Seite 1 von 1

Opel-Chef bestätigt: Ampera-e bleibt im Angebot

Verfasst: Fr 10. Aug 2018, 20:55
von mdm1266
In einem Bericht vom 31.07.2018 bestätigt der Opel-Chef Lohscheller, weiter mit dem auf Technik des früheren Mutterunternehmens General Motors basierenden Kompakt-Stromer Ampera-e zu planen:

https://ecomento.de/2018/07/31/opel-che ... m-angebot/

Vielleicht schaffen es nun endlich einmal grössere Kontingente nach Deutschland?

Re: Opel-Chef bestätigt: Ampera-e bleibt im Angebot

Verfasst: Sa 11. Aug 2018, 16:09
von EIon
Wozu?

Nachdem die Fans versorgt sind wird er bei dem aufgerufenen Preis das gleiche Schicksal erleiden wie der erste Ampera.
http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 82316.html

Lohscheller macht auch keinen sonderlich engagierten Eindruck bezüglich E-Mobilität.

Re: Opel-Chef bestätigt: Ampera-e bleibt im Angebot

Verfasst: So 12. Aug 2018, 12:56
von mdm1266
Der alte Ampera war damals der Zeit voraus, speziell in Deutschland. Meiner Meinung nach auch heute noch ein sehr gutes Konzept. In der Schweiz sehe ich immer wieder Ampera oder Volt auf den Strassen. In den USA gibt es ja bereits die zweite Generation vom baugleichen Volt, welcher sich sehr erfolgreich verkauft. Zweitbest verkauftes Plugin-Hybrid Modell nach dem Toyota Prius in den USA. Eine dritte Generation ist geplant.

Aber es stimmt, der Support von Opel Deutschland und den Händlern dort fehlt. Denn wie ist es sonst zu erklären, dass regelmässig Ampera-e nach Norwegen, Niederlanden und in die Schweiz geliefert werden. Hingegen gelangt praktisch nichts nach Deutschland.

Re: Opel-Chef bestätigt: Ampera-e bleibt im Angebot

Verfasst: So 12. Aug 2018, 14:52
von bash_m
Der alte Ampera war und ist immer noch seiner Zeit voraus. Erst gestern damit 80km elektrisch am Stück damit zurück gelegt. Elektrische Reichweite aktuell bei 76km nach dem voll laden.
Das Auto ist aus dem Jahr 2011!
Vergleicht mal mit den aktuellen eTrons/GTEs usw. Lächerlich was aktuell angeboten wird.
Bild

Re: Opel-Chef bestätigt: Ampera-e bleibt im Angebot

Verfasst: So 12. Aug 2018, 18:03
von EIon
Das technische Konzept vom Ampera, ja das war seiner Zeit voraus, gar keine Frage. Nur nützt das beste technische Konzept leider nichts, wenn der Preis nicht stimmt. Für anfangs 45000€ lief nicht viel, später für 38000 auch nicht wirklich.

Und jetzt versucht man 50000€ für den Ampera-E zu verlangen, das ist doch ziemlich eindeutig ein Abwehr-Angebot seitens Opel. Fans zahlen das sicher (und das finde ich nicht schlimm!), aber eben nicht die Masse.

Es hilft leider nicht, nur das bessere technische Konzept zu haben.
OS/2 war Anfang der 90er Windows konzeptionell haushoch überlegen, aber kostete fast das Dreifache. Den Rest kennen wir.

Re: Opel-Chef bestätigt: Ampera-e bleibt im Angebot

Verfasst: Di 28. Aug 2018, 10:14
von LtSpock
Der Tesla 3 wird bei den erwartbaren Preisen auch kein Volkselektroauto werden, egal was man von dem schlichten Konzept halten mag. IMHO hat da der Ampera-e für seinen Preis vom technischen Konzept wesentlich mehr geboten.

@bash_m
+1 :D