Hyundai Ioniq bestellt

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
  • rca1234
  • Beiträge: 281
  • Registriert: Mo 30. Jan 2017, 11:34
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
hghildeb hat geschrieben: - Die Schulungen kosten das Autohaus Zeit und Geld. Solange nicht in Aussicht steht, dass das über Umsatz wieder reinkommt, würde ich als Unternehmer da auch knausern.
Oh da sage ich als Kunde: ob die Kohle wieder reinkommt mußt Du, lieber Anbieter, Dir gefälligst überlegen, bevor Du Dein Produkt auf den Markt bringst. Und wenn es denn da ist mußt Du es auch verkaufen was das Zeug hält!

Negativbeispiel für mich: Opel mit dem Ampera e.

Ehrlich gesagt erlebe ich heutzutage kaum Händler, die für Ihr Produkt brennen und die es auch verstehen und verkaufen wollen.
Viele Händler kriegen ihre Kohle auch so, egal was sie verkaufen. Und egal wie freundlich sie sind. Und egal wie sie sich für die Produkte interessieren.

Der erste Hyundai-Händler bei dem ich war im Januar zwecks IONIQ hat mir die Ohren vollgeheult, wie schwer es die armen Händler haben und das ja niemand Elektro will. Meine Antwort "aber ich will doch" hat ihn nicht interessiert, er wiederholte es immer wieder. Ahnung hatte er auch keine. Irgendwann war er total frustriert als er merkte, daß ich auch schon gegoogelt hatte :twisted: Als ich ihn fragte wieso er nicht kündigt wenn da alles so übel ist, da hat er kurz aufgehört mit jammern.
Bei diesem Menschen habe ich nicht gekauft.

Positives Beispiel für mich derzeit: eine der drei Elektrounternehmen, bei denen ich wegen einer Wallbox angefragt habe. Der eine fährt nen Tesla, hat ne Steuerelektronik für PV zu Wallbox entwickelt, bietet ne Wallbox von nem befreundeten Unternehmen aus Deutschland an, kennt im Detail und brennt für die Produkte die er verkauft und liefert auch die Elektrikerleistung (anderes befreundetes Unternehmen). Und er hakt nach ner Weile nach ob noch was unklar ist, er noch was erklären kann, was noch nicht passt... ich denke der wirds.

Sorry für auch /OT sein, aber das Thema bringt mich immer zum glühen.

::: Kia eNiro (07/2020-aktuell)
::: Ampera e - Electric Blue (01/2020-07/2020)
::: IONIQ Elektro Premium - Polar White - Schiebedach (08/2017-05/2020)
::: Mein Gezwitscher zu e-Mobilität hier: http://www.twitter.com/rca_k
Anzeige

Re: Hyundai Ioniq bestellt

Jm Plugin
  • Beiträge: 202
  • Registriert: Sa 18. Feb 2017, 23:35
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
98 Prozent meiner Bekannten würden aktuell kein Elektro Auto kaufen. Wenn ich das jetzt auf einen Händler ummünze der 300 Autos im Jahr verkauft. Hat er ein Potential von 6Stück. Auch ich als Unternehmer würde meine Investitionen auf die anderen 294 Stück fokussieren. Alles andere wäre Betriebswirtschaftlich ein Suizid. Viel mehr Stückzahlen bei der aktuellen Liefersituation können die Händler nicht machen im Schnitt. Sangl ist im Moment ein Nischenanbieter der sich voll darauf fokussiert und dazu neue Vertiebsmethoden nutzt um die Freaks zu bedienen. Hätte Deutschland mehrere solche, hätte er nicht diese Stückzahlen ( die ihn offensichtlich mittlerweile auch schon an seine Kapazitätsgrenze bringen). Zudem hätte man 50 Jahre lange Lieferzeiten. Also verstehe vorallem kleine Händler, die erst auf den Zug aufspringen wenn er rollt.

Re: Hyundai Ioniq bestellt

Riedmuehle
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Fr 13. Mär 2015, 17:52
  • Wohnort: AT-3822 Karlstein
  • Website
read
hghildeb hat geschrieben:
An diesem Punkt sollte wirklich mehr getan werden. Aber da gibts zwei Probleme:
- Die Schulungen kosten das Autohaus Zeit und Geld. Solange nicht in Aussicht steht, dass das über Umsatz wieder reinkommt, würde ich als Unternehmer da auch knausern.
- Der Umsatz wiederum ist hier nicht unbedingt leicht zu machen, solange
a) die Produktion immer weiter hinterherhinkt, schon dadurch dadurch potentielle Kunden abgeschreckt werden und obendrein nichtmal Vorführwagen verfügbar sind
b) sich der Umsatz bundesweit auf gefühlt zwei Händler konzentriert

Wer sowieso nichts verkaufen kann wird auch keine Anstrengungen dafür unternehmen - und wer sich nicht anstrengt wird auch nichts verkaufen. Irgendwo beißt sich da die Katze in den Schwanz. Aus genau diesem Grund habe ich bewusst nach dem "buy local" Prinzip gehandelt und nicht bei Jürgen unterschrieben - er wird es mir verzeihen können.
Mein subjektiver Eindruck deckt sich mit diesen Statements. Abschreckung durch uninteressante Lieferzeit: ein Geschäftspartner hat von der Lieferzeit gehört und gleich gesagt "Danke da verzicht ich drauf und kauf inzwischen was anderes". Zufällig hat er in FB auf ein Posting von einem Ioniq Abholer geantwortet, das der ZOE im August geliefert wird.

Warten: warten auf Produktion, warten auf Verschiffung, warten auf Transit, warten auf Disposition in Bremerhafen, warten auf Lokaltransport. Und wenn dann was kaputt geht muß man wieder ewig warten bis der Fehler professionell bearbeitet wird wie man in einem Thread lesen kann.....klingt nicht so verlockend für Interessenten (abgesehen von der wohl mangelhaften und uninteressierten Kommunikation des Herstellers)

Lokale Händler: auch hier in der Gegend gibts einen Händler der so einen Vorführer hat. Nur war der Erfolg bescheiden, die Leute wollen nur Runden drehen, am liebsten gleich den ganzen Tag ausborgen und kaufen dann in Deutschland.

Ergebnis: gestern hab ich gesehen, der Händler macht wieder mit richtigen Autos Werbung, mit Probefahrten für normale Hyundai. Weil Elektro kauft kaum einer, bringt nur Arbeit, kostet ein Vorführfahrzeug. Also werden sich die Deutschland Importeure wohl auf ganz wenige interessierte Werkstätten oder auf Service in Deutschland einstellen müssen.

Besser wäre wohl, die Ankaufsförderung nur für im Inland gekaufte Fahrzeuge zu bezahlen. Dann wäre das Interesse nach Landsberg zu fahren bald weg, und man würde den lokalen Verkauf vielleicht etwas ankurbeln und auch so der Sache dienlich sein, das Geld nicht exportiert wird - noch dazu Fördergeld.
Gasthaus Riedmühle, AT-3822 Karlstein - Obergrünbach 60
Führungen durch Wasserkraftwerk, PV Anlage und Elektriztitätsmuseum
https://www.facebook.com/riedmuehle

Re: Hyundai Ioniq bestellt

gekfsns
read
Bei der Preispolitik in Österreich wäre ja jeder Privatkäufer blöd gewesen wenn er dort gekauft hätte.
Ich hatte bei keinem Käufer aus Österreich den Eindruck dass er ansonsten nicht lieber daheim bestellt hätte.
Da können anscheinend nichts die Händler dafür sondern der Importeur

Re: Hyundai Ioniq bestellt

Stadtflucht
  • Beiträge: 118
  • Registriert: Mi 27. Apr 2016, 14:31
read
Erst erzählen mir alle, dass die EU eine tolle Sache ist, aber ich habe meine Zweifel, weil ich eher "lokal" denke.
Dann denke ich mal "global" und nutze auch als Endverbraucher die Möglichkeiten der EU und was passiert? Mir wird vorgehalten, dass ich ein Auto in D und nicht A kaufe.
IONIQ Style "White Hawk" - Bestellt 4.5.2017 - Sangl #263 - Bremerhaven 22.1.2018 - Landsberg 30.1.2018 - Abholung 16.2.2018

Re: Hyundai Ioniq bestellt

gekfsns
read
Kein normaler denkende Mensch macht da einem Vorwürfe.

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
  • Ioniq
  • Beiträge: 1329
  • Registriert: Sa 5. Mär 2016, 17:21
  • Wohnort: Landsberg am Lech
  • Danke erhalten: 509 Mal
read
Ein paar Zahlen zum Thema lokal (D - A) kaufen:
in den letzten Jahren wurden pro Jahr jeweils mehr als 3,000 Hyundai von Österreich (Händlern aus Österreich) nach Deutschland verkauft. Da sind die 40 IONIQ die in 2017 von Deutschland nach Österreich gehen eine etwas andere Größenordnung ;)
Elektro! Was sonst?

Re: Hyundai Ioniq bestellt

ElektroAutoPionier
  • Beiträge: 1474
  • Registriert: Mi 19. Mär 2014, 20:07
  • Wohnort: Nieheim
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Nach den vielen OFFTOPIC Beiträgen, wie sieht es denn aktuell mit den Auslieferungen bei IONIQ aus?
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F bis 03/2020
TESLA Model S75D mit Pano, AP2, 17kW-Lader, EZ 06/2018, gek. 09/2018
VW eUP seit 04/2020
Seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 150 000 km rein elektrisch gefahren.

Re: Hyundai Ioniq bestellt

fritzles
  • Beiträge: 24
  • Registriert: Mo 16. Jun 2014, 18:19
read
ElektroAutoPionier hat geschrieben:Nach den vielen OFFTOPIC Beiträgen, wie sieht es denn aktuell mit den Auslieferungen bei IONIQ aus?
Auch wir warten, warten und warten auf irgendeine Nachricht von Hyundai - oder dem Händler.
Man wird von allen im Regen stehen gelassen. Es wird unser erster und vermutlich aber
auch der letzte Hyundai sein. Kundenservice sieht anders aus!!

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
  • rca1234
  • Beiträge: 281
  • Registriert: Mo 30. Jan 2017, 11:34
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
ElektroAutoPionier hat geschrieben:Nach den vielen OFFTOPIC Beiträgen, wie sieht es denn aktuell mit den Auslieferungen bei IONIQ aus?
Ich hab mit meinem Händler vereinbart, daß wir einmal die Woche sprechen. Das mach ich immer so freitags. Hoffe morgen neues zu wissen.
Wobei ich befürchte, daß einfach wieder alle Termine weitergelaufen sind. Für mich wirkt es als schiebt das System die Termine wohl einfach weiter wenn sie rot sind, jeden Tag um einen Tag.
Ist natürlich pfiffig: irgendwann wird produziert und dann ists sogar der geplante Termin *lame*

::: Kia eNiro (07/2020-aktuell)
::: Ampera e - Electric Blue (01/2020-07/2020)
::: IONIQ Elektro Premium - Polar White - Schiebedach (08/2017-05/2020)
::: Mein Gezwitscher zu e-Mobilität hier: http://www.twitter.com/rca_k
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag