OBD Diagnose mit Torque

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: OBD Diagnose mit Torque

LtSpock
read
@akikomii
Danke für en PID. Haste mal verglichen wie groß die Differenz zwischen dem PID und der von der Ladesäule angzeigten KWh ist?
Theoretisch müsste man ja die Ladeverluste im BMS als Differenz sehen können.
Anzeige

Re: OBD Diagnose mit Torque

USER_AVATAR
  • akikomii
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Di 1. Aug 2017, 14:55
  • Wohnort: GG
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
LtSpock hat geschrieben:Danke für en PID.
Bitte nicht falsch verstehen, das ist keine "neue" PID. Das ist einfach die Akku Netto Kapazität multipliziert mit SoC Display (PID 2105:af/2).
Ob man darauf neue Erkenntnisse ziehen kann? Ich weiß es nicht.
Ioniq Premium bestellt 12.06.2017 | Unverbindlicher Termin 13.12.2017 | -> Prognose 31.12.2017 | Abgeholt am 12.01.2018 | Verkauft 19.11.2021

Re: OBD Diagnose mit Torque

almrausch
  • Beiträge: 2515
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 213 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
Da der SoC nicht linear verläuft, bringt der Wert m.E. nichts. Wäre CEC nicht besser geeignet?
IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0008xx / SW:220713)

Re: OBD Diagnose mit Torque

USER_AVATAR
  • straylight
  • Beiträge: 269
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Hat sich bedankt: 140 Mal
  • Danke erhalten: 54 Mal
read
Wie erstellt man eigentlich einen Alarm für den Abbruch des Ladens? Es gibt einen PID "Charge" mit dem Wert "0" oder "1". Als Alarm selbst ist der aber eher unbrauchbar. Ich benötige einen für den Wechsel von "1" auf "0". Oder muss man da ein Log schreiben und das mit Tasker auslesen?
Hyundai IONIQ Style

Re: OBD Diagnose mit Torque

USER_AVATAR
  • akikomii
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Di 1. Aug 2017, 14:55
  • Wohnort: GG
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
almrausch hat geschrieben:Da der SoC nicht linear verläuft, bringt der Wert m.E. nichts. Wäre CEC nicht besser geeignet?
Wenn der SoC aber den tatsächlichen aktuellen Akkuladezutand anzeigt (%) dann wird es nur in kWh umgerechnet. Der "SoC-Verlauf" sollte ja analog deiner Fahrweise sein. Sollte doch passen. Ich wüsste nicht wie ich den CEC hier nutzen kann :?
Ioniq Premium bestellt 12.06.2017 | Unverbindlicher Termin 13.12.2017 | -> Prognose 31.12.2017 | Abgeholt am 12.01.2018 | Verkauft 19.11.2021

Re: OBD Diagnose mit Torque

almrausch
  • Beiträge: 2515
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 213 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
Der SoC entspricht ja gerade nicht einem bestimmten kWh Wert. Wenn du von 30% auf 50% lädst, ist das eine andere Menge an kWh als von 60% auf 80% (nur mal als beliebiges Beispiel).

Wenn du hingegen den CEC Wert zu Beginn der Ladung vom Wert zum Ende der Ladung abziehst, hast du die in den Akku geladenen kWh.

Vielleicht reden wir aber auch völlig aneinander vorbei.
IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0008xx / SW:220713)

Re: OBD Diagnose mit Torque

ITStromer
  • Beiträge: 366
  • Registriert: Fr 10. Mär 2017, 21:58
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
almrausch hat geschrieben:Der SoC entspricht ja gerade nicht einem bestimmten kWh Wert.
...
Vielleicht reden wir aber auch völlig aneinander vorbei.
Der State of Charge (SoC) ist ein Kennwert für den Ladezustand von Akkus. Der SoC-Wert kennzeichnet die noch verfügbare Kapazität eines Akkus im Verhältnis zum Nominalwert.

Damit ist der SoC äquivalent zur Kapazität.
Die Berechnung ist jedoch kompliziert, da die Entladekennlinie vom Akku nicht linear ist. Zudem bestimmen Zellunterschiede und damit die Zellspannungen den SoC auch. Der niedrigste Spannungswert legt damit meist auch den unteren SoC-Zustand fest.

Lässt Du dich eventuell vom Eindruck der Ladezeiten täuschen weil mit zunehmendem Ladestand der Akku unwilliger wird Ladung aufzunehmen?
Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White bestellt: 15.2.17 produziert: 14.09.17 verschifft: 15.9.17 Ankunft beim Händler: 10.11.17 16.8. 22.6. 15.5. rumstromern seit: 16.11.17

Re: OBD Diagnose mit Torque

almrausch
  • Beiträge: 2515
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 213 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
ITStromer hat geschrieben:Lässt Du dich eventuell vom Eindruck der Ladezeiten täuschen weil mit zunehmendem Ladestand der Akku unwilliger wird Ladung aufzunehmen?
Es geht mir nicht um die Ladezeiten. Ich habe aber letztes Frühjahr festgestellt, dass ich für den gleichen Zuwachs beim SoC recht unterschiedliche Werte bei den dafür erforderlichen kWh hatte. Nachdem ich Torque installiert hatte, habe ich mir während des Ladens die Werte für SoC (Torque zeigt den Wert in 0,5% Schritten an) und CEC notiert. Und dabei ist mir aufgefallen, dass die Mengen an kWh eben nicht linear zur SoC Differenz steigen.
ITStromer hat geschrieben:Der SoC-Wert kennzeichnet die noch verfügbare Kapazität eines Akkus im Verhältnis zum Nominalwert.
So sollte es sein, ist es aber nicht.

Man kann das auch gut daran erkennen, dass der SoC in verschiedenen Bereichen bei gleicher Leistungsabgabe unterschiedlich stark abnimmt. Wie auch immer das BMS das ermittelt - der SoC ist nur näherungsweise als Wert für die verfügbaren kWh zu gebrauchen. Abweichungen von ca. 5% kommen vor.
IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0008xx / SW:220713)

Re: OBD Diagnose mit Torque

ITStromer
  • Beiträge: 366
  • Registriert: Fr 10. Mär 2017, 21:58
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Der CEC und CED ist aber auch nicht genau und sollte nicht als Maßstab genommen werden. Strom- und Spannungsmessung und das als Integral über dir Zeit lässt einiges an Abweichungen zu. Messfehler, Toleranzen und Messtakt entscheidet da maßgeblich mit. Und etwas ist in die Rechnung noch gar nicht eingegangen: Die (aktuellen) Zelltemperaturen und Wandlerverluste. Was das BMS in seine Abschätzung einfließen lässt, wissen wir leider alle nicht.
Denn offenbar gibt es dafür neben dem SoC Display noch den Kennwert SoC BMS. Der pendelt interessanterweise mal über oder auch deutlich unter dem angezeigten SoC.
Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White bestellt: 15.2.17 produziert: 14.09.17 verschifft: 15.9.17 Ankunft beim Händler: 10.11.17 16.8. 22.6. 15.5. rumstromern seit: 16.11.17

Re: OBD Diagnose mit Torque

almrausch
  • Beiträge: 2515
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 213 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
ITStromer hat geschrieben:Der CEC und CED ist aber auch nicht genau und sollte nicht als Maßstab genommen werden. Strom- und Spannungsmessung und das als Integral über dir Zeit lässt einiges an Abweichungen zu. Messfehler, Toleranzen und Messtakt entscheidet da maßgeblich mit. Und etwas ist in die Rechnung noch gar nicht eingegangen: Die (aktuellen) Zelltemperaturen und Wandlerverluste. Was das BMS in seine Abschätzung einfließen lässt, wissen wir leider alle nicht.
Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht, dass der am Ladepunkt gemessene Verbrauch (und auch der ist natürlich alles andere als exakt) besser (d.h. linear) mit dem CEC Wert übereinstimmt als mit dem SoC.
ITStromer hat geschrieben:Denn offenbar gibt es dafür neben dem SoC Display noch den Kennwert SoC BMS. Der pendelt interessanterweise mal über oder auch deutlich unter dem angezeigten SoC.
Ich lasse mir neben dem SoC Display auch immer den SoC BMS anzeigen. Soweit ich es mitbekommen habe und das entspricht auch meinen Erfahrungen, bezieht sich der SoC BMS auf die Bruttokapazität. Bei 100% SoC Display ist der Akku eben noch nicht ganz voll und bei 0% auch nicht ganz leer. Aber auch der verläuft nicht linear zur Kapazität in kWh (wohl aber linear zum SoC Display).
IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0008xx / SW:220713)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag