Schon wieder ein Rückruf!

Re: Schon wieder ein Rückruf!

USER_AVATAR
  • aguendel
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 19. Nov 2017, 12:05
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Akku hatte in Summe 392,6V und war laut Anzeige zu 95% des geladen (2 Tage vorher auf 100% geladen und dann 4kW verbraucht vor dem Test)
Anzeige

Re: Schon wieder ein Rückruf!

Kema74
  • Beiträge: 168
  • Registriert: Fr 16. Feb 2018, 16:08
  • Wohnort: Mechernich
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Müsste mit "HV-Batterie-Werkstatt-Test" zusammengelegt werden. Habe meinen Check von gestern auf heute hinter mich gebracht. Laut Auftrag soll die Maßnahme "Batterieladezustand" bis 30.09.2020 durchgeführt sein, mit Zusammenfassenden Batterie-Bericht (inkl. Laden der Batterie) und HPCM2-Prog.
In daneben liegenden Papieren, die mir nicht mitgegeben wurden, stand, dass die Maßnahme erfolgt, um ggf. defekte Zellen zu identifizieren, die zu einem plötzlichen Stillstand des Fahrzeugs ohne Vorwarnung führen können. Als Ergebnis konnte festgehalten werden, ob das Fahrzeug "ohne Befund" ist, oder ob defekte Zellen vorhanden sind. Dann würde, nach Freigabe von Opel, die HV-Batterie getauscht.
Das Fahrzeug wurde mir aber heute ohne Kommentar/Erläuterung/Bericht zurück gegeben. Allerdings waren die alten Verbrauchswerte und "Klimapunkte" weg.
Vielleicht hätte ich bis nächstes Jahr warten sollen. Meine HV-Kapazität beträgt lt. Torque App 58,9kWh, bei Kilometer 40.555.

Re: Schon wieder ein Rückruf!

USER_AVATAR
read
Also ich komme gerade vom Autohaus und hier hat es sich etwas verzögert, da das Auto von mir nur mit 25% SoC abgegeben wurde. So ist das halt, wenn es keine Details zu einem Rückruf gibt, außer denen im Forum. Sie haben das Auto also geladen und an den Tester gehangen. Werkstattmeister sagte dann, das Auto sei auffällig und es müsse ein Softwareupdate mit anschließender Probefahrt durchgeführt werden.

Leider habe ich keine Dokumente erhalten, was nun tatsächlich gemacht wurde. Finde das immer blöd, dass man als Kunde immer so in Dunkeln gelassen wird. Klar, die meisten wollen nur ein Auto das zuverlässig fährt und keine Details dazu, ich hätte die aber schon ganz gern.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Schon wieder ein Rückruf!

USER_AVATAR
read
Also nach mehr als 30 Kilometern stelle ich fest, dass Sie auf jeden Fall etwas an der Software gemacht haben. Das BMS drückt die Schulbank und lernt rechnen. Mal schauen wie es sich die nächsten Tage entwickelt.
Dateianhänge
IMG_20191011_220438304.jpg
BMS lernt neu rechnen nach Softwareupdate.
Reichweitenprognose passt aktuell nicht zum Verbrauch.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Schon wieder ein Rückruf!

USER_AVATAR
  • mdm1266
  • Beiträge: 1543
  • Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:14
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 205 Mal
read
Ja, es wurde bei einigen beim Rückruf ein Softwareupdate gemacht. Dieses Update sollte eigentlich bei vollgeladenem Akku gemacht werden. Wenn nicht, kommt es dazu, dass die Reichweiten nicht mehr korrekt angezeigt werden. Nach ein paar Ladevorgängen sollte die Reichweitenprognose aber wieder korrekt angezeigt werden.
Unsere Familie fährt voll elektrisch:
Opel Ampera-e seit November 2017 über 79'000 km
Opel Corsa-e seit Juni 2020 über 3'600 km
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ampera-e - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag