OVMS für den ioniq

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: OVMS für den ioniq

LtSpock
read
Es würde auch reichen, wenn man die verfügbare AutoLink App herunterlädt und analysiert.
Anzeige

Re: OVMS für den ioniq

NatroN
  • Beiträge: 172
  • Registriert: So 3. Jun 2018, 23:39
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Der Ioniq wurde in Australien wohl erst vor kurzem eingeführt und wird seid Anfang an mit Autolink (bluetooth) und Autolink (premium) angeboten. Warum es das in Europa nicht gibt kann ich nicht sagen - auch nicht warum man nicht einfach Bluelink in Australien freischaltet und extra was eigenes "bastelt"

LtSpock - was genau soll es bringen die App zu analysieren? Da werden doch nur Daten die auf dem Hyundai Servern gehostet sind angezeigt, keinesfalls aber irgendwelche CAN PIDs

Re: OVMS für den ioniq

AlKl
  • Beiträge: 194
  • Registriert: Do 11. Dez 2014, 13:27
  • Wohnort: GU
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
NatroN hat geschrieben:
Was wir aber mittlerweile wissen. Den Ioniq GIBT es mit Nachrüst App - derzeit nur in Australien, macht aber das was mein Ansatz macht UND STEUERT auch! - direkt an der OBD Schnittstelle im Fahrgastraum. Sogar bei Fahrzeug aus (wo der wir bisher vermutet haben, das der Bus im Fahrzeuginneren tot ist)

Jetzt müsste man so ein Teil mal in die FInger kriegen, und sehen was der auf den Bus schickt.
Hallo,
ja wäre wirklich interessant da mal mitzulauschen, und die richtigen Kommandos zu sehen.
Die meisten Steuergeräte gehn ja schlafen wenn bestimmte Nachrichten (von anderen Steueregeräten) nicht mehr am Bus sind, man kann sie aber mit den richtigen Kommandos wieder aufwecken.

Ich hab am Wochenende mal im e-Niro im Motorraum die Diagnosebuchse angeschaut, da gibts einen 2ten CAN Bus, aber da waren auch nur 2 Nachrichten aktiv (2C1 und 232), hilft also für OVMS auch nicht wirklich weiter.

Aber ich bin mit einem OVMS Entwickler für den e-Niro in Kontakt, der hat schon einige Kommandos rausgefunden, da wird es also in Zukunft bald was geben, was vermutlich auch fürn Ioniq hilfreich ist!

Re: OVMS für den ioniq

hachi
  • Beiträge: 956
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
AlKl hat geschrieben:
NatroN hat geschrieben:
Was wir aber mittlerweile wissen. Den Ioniq GIBT es mit Nachrüst App - derzeit nur in Australien, macht aber das was mein Ansatz macht UND STEUERT auch! - direkt an der OBD Schnittstelle im Fahrgastraum. Sogar bei Fahrzeug aus (wo der wir bisher vermutet haben, das der Bus im Fahrzeuginneren tot ist)

Jetzt müsste man so ein Teil mal in die FInger kriegen, und sehen was der auf den Bus schickt.
Hallo,
ja wäre wirklich interessant da mal mitzulauschen, und die richtigen Kommandos zu sehen.
Die meisten Steuergeräte gehn ja schlafen wenn bestimmte Nachrichten (von anderen Steueregeräten) nicht mehr am Bus sind, man kann sie aber mit den richtigen Kommandos wieder aufwecken.

Ich hab am Wochenende mal im e-Niro im Motorraum die Diagnosebuchse angeschaut, da gibts einen 2ten CAN Bus, aber da waren auch nur 2 Nachrichten aktiv (2C1 und 232), hilft also für OVMS auch nicht wirklich weiter.

Aber ich bin mit einem OVMS Entwickler für den e-Niro in Kontakt, der hat schon einige Kommandos rausgefunden, da wird es also in Zukunft bald was geben, was vermutlich auch fürn Ioniq hilfreich ist!
News? :)

Re: OVMS für den ioniq

viertausend
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Do 4. Jul 2019, 13:52
read
Ich möchte hier auch noch einmal nachhaken. Gibt es schon etwas neues aus der Richtung AutoLink? Seit Montag haben wir einen Hyundai Ioniq und mir kribbelt es diesbezüglich in den Fingern. Die Funktionen von AutoLink in EvNotify zu integrieren, wäre phantastisch!

Meine Gedanken dazu:
Falls man so einen AutoLink Premium in die Finger bekäme und das Teil auch in einem europäischen Fahrzeug betrieben werden kann, sollte ein Abhorchen der OBD bzw. CAN-Kommunikation möglich sein. Die OBDII-Buchse ist ursprünglich gedacht für das Auslesen und Zurücksetzen abgas-relevanter Fehler. Natürlich kommt man darüber aber auch an einige allgemeine Informationen wie Geschwindigkeit oder eben auch beim stromer an Informationen zum Ladestatus oder Batterie.

Ich kenne es so, dass weitergehende Aktionen wie z.B. Firmware-Updates oder auch das Auslösen bestimmter Aktionen aber eher über UDS (Unified Diagnostic Services) implementiert werden. Dies ist ein Protokoll das auch über einen CAN-Bus läuft und über sog. Routine Services (je nach Fahrzeug) auch die Türen entriegeln könnte usw.

UDS sieht verschiedene Sicherheitslevel vor und gibt einige Funktionen erst nach einem erfolgreich durchgeführten Challenge-Response-Verfahren (Seed&Key) frei. Dabei schickt das Steuergerät einen 4 Byte langen "Key" den es zufällig (oder auch auf Basis des Kilometer-Standes) berechnet und schickt es an den UDS-Client (z.B. EvNotify). Dieser muss nach einem geheimen Verfahren eine ebenfalls 4 Byte lange Antwort auf Basis des Keys berechnen und an das Steuergerät zurücksenden. Das Steuergerät berechnet dann die korrekte Antwort ebenfalls und gleicht diese mit der vom UDS-Client gesendeten Antwort ab und gibt dann die erweiterten Funktionen frei oder nicht. Je nachdem ob die Antwort stimmt oder nicht. Wenn dies auf die beschriebene Art und Weise implementiert wurde, wird es sicher eher schwieriger, da man auch noch den Algorithmus zur Berechnung kennen müsste. Dieser ist gut gehütet und wahrscheinlich direkt im Mikrocontroller des AutoLinks integriert.

Mir ist nicht bekannt, ob die einfachen OBDII-Dongle die Kommunikation über weitere Protokolle ermöglichen.

Der OBDII-Stecker hält sogar hersteller-spezifische PINs bereit, wo die auch was ganz abseits eines Standards machen könnten.

Grüße
4tausend

Re: OVMS für den ioniq

hachi
  • Beiträge: 956
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Versuch mal einen AutolinkPremium aus Australien zu bekommen... ich bin daran gescheitert. Händler wollen irgendwie nicht, und der Importeur selbst interessiert sich verständlicherweise nicht für einen einzelnen Privaten aus österreich/deutschland. Selbst wenn, sie haben die dafür nötige App im App/Play-Store nur für Australien eingebucht. Als Europäer müsstest du den spaß als .APK per Hand installieren (Android).

Übrigens, in meinen ersten Wochen mit dem ioniq gab es für mich auch nichts wichtigeres als die App-Konnektivität... Jetzt fahre ich 3 Monate und es ist mir nahezu vollkommen egal. Ich hatte noch nie einen ladeabbruch, und auch so hätte ich noch nie einen mehrwert durch eine App am handy gehabt (obwohl ich mir das immer so toll vorgestllt hätte).

das einzige was ich gerne hätte - vorkühlen/heizen... Das wäre etwas tolles, fakt ist aber, das ich die letzten 20 Jahre auch ohne ein vor-klimatisieren ausgekommen bin, und das war bei Autos wo die heizung/klima ewigkeiten gebraucht hat bis sie im Innenraum etwas geändert hat.

daher bin ich mir ziemlich sicher das deine Sehnsucht nach einer App am Handy bald verfliegen wird :)

Re: OVMS für den ioniq

AlKl
  • Beiträge: 194
  • Registriert: Do 11. Dez 2014, 13:27
  • Wohnort: GU
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
viertausend hat geschrieben: Der OBDII-Stecker hält sogar hersteller-spezifische PINs bereit, wo die auch was ganz abseits eines Standards machen könnten.
Über den OBDII-Stecker hat man ja Zugriff auf den normalen CAN und zum Auslesen der Batterieinformationen werden schon die UDS Kommandos ("Read Data By Identifier") verwendet (zumindest beim Soul EV und e-Niro)
Nach einem Session-Wechsel (Seed & Key nicht notwendig) können auch schon die unterschiedlichen Lichter ein und ausgeschaltet werden sowie die Türen auf und zugesperrt werden (mit Kommando "Input Output Control By Identifier")
Ich bin also zuversichtlich dass man auch die Klimaanlage aktivieren könnte, wenn wir die Kommandos rausfinden könnten...

Re: OVMS für den ioniq

hachi
  • Beiträge: 956
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
AlKl hat geschrieben:
viertausend hat geschrieben: Der OBDII-Stecker hält sogar hersteller-spezifische PINs bereit, wo die auch was ganz abseits eines Standards machen könnten.
Über den OBDII-Stecker hat man ja Zugriff auf den normalen CAN und zum Auslesen der Batterieinformationen werden schon die UDS Kommandos ("Read Data By Identifier") verwendet (zumindest beim Soul EV und e-Niro)
Nach einem Session-Wechsel (Seed & Key nicht notwendig) können auch schon die unterschiedlichen Lichter ein und ausgeschaltet werden sowie die Türen auf und zugesperrt werden (mit Kommando "Input Output Control By Identifier")
Ich bin also zuversichtlich dass man auch die Klimaanlage aktivieren könnte, wenn wir die Kommandos rausfinden könnten...
Fragt sich -> wieso konnten die Australier das herausfinden?

Re: OVMS für den ioniq

USER_AVATAR
  • Kelomat
  • Beiträge: 1857
  • Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
  • Wohnort: Kärnten - Rosental
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
hachi hat geschrieben: Fragt sich -> wieso konnten die Australier das herausfinden?
Nachdem ein Hyundai Logo an dem ODB Stecker dran ist denke ich mal es ist von Hyundai selbst....

Ich hätte auch gerne die Möglichkeit die Klimaanlage/Heizung einzuschalten bzw. den Ladestand abzufragen. Von mir aus auch gerne per SMS. Ich sende eine Anfrage und zurück kommt der Ladezustand (Reichweite) und ob die Kilma Ein/Aus ist. Ich sende Klima Ein und bekomme als rückmeldung eine StatusSMS. Mehr wäre für mich nicht nötig. Das geht dann auch one Server.
Hauptauto: Hyundai Ioniq Österreichischer Style
Zweitauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Reserviert: Sono Motors Sion

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 25kWp mit Speicher

Re: OVMS für den ioniq

hachi
  • Beiträge: 956
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Kelomat hat geschrieben:
hachi hat geschrieben: Fragt sich -> wieso konnten die Australier das herausfinden?
Nachdem ein Hyundai Logo an dem ODB Stecker dran ist denke ich mal es ist von Hyundai selbst....

Ich hätte auch gerne die Möglichkeit die Klimaanlage/Heizung einzuschalten bzw. den Ladestand abzufragen. Von mir aus auch gerne per SMS. Ich sende eine Anfrage und zurück kommt der Ladezustand (Reichweite) und ob die Kilma Ein/Aus ist. Ich sende Klima Ein und bekomme als rückmeldung eine StatusSMS. Mehr wäre für mich nicht nötig. Das geht dann auch one Server.
Jap, wurde ja von Hyundai Australien selber entwickelt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag