Hyundai Ioniq bestellt

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 789
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 144 Mal
  • Danke erhalten: 174 Mal
read
Ich kann´s ja kaum noch fassen, was HYUNDAI Deutschland da abzieht. Schon alleine um solches Gebaren (um es mal freundlich auszudrücken) nicht zu tolerieren könnten einem komische Gedanken kommen. Aber leider ist das Auto zu gut und man „erträgt“ eben solche „Frechheiten“.
Wo sind wir den eigentlich ? Wird der IONIQ von irgendeinem VEB gebaut. So scheint es langsam. „Informationsverbote“ erinnert mich auch an gewisse Institutionen, die es gottlob seit fast 3 Jahrzenten in diesem Land nicht mehr gibt. Mir fehlen die Worte. Schei… Informationspolitik und jetzt „Maulkorb“.
Ich will mich hier mal „outen“ als einer Derjenigen, die bei einem Händler bestellt haben, der evtl. später als Herr Sangl auf den „Zug“ E-Mobilität aufgesprungen ist. Ich kann nicht verstehen, warum jetzt auf diese Händler so eingedroschen wird („verpennt“ - „Neidhammel“ „tauchen unter“ „wenn sie sich nur genauso engagieren würden“), nur weil sie ein paar Monate später „reagiert“ haben und jetzt m.E. völlig zu Recht nachfragen, wo denn ihre bestellten Fahrzeuge bleiben (aber das nervt halt). Der Sangl war der Mutigste, hat die Gunst der Stunde genutzt – mein Respekt für das eingegangene Risiko. Ich finde es auch gut, wie der sich für die „Sache“ einsetzt, ja regelrecht lebt. Deswegen ist er aber für mich nicht der „Papst“ den ich jetzt huldige. Es gibt inzwischen auch Andere, die es kapiert haben. Auch wenn die vielleicht „nur“ 10 oder 20 IONIQ Electric geordert haben – na und. M.E. bringt es auch nix, wenn es lediglich einen Händler in der Republik gibt, der wie ein Magnet alle Aktivitäten auf sich vereint. Warum werden denn nicht mehr IONIQ Electric bestellt ? Ganz einfach – weil sie nicht geliefert werden können – oder nur mit unzumutbaren Lieferzeiten. Ist doch naiv zu glauben, dass man mit mehr Bestellungen HYUNDAI „nötigen“ könnte mehr zu produzieren. Die Verteilung läuft nach dem Prinzip „Gießkanne“ – und es „tröpfelt“ eben nur.
Ich hab im Frühsommer 2017 angefangen aktiv (telefonisch) Liefermöglichkeiten /-zeiten für den IONIQ Electric abzufragen. Ich hab dann beim Autohaus Sing die Auskunft erhalten, das sie Fahrzeuge als „Kundenbestellungen“ vorbestellt haben und ich deswegen nicht 12 Monate warten muss, sondern eine Auslieferung Januar 2018 – evtl. Dezember 2017 höchstwahrscheinlich ist (Garantie dafür gibt keiner – nirgendwo). Nennt mich blöd, aber ich hab´s geglaubt – glaub´s immer noch – auch wenn Herr Sangl oft anderes verlautbart. Angebot war für mich als Paket stimmig – also dort bestellt. Zum Sangl hatte ich keinen Kontakt, weil - der stand auf meiner Telefonliste nach dem Sing (von Nord nach Süd) – war also kein bewusstes „Umgehen“. Bei uns in der Region war „weißes“ Gebiet in Punkto E-Mobilität auch bei den Händlern (die „schlafen“ wirklich noch).
So und jetzt oute ich mich ein 2. Mal. Ich war tatsächlich so „unverschämt“ und hab „meinen“ Verkäufer beim Sing angemailt und nachgefragt, ob denn die äußerst positiven Nachrichten von Herrn Sangl hoffen lassen dürfen, dass sich der „Status“ meines bestellten IONIQ evtl. „positiv“ verändert hat. Jaja – ich weiß – wie kann man nur …. Andere warten schon so lange….. usw., usw. War ja nur mal eine kurze Nachfrage, die damit beantwortet wurde, dass Herr Sangl schon 2016 große Kontingente bestellt hat, die eben jetzt ausgeliefert würden. Over and out. Keine Ahnung, ob z.B. „mein“ Autohaus eine Nachfrage an HYUNDAI Deutschland gesendet hat – und wenn schon. Man wird ja wohl noch mal nachfragen dürfen, wie es sein kann, dass ein Händler 62 Fahrzeuge in 2 Monaten amtlich angekündigt bekommt (wo doch sonst fast nix anrollt) und wo denn die seit 6-8 Monaten bestellten „eigenen“ Fahrzeuge bleiben ! Reaktion „Maulkorb“ ist ja wohl mehr als unprofessionell !
Meiner Meinung nach liegt der Fehler (von Schuld rede ich mal nicht) weder bei Sangl (wegen seiner offenen Informationen), noch bei anderen Händlern (die ein wenig später gecheckt haben, dass der IONIQ ein „Renner“ wird), und auch nicht bei Käufern die nicht beim Sangl bestellt haben (und jetzt nachfragen). Der Fehler liegt einzig bei HYUNDAI und deren unerträglich schlechter Informationspolitik, die jetzt in einem Maulkorb für Herrn Sangl gipfelte.

Sorry für diesen geistigen „Erguss“ aber mir wurde es langsam ein wenig „eng am Hals“
Michael

P.S.
Ich habe mich sehr ehrlich für alle Diejenigen gefreut, die in den letzten Tagen / Stunden positive Nachrichten bezüglich "ihres" IONIQ erhalten haben (von welchem Autohaus auch immer). Neid kenne ich in der Sache nicht - ich freue mich wie ein kleines Kind, wenn ich einem IONIQ Electric auf der Straße begegne (leider erst 3x). Ich schaue ständig nach neuen Videos, Berichten usw. . HYUNDAI ist ech besch.... den Hype nicht viel besser zu "vermarkten" und die Leute bei Laune zu halten. Das wird sich m.E. noch rächen, wenn es Alternativen gibt.
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi
Anzeige

Re: Hyundai Ioniq bestellt

holwes
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Di 1. Aug 2017, 10:31
read
Dem kann ich nix mehr hinzufügen. Full ACK!
Ioniq Style, Phantom Black, Schiebedach, bestellt am 26.04.2017. Vorgängerfahrzeug: VW Golf Sportsvan 2.0 TDI Bj. 2014

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
  • IO43
  • Beiträge: 4213
  • Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
  • Wohnort: Nienburg / Weser
  • Hat sich bedankt: 408 Mal
  • Danke erhalten: 803 Mal
read
Ioniq hat geschrieben:Ich habe gerade von Hyundai Deutschland die Anweisung bekommen keine Zahlen über Fahrzeuglieferungen mehr öffentlich zu machen. Andere Händler haben sich beschwert...
Früher gab es mal in Foren so einen netten Smilie, der sich immer an die Stirn getippt hat...

Re: Hyundai Ioniq bestellt

geko
  • Beiträge: 2576
  • Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
  • Wohnort: München
  • Danke erhalten: 63 Mal
read
Unglaublich.

Ich würde erwarten, dass Hyundai alle seine Vertragshändler ermahnt, endlich das Thema E ernst zu nehmen und sich insbesondere auch um die Vermarktung im digitalen Zeitalter zu kümmern. Es ist nicht mehr damit getan, bei Volksfesten dämliche Luftballons und Flyer zu verteilen oder zu vermeintlichen "Tagen der offenen Tür" einzuladen. Die digitale Bildung von deutschen Autohäuser, nicht nur der Marke Hyundai, ist unter aller Sau. Wo bleiben denn die zig YouTube Videos anderer Händler zum Ioniq? Wo bleibt die intensive, ehrliche Betreuung des Ioniq-Forums hier bei GoingElectric? Wo bleibt denn das Versenden von guten Angeboten per E-Mail binnen weniger Stunden? Pustekuchen.

Statt dass also Hyundai Deutschland das Autohaus Sangl als verpflichtendes "role model" präsentiert, gibt es einen Maulkorb. Vergessen wir eins nicht: Auch bei Hyundai Deutschland arbeiten analoge, in Deutschland zum digitalen Analphabeten erzogene Menschen. Es kann ja nichts anderes rauskommen als der Maulkorb.

Hyundai Südkorea, bitte übernehmen Sie. Es gibt ein Problem im Entwicklungsland Deutschland.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: Hyundai Ioniq bestellt

holwes
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Di 1. Aug 2017, 10:31
read
geko hat geschrieben:Unglaublich.

Ich würde erwarten, dass Hyundai alle seine Vertragshändler ermahnt, endlich das Thema E ernst zu nehmen und sich insbesondere auch um die Vermarktung im digitalen Zeitalter zu kümmern.
Dazu müsste aber der Wille seitens des Hersteller da sein. Ich habe das Gefühl, dass Elektrofahrzeuge momentan nur in das Portfolio aufgenommen werden, um die CO2-Statistik für die gesamte Flotte auf dem Blatt Papier zu drücken. Die Herstellungsprozesse und die Supply-Chain für die Verbrenner sind so optimiert und aufeinander abgestimmt, dass es für die Hersteller einer großen finanziellen und organisatorischen Kraftanstrengung bedarf. Von den wenigen Akku-Zulieferern mal abgesehen (sind ja auch schwer im Preis zu drücken :roll: ). Daher sind Manufakturen, die auf der grünen Wiese gestartet sind, auch so erfolgreich, weil sie mit Legacy-Prozessen nix zu tun haben.
Ioniq Style, Phantom Black, Schiebedach, bestellt am 26.04.2017. Vorgängerfahrzeug: VW Golf Sportsvan 2.0 TDI Bj. 2014

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
read
geko hat geschrieben:Es gibt ein Problem im Entwicklungsland Deutschland.
Wenn man sich eine Kanzlerdarstellerin von vorgestern leistet, kann man nicht erwarten, bei der Digitalisierung vorne zu sein - so einfach ist das...

Man hat die gleichen Fehler wieder gemacht, wie in den 80er Jahren. Dort hat Minister Schwarz-Schilling als Postminister Glasfaser als TV-Kabel abgelehnt (Quelle: Der Spiegel, Das Kabeldebakel 36/1984), da er bis kurz vor seiner Vereidigung und nachfolgend seine Frau ein Kupferkabelwerk ihr Eigentum nannten. Hätte man damals schon auf Glasfaser gesetzt, dann wäre die Aufgabe schnelles Internet für alle mit Sicherheit schon abgeschlossen. Aus der Geschichte hat man nichts gelernt und motzt stattdessen wieder Kupferkabel, nur diesmal für das Internet auf. Als hätte man die vergangenen 35 Jahre schon wieder vergessen.

Genauso läuft es auch mit der E-Mobilität. So lange es noch Öl gibt ...
Ioniq weiss Premium am 4.1.2017 bestellt, Liefertermin wahrscheinlich noch 2017
ansonsten noch 3x leaf, 2x ZOE, 2x T, 800m² PV aufm Dach jetzt mit 1.600Ah "Staplerspeicher"

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
  • Ioniq
  • Beiträge: 1441
  • Registriert: Sa 5. Mär 2016, 17:21
  • Wohnort: Landsberg am Lech
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 893 Mal
read
Eine gute Nachricht habe ich aber doch für alle die auf ihren (wo auch immer ) bestellten IONIQ warten:
Ich vermute mal daß Hyundai für die Flotten CO2-Werte in der EU noch Fahrzeuge braucht um keine Strafzahlungen leisten zu müssen. Daher werden jetzt offensichtlich viel mehr als sonst IONIQ von Korea nach Deutschland/Europa geliefert.
Zumindest bis Dezember bin ich ziemlich optimistisch daß noch einige kommen.
Elektro! Was sonst?

Re: Hyundai Ioniq bestellt

ClarkKent
  • Beiträge: 572
  • Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Der Verdacht erhärtet sich immer mehr, dass es das stärkere Engagement für die Elektromobilität ausschließlich wegen der immer strengeren Abgasnormen gibt. Irgendwie schon sehr traurig und ernüchternd...

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
read
@Ioniq na das klingt doch mal optimistisch :applaus:

Immer wieder schön positive Nachrichten von der Zentrale ;) zu bekommen
Hyundai IONIQ Electric Style / bestellt Juni 2017 Ankunft 23. Mai 2018 :) Abholung 25. Mai 2018 / Hensel Nr.01 :mrgreen: jetzt wird gestromert

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
read
Ich denke, wir sind Teil der großen Chance zur nachhaltigen, positiven Veränderungen der Umweltpolitik die derzeit läuft! Schauen wir nicht mehr auf Mächte, die aus wirtschaftlichen Gründen diese Welt und das kostbare Leben hier auf der Erde dafür riskieren... Sind wir bereit nach vorne zu schauen und froh darüber, dass wir bereits Teil sind für die neue, schöne Welt, in der jeder von euch heute schon seinen Beitrag mit emissionsloser Mobilität dazu leistet... die noch dazu Spaß macht :-) !!! Um beim Thema zu bleiben : Hyundai Ioniq bestellt: manche Dinge sind es einfach Wert, sie zu bestellen, darauf zu warten und auf dem Weg bis zur Erfüllung es einfach nur zu genießen... denn Gedanken an die Zeit, in der man im Ioniq sitzen wird und es einfach nur genießt, emissionslos und entspannt mit diesem tollen Auto zu fahren! Right;-) ...!
Danke, Herrn Sangl und auch sonstigen Pioneeren, seien es Händler, Produzenten, Kunden oder Befürworter, die zum Wohl des Ganzen sich einsetzen und nicht nur aus Eigeninteresse! Wir werden schlussendlich ALLE davon profitieren...!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag