4A messbar. Etwa 5 Minuten später sank dieser Wert auf etwa 2A und erst nach etwa 30 Minuten auf angenehmere 160mA.
Gabs dann ein Software-Update oder neue ECUs? Wurde irgendwie sichergestellt, dass die nächste Batterie nicht einfach auch demnächst stribt?
Ioniq-Fahrer seit 09/18

Programmierer des Ionity Tracker: https://ionity.evapi.de/

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1445
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 125 Mal
read
Eine LiFePo Batterie mit 20Ah ist die Lösung. Gibts ab ca. 120€ und werde ich einbauen sollte mein Bleiakku zicken machen.
LiFePos können dank dem integrierten BMS unschädlich entladen werden. Schützt zwar nicht vor leerem Akku, aber der Akku geht dabei nicht kaputt. Am Motorrad bis jetzt keine Probleme damit.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

roadghost
  • Beiträge: 363
  • Registriert: Di 28. Feb 2017, 21:34
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
THellweg hat geschrieben:#12 Volt Bordakku

und erst nach etwa 30 Minuten auf angenehmere 160mA.
Angenehme 160 mA ?? Selbst 60 wären, meiner Meinung nach, zu viel.

Selbst eine 52 Ah-Batterie, wie sie in vielen Kompakten (Golf bspw.) zum Einsatz kommt, Verträgt das nicht.

Rechne es Dir aus. 2 Wochen Standzeit bei Urlaub etc.:

14 Tage a 24 Stunden a 0,160 A = 14x24x0,160 Ah = 53,76 Ah - somit wäre die Batterie leer.

Eigentlich sind 50 mA die obere grenze, eher sollten 30 mA nicht Überschritten werden, wenn alle Steuergeräte in Busruhe sind, und in DeepStandBy geschaltet haben.
Ioniq Premium 14.02.2019 - 02.08.2019
Kia e-Niro 64 aus 01-2019 seit dem 02.08.2019
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag