Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

USER_AVATAR
  • d.m.
  • Beiträge: 414
  • Registriert: So 4. Feb 2018, 09:32
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
Dave hat aber versprochen, sich trotzdem noch zu kümmern - meine Hoffnung diesbezüglich habe ich noch nicht aufgegeben.
Ioniq seit 24.03.2018
Anzeige

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

hachi
  • Beiträge: 956
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Ich frage mich eher woran es liegt das die meisten E-Autos generell keine Anhänger ziehen dürfen.
Rahmen nicht dafür gemacht? Wird der Motor zu warm?
Telsa 3 darf Anhänger ziehen, aber nur bis ca 900kg.

von Dave wird da nicht mehr viel zu erwarten sein denke ich, schade.

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

USER_AVATAR
read
Tja, kein "alteingesessener" Autobauer will derzeit mehr E-Autos verkaufen, als es zur Erreichung der Flottenvorgaben /Verhinderung von Strafzahlungen nötig ist. Warum also sollte man eine zusätzliche AHK genehmigen? Um die Nachfrage zu erhöhen / die Wartefristen weiter zu verlängern?
Tesla will /muss E-Autos verkaufen - also gibt es eine AHK. Technisch eignet sich ein E-Auto sogar besser für den Hängerbetrieb (bspw. keine Kupplung, volles Drehmoment).

Auch VW hält es nicht anders. Nur muss man bei Millionen-Verbrennern halt auch hunderttausende E-Autos bauen. Da lohnt sich dann der MEB und man hat schon mal den Fuß in der günstigen Massenfertigung.
Denn irgendwann werden die Compliance-Cars nicht mehr reichen.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

mack3457
read
Soviel ich mitbekommen hatte, geht es aktuell darum, eine allgemeine Zulassung für den Anhängerbetrieb zu erreichen. Das wird aber nicht direkt von Dave betrieben. Es ist eine externe Firma damit beauftragt worden.

Alle Infos ohne Gewähr. Deshalb fragt ihn lieber direkt.

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

ello
  • Beiträge: 944
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 11:42
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 118 Mal
read
Er hat angeblich jede Menge Testfahrten absolviert, die beweisen sollen, dass das Ziehen eines Anhängers dem Fahrzeug keinen Schaden zufügt. Ich vermute es geht mehr um den Antrieb und den Akku als um die Karosserie.

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

USER_AVATAR
  • MitmRadldo
  • Beiträge: 257
  • Registriert: Do 26. Okt 2017, 08:43
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
Mit zwei Rädern hinten drauf hat man, wenn man auf der AB mit 120 km/h bis 130 km/h mitschwimmt, ganz schnell Verbräuche um 20 kWh/100km. Die Batterie hat da keine Chance zwischen den Ladestopps, wirklich abzukühlen, insbesondere bei HPC, wenn man zügig unterwegs sein will. Wenn man Zeit hat, geht's. Da betrachte ich den hier hundertfach erwähnten Kleinanhänger mit Grünschnitt innerorts als harmlos. Ein T@B 320 über Langstrecke im Urlaub könnte schon eng werden. Da ist leider die Batterie zu klein geraten.
#ecannonball 2018 - HH => M - Team 16 - Alex & Chris im IONIQ

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

hachi
  • Beiträge: 956
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
MitmRadldo hat geschrieben: Mit zwei Rädern hinten drauf hat man, wenn man auf der AB mit 120 km/h bis 130 km/h mitschwimmt, ganz schnell Verbräuche um 20 kWh/100km. Die Batterie hat da keine Chance zwischen den Ladestopps, wirklich abzukühlen, insbesondere bei HPC, wenn man zügig unterwegs sein will. Wenn man Zeit hat, geht's. Da betrachte ich den hier hundertfach erwähnten Kleinanhänger mit Grünschnitt innerorts als harmlos. Ein T@B 320 über Langstrecke im Urlaub könnte schon eng werden. Da ist leider die Batterie zu klein geraten.
jetzt mal ehrlich, wer hat wirklich vor mit dem Ioniq einen fetten Wohnwagen über die Autobahn zu ziehen? Mal davon abgesehen das es mit einem 1400kg - ioniq echt keinen Spaß macht soetwas zu ziehen, 100-120km Reichweite zwischen den den ladestops sind auch eher unlustig. Den meisten wird es wohl darum gehen gelegentlich einen kleineren Anhänger zum Recyclinghof zu ziehen...

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

USER_AVATAR
  • noradtux
  • Beiträge: 1005
  • Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:21
  • Wohnort: Rellingen
  • Hat sich bedankt: 85 Mal
  • Danke erhalten: 217 Mal
read
hachi hat geschrieben: Den meisten wird es wohl darum gehen gelegentlich einen kleineren Anhänger zum Recyclinghof zu ziehen...
Ganz genau. Das wäre so mein Anwendungsfall.
2017 - 2022: Ioniq Electric
2022 - : Kia EV6 GT-Line

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

jo911
  • Beiträge: 1508
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
  • Wohnort: München-Nord
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
Wie bei mir. Mein ungebremster Anhänger hat leer 140kg. Wenn ich da 200kg Gartenabfälle aufladen kann bin ich voll zufrieden. Also ab 350kg würden mir reichen. Das darf doch auch ein Smart. Es sollen doch nur die Prüfkosten eingespart werden für Abnahme der Last und evtl. WLTP Angabe. Es hilft nur stetige Nachfrage, erst wenn die Groß genug ist, wird sich was tun.
Zoe EZ 06/2013 bis 09/2020 + Kona64 EZ 09/2020 bis 03/2021
Aktuell: Ioniq28 EZ 08/2017 + Kona64 FL EZ 03/2021

Re: Anhängerkupplung bei Hyundai IONIQ ?

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 4179
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: Landkreis Peine
  • Hat sich bedankt: 503 Mal
  • Danke erhalten: 1473 Mal
read
Wäre auch sofort dabei.
seit 06/20 Renault ZOE ZE50 Intens (Blueberry Violett, EZ 06/20)
seit 07/21 Hyundai IONIQ 5 P45 (Atlas White / Full Black / VIN ..06xx, EZ 07/21)
seit 08/23 smart fortwo EQ Cabrio (Black/Black "Brabus Style", EZ 08/19)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag