Hyundai Ioniq bestellt

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Hyundai Ioniq bestellt

Rainer Rattla
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Di 7. Feb 2017, 19:25
read
Ich glaube nicht, dass die Bremsen so lange halten. Durch das nicht nutzen rosten die einfach so weg. Ich rechne da eher mit einer Haltbarkeit von max. 3jahren.
Hoffentlich irre ich mich!
Ehemals Sanglnr. 130. Jetzt leider wieder unentschlossen, nachdem ich das Preismodell des Ladenetzes Franken einfach nur sch... finde. :evil:
Anzeige

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
read
Guten Tag,

ist es richtig das vom Ioniq doch kein großer Akku geplant sei?

Re: Hyundai Ioniq bestellt

wogue
  • Beiträge: 670
  • Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Rainer Rattla hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass die Bremsen so lange halten. Durch das nicht nutzen rosten die einfach so weg. Ich rechne da eher mit einer Haltbarkeit von max. 3jahren.
Hoffentlich irre ich mich!
Auch in den Hybriden, die ich seit über 10 Jahren fahre, waren die nach 4-5 Jahren nicht am Ende, und Hybride bremsen auch zum größten Teil im Sinne der Stromgewinnung. Allerdings glaube ich, dass 100.000 km der Zeitpunkt ist, zu dem sie tatsächlich getauscht werden sollten, da sie einfach vergammeln...

Gruß
W.

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
read
Mich erschreckt nach wie vor die Haltung mancher Mitmenschen zur Elektromobilität, was teilweise bei den Kommentaren auf der Facebook Seite von @Ioniq wieder deutlich wird. Das sind die, die immer fordern, fordern, fordern und selber nix leisten :twisted:

Re: Hyundai Ioniq bestellt

Rainer Rattla
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Di 7. Feb 2017, 19:25
read
Alle Menschen sind grundsätzlich eher pessimistisch gegenüber dem Fortschritt eingestellt. Dazu noch eine Propaganda der Wirtschaft und fertig sind die voreingenommen Mitmenschen. :)


Die Zukunft gehört auf jeden Fall dem EAuto aber nicht im Individualverkehr sondern in gemeinschaftlicher Nutzung.
Ehemals Sanglnr. 130. Jetzt leider wieder unentschlossen, nachdem ich das Preismodell des Ladenetzes Franken einfach nur sch... finde. :evil:

Re: Hyundai Ioniq bestellt

Ludego
read
Ja das beste War der Kommentar von dem Herr der immer wieder sagte das auch erneuerbare Energien CO2 produzieren und wo den die Kosten für die Atomkraftwerke in der Rechnung seien.
Ludego - Elektromobilität einfach gemacht
Alles über Elektroautos in der Elektrofibel: https://www.ludego.com/elektroautofibel/
Alle Elektroautos: Zugelassen, vor die Haustür, zum günstigen Preisen: https://www.ludego.com/shop/

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
  • Tom_N
  • Beiträge: 1102
  • Registriert: Fr 13. Jan 2017, 08:58
  • Wohnort: N-
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Rainer Rattla hat geschrieben:...
Die Zukunft gehört auf jeden Fall dem EAuto aber nicht im Individualverkehr sondern in gemeinschaftlicher Nutzung.
Da muss ich leider etwas Widersprechen...die Zukunft gehört der E-Mobilität aber sehr wohl auch im Individualverkehr...meinen IONIQ werde ich mit niemandem teilen :mrgreen:

Ich glaube du meinst, dass die Tendenz künftig auch in Richtung gemeinschaftliche Nutzung geht und nicht mehr jeder der heute ein eigenes Vehikel zu brauchen glaubt künftig noch eines betreiben wird.

Ich meine mal gelesen zu haben, dass im Innerstädtischen Betrieb ein carsharing-Fahrzeug rund 10 Autos ersetzt und das würde unsere Städte wesentlich entlasten.
Wer weiss wie lange es noch dauert...wenn morgens ein Auto autonom zu mir vor die Haustür kommt...mich zur Arbeit fährt und danach den nächsten Kunden abholt...das kann ich mir schon gut vorstellen.
Model 3 LR AWD + AHK seit 21.12.2019
Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver, Sangl #102, ordered 20.01.2017 delivered 21.09.2017
"Wifey's" pre-order: Bild

Re: Hyundai Ioniq bestellt

Rainer Rattla
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Di 7. Feb 2017, 19:25
read
Tom_N hat geschrieben:Da muss ich leider etwas Widersprechen...die Zukunft gehört der E-Mobilität aber sehr wohl auch im Individualverkehr...meinen IONIQ werde ich mit niemandem teilen :mrgreen:
Im Sinn der optimalen Ressourcennutzung ist das nicht tolerabel, aber ich verstehe dich und will es eigentlich auch nicht. Zumindest nicht in den ersten 3 Jahren, danach darf das Auto gerne für mich Geld verdienen. :)
Ehemals Sanglnr. 130. Jetzt leider wieder unentschlossen, nachdem ich das Preismodell des Ladenetzes Franken einfach nur sch... finde. :evil:

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
read
Ich sehe beide Modelle nebeneinander existieren: Individualverkehr, wie wir ihn jetzt kennen auf e-Auto-Basis und mehr oder weniger vollautomatisiert und daneben eine geteilte Infrastruktur, um Kosten und Ressourcen zu schonen.

Was ich eher nicht sehe: Busse und Bahnen werden in der jetzigen Form und im jetzigen Umfang wohl in der Zukunft weniger notwendig sein und nur auf hoch frequentierten und vor allem langen Strecken zum Einsatz kommen. Im Kurzstreckenverkehr sehe ich keinen Markt mehr für dieses Konzept, da hier die automatisierten System in allen Belangen überlegen sein werden.
IONIQ "Bumblebee" 05.04.2017-18.11.2018
Kona "Pummel" 22.11.2018 -17.09.2019
Model 3 "Schneeweißchen" seit 26.09.2019
Zero SR/F (seit 3/21)

Re: Hyundai Ioniq bestellt

USER_AVATAR
read
Ja, in Verbindung mit autonomem Fahren könnte Carsharing bzw. Ridesharing tatsächlich den Schub bekommen, der für flächendeckende Akzeptanz gebraucht wird.
Bisher ist das Problem am Carsharing halt einfach die "letzte Meile". Wenn wie heute bei uns auf dem Land nur alle 5-10km ein Fahrzeug verfügbar ist, ist das für den Nutzer einfach zu unkomfortabel. Deswegen nutzt das auch kaum einer.

Wenn der Wagen aber nun die letzte Meile autonom zurücklegt, sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Dann kann der Wagen da sein, wann und wo ich ihn brauche und nach Gebrauch wieder automatisiert in eine Service-Station zurückkehren, wo sich auch jemand um Reinigung, Akkuladung und anderes kümmern kann.

Am Ende kann ich mir auch durchaus vorstellen, dass im Hintergrund eine Serversoftware die unterschiedlichen Anforderungen verknüpft und auf dieser Basis "ad hoc" sinnvolle, flexible Fahrgemeinschaften zusammenstellt. Dann habe ich nicht nur Autos eingespart, sondern auch Fahrleistung (und damit Kosten und Umweltbelastung) effektiv reduziert.

Das könnte in ein paar Jahren durchaus eine spannende Sache werden.
Zuletzt geändert von hghildeb am Sa 18. Feb 2017, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Skoda Enyaq 80 First Edition
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag